Miku Momono Demon Guardian. Bd.1

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demon Guardian. Bd.1“ von Miku Momono

Chika besucht seit dem Tod ihrer Eltern ein katholisches Internat. Dort hält sie sich heimlich einen Kater namens Shirokuro. Wie sich herausstellt, steckt in dem Tier ein Dämon, dem vor Jahrhunderten seine Kräfte genommen wurden. Um wieder zu erstarken und sich in Menschengestalt zeigen zu können, muss er einen Pakt mit einem Mädchen besiegeln, indem er ihr die Jungfräulichkeit nimmt. Doch bevor er sich Chika annähern kann, muss er sie vor der unheimlichen Sekte beschützen, die es auf sie abgesehen hat!

Es geht ziemlich fix los und der Zeichenstil ist auch nicht ganz so mein Geschmack, aber an sich ganz ok :)

— Geschichtenabenteurerin
Geschichtenabenteurerin

Wundervoller Auftakt in eine Fantasyreihe mit Spannung, Gefühl und liebenswerten Protagonisten

— KleinerVampir
KleinerVampir

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Demon Guardian Band 1 - Miku Momono!

    Demon Guardian. Bd.1
    Rieke93

    Rieke93

    02. May 2015 um 21:19

    Inhalt: Chika besucht seit dem Tod ihrer Eltern ein katholisches Internat. Dort hält sie sich heimlich einen Katernamens Shirokuro. Wie sich herausstellt, steckt in dem Tier ein Dämon, dem vor Jahrhunderten seine Kräfte genommen wurden. Um wieder zu erstarken und sich in Menschengestalt zeigen zu können, muss er einen Pakt mit einem Mädchen besiegeln, indem er ihr die Jungfräulichkeit nimmt. Doch bevor er sich Chika annähern kann, muss er sie vor der unheimlichen Sekte beschützen, die es auf sie angesehen hat. Meine Meinung: Bisher habe ich ja immer Mangas aus dem Yaoi-Genre gelesen und das war nun das erste aus dem Genre Fantasy Romance, was ich ja bei den normalen Romanen gerne lese. Und wie gefällt es mir als Manga? ... ... Ja wie gefällt es mir. Ich hab leider keine Ahnung, ob es mir gefällt oder nicht. So an sich hat mir die Geschichte gefallen und die Zeichnungen sind wirklich toll. Das sind auch die beiden Pluspunkte des Mangas. Der Stil ist wirklich gut gelungen, sehr genau, schön detailliert, das gefällt mir. Und auch die Beziehung zwischen Chika und Shirokuro gefällt mir gut, was auch an den Charakteren liegt. Ich mag die beiden, sie sind sympathisch und wirklich gut gelungen. Ja, aber der Rest. So an sich ist der Plot, also die Rahmenhandlung recht interessant, aber die Zusammenhänge hab ich nicht so recht verstanden. Das Verhältnis und die Geschichte mit dem Cousin Soichi fand ich irgendwie seltsam und auch so mit den Mitschülern und den Morden fand ich echt komisch. Also entweder bin ich zu blöd oder es ist wirklich nicht so verständlich gewesen. Ich hab da einfach nicht den Zusammenhang verstanden und das hat sich echt auf mein Lesevergnügen ausgeschlagen. Es war mühsam und ich war kurz davor zu sagen, ich lass es. So, was mich jetzt? Ich hab den Stil und die Charaktere wirklich ins Herz geschlossen, aber diese unverständliche Story ist echt... ahhh! Die hat mir den eigentlich tollen Manga total versaut und deswegen muss ich leider mindestens 2 Sterne abziehen. Fazit: Leider durch die Rahmenhandlung ein etwas enttäuschender Manga, hat aber gute Charaktere und einen schönen Stil. Ob ich die Fortsetzung lese, weiß ich noch nicht. So ganz überzeugen konnte mich der Manga nicht.

    Mehr
  • Demon Guardian Band 1

    Demon Guardian. Bd.1
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    10. October 2014 um 17:17

    Buchinhalt: Seit dem Tod ihrer Eltern besucht Chika das Internat, auf dem ihr Cousin als Lehrer unterrichtet. Heimlich hält sie sich dort einen Kater, obwohl das verboten ist. Shirokuro ist jedoch ein Dämon, der in den Körper dieses Geschöpf gebannt wurde und die Gestalt wandeln kann. Als Chika das erfährt, steht ihr Leben Kopf – denn Shirokuros Dämonenkräfte kehren zurück, sobald er einem Mädchen die Unschuld raubt. Und dieses Mädchen soll Chika sein. Die will allerdings von dem Pakt nichts wissen. Dennoch beschützt Shirokuro das Mädchen, denn seltsame Gefühle beginnen in den beiden zu wachsen…. Dann gerät Chika in Lebensgefahr: was hat das alles mit dem blumenförmigen Muttermal zu tun, das sie auf der Brust trägt?   Persönlicher Eindruck: In ansprechenden, liebevoll gezeichneten Bildern nimmt Miku Momono den Leser mit in eine Fantasygeschichte, in der weder Spannung noch Gefühl zu kurz kommen. Chika, das von allen ihren Liebsten verlassene Mädchen, hat absolut Identifikationspotential und kam schon auf den ersten Seiten sympathisch rüber. Ihr Schicksal, das mit der Muttermal-Blüte zusammenhängt, sorgt für atemberaubende Spannung, man kann auf die Folgebände schon gespannt sein. Shirokuro, ihr männlicher Gegenpart, ist ein Dämon, der trotz allem Dunklen in seiner Existenz das Herz dennoch auf dem rechten Fleck hat. Ob als Katze oder als Mensch – Chika kann sich glücklich schätzen, dass sie einen solchen Beschützer an ihrer Seite hat. Der Pakt an sich und der Preis der Jungfräulichkeit steht zwar immer noch im Raum, aber Shirokuro ist ganz Gentleman und zwingt Chika zu nichts. Die Rahmenhandlung und das Verschwinden von zahlreichen Mädchen sorgt für Spannung und Mysteryelemente; auf jeden Fall hat die Geschichte auf keiner Seite Längen – im Gegenteil. Die Figuren haben Charakter und Profil, so macht ein Manga Spaß! Im Laufe der Handlung gewinnt auch die Liebe immer mehr an Einfluss und so wartet „Demon Guardian“ neben der Fantasyhandlung auch mit einer wachsenden Portion Gefühl auf. Der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz – ohne die in der Kapitel gegliederte Geschichte irgendwo kitschig wirken zu lassen oder ins Lächerliche zu ziehen. Ich bin schon mehr als gespannt auf die Fortsetzung, denn die Seiten verflogen im Nu und ich hätte am liebsten immer weiter gelesen. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die spannende Romantic Fantasy lieben!

    Mehr