Star Trek/Green Lantern: Fremde Welten

von Mike Johnson und Ángel Hernández
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Star Trek/Green Lantern: Fremde Welten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

einz1975s avatar

Ein wirklich gelungenes Crossover, welches regelrecht nach einer Fortsetzung schreit.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Star Trek/Green Lantern: Fremde Welten"

SINESTRO UND KHAN GEGEN KIRK UND DAS GREEN LANTERN CORPS!
Die unendlichen Weiten des Universums werden nicht nur von der Besatzung des Raumschiffs Enterprise erforscht, sondern nun auch von Hal Jordan und anderen Green Lanterns beschützt. Doch die Macht der grünen Energieringe schwindet, und noch immer treibt Sinestro, der Meister der Furcht, sein Unwesen im Kosmos…
Als ein Angriff der Manhunter enthüllt, dass es auch in diesem Universum den Planeten Oa und die Wächter des Universums geben muss, die das Green Lantern Corps begründet haben, beginnt die Suche nach dieser Welt im Zentrum des Universums! Doch eine andere, gewaltige Gefahr bemächtigt sich eines roten Energierings – der Übermensch Khan Noonien Singh, der nichts anderes als die Vernichtung der Sternenflotte im Sinn hat!

Die actiongeladene Fortsetzung von Star Trek/Green Lantern: Der Spektren-Krieg vom bewährten Team Mike Johnson (SUPERGIRL) und Ángel Hernández (EARTH 2 SOCIETY)!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741606953
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Panini
Erscheinungsdatum:08.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    einz1975s avatar
    einz1975vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein wirklich gelungenes Crossover, welches regelrecht nach einer Fortsetzung schreit.
    Star Trek/Green Lantern: Fremde Welten

    Nachdem im ersten Teil der der sogenannte Spektren-Krieg überwunden schien, geht es gleichwohl bunt und heftig weiter. Dieses unglaubliche Crossover bietet eine unmögliche Zusammenkunft zweier wirklich verschiedener Universen. Das Green Lantern Corps wurde hierhergeschickt, um gegen Nekron zu kämpfen. Doch wurden auch alle anderen Ringfarben mit in diese neuen Welten übertragen. Sinestro hat die Macht über die Klingonen übernommen und da auch sein Ring nach und nach die Kraft verliert, muss die Heimatwelt OA gefunden werden. Nur hier gibt es die machtgebende Zentralbatterie, egal welche Farbe der Ring trägt. Doch befinden sich die Ringträger auch in der richtigen Zeit, gibt es OA hier überhaupt?

    Hal Jordan und dem Green Lantern Corps ergeht es nicht anders und doch finden sie bei der Unterstützung der Sternenflotte die ersten Anzeichen, dass auch in dieser Galaxie OA existieren muss. Die Manhunter werden entdeckt und mit ihrer Hilfe ist das Ziel aller Ringe nicht mehr weit. Zu allem kommt auch noch ein alter Erzfeind von Kirk zurück – Khan. Er wird durch einen roten Ringträger befreit und kann sich dessen Ring bemächtigen. Eine Jagd auf der Suche nach dem Heimatplaneten der Ringe entbrennt und das alles in einem finalen Kampf endet, ist wohl unausweichlich. Es dürfte ebenfalls nicht überraschen, dass die Crew der Enterprise hier ein deutlichen Wörtchen mitzureden hat.

    Zum einen haben wir Spock, welcher die Manhunter unter Kontrolle bekommt, Montgomery Scott in Love und Kirk welcher keinen Ring tragen will, aber es gibt eben immer die richtige Zeit und den richtigen Ort. Wer bisher nur den Kopf schüttelt und sich über den Hintergrund der Geschichte wundert, sollte auch gar nicht erst zum Fazit kommen, alle anderen sei gesagt, dass ihr grafisch ein wahres Feuerwerk an Farben bekommt. Da haben sicherlich die Ringe und ihre Spektren viel in die Tinte der Zeichner gelegt, was dem Comic allerdings perfekt in beide Welten taucht. Von mir aus darf es ruhig weitergehen, denn weder die eine, noch die andere Seite macht hier irgendetwas falsch und vielleicht gibt es das nächste Mal ein wenig mehr Text, damit auch die Tiefe der Geschichte etwas abbekommt.

    Fazit:
    Erneut überrascht und Daumen hoch! ACTION wird hier mit wirklich großen und besonders bunten Buchstaben geschrieben. Ein Ring schlägt den nächsten und ob Bösewicht oder Held, alle werden gekonnt in die Geschichte eingebunden. Selbst wenn man den ersten Teil verpasst hat, kommt man gut in die Story und darf sich über äußerst farbenfrohe Science Fiction, mit bekannten Charakteren freuen. Ein wirklich gelungenes Crossover, welches regelrecht nach einer Fortsetzung schreit.

    Matthias Göbel

    Autor: Mike Johnson
    Zeichner: Angel Hernandez, Mark Roberts, Alejandro Sanchez
    Softcover: 148 Seiten
    Verlag: Panini Verlag 
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 08.05.2018
    ISBN: 978-3-741-60695-3

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks