Mikko Rimminen Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat“ von Mikko Rimminen

Zwei Brüder und ein Ford Transit – eine abgefahrene finnische Road NovelPetteri und sein Bruder Lefa arbeiten für das dubiose Vielzweck-Unternehmen ihrer Mutter, die vom Hinterzimmer ihres Antiquariats aus scheinbar die Umzugsfirma ihres verstorbenen Mannes weiterführt. Tatsächlich werden hinter der seriösen Fassade zwielichtige Geschäfte abgewickelt, der Firmenhof wird zum Anziehungspunkt für lichtscheue Gestalten. Petteri und Lefa ziehen es vor, nicht so genau nachzufragen; sie lassen lieber alles entspannt auf sich zukommen – wobei sie der Entspannung gern mit diversen Rauschmitteln auf die Sprünge helfen. Als eines Tages das Eigentum halbseidener Auftraggeber zu Schaden kommt, haben die Brüder eine Menge guter Gründe, sich für einige Tage aus der Schusslinie zu bringen...

Trotz irrwitziger Wortkreationen, eine literarische Enttäuschung.

— twentytwo

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Pflichtlektüre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

Engelsfunkeln

Wundervoll, weihnachtkich

Nichmeinschuld

Der verbotene Liebesbrief

Rileys spannendster Roman!

NiWa

Kleine Stadt der großen Träume

Ein bärenstarker Roman mit überraschenden Wendungen, ernsten Themen und herzergreifenden Momenten

Alais

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Aktuell könnt ihr hier eure Favoriten nominieren! Unsere große Verlosung für euch!Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Ladet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram zum Nominieren beim Leserpeis ein und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 725
    • 05. December 2017 um 23:59
  • Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat

    Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat

    twentytwo

    19. June 2017 um 13:05

    Lefa und Petteri, ein am Rande der Gesellschaft lebendes Brüderpaar, schlägt sich mit mehr oder weniger dubiosen Umzugsaufträgen durchs Leben. Als sie an einem frostigen Aprilsonntag, einen überaus merkwürdigen Umzug aufs Auge gedrückt bekommen, läuft schief was nur schief laufen kann. Trotzdem bemühen sie sich das Ganze ordnungsgemäß abzuwickeln. Dabei ahnen sie nicht, dass nach diesem verpatzten Auftrag, eine noch größere Herausforderung auf sie wartet, die sie tatsächlich an ihre absoluten Grenzen führen wird.FazitEine ziemlich sinnlose Geschichte, die auch trotz ihrer meist gelungenen Wortakrobatik, nicht überzeugen kann.

    Mehr
  • Humorvoller Ausreiseroman

    Termiten, Tornados, Texas und wir

    mabuerele

    „...Jungs waren wirklich leicht zufriedenzustellen in den allermeisten Fällen. Ein cooles Auto, ein Fußballfeld oder ein Teich reichten schon aus...“ Familie Dreieich ist mit dem Flugzeug auf den Weg nach Amerika. Jörg hat von seiner Firma einen Dreijahresvertrag für Texas bekommen. Schon der Flug liest sich amüsant, auch wenn er für Kathrin und Jörg alles andere als amüsant war. Jörg hat vorgesorgt und ein Haus gemietet sowie das Auto organisiert. Beim Anblick des Autos vergeht die schlechte Laune der beiden Jungen, wie obiges Zitat zeigt. Die Strapazen des Fluges sind vergessen. Schnell begreift die Familie, das sie in einer völlig anderen Welt gelandet sind. Es gilt, eine Schule für die Jungen und einen Kindergartenplatz für Leah zu finden. Dabei wird deutlich, dass die deutsche Bürokratie durchaus noch zu übertreffen ist. Der Impfausweis, der alle Impfungen nach internationalen Standard enthält, muss noch von einem einheimischen Kinderarzt bestätigt werden. Doch das ist nicht das einzige Problem, dass auf Familie Dreieich zukommt. Jörg ist beruflich stark eingespannt und Kathrin oft auf sich selbst angewiesen. Vor allem in schwierigen Situation vermisst sie Jörgs Hilfe. Schädlingsbekämpfung und Einbruchsicherung müssen möglichst sofort über die Bühne gehen. Das bedeutet auch ungeplante Ausgaben. Der Schriftstil ist lockerleicht. Die Geschichte lässt sich gut lesen und hat mich häufig zum Schmunzeln gebracht. Die Autorin versteht es, mir als Leser die Eigenheiten der texanischen Gesellschaft auf humorvolle Art nahe zu bringen. Natürlich regiert nicht nur der Alltag. Ausflüge sorgen für Abwechslung und nicht nur angenehme Überraschungen. Mit den Spannungen an Jörgs Arbeitsplatz nehmen auch die Spannungen in der Familie zu. Mittlerweile aber hat Kathrin Freundinnen gefunden, die ihr hilfreich zur Seite stehen. Dabei werden verschiedene Lebensentwürfe gekonnt in die Geschichte integriert und manches Klischee bestätigt. Gut werden die Emotionen der Protagonisten wiedergegeben, sei es Jörgs Anspannung auf Arbeit oder Kathrins Einsamkeit bei Entscheidungen. Als sich Kathrin von einem Mann wider begehrt fühlt, steht die ehe auf der Kippe. Doch auch in dieser Situation vergisst Kathrin nicht, was sie zusammen mit Jörg schon durchgestanden hat und was sie an ihm mag. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es zeigt, dass Auswanderung auch dann kein Spaziergang ist, wenn man eine feste Arbeit hat und die Sprache des Landes spricht.

    Mehr
    • 7
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks