Mike Vogler

 4,2 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Mike Vogler

Cover des Buches Düstere Legenden (ISBN: 9783945152935)

Düstere Legenden

 (4)
Erschienen am 10.12.2014
Cover des Buches Lost Places: Deutschlands vergessene Orte (ISBN: 9783958435735)

Lost Places: Deutschlands vergessene Orte

 (3)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Lost Places: Die Reise geht weiter … (ISBN: 9783958437586)

Lost Places: Die Reise geht weiter …

 (2)
Erschienen am 31.08.2018
Cover des Buches Legenden des Grauens (ISBN: 9783960583240)

Legenden des Grauens

 (1)
Erschienen am 12.05.2019
Cover des Buches Dämonen, Spuk und Exorzismus (ISBN: 9783960583882)

Dämonen, Spuk und Exorzismus

 (0)
Erschienen am 19.04.2021
Cover des Buches Die Weisheit der Rauhnächte (ISBN: 9783960584254)

Die Weisheit der Rauhnächte

 (0)
Erschienen am 28.10.2021
Cover des Buches Hexen, Teufel und Germanen (ISBN: 9783890947129)

Hexen, Teufel und Germanen

 (0)
Erschienen am 21.05.2012

Neue Rezensionen zu Mike Vogler

Cover des Buches Legenden des Grauens (ISBN: 9783960583240)
MademoiselleMeows avatar

Rezension zu "Legenden des Grauens" von Mike Vogler

Fakten oder Fiktion?
MademoiselleMeowvor einem Jahr

Ich liebe Mysterien. Aber ich bin auch eine ausgesprochene Rationalistin und überzeugt, dass es in 90 % der Fälle eine ganz normale Erklärung gibt. Dennoch liefert die Geschichte eine Vielzahl von unerklärlichen Vorkommnissen, die scheinbar bis heute ein Rätsel sind. Oder?


Auf 251 Seiten entmystifiziert Mike Vogler folgende 10 Legenden:

◆ Der Teufel von Loudun

◆ Der sächsische Robin Hood

◆ Die Dunkelgräfin

◆ Der Untergang von Rungholt

◆ Till Eulenspiegel

◆ Gräfin Cosel

◆ Rabbi Löw

◆ Djatlow Pass

◆ Der Graf von Saint Germain

◆ Krabat


Zunächst einmal sollte gesagt sein, dass Titel und Cover des Buches ein wenig irreführend sind. Man erwartet blutige Horrorgeschichten, doch stattdessen bekommt man gut recherchierte und aufschlussreiche Texte zu realen Personen oder solchen, von denen man nicht weiß ob sie genauso existiert haben. Und das gefiel mir persönlich viel besser!


Wie bei Sagen und Märchen wohnt jeder abenteuerlichen Geschichte ein Funken Wahrheit inne. Zwar mag ich es, wenn jahrhundertealte Rätsel gelöst werden, aber ist der Zauber dann erst einmal dahin, bin ich oft auch ein wenig enttäuscht. So ging es mir bei dem Kapitel über die Dunkelgräfin.


Total begeistert war ich hingegen über die Lösungsansätze die einem beim Unglück am Djatlow Pass präsentiert wurden. Ich habe schon viel darüber gelesen, aber über diese sehr plausible Theorie bin ich noch nie gestolpert.


Auch Rungholt war mir ein Begriff und hier hat mich die Aufarbeitung von Legende und Wahrheit besonders in den Bahn gezogen. Selbst realistisch betrachtet, könnte man bei dem Untergang fast meinen, dass doch so etwas wie eine höhere Macht ihre Hände im Spiel hatte.


Ansonsten hat mich nur Gräfin Cosel noch sehr interessiert, weil ich schon 3 x auf Burg Stolpen war und ihre Geschichte kenne. Die anderen Legenden waren mir entweder unbekannt oder interessierten mich nicht besonders.


Weil mich ein paar der Legenden ehrlich begeistern konnten, aber ein paar mich auch recht gelangweilt haben, gibt es einen Stern Abzug.


Ein Blick auf den Vorgänger „Düstere Legenden“ hat aber sogleich meine Neugier geweckt, denn über die dort auftauchenden Personen möchte ich gern mehr lesen.

Cover des Buches Lost Places: Die Reise geht weiter … (ISBN: 9783958437586)
Leuchtturmwaerterins avatar

Rezension zu "Lost Places: Die Reise geht weiter …" von Mike Vogler

Toller Bildband
Leuchtturmwaerterinvor 3 Jahren

Auch in diesem Band stellen uns der Autor und der Fotograf wieder spannende Orte mit bewegender Geschichte vor. Von einer Brauerei, über einen Flugplatz, bis hin zu einer Textilfabrik, selbst ein Krematorium ist darunter. Gerade die Geschichten dahinter sind wirklich interessant und man will mehr darüber erfahren.

Zur Qualität der Fotos sei zu sagen, dass mir persönlich der extrem übertriebene Weichzeichner nicht so gefällt. Da kann das Natürliche, Ursprüngliche keinen Raum schaffen für eigene Fantasien. Allerdings ist das Geschmacksache. Natürlich versteht der Fotograf sein Handwerk. Allein das Stilelement spricht mich nicht so an.

Gerade wenn man sieht wie in manchen Gebäuden noch alles eingerichtet ist, dann fragt man sich schon, wo diese Person geblieben ist und warum alles so "fluchtartig" zurückgelassen wurde. Es stimmt mich nachdenklich und macht mir die Endlichkeit des Lebens richtig bewusst. Und am Ende holt die Natur sich doch alles wieder zurück.

Für mich ein wunderbarer Bildband mit schönen kleinen Hintergrundinfoblocks.

Das Buch hat definitiv 4 von 5 Sternen verdient. Es wird mit Sicherheit nicht das letzte dieser Art sein, was ich gelesen habe.

Cover des Buches Lost Places 2021: Vergessene Orte für die Ewigkeit festgehalten (ISBN: 9783966640275)
MissStrawberrys avatar

Rezension zu "Lost Places 2021: Vergessene Orte für die Ewigkeit festgehalten" von Mike Vogler

Faszinierend!
MissStrawberryvor 4 Jahren

Ich kann in Büchern zu Lost Places geradezu versinken, auch wenn mir die Bilder und Storys der Gebäude teilweise schon richtig Angst machen. Dieser Kalender ist nun die Krönung – super große, wunderschöne Aufnahmen von Orten, die einst so voller Leben waren und nun komplett vergessen sind. Teilweise sind es Gebäude, die so heruntergewirtschaftet wurden, dass sie keiner mehr kaufen und wiederaufbauen wollte, aber teils auch Gebäude, die tatsächlich verlassen wurden.

 

Das Betrachten der Fotos ist mit einer enormen Palette an Gefühlen bei mir verbunden. Es ist, als sähe man quasi die Geister der Vergangenheit. Noch mehr beschäftigt mich aber die Zerstörungswut derer, die diese Plätze vor den Fotografen fanden und sie so zugerichtet haben. Da bin ich oft froh, dass ich nicht genau erfahre, wo sich diese Gebäude befinden.

 

Die Fotografien sind umwerfend. Es wurde mit viel Sinn und Gespür jede Aufnahme so gemacht, dass sie auch ohne Worte wirkt. Die Texte dazu verdeutlichen noch mal, wie rigoros der Mensch mit allem umgeht – nicht nur mit der Natur, auch mit Gebäuden.

 

Es ist erschreckend. Es ist aber auch faszinierend. Dieser Kalender mag auf den ersten Blick deprimierend sein, für mich ist er ein Ansporn und eine Ermahnung, mit allem und jedem achtsam umzugehen.

 

Die Qualität der Drucke, des Papiers, der Spiralbindung und damit das Gesamtpaket überzeugen rundum. Hier kann man gar nicht anders, als hinzusehen und dann die vollen fünf Sterne zu geben.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks