Mike Litt Der einsamste DJ der Welt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der einsamste DJ der Welt“ von Mike Litt

Mike Litt ist nicht irgendein Radio-DJ, er ist Kult, Zigtausende Menschen lieben ihn. Für seine Musik, für seine Stimme, für seine Worte. Trotzdem ist er: der einsamste DJ der Welt. Jedes Jahr an Heiligabend beginnt um 19.03 Uhr die Sendung, die ihn berühmt gemacht – und der er seinen Titel zu verdanken hat. Allein sitzt er in seinem Studio, legt Platten auf, spricht mit seinen Hörern in ganz Deutschland. Wer einmal diese Sendung gehört hat, der weiß, was echte Magie ist. Doch was macht Mike Litt an den restlichen 364 Tagen im Jahr? Und wie wurde er überhaupt zum einsamsten DJ der Welt? In seinem Buch erzählt Mike Litt, wie er vom heimischen Fleischereifachgeschäft über Benediktinerinternat und Restaurantkette schließlich zur Musik und zum Radio gekommen ist. »Hallo, ich bin’s! Mike! Ich spiele für euch Musik. Meine Freundin hat gerade mit mir Schluss gemacht, und ich fänd’s toll, wenn ihr mir zuhört.«

Stöbern in Romane

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

Der Gentleman

Sehr skurril , teilweise witzig und aufregend. In einigen Passagen jedoch schwer lesbar, weil endlos wirkende Dialoge sehr anstregen.

simoneg

Im siebten Sommer

Schöner, lebendiger Roman über eine Frau, die den Mut findet, ihr altes Leben zurückzulassen und einen Neuanfang zu wagen

schnaeppchenjaegerin

Mein Leben als Hoffnungsträger

Leseempfehlung ;)

Abacaxi

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein grandioses Buch. Bedrückend, zeitgleich aber auch lebensfroh.

Cattie

Und Marx stand still in Darwins Garten

Lehrreich, emotional und unterhaltsam: Ein wundervoller Diskurs über zwei sehr unterschiedliche, aber ähnliche Männer

Thoronris

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man verpasst nichts

    Der einsamste DJ der Welt
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    08. January 2016 um 08:07

    Mike Litt erzählt in diesem kurzen Buch kleine Anekdoten aus seinem Leben und wie er zu dem geworden ist, der er jetzt ist. Mehr ist es auch nicht, eben eine Aneinanderreihung verschiedenster Erlebnisse ohne erkennbare Reihenfolge. Bei einigen musste ich lachen, dann waren da aber auch wieder welche, bei denen ich mich gefragt habe, welchen Sinn die jetzt hatten. Ein gut geschriebenes, kurzes Buch bei dem man jedenfalls nichts verpasst, wenn man es nicht gelesen hat.

    Mehr
  • Von einem der sich durchbeißt

    Der einsamste DJ der Welt
    Babscha

    Babscha

    24. February 2014 um 18:29

    Mike Litt ist der einsamste DJ der Welt, eine Bezeichnung, unter der ihn Radiohörer kennen, weil er seit langen Jahren immer an Heiligabend allein im Studio des WDR-Senders 1 Live sein Radioprogramm moderiert. Im Buch erzählt der 1967 in den USA geborene, aber im nördlichen Ruhrgebiet aufgewachsene Litt die Stationen seines ziemlich abwechslungsreichen Lebens. Als kleiner Junge von der Mutter über Nacht verlassen, wächst er bei Tante und Oma auf und erweist sich schon als Jugendlicher als kreativer Kopf, der sich in diversen Jobs durchschlägt und immer stärkeren Zugang zur Musik findet. Heute arbeitet er hauptberuflich als DJ und Moderator im Hörfunk. Ein unterhaltsames Buch mit wenig Längen, das einem die Person des Autors nahe bringt und in einigen Passagen mit brachialem Wortwitz glänzt. 

    Mehr
  • Rezension zu "Der einsamste DJ der Welt" von Mike Litt

    Der einsamste DJ der Welt
    JimmySalaryman

    JimmySalaryman

    06. November 2012 um 16:50

    Hört heute überhaupt noch jemand Radio, oder ist Radio auch so ein old fashioned thing wie das Buch, also – das echte Buch aus Papier und so? Keine Ahnung. Mike Litt hätte es auf jeden Fall verdient, gehört zu werden. Seine One-Man-Weihnachtssendung ist natürlich legendär und gehört für viele mittlerweile zum Rahmenprogramm, weil Mike Litt in seiner Sendung eben mehr tut, als „Platten auflegen“ und „Hits zu spielen“. Wie es dazu kam, dass er jede Weihnachten in seinem vermeintlich einsamen Studio sitzt, Platten auflegt und mit anderen einsamen Seelen quatscht, kann man in seinem Buch „Der einsamste DJ der Welt“ nachlesen. Litt hat eine durchaus interessante Vita anzubieten, von der er dem Leser glücklicherweise mit genügend ironischer Distanz und einem Augenzwinkern berichtet. Man erfährt auch, dass Litt ein Thomas Bernhard Verehrer ist – sprachlich kann Litt dem alten Meister selbstredend nicht das Wasser reichen, aber er erzählt flott und in rasantem Tempo, die Seiten fliegen nur so dahin, und vielleicht ist das auch ein Manko des Buches: vieles bleibt leider nur an der Oberfläche, wird kurz angerissen, nicht vertieft. Ich hätte mir eine intimere Einsicht in diese doch fremde Welt eines Radiomoderatoren gewünscht – wie fühlt sich dass an, Radio machen? Mike Litt ist es allerdings sehr hoch anzurechnen, dass er nicht mit den großen Namen, die er während seiner Karriere sicherlich in persona getroffen hat, hausieren geht, sondern stattdessen Begegnungen mit eher Insider bekannten Figuren wie Wolfgang Welt schildert, den er als gezeichnete Person am Tresen des Zwischenfalls, in dem Litt zeitweilig neben der Theke auch die Plattenteller bediente, mit Bier versorgt hat. Das ist mehr als nur ein Sympathiepunkt wert, denn es zeigt, das Litt ein Musikbegeisterter war und ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Der einsamste DJ der Welt" von Mike Litt

    Der einsamste DJ der Welt
    Monika58097

    Monika58097

    21. October 2012 um 18:14

    Wenn man den Buchrücken liest "Hallo, ich bin's! Mike! Ich spiele für euch Musik. Meine Freundin hat gerade mit mir Schluss gemacht, und ich fänd´s toll, wenn ihr mir zuhören würdet.", dann kann man sich den DJ direkt vorstellen. Wer hat nicht schon mal so einen DJ im Radio gehört oder einen Film mit einem DJ gesehen? Mike Litt beschreibt sich hier selbst. Es ist seine Geschichte. Er schreibt vor allen Dingen auf besonders frische Art und Weise, was er alles gemacht hat, bevor er DJ wurde. Er ist in einem Benediktinerinternat zur Schule gegangen und hat in einem Fastfood-Restaurant gejobbt. Jetzt ist er angekommen. Er arbeitet bei 1LIVE. Zigtausende kennen ihn. Man muss seine Sendung unbedingt mal gehört haben! Eine besondere Sendung hat er jedoch an Weihnachten. Wie jedes Jahr wird er an Heiligabend immer wieder zum einsamsten DJ der Welt. Er legt Platten auf und er spricht mit seinen Hörern. Er bekommt schon Tage, gar Wochen vor der Sendung Briefe und Mails. Er ist für die Menschen draußen da. Es ist ein ganz besonderer Abend. Jedes Jahr. Immer wieder. Einige Fans sitzen sogar manchmal bei ihm im Studio, wenn eine Sendung mit Publikum produziert wird. Mike Littt beschreibt hier, was er alles mit den unterschiedlichsten Menschen erlebt, Positives wie auch Negatives, Nerviges. Ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen. Es ist wunderbar, offen, ehrlich, erfrischend.

    Mehr