Mila Brenner Boulder Lovestories - Herzmelodien

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(7)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boulder Lovestories - Herzmelodien“ von Mila Brenner

Die Liebe ist so wechselhaft wie das Wetter. Die 20-jährige Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe zwischen zwei Menschen, daran glaubt sie nicht. Ihrer Meinung nach bringt sie nämlich nichts als Ärger. Auch das Glück von Schwester Rina und ihrem Märchenprinzen Blair ändert daran nichts. Und während sich in deren Beziehung die ersten Regenwolken abzeichnen, lernt Rubye den Musiker Darryl Blackhall kennen und plötzlich steht die Welt Kopf. Nicht nur seine Leidenschaft für die Musik, auch sein Verständnis wecken Rubyes Interesse. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher immer weggelaufen ist. Doch diesmal ist alles anders. Denn auf einmal schmecken Regentropfen statt nach Abschied nach Sommer, Sonne und Sehnsucht.

Ein weiterer grandioser Teil der Boulder Lovestories, der in meinem Bücherherzen einen festen Platz hat.

— MoonlightBN
MoonlightBN

Konnte mich leider nicht wirklich berühren. Dennoch eine leichte Lektüre

— Losnl
Losnl

Eine charmante Geschichte, die trotz einiger Probleme im Leben der Charaktere voller Liebe und Harmonie ist.

— Jashrin
Jashrin

Dieser Roman ist voller Herz, kann es jedoch nicht mit Band 1 aufnehmen.

— nblogt
nblogt

Nette Unterhaltung, konnte mich trotzdem nicht ganz überzeugen.

— JasminDeal
JasminDeal

Musik und Gefühle fürs Herz ♥♥♥♥

— vicky_1990
vicky_1990

berührend und romantisch....

— foxydevil
foxydevil

Wundervoll - prickelnd - herzergreifend - ROMANTIK pur!

— Lielan
Lielan

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Boulder Lovestories - Herzmelodien

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    MoonlightBN

    MoonlightBN

    05. August 2016 um 14:20

    Klappentext: Die Liebe ist so wechselhaft wie das Wetter.Die 20-jährige Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe zwischen zwei Menschen, daran glaubt sie nicht. Ihrer Meinung nach bringt sie nämlich nichts als Ärger. Auch das Glück von Schwester Rina und ihrem Märchenprinzen Blair ändert daran nichts. Und während sich in deren Beziehung die ersten Regenwolken abzeichnen, lernt Rubye den Musiker Darryl Blackhall kennen und plötzlich steht die Welt Kopf. Nicht nur seine Leidenschaft für die Musik, auch sein Verständnis wecken Rubyes Interesse. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher immer weggelaufen ist. Doch diesmal ist alles anders. Denn auf einmal schmecken Regentropfen statt nach Abschied nach Sommer, Sonne und Sehnsucht.Quelle: feelings Meine Meinung: Wieder in Boulder! ♥Ich liebe die Geschichten der „Boulder Lovestories“ und habe mich natürlich riesig über den dritten Band in der Reihe gefreut. Dieses Mal geht es um Rinas kleine Schwester Rubye, die wir schon im ersten Band kennenlernen durften.Rubye war mir im ersten Band jetzt nicht sooo mega sympathisch, sie war oft bockig und ich habe sie kaum als erwachsene Frau wahrgenommen. In ihrer eigenen Geschichte lernen wir sie natürlich besser kennen, da wir aus ihrer Perspektive lesen und sie ist mir wirklich schnell ans Herz gewachsen! Rubye ist zwar nicht gerade eine offene Persönlichkeit, aber sie ist eine ehrliche Person und eine wundervolle Freundin. Und auch wenn sie ihre Schwester Rina gerne mal bisschen provoziert, liebt sie sie von ganzem Herzen und die Beziehung der beiden Schwestern war wirklich schön UND amüsant mitzuerleben.Rubye hat einen ziemlich großen Freundeskreis von wirklich guten Freunden. Sie sind füreinander da und es verbindet sie so viel. Ihr bester Freund ist Channing, der mir auf eine andere Art und Weise auch irgendwie sympathisch war. Warum auf andere Art und Weise? Channing ist ein Aufreißer *pfuibäh*. Aber er ist Rubye auch einfach ein wundervoller Freund und die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden spielt eine wichtige Rolle, die mich auch sehr berührt hat.Ihre beste Freundin ist Elise, die mir bei der ersten Szene leicht schräg vorkam, die ich trotzdem aber sofort mochte. Ja, sie ist anders, aber Elise muss einiges durchmachen und kommt damit nicht so leicht klar, wie es andere vielleicht täten. Auch sie war ein Charakter, der absolut nicht fehlen durfte und die Geschichte bereichert hat!Im Laufe der Geschichte lernen wir noch Darryl kennen, der Rubye verändert und ihr eine ganz neue Welt zeigt. Darryl ist klasse, ich fand ihn sofort interessant und habe die Szenen zwischen ihm und unserer Protagonistin wirklich sehr gemocht.Auch die anderen Charaktere in der Geschichte konnten mich wieder überzeugen und haben die Geschichte abgerundet. Wir treffen auch wieder etwas mehr auf Rina und Blair und ich war wirklich überrascht wie sich die Beziehung der beiden nach Band 1 entwickelt hat, besonders in Bezug auf Blairs Kinder.Die Geschichte konnte auf ganzer Linie bei mir punkten, jede Boulder Lovestory bringt ihre eigenen Hoch- und Tiefpunkte mit sich und man konnte sich auch in „Herzmelodien“ einfach fallen lassen. Wie der Titel es schon vermuten lässt, spielt Musik im Leben von Rubye eine wirklich wichtige Rolle und die Idee der Autorin jedes Kapitel mit einem Songtitel einzukleiden, hat mir sehr gut gefallen. So hatte man gleich zu jedem Abschnitt den richtigen Soundtrack im Kopf, den ich außerdem äußerst gelungen finde. Auch wenn das Buch eher ruhig zu lesen ist und keine actionreichen Szenen besitzt (natürlich war das bei einem Liebesroman auch nicht von mir erwartet), war ich trotzdem sehr gefesselt und konnte es kaum zur Seite legen. Am Ende hatte ich es an einem Tag plus paar kurze Bahnfahrten durchgelesen, und das sagt doch schon ziemlich viel! ;-)Der Schreibstil der ist auch im dritten Band herrlich romantisch und emotional. Es passt einfach wie die Faust aufs Auge und ich konnte absolut in Boulder eintauchen und mich mitreißen lassen. Liebesgeschichten passen wunderbar zu Mila Brenners leichten Stil und ich fühlte mich auf jeder Seite wohl. Fazit: Ein weiterer grandioser Teil der Boulder Lovestories, der in meinem Bücherherzen einen festen Platz hat. Rubye hatte eine spannende und sehr emotionale Geschichte zu erzählen und ich freue mich auf meine nächste Gefühlfahrt in Boulder. Ich liebe diese Reihe einfach! ♥5 von 5 Pfotenherzen von mir

    Mehr
  • Leichte Lektüre mit Gefühl

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Losnl

    Losnl

    20. June 2016 um 19:49

    Der dritte Teil der Boulder Loverstories >>Herzmelodien<<, der Autorin Mila Brenner erschien am 10.03.16.Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe glaubt sie nicht. Auch das Glück ihrer Schwester Rina und ihrem Traummann Blair, ändert nichts daran. Schließlich lernt sie den Musiker Darryl kennen und plötzlich steht ihre Welt Kopf. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher geflohen ist.Die Autorin Mila Brenner nimmt uns wieder mit auf eine Reise nach Boulder. Dort lernt man schließlich die junge Rubye, ihre Freunde, sowie die Familie kennen. Der Einstieg viel mir dieses Mal etwas schwerer, als beim zweiten Teil >>Amazing Grace<<. Zu viele Personen und Namen prasseln anfangs auf einen ein. Dennoch gelang mir im weiteren Verlauf das Eintauchen in die Geschichte.Durch die Musik und Ereignisse, bekam ich den Eindruck, mich in einem Jugendbuch wieder zu finden, was mir sehr gut gefiel. Leider blieben die Charaktere für mich zu oberflächlich, so dass es mir schwer fiel, einige Handlungen von Rubye nachzuvollziehen und mich in ihr wieder zu finden. Es mag vielleicht auch daran liegen, dass ich den ersten Teil dieser Reihe noch nicht gelesen habe, wo die Charaktere, schon einmal auftauchten. Dennoch ist es ein unterhaltsamer Roman, mit jugendlichem Charme, viel Musik, aber auch Emotionen. Dieser leichten Sommerlektüre spreche ich eine Leseempfehlung aus, obwohl sie mich nicht ganz überzeugen konnte.

    Mehr
  • Eine Geschichte fürs Herz

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    traumbuchfaenger

    traumbuchfaenger

    13. June 2016 um 21:54

    Die 20-jährige Rubye Landon ist rundherum zufrieden mit ihrem Leben. Sie hat die besten Freunde, die sie sich nur wünschen kann, eine große Schwester, die ihr immer zur Seite steht und ihre große Leidenschaft für die Musik kann sie nicht nur in ihrer Freizeit, sondern auch in ihrem Musikstudium voll und ganz ausleben. Nur an die wahre Liebe glaubt sie nicht. Für sie resultiert daraus nur Ärger und die unglückliche und gescheiterte Ehe ihrer Eltern ist da wohl das beste Beispiel. Doch als sie auf den Musiker Darryl trifft, fangen die Schmetterlinge in ihrem Bauch auf einmal an zu tanzen und ihr ganzer Körper fühlt sich zu ihm hingezogen. Sofort fühlt sie sich ihm verbunden, denn er versteht sie, wie niemand sonst. Doch kann Rubye in die Liebe vertrauen oder wird ihre Unsicherheit die zarte Bindung, die in Begriff ist, zu entstehen, doch zerreißen?Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Rubye. Rubye haben wir in Teil 1 der Boulder Lovestories schon kurz kennengelernt, denn dort ging es um ihre große Schwester Rina und deren Traumprinzen Blair. Die fortlaufende Geschichte dieser beiden Turteltäubchen wird übrigens auch dezent im Hintergrund weitergeführt und ich fand es schön, zu erfahren, wie es Rina seit Band 1 so ergangen ist und was bei ihr momentan noch alles passiert, auch wenn sie natürlich nicht im Fokus der Handlung steht. Alle die Band 1 der Boulder Lovestories nicht gelesen haben, können jedoch beruhigt aufatmen, denn alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und somit sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Der Einstieg in die Geschichte verlieft problem- und reibungslos. Das liegt wahrscheinlich einerseits daran, dass mir Boulder und seine Bewohner schon so vertraut sind, andererseits war mir Rubye aber auch von Anfang an sympathisch. Auch wenn ich doch eher der romantisch veranlagte Typ bin, Ruybe mit solchen Dingen jedoch recht wenig anfangen kann, gefiel mir ihre misstrauische und skeptische Art. Sie nimmt nicht alles hin, sondern hinterfragt alles und jeden. Dadurch kommt es immer wieder zu interessanten Gesprächen, in denen sich auch Rubyes realistische und rationale Weltansicht zeigt. Sie nutzt lieber ihren Verstand und denkt viel nach. Nur in ihren Songs verarbeitet sie all die angestauten Emotionen und Gefühle. Doch auch bei Darryl fängt sie langsam an, sich zu öffnen und anstatt immer alles logisch zu beurteilen, aus ihrem Bauch heraus zu handeln und mit ihrem Herzen zu sprechen. Dies gelangt ihr vor allem durch Darryls vertrauenswürdige und geduldige Art. Er drängt sie zu nichts, lässt ihr Zeit sich zu sammeln und über ihre Gefühle klar zu werden und seine ruhige Ausstrahlung wirkt sich dabei positiv auf ihr verwirrtes und unsicheres Gemüt aus, welches von den zahlreichen Veränderungen, die Rubye zu dieser Zeit durchmachen muss, völlig durcheinander ist. Auch wenn er durchaus eine wilde Vergangenheit hatte, entspricht Darryl ganz und gar nicht dem Bild des typischen Bad-Boy-Musikers und das trotz seines Motorrads. Aber nicht nur Darryl sondern auch ihre Freunde sind Rubye eine Stütze in der von Veränderungen geprägten Zeit, die sie durchmachen muss. Ich mochte die ganze bunt gemischte Truppe auf Anhieb, da die Chemie zwischen ihnen einfach passte. Genau so loyal und unterstützend stelle ich mir richtige Freunde vor.Stellenweise war mir die Handlung allerdings etwas zu langatmig und ich hatte das Gefühl, die Geschichte würde zwischenzeitlich vom eigentlichen Thema abschweifen. Alles in allem bietet die Geschichte aber ganz viel Gefühl und lädt zum Wohlfühlen ein, wie ich es bereits von der Autorin und der Reihe gewohnt bin und wofür ich sie auch liebe. Der Schreibstil von Mila Brenner ist mal wieder wunderbar. Stellenweise fast schon poetisch, so dass man richtig in Märchenstimmung verfällt und die starken Gefühle beinahe in der Luft um sich herum spürt und an den richtigen Stellen auch wieder ernst, dem Thema entsprechend. Besonders toll fand ich auch, dass immer wieder Rubyes eigene Songtexte vorkommen und die Musik sich generell wie ein roter Pfaden durch die Geschichte zieht.

    Mehr
  • tolle Geschichte über Freundschaft, Liebe und Ängste

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Freija

    Freija

    06. June 2016 um 14:08

    Inhalt: Rubye ein junges Mädchen, das die Musik und das Leben liebt. An die wahre Liebe glaubt sie nicht, auch wenn sie es bei anderen erlebt. Doch dann trifft sie den Musiker Darryl Blackhall und plötzlich ist alles anders. Cover: Das Cover ist verspielt und romantisch. Es ist für mich ein typisches „Mädchencover“, aber ich finde es traumhaft. Es passt einfach perfekt zum Titel und macht neugierig auf mehr. Meine Meinung: Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybook lesen und trotz, dass ich die Vorgängerbücher nicht gelesen habe, konnte ich sehr schnell in die Geschichte eintauchen. Das liegt definitiv auch an dem tollen Schreibstil von Mila Brenner. Sie macht es einem einfach mit dem Herz und Gedanken nach Boulder zu reisen. Zunächst lernen wir Rubye und ihre Freunde, sowie familiäre Situation kennen. Unsere Hauptprotagonistin Rubye  war mir anfangs sehr sympathisch, doch im Verlauf des Buches konnte ich nicht immer alle ihrer Handlungen und Denkweisen nachvollziehen. Dadurch habe ich meine Verbindung zu ihr etwas verloren. Nichts desto trotz, hat mir die Charakterzusammenstellung von Mila Brenner sehr gut gefallen. Sie ergänzen sich und jeder Charakter weist Schwächen und Stärken auf. Dadurch wirken alle Personen  sehr authentisch und meist realitätsnah. Besonders Rubyes Schwester Rina hat es mir angetan. Im Verlauf der Geschichte um Ruby zeigt uns Mila Brenner viele Facetten von Freundschaft und Liebe, sowie Verlust und Trauer. Der Grundtenor dabei, dass alles besser zu ertragen ist, wenn man nicht alleine ist, gefällt mir sehr gut. Wir durchleben die unterschiedlichsten Emotionen und leiden, lieben, trauern und verzweifeln mit den Charakteren. Das ganze untermalt die Autorin durch eine schöne Auswahl an Lieder, deren Liednamen auch die Kapitelüberschriften bilden und einfach perfekt zu den einzelnen Kapiteln passen. Dazu können wir immer wieder Songtexte lesen, die Ruby schreibt um damit ihre Gefühle und Empfindungen auszudrücken. Diese Mischung macht aus diesem Buch für mich etwas Besonderes. Mit dem Ende hat mich Mila auch überraschen können. Sie hat sich etwas Schönes überlegt und damit ein tolles rundes Ende geschaffen. Mein Fazit: Die Reise nach Boulder hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht immer alle Handlungen der Hauptprotagonistin nachvollziehen konnte und es daher leichte Abzüge gibt. Dafür war das Gesamtpaket sehr schön und besonders die Liedtexte und Songauswahl haben mich begeistert. Wer gerne ein Buch mit viel Gefühl und einem emotionalen auf und ab, sowie ein bisschen „Abwechslung“ lesen möchte ist hier genau richtig. Ich werde definitiv noch einmal nach Boulder reisen und auch die vorherigen Bücher von Mila Brenner lesen. Daher bekommt Boulder Lovestories: Herzmelodien von mir 4 von 5 Sternen und natürlich eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • tolle Chic-Lit für Zwischendurch

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    robberta

    robberta

    06. June 2016 um 13:49

    Boulder Lovestories   Herzmelodien 3.Band  Mila Brenner ♥  Die Liebe ist so wechselhaft wie das Wetter. Die 20-jährige Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe zwischen zwei Menschen, daran glaubt sie nicht. Ihrer Meinung nach bringt sie nämlich nichts als Ärger.Auch das Glück von Schwester Rina und ihrem Märchenprinzen Blair ändert daran nichts. Und während sich in deren Beziehung die ersten Regenwolken abzeichnen, lernt Rubye den Musiker Darryl Blackhall kennen und plötzlich steht die Welt Kopf. Nicht nur seine Leidenschaft für die Musik, auch sein Verständnis wecken Rubyes Interesse. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher immer weggelaufen ist. Doch diesmal ist alles anders. Denn auf einmal schmecken Regentropfen statt nach Abschied nach Sommer, Sonne und Sehnsucht. Meine Meinung : XXXXX Der Schreibstil ist locker zu lesen und man fühlt sich sofort Mitten drin.Die Protagonisten sind sympathisch und man verfolgt sie neugierig und gespannt bei den weiteren Verwicklungen der romantische Love-Story.Dieser 3.Band „Herzmelodien“der Boulder Love Stories hat mir bisher am Besten gefallen. Die Geschichte war durchdacht, stimmig und harmonisch und einfach romantisch. Ich hab das Buch in einem durchgelesen und ich hoffe auf weiteren Lesestoff von der Autorin. Tolle Chic-Lit für Zwischendurch die für romantische kurzweilige Unterhaltung sorgt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Boulder Lovestories - Herzmelodien" von Mila Brenner

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Lilly_McLeod

    Lilly_McLeod

    Hallo ihr Lieben,am 10.03. ist "Herzmelodien" erschienen. Der Roman erzählt dem Leser eine besondere Geschichte über Familie, Freundschaft und die allererste große Liebe. Klappentext: Die Liebe ist so wechselhaft wie das Wetter. Die 20-jährige Rubye Landon liebt das Leben, ihre Freunde und vor allem die Musik. Nur an die wahre Liebe zwischen zwei Menschen, daran glaubt sie nicht. Ihrer Meinung nach bringt sie nämlich nichts als Ärger.Auch das Glück von Schwester Rina und ihrem Märchenprinzen Blair ändert daran nichts. Und während sich in deren Beziehung die ersten Regenwolken abzeichnen, lernt Rubye den Musiker Darryl Blackhall kennen und plötzlich steht die Welt Kopf. Nicht nur seine Leidenschaft für die Musik, auch sein Verständnis wecken Rubyes Interesse. In seiner Nähe schlägt ihr Herz in einer Melodie, vor der sie bisher immer weggelaufen ist. Doch diesmal ist alles anders. Denn auf einmal schmecken Regentropfen statt nach Abschied nach Sommer, Sonne und Sehnsucht. Weitere Informationen zu meinen Büchern und mir, findet ihr hier:http://milabrenner.de♥          ♥            ♥           ♥              ♥            ♥          ♥           ♥               ♥         Wichtig: Jeder darf mitmachen und sich bewerben, sofern er sich die Zeit nimmt, an der Leserunde teilzunehmen, die dann im Anschluß an die Auslosung beginnt (sobald der Verlag die eBooks rumgeschickt hat).Ihr dürft gerne in eurem eigenen Tempo lesen und es soll keiner durchs Buch hetzen. :) Ich freue mich über den Austausch mit euch und werde die Leserunde als Autorin mit begleiten. ♥Außerdem solltet ihr hier (gerne auch auf anderen Plattformen, Blog, Amazon, Thalia etc.) eure Meinung zum Buch am Ende der Leserunde verfassen. Ich möchte ja wissen, wie euch eure Reise nach Boulder gefallen hat. !!!!!!!!!!!! Es ist nicht notwendig die ersten beiden Bücher zu kennen (auch wenn sich Märchenzauber sicher anbietet, da es dort um die ältere der beiden Schwestern geht) !!!!!!!!!!! Die Bücher erzählen in sich abgeschlossene Geschichten, die in der gleichen Stadt spielen und natürlich taucht hin und wieder eine bereits bekannte Figur auf. ;) Es werden 15 eBooks verlost, bitte gebt euer Wunschformat (mobi oder epub) an. ♥Außerdem verlose ich unter allen, die hier sowie auf einer anderen Plattform eine Rezension posten, ein signiertes TB und 2 eBooks aus der Boulder Lovestories Reihe nach Wahl (inklusive dem im Mai erscheinenden Band 4)Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf das Gemeinsame Lesen!Eure Mila

    Mehr
    • 174
  • Voller Liebe und Harmonie

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Jashrin

    Jashrin

    02. June 2016 um 23:45

    Die zwanzigjährige Rubye wohnt gemeinsam mit ihrer Schwester Rina in der Kleinstadt Boulder. Sie studiert, hat gute Freunde und liebt vor allem die Musik. Als sie den Musiker Darryl kennenlernt, zeigt sich schnell, dass sie sich vor allem im musikalischen Bereich ohne viele Worte verstehen. Doch auch sonst fühlt Rubye sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch kann sie sich wirklich in ihn verlieben, wo sie doch gar nicht an die Liebe glaubt? „Herzmelodien“ ist bereits der dritte Band der „Boulder Lovestories“ von Mila Brenner. Doch auch wenn es natürlich wiederkehrende Charaktere gibt, so ist es kein Problem die Bände einzeln zu lesen. Es gibt nur wenige Punkte, in denen Informationen aus den anderen Bänden hilfreich sind. Für mich war es der erste Roman der Autorin und mir gefiel es sehr, dass der Leser sich sogleich mitten im Geschehen wiederfindet. Der sehr angenehme Schreibstil hat dafür gesorgt, dass ich das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand gelegt hätte. Die Charaktere sind allesamt sympathisch. Rubye mochte ich auf Anhieb, ebenso ihre Freunde. Sie halten zusammen und können sich immer aufeinander verlassen. Und Darryl ist ein wahrer Traummann. Er sieht gut aus und scheint manchmal fast zu perfekt um wahr zu sein. Er hört zu, ist einfühlsam und scheint auch mit Rubyes Verletzlichkeit gut umgehen zu können. Rubye ist gerade emotional oft unsicher, behält vieles – auch ihre Musik - lieber für sich und lässt andere möglichst nicht zu nah an sich ran. Manchmal wirkt sie etwas naiv und ihre Handlungen sind nicht immer ganz nachvollziehbar. Aber wer kann schon von sich selbst behaupten, dass er immer nachvollziehbar und rational handelt? Gut gefallen hat mir, dass wir als Leser die Liedtexte von Rubye kennenlernen dürfen. Mindestens ebenso toll ist die Idee, als Kapitelüberschriften mehr oder weniger bekannte Songtitel zu wählen, auch wenn ich gestehen muss, dass mir das erst auf den zweiten Blick aufgefallen ist. Das letzte Kapitel bringt einen passenden Abschluss und rundet die Geschichte nochmals ab. Mein Fazit: Eine charmante Geschichte, die trotz einiger Probleme im Leben der Charaktere voller Liebe und Harmonie ist. Es wird wenig Spannung aufgebaut, dafür gibt es viel Gefühl und sympathische Charaktere. Ein zauberhaftes Buch für alle, die gerne Liebesgeschichten ohne allzu viel Drama lesen. Für mich persönlich hätte es etwas mehr sein dürfen, daher „nur“ vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Für mich zu wenig Emotionen und stellenweise etwas langatmig.

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    JasminDeal

    JasminDeal

    30. May 2016 um 11:31

    Für mich war Herzmelodien, der erste Roman aus der Boulder Lovestories Serie. Sehr gut hat mir das romantisch verspielte Cover gefallen. Die Idee Kapitel Songnamen zu geben, empfand ich ebenfalls total zum Buch und der Geschichte passend. Ich weiß nicht, ob es nun einen Vor- oder Nachteil hatte, die vorangegangenen Bücher nicht gelesen zu haben. Ich habe jedenfalls schnell in die Geschichte gefunden und der Schreibstil war immer flüssig zu lesen. Die Geschichte rund um Rubye und ihrer Schwester konnte mich nicht immer ganz überzeugen. Das Verhalten der Beiden hat mich öfter an unreife Teenager erinnert, dabei stehen die Beiden laut Geschichte schon länger auf den eigenen Beinen. Die familiäre Situation ist mehr als schwierig, in Rubeys Leben spielen daher die Musik und ihre Freunde eine große Rolle. An die große Liebe glaubt sie dabei nicht. Sie hat jahrelang zugesehen, wie Vater und Mutter nebeneinander statt miteinander gelebt haben und mit dieser Situation unglücklich waren. Prinzipiell erzählt uns der Roman die Höhen und Tiefen von Rubey. Sie ist ein Kopfmensch und öffnet sich anderen gegenüber nicht gerne. Sie liebt die Musik, schreibt Texte und komponiert Lieder. Obwohl sie einen großen Freundeskreis hat, fehlt ihr ein Seelenverwandter. Diesen wird Sie im Laufe der Geschichte über Umwege finden. Rubey ist wie Ihre Schwester Rina kompliziert, manchmal musste ich schon die Augen verdrehen, weil sie es sich und ihren Mitmenschen so schwer macht. Das hat die Geschichte auch stellenweise etwas langatmig gemacht. Sie hinterfragt alles und lässt sich gerne bitten. Die Charaktere sind allesamt recht nett. Teilweise zu nett oder glatt, dass empfand ich als unrealistisch. Generell trifft man im Buch auf viel Liebe, Harmonie und Verständnis. Wer es also aufregend oder abwechslungsreich mag, oder auf Eifersuchtsdramen oder Intrigen hofft, wird hier nicht bedient. Einzig das Verhältnis zur kranken Mutter und dem „verlorenen“ Bruder, trübt die Stimmung im Buch etwas. Was den Bruder dazu bewegt hat, den Schwerstern den Rücken zu kehren und den Kontakt zu meiden, erfährt man nicht. Generell hätte ich mir etwas mehr Emotionen gewünscht, nicht so viel Hin und Her. Die Protagonisten hätten gerne etwas mehr Charakter haben dürfen.

    Mehr
  • Herzmelodien trifft mitten ins Herz ♥♥♥♥

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    vicky_1990

    vicky_1990

    26. May 2016 um 16:18

    ‚Herzmelodien‘ ist der dritte Band der Reihe ‚Boulder Lovestories‘ von Mila Brenner. Die Cover aller Bände haben dasselbe Motive, nur in unterschiedlicher Farbgestaltung – das sieht sehr nett aus und hebt den Wiedererkennungswert! Für Band 3 ist es nicht zwingend notwendig Band 1 und/oder Band 2 zu kennen – es kommen allerdings einige Personen aus Band 1 bzw. Band 2 wieder im aktuellen Band vor aber die Handlung baut nicht direkt auf Ereignisse aus den vorherigen Bänden auf sodass man sich auch ganz gut ohne Kenntnisse über die Vorgeschichte zurecht findet. Falls jemand einen Blick in die Leseprobe wirkt rate ich demjenigen (wie bereits beim vorherigen Band) die feelings-Skale zu ignorieren – das sollte besser jeder selbst bewerten da es meiner Meinung nach viel zu individuell und sehr stark vom eigenen Empfinden abhängt wie jeder diese Punkte bewertet :-) Man kommt gut und leicht in die Geschichte rein, der Schreibstil ist einfach gehalten und dadurch flüssig und schnell zu lesen. Nett finde ich dass man hier wieder einige bekannte Gesichter sieht und näher kennenlernt. Ganz gut hat mir gefallen dass wir hier nun nach den Erwachsenen (aus Band 2) eher die Jugendlichen etwas näher kennenlernen – finde ich sehr gelungen und eine gute Abwechslung! Allerdings muss ich sagen dass ich – obwohl ich Ruby vom Alter her mit meinen 26 Jahren und auch von meiner Einstellung bezüglich der Liebe näher bin als Grace - mit Grace (aus Band 2) mehr mitgefühlt und -gelitten habe als mit Ruby. Bei Ruby hat denke ich der letzte Funke gefehlt um mich ihr nahe zu fühlen – sie war mir irgendwie nicht 'rund' genug, oder um es anders auszudrücken: die Ausarbeitung ihres Charakters und ihrer Handlungen war mir zu wenig, da hat noch irgendetwas gefehlt was nie ganz zu mir durchgekommen ist – deswegen auch der eine Stern Abzug. Abschließen kann ich nur sagen: Herzmelodien trifft mit der Musik (der Soundtrack war toll ☺), den Figuren, den Gefühlen und der Geschichte mitten ins Herz eines jeden Lesers. Hoffentlich entführt uns Mila Brenner bald wieder nach Boulder!!

    Mehr
  • "Boulder Lovestories - Herzmelodien" berührend, romantisch, herzergreifend

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    foxydevil

    foxydevil

    24. May 2016 um 18:47

    Durch eine Leserunde wurde ich auf dieses Buch aufmerksam.Das Titelbild fand ich herrlich romantisch gestaltet und der Beschreibungstext hat mir sehr gefallen.Dieses Buch ist mittlerweile das dritte Buch der Reihe.Um es vorweg zu nehmen…ich kenne die Teile davor leider nicht.Da ich aber alles verstanden habe, ist der Teil auch gut als Einzelwerk zu lesen.Der Buch handelt von der Titelheldin Rubye, und es ist auch aus ihrer Sicht geschrieben.Rubye, eine junge Frau die das Leben liebt aber nicht an die wahre Liebe glauben kann.Vertrauen kann sie nur schwer aufbauen.Ihre Schwester ist da etwas weiter.Die Studentin Rubye mag ihre Freunde und die Musik.Dann lernt Rubye einen Musiker mit Namen Darryl kennen, welcher es schafft ihr Weltbild durcheinander zu bringen.Er ist für sie da, hört ihr zu, beide mögen, leben und lieben die Musik.. kurzum sie schwimmen auf einer Wellenlänge.Wie sich die Geschichte entwickelt? Lest selbst!Zuerst hatte ich in dem Buch einen zügigen Lesefluss, mittendrin einen kleinen Hänger.Was daran lag das Rubye in ihrem Verhalten etwas Besonderes oder vielmehr speziell ist und ich mich manchmal gefragt habe ob es so normal in dem Alter ist. Die Protagonisten sowie die Orte finde ich gut und detailreich beschrieben und machten die Handlung kontrastreicher.In der beschriebenen Handlung ist man immer mittendrin.Jedes Kapitel beginnt mit einem Liedtitel, und es lohnt sich, da diese Titel sehr gut zur Handlung passen.Mein Fazit::Eine berührende Geschichte, welche gefühlvoll beschrieben ist und mich trotz des kleinen Hängers gut unterhalten hat.Aus diesem Grund vergebe ich hier 4 Sterne.Um zu sehen wie die anderen Teile sind, möchte ich diese noch lesen.In jedem Fall bin ich auf Folgeteile gespannt!

    Mehr
  • Findet die Liebe ihren Weg zu Rubye

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    starone

    starone

    24. May 2016 um 13:12

    Inhalt: In diesem Roman  geht es um Rubye, die kleine Schwester von Rina . Der Frau, die in der Kleinstadt Boulder den Blumenladen besitzt und dem schon wesentlich, älteren Freund Blair. Für die 20. Jährige Rubye zählt ihr Musikstudium, das sie gerne auch in der Freizeit musiziert und singen kann und klar ihre Clique. Leider hat sie  Männer und eine mögliche Liebe zu jemanden aus ihrem Leben verbannt.Doch halt was ist mit Darryl Blackhall , einem Musiker. Könnte sich da etwas ergeben? Gibt Rubye endlich der Liebe eine Chance. Zusammen mit ihrer Schwester Rina teilt sie sich eine Wohnung. Gerne möchte nun Rina nach längerer gemeinsamer guter Zeit jetzt mit Blair endlich zusammen ein Haus beziehen, doch Blair`s fast erwachsene Kinder gefällt diese Idee gar nicht erst einmal. Für Rubye würde das einen Auszug aus der Wohngemeinschaft mit ihrer geliebten Schwester Rina bedeuten, weil ihr als Studentin das nötige Geld für diese Wohnung fehlt. Kann sich Rubye mit diesem Gedanken anfreunden? Auch in der Clique dreht sich das Beziehungskarussell hin und her. Und plötzlich will ihrer bester Freund Channing, auch ihr, richtiger Freund sein. Rubye versteht die Welt nicht mehr und es stehen schwierige Entscheidungen an. Meine Meinung: Die Autorin Mila Brenner bringt uns als Leser also nun zum 3.Mal in die Kleinstadt Boulder. Geschickt verbindet sie hier Band 1 mit Band 3 und so gibt es 2 Handlungsstränge. Einen mit Rina und einen mit Rubye, die sich in der Folge, aber immer wieder kreuzen, weil sie ja Schwester und die Kleinstadt Boulder einfach einen herrlichen Hintergrund für den Roman bildet. Der Problembogen wird weit gespannt von...  wie jüngere Frau liebt älteren Mann mit Altlasten,  Kinderwunsch, das Loslassen von Beziehung, neue Anfänge, bis zur Familiengeschichte alles bekommt seinen Platz in diesem Roman. Gefühlvoll beschreibt die Autorin ihre Figuren. Manchmal kommt mir die 20.Jährige Rubye zwar etwas naive und mit eingeschränkter Sichtweise vor. Aber gut das ist wahrscheinlich hier eine durchaus persönliche Betrachtungsweise meinerseits. Schöne wie man im Laufe der Geschichte mehr über die Mutter von Rubye und Rina erfährt. Weniger schön, fand ich  ihr plötzlicher Tod. So gab deshalb auch traurige, lustige und mit unter auch durchaus schräge  Moment. Für mich als Leserin einiges zum Mitfiebern oder auch Kopfschütteln. Gerne auch im Hinblick auf meine, eigene Erlebnisse in der Jugendzeit. Insgesamt wieder eine vielschichtige und stimmige Geschichte mit bekannten und neuen Gesichter der Kleinstadt Boulder. 

    Mehr
  • Die Melodie des Lebens

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    ejtnaj

    ejtnaj

    16. May 2016 um 17:10

    Rubye liebt die Musik und ihre Freunde, natürlich auch das Leben. Aber an die echte wahre Liebe glaubt sie nicht, denn ihrer Meinung nach resultiert daraus nur Ärger.Was aber nicht heißt, dass sie ihrer Schwester Rina und Blair das Glück welches die Beiden gefunden haben nicht gönnen würde.Doch dann lernt Rubye Darryl kennen, ein Musiker der sie von ersten Augenblick an fasziniert. Irgendwie bringt er ihr Herz aus dem Takt und normalerweise würde sie die Beine in die Hand nehmen und wegrennen, aber bei ihm ist alles anders und Rubye wartet ab was passieren wird.Dies ist nun Teil drei der Boulder Reihe von Mila Brenner.Hier geht es nun um Rubye die man schon aus dem ersten Teil kennt wo es um ihre Schwester Rina geht.Ich bin relativ gut ins Buch reingekommen und zuerst bin ich recht zügig vorangekommen. Irgendwann wurde es bei mir etwas stockender im Lesefluss, ich habe aber keine Ahnung wieso es war einfach so.Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat war sehr angenehm und mir hat es gut gefallen, dass alles aus der Sicht von Rubye erzählt wurde. Was aber nicht heißt, dass die anderen Figuren nicht zu Wort gekommen wären alles zusammen ergab eine völlig runde Geschichte.Die Handlung fand ich auch gut durchstrukturiert aufgebaut und man konnte wirklich allem sehr gut folgen. Ob man alle Entscheidungen auch so getroffen hätte liegt immer im Auge des Betrachters und ist eben immer Ansichtssache des Lesers.Ich fand alle Figuren des Romans mit viel Liebe zum Detail beschrieben und so konnte man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen.Auch die Handlungsorte konnte man sich beim Lesen ohne Probleme anhand der Beschreibungen vor dem inneren Auge entstehen lassen.Das Einzige was mich wirklich etwas genervt hat, war das fast jedes Kapitel damit angefangen hat, das es wo „geschellt“ hat, wieso konnte es nicht einfach mal klingeln so wie man es eigentlich auch sagt und Ausdrückt.Alles im allem hat mich das Buch gut unterhalten auch wenn es mich dieses Mal nicht zu 100% überzeugen konnte.Trotzdem freue ich mich schon auf den nächsten Teil der Reihe und vergebe für dieses Buch hier 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Wundervoll - prickelnd - herzergreifend - ROMANTIK pur!

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Lielan

    Lielan

    30. April 2016 um 13:05

    Mila Brenners "Herzmelodien" ist der dritte Band ihrer romantischen New Adult Reihe "Boulder Lovestories". Bereits mit den ersten beiden Bänden, konnte mich die junge, deutsche Autorin und Bloggerin voll und ganz beflügeln. Die Magie, die Romantik, die Höhen und Tiefen, die Gefühlsachterbahn, alles ist perfekt. Mila Brenner versteht ihr Handwerk was romantische Lektüren anbelangt. Und auch in "Herzmelodien" erwartet uns Leser wieder eine geballte Feuerwerksladung an Emotionen, Liebe, Freundschaft, abgelöscht mit einer ordentlichen Portion Alltagsstress und Realität. Grandiose Fortsetzung, die Leser von romantischen Lektüren auf gar keinen Fall verpassen sollten! Diese Geschichte um Rubye und ihr Leben konnte mich noch mehr mitnehmen, noch mehr fesseln, noch mehr emotional packen als die Vorgängerbände und ich hätte überhaupt nicht gedacht, dass das überhaupt noch möglich sei.  Vielleicht liegt es an der Tatsache, dass ich mich mit der 20-Jährigen Rubye Landon wahnsinnig gut identifizieren kann. Ihre Musikliebe teile ich auf jeden Fall. Rubye lebt diese lieber zur Musik auf eine Art und Weise aus, die einfach nur bewundernswert ist, denn selbst Menschen, die nicht so Musik-verbunden sind, sind es nach diesem Roman auf jeden Fall. Ihr Alltag wird von der Musik geprägt, sie studiert sie, sie schreibt Songtexte, sie komponiert, sie liebt und lebt Musik - durch und durch. Natürlich braucht sie jemandem in ihrem Leben, der nicht nur sie so liebt wie sie ist, sondern am besten auch selbst ein absoluter Musiknarr ist. Ob der männliche Protagonist und Musiker Darryl Blackhall, ihre Welt zum Erzittern bringen kann? Passend zur Musik-Liebe von Rubye hat sich die liebe Autorin Mila Brenner für ihren "Herzmelodien" Roman etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Jedes Kapitel ziert eine perfekt passende Musik-Überschrift. So wird jedes Lebenskapitel von Rubye mit einem passendem Musiktitel geschmückt. In der gesamten Playlist aus allen Kapitelüberschriften, tauchen viele grandiose Songs auf, meine Lieblinge sind allerdings von dem wundervollen Ed Sheeran. Ich verbinde viel mit der Musik von Ed Sheeran. Ich liebe diesen Mann, seine Stimme, seine Texte, seine Songs. Er inspiriert und verzaubert mich. Umso schöner finde ich es, dass mein Lieblingskapitel in "Herzmelodien" einen Songtitel von Ed Sheeran trägt: Thinking out loud. Und ich kann euch nur so viel verraten - es passt perfekt *seufz, schmacht* Ich muss euch vorwarnen, denn zum Ende hin, kommt ihr keinesfalls um eine LKW-Ladung Taschentücher herum, die mir Mila Brenner bereits nach ihrem ersten Band "Märchenzauber geschuldet hat. Das Ende ist einfach so unfassbar wunderschön, kitschig, herzergreifend, herzerwärmend, mit Glitzer bestreut, das absolute Disney-Prinzessinnen-Sturzbäche-schluchzende-himmelhoch-jauchzende-Zuckerschock-bekommende-wunderschöne-feuerwerksartige-Happy-End-aller-Zeiten. Also wie alle bisherigen Enden der "Boulder Lovestories" Reihe. Nur im Vergleich zu den Vorgängern hat Mila Brenner hier noch einen Tacken Dramatik und pure Emotionalität drauf gelegt. Bei mir sind nach "Herzmelodien" also einfach mal noch mehr Tränchen geflossen und das Ende lässt so wahnsinnig viel Platz für noch mehr wundervolle Geschichten aus dem Städtchen Boulder. Wer die Boulder Lovestories Reihe noch nicht kennt, aber gerne romantische Lektüren liest - LEST ES!!! Am Besten jetzt sofort ;). 

    Mehr
  • Leserunde zu "Boulder Lovestories - Amazing Grace" von Mila Brenner

    Boulder Lovestories - Amazing Grace
    Lilly_McLeod

    Lilly_McLeod

    Hallo ihr Lieben, am 20.01. ist "Amazing Grace" erschienen. Der Roman erzählt dem Leser eine besondere Liebesgeschichte über Vertrauen, Freundschaft und den Mut, entgegen aller Vernungt auf sein Herz zu hören. Klappentext: Grace Valmont ist 30 Jahre, glücklich verheiratet und wohnt mit ihrem Mann Alec und den zwei Kindern in einem Reihenhaus in der 13th Street in der idyllischen Kleinstadt Boulder. Für ihr Leben gern ist Grace Streifenpolizistin, und als die Beförderung zum Commander ansteht, erfüllt sich für sie ein langersehnter Traum, für den sie hart gearbeitet hat. Bei dem Versuch allem gerecht zu werden, stößt sie jedoch an ihre Grenzen. Es bleibt keine Zeit mehr für die Kinder und ihr Mann kommt scheinbar doch nicht so gut damit klar, dass sie seine neue Chefin ist. Während es zwischen ihr und Alec immer öfter krieselt, ereilen Grace Zweifel. Mutet sie ihrer Ehe zu viel zu? Als Alec dann auch noch nach einem heftigen Streit seine Sachen packt und geht, bricht ihre perfekte Welt völlig zusammen. Ist die Beziehung der beiden am Ende, oder können sie wieder zueinander finden? Weitere Informationen zu meinen Büchern und mir, findet ihr hier: http://milabrenner.blogspot.de/ ♥          ♥            ♥           ♥              ♥            ♥          ♥           ♥               ♥         Wichtig: Jeder darf mitmachen und sich bewerben, sofern er sich die Zeit nimmt, an der Leserunde teilzunehmen, die dann im Anschluß an die Auslosung beginnt (sobald der Verlag die eBooks rumgeschickt hat). Ihr dürft gerne in eurem eigenen Tempo lesen und es soll keiner durchs Buch hetzen. :) Ich freue mich über den Austausch mit euch und werde die Leserunde als Autorin mit begleiten. ♥ Außerdem solltet ihr hier (gerne auch auf anderen Plattformen, Blog, Amazon, Thalia etc.) eure Meinung zum Buch am Ende der Leserunde verfassen. Ich möchte ja wissen, wie euch eure Reise nach Boulder gefallen hat. !!!!!!!!!!!! Es ist nicht notwendig Band 1 zu kennen !!!!!!!!!!! Die Bücher erzählen in sich abgeschlossene Geschichten, die in der gleichen Stadt spielen und natürlich taucht hin und wieder eine bereits bekannte Figur auf. ;) Es werden 15 eBooks verlost, bitte gebt euer Wunschformat an. ♥ Und schreibt dazu, ob ihr "Märchenzauber" bereits gelesen habt. :) Außerdem verlose ich unter allen, die hier sowie auf einer anderen Plattform eine Rezension posten, ein paar Überraschungen in Form von Goodies und Büchern. Was genau ich mir überlegt habe, erfahrt ihr während der Leserunde :D Spannung muss sein. :) Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf das Gemeinsame Lesen! Eure Mila

    Mehr
    • 303
  • Herzmelodien

    Boulder Lovestories - Herzmelodien
    Turtlestar

    Turtlestar

    28. March 2016 um 18:58

    Rubye glaubt nicht an Märchen und erst recht nicht an die Liebe mit Happy End. Es fällt ihr sehr schwer Vertrauen zu fassen und kann mit Änderungen im ihrem Leben nicht gut umgehen. Ihr Ventil für Ihre Gefühle ist die Musik. Ohne diese könnte sie nicht sein. Genau so wenig wie ihne Ihre besten Freunde. Die Clique gibt ihr halt, vor allem ihr bester Freund Channing. Sie ist glücklich, doch dann ändert sich erneut ihre Leben. Sie lernt Darryl kenen und ein erneut schlägt das Schicksal zu.Welchen neuen Schicksalsschlag muss Rubye verkraften? Was macht Darryl nur mit ihr? Und warum hat Channing alles auf Spiel gesetzt?Bereits in Band 1 machte ich schon Bekanntschaft mit Rubye, die kleine Schwester von Rina. Es war mir daher bewusst, dass sie eine nicht so einfache Vergangenheit hat, aber wie sehr sie diese mitgenommen hat, wird erst in diesem Band deutlich. Ich muss gestehen, in Band 1 dachte ich ab und zu, was für eine Zicke. Aber im Laufe von Band 3 ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen. Es macht Spaß zu lesen, wie sehr sie sich doch verändert (zum positiven natürlich).Passend zum Titel Herzmelodien, hat jedes Kapitel den Namen eines Songs. Eine wirklich schöne Idee und sehr passend.Sehr gut gefällt mir, dass auch diesmal wieder alte Bekannte im Buch vorkommen. So erfahrt ihr unter anderem, wie es mit Rina und Blair und dessen Kinder weiter geht. Auch ein paar Bekannte aus Band 2 werdet Ihr beim Lesen wiedersehen. Das Ende vom Buch lässt hoffen, dass wir die Landons auch noch das ein oder andere mal in Boulder wieder treffen werden. Boulder ist und bleibt einfach märchenhaft. Mila Brenner hat es auch diesmal geschafft, mich zu verzaubern. Und überrascht war ich auch. Da lese ich nichts ahnend die Danksagungen (weil ich das immer mache) und da steht mein Name und mein kleiner Blog. Aaaaaahhhh...kreisch, wie süß ist das bitte??? Mich hat es riesig gefreut. Also gibt es doch Leute, die sich für den Senf interessieren, den ich hier so verbreite :-) Zum Schluss kann ich mich nur wiederholen, dass ich ein große Fan der Boulder Lovestories bin. Ich freue mich jetzt schon auf eine Rückkehr nach Boulder und hoffe, dass es noch viele viele Bände geben wird. 

    Mehr
  • weitere