Neuer Beitrag

MilaLippke

vor 6 Jahren

Wer wären wir ohne unsere Erinnerungen?
In meinem Familienroman geht es um Farben, um Stoffe und um Porzellan, vor allem aber um Erinnerungen, die auftauchen können, wenn wir etwas betrachten oder befühlen.
Meine Heldin Lio, 42 und Künstlerin, wagt zum ersten Mal seit vielen Jahren den Blick zurück in die Vergangenheit. Doch als sie ihre Mutter nach der Identität ihres Vaters fragt, erleidet diese einen Schlaganfall und verliert die Sprache. Lio muss sich selbst auf die Suche machen, wenn sie endlich etwas über ihren Vater, ihre Mutter und damit sich selbst herausfinden will.
Nach und nach setzt sie das Leben ihrer Mutter zusammen: Ein Leben voller Emotionen. Voller Widersprüche und Leidenschaft. Ein Leben, das von Farben und Materialien geprägt wurde.
Wer Lust auf einen vielschichtigen Roman mit einer eigenwilligen Protagonistin hat, ist herzlich dazu eingeladen bei der Leserunde ab dem 9. Januar mitzumachen.

Mein Verlag (Ullstein) stellt netterweise fünfundzwanzig Freiexemplare zur Verfügung. Diese werden unter denjenigen verlost, die sich bis zum 7. Januar anmelden.
Bedingung? Spaß an der Diskussion über einen Roman und Neugier auf seine Autorin.

Mehr Infos zum Roman und zu mir: www.mila-lippke.de
Der Trailer zum Buch: https://www.youtube.com/watch?v=4yMR7dsQRlo

Ich freue mich auf eure Fragen und Eindrücke!

Da die Bücher ja erst noch verschickt und gelesen werden müssen, beginnen wir am 9.1. mit Fragen. Über den ersten Teil sprechen wir ab dem Wochenende, 14.1.

Da dies meine allererste Leserunde ist, bin ich schon ganz gespannt auf den Austausch mit euch. Es ist für mich als Autorin wahnsinnig spannend, wie ein Roman ankommt, wie er verstanden wird & was herausgelesen wird.
Übrigens verlose ich am Ende unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Leserunde ein Buchpaket mit allen meinen (signierten) Büchern.

Autor: Mila Lippke
Buch: Morgen bist du noch da

Graf Zahl

vor 6 Jahren

Bewerbung

Ich hoffe, du meinst 7. Januar und nicht 7. Dezember. Ich wäre nämlich gerne dabei.

mehrsonntag

vor 6 Jahren

Ich auch, ich auch!
Die besten Wünsche fürs neue Jahr!
Ich würde gern mitlesen..
Viele Grüße,
Jens

Beiträge danach
977 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sonjastevens

vor 6 Jahren

Teil 3: S.191 bis S.260

MilaLippke schreibt:
Leider nicht. Aber tatsächlich wäre das ja mal ein interessanter Ansatz für mich und meine Blog-Kolleginnen, inwiefern wir online Leseparts anbieten könnten. Danke für die Anregung liebe Sonja.

Gerne! Ich würde da ja auch von sehr profitieren!

Erzählst Du uns denn wie es war?

leserattebremen

vor 6 Jahren

Eindrücke & Gedanken

Gestern kam bei "Titel, Thesen, Temperamente " in der ARD ein Beitrag über Louise Bourgeois, für alle Interessierten ist der sicher in der Mediathek der ARD zugänglich. Dort wurde auch auf die Bedeutung der Spinnen in ihren Werken eingegangen.

Themistokeles

vor 6 Jahren

Fazit/ Rezensionen

So lange hats gedauert, aber hier kommt auch noch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Mila-Lippke/Morgen-bist-du-noch-da-691909597-w/rezension-906770689/

Tru1307

vor 6 Jahren

Fazit/ Rezensionen

Ich schließe mich Themistokeles gleich mal an. Bei mir hats leider auch länger gedauert, als von mir erhofft und eingeplant, aber meine Rezi ist nun auch endlich online. Es tut mir wirklich leid, dass ich so lange gebraucht habe.
http://buch-challenges.blogspot.de/2012/03/rezension-morgen-bist-du-noch-da.html

MilaLippke

vor 6 Jahren

Fazit/ Rezensionen

Tru1307 schreibt:
Ich schließe mich Themistokeles gleich mal an. Bei mir hats leider auch länger gedauert, als von mir erhofft und eingeplant, aber meine Rezi ist nun auch endlich online. Es tut mir wirklich leid, dass ich so lange gebraucht habe. http://buch-challenges.blogspot.de/2012/03/rezension-morgen-bist-du-noch-da.html

Aber das macht doch gar nichts. Im Gegenteil. So kann ich mich wieder an die wunderbare Leserunde mit euch erinnern. Ich danke euch. LG Mila

Merle_F

vor 6 Jahren

Vielmals bitte ich euch noch so spät nach der Leserunde um Entschuldigung, dass ich so plötzlich ausgestiegen bin und schlußendlich auch keine Rezi abgeliefert habe. Es kam irgendwie alles anders... Als Selbstständige muß ich Arbeit so annehmen wie sie fällt - und sie fiel mitten in meinen Lesestapel. Nichts ging mehr. Sorry...

Literatur

vor 5 Jahren

Fazit/ Rezensionen
Beitrag einblenden

Vielen Dank für diesen nuancenreichen Roman!

Das Leben der 42-jährigen feministischen Künstlerin Lioba gerät aus den Fugen wie das abgerissene Gebäude in der Nähe ihres Ateliers, zersplittert in Scherben wie ein Stück Porzellan, zerreißt in Fetzen wie ein brüchiger Stoff: Durch ihre ungewollte Schwangerschaft aufgewühlt hinterfragt sie ihr aktuelles Leben sowie ihre Vergangenheit und konfrontiert ihre alleinerziehende Mutter erneut mit der wütenden Frage nach ihrem Vater. Als ihre Mutter kurz darauf einen schweren Schlaganfall erleidet und ihre Sprachfähigkeit verliert, sucht Lioba selbst nach Spuren über ihre Vergangenheit und begibt sich auf einen verstörenden, aber auch versöhnenden Weg zu ihren Wurzeln.

Einfühlsam, authentisch, berührend widmet sich die Autorin Mila Lippke in ihrem Roman "Morgen bist Du noch da" ihrer Protagonistin Lioba, die Identität, Sinn und Liebe sucht, einer Familie, die durch Sprachlosigkeit und Drang zur Verdrängung und Amnesie zersplittert, und entscheidenden, schockierenden und unbegreiflichen Kapiteln in der deutschen Geschichte. Der Roman gliedert sich in Passagen über Lioba aus der Ich-Perspektive und über ihre Mutter aus der Erzählerperspektive, die durch kleine gestickte Kreuzstiche getrennt werden und doch im Laufe des Romans zu einem einzigen Flickenteppich gemeinsamer Geschichte werden. Durch wiederkehrende Motive wie das Handarbeiten, die an das Atelier angrenzende Baustelle, die Beschaffenheit von Materialien, Formen und Farben werden die Gefühle von Lioba nach außen auf äußerst bildhafte, gefühlvolle Weise widergespiegelt, sodass sie sich wie ein einziger langer Faden jedoch in steter Veränderung durch die Geschichte weben.

"Morgen bist Du noch da" ist ein erstklassiger, unvergesslicher Roman, der mit seinem einfühlsamen Perspektivenwechsel ein Versprechen gibt an die Möglichkeit zur Vergebung und Versöhnung und etwas Bleibendes im Leser hinterlässt - ein Roman, der hinterfragt, aber auch innerlich erfüllt und bereichert!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks