Mila Olsen Entführt - Bis du mich liebst

(130)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 37 Rezensionen
(79)
(38)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Entführt - Bis du mich liebst“ von Mila Olsen

Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden 22Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?

Mega Emotional! Für alle, die gerne mal Tränchen verdrücken ♥

— Tinax
Tinax

Erstaunlicher Plot

— vormi
vormi

Entführungsgeschichte, ohne Action aber mit Tiefgang.

— joculata
joculata

Gute Unterhaltung für zwischendurch aber auch kein Must-Read! Für Fans von Entführungsgeschichten sicherlich gut.

— thiefladyXmysteriousKatha
thiefladyXmysteriousKatha

Das Buch hatte sehr viel Potenzial, aber die Geschichte hat sich nicht gut entwickelt und war nicht realistisch. Schreibstil ist aber gut!

— Luiline
Luiline

Das Buch war großartig! Es war super gut zu lesen und der schreibstill der Autoren ist klasse.

— lea_books_forever
lea_books_forever

Eine komplett andere Liebesgeschichte, als man für gewöhnlich kennt. Bin positiv von der Geschichte überrascht.

— Jana_Plogmann
Jana_Plogmann

Am Anfang hat es sich ein bisschen gezogen, aber der Schluss war klasse. Eine absolute Leseempfehlung!

— kathy125
kathy125

Wirklich eine sehr schöne Gesichte, vor allem mal was anderes :)

— Toniarw
Toniarw

Unterhaltsam und gefühlvoll. Eine schöne Liebesgeschichte für den gemütlichen Winterabend.

— PriJudice
PriJudice

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Super Buch, wobei ich den ersten Teil besser fand. Aber trotzdem 5 Sterne, lohnt sich, das Buch zu lesen!

Kristja

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Ganz schön für zwischendurch :)

Mrsloewenherz

Us - Du und ich für immer

Schönste Lovestory eva! *.* Ich liebe die beiden einfach

esprite_surveille

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Absolutes Lieblingsbuch!!! Ein MUSS für jeden Buchliebhaber!!! Seit langem ein Buch, bei dem ich herzhaft und lauthals Lachen konnte. XD

TraumTante

True North - Wo auch immer du bist

Ein Roman so besonders wie der Gewinner des Audrey-Ciders! Komplex, sinnlich, animalisch und verzückend! Ich kann gar nicht genug kriegen!

Zuckerelfe

Zurück ins Leben geliebt

Schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Hat mich jedoch nicht so umgehauen wie Maybe Someday.

Brine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Entführt - Bis du mich liebst

    Entführt - Bis du mich liebst
    vormi

    vormi

    30. April 2017 um 22:31

    Eine Liebesgeschichte, die begeistert, erschreckt und polarisiert!Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?»Ein faszinierender Mix aus düster-zarter Liebesgeschichte, Krimi und Coming out of Age-Roman. Dazu eine bedrohliche Atmosphäre und Naturdarstellungen von bedrückender Intensität […]. Der Roman Entführt - Bis du mich liebst handelt von Entführung, Stalking, Liebe, aber vor allem geht es um die verschwimmende Grenze zwischen stark und schwach, Gut und Böse, die auf psychologisch glaubwürdige Weise stimmig ausgelotet wird.« (Petra Ottkowski, Dozentin für Kreatives Schreiben)Inhaltsangabe auf amazonDem kann man echt kaum etwas hinzufügen.Dieser Roman ist eine Art Naturgewalt, voller Emotionen und obwohl ich die ganze Zeit wusste was richtig und falsch ist, und auch was das Stockholm-Syndrom ist, wurde ich besonders vom Ausgang überrascht.Und auch davon wie gut mir das Hörbuch gefallen hat.Wie gut man die Gefühle der beiden Protagonisten doch verstehen konnte und auch fast alle Handlungen kann man als Leser gut nachvollziehen.Denn obwohl ich von Anfang an überzeugt war, das mir das Ende nicht gefallen kann, so wie es der Titel impliziert, war ich dann doch überrascht, wie gut die Autorin den Dreh hinbekommen hat.Auch wenn mir Louisa manchmal mit ihren doch recht naiven Anwandlungen auf den Keks gegangen ist, sie ist halt 16 und verhält sich auch manchmal so. Wahrscheinlich hat das die ganze Story umso wahrscheinlicher gemacht.Mir hat die Vielschichtigkeit dieses Buches sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Neben der Dunkelheit leuchtet das Licht

    Entführt - Bis du mich liebst
    joculata

    joculata

    27. April 2017 um 14:04

    Ein intensives Buch, über eine Entführung, vor allem aber über das erwachsen werden. Eine Geschichte, mit vielen Aspekten, zwischen Angst, Trauma und Gefühlschaos.Mit naiver Offenherzigkeit,  gepaart mit Protest gegen den Bruder, der das Sorgerecht hat,  läuft Lousia in die Falle. Sie entwiickelt  eine intensive, von Hass und Angst geprägte Beziehung zu ihrem Entführer, die sich allmählich wandelt. Es sind die Gedanken und inneren Konflikte, die den Reiz der Erzählung ausmachen und sie lesenswert machen.   

    Mehr
  • Verliebt in den Entführer

    Entführt - Bis du mich liebst
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    19. February 2017 um 13:29

    Entführt - Bis du mich liebstAuf dieses Buch wurde ich durch eine sehr positive Rezension von Padilovebooks aufmerksam, die das Buch klasse fand. Da ich selbst ganz gerne Geschichten lese wo es um das Stockholmsyndrom geht oder Liebesgeschichten mit Entführungen (wie z.B. "Gefangen in der grünen Hölle"), wollte auch ich wissen, ob mich Mila Olsen mit dieser Geschichte überzeugen kann. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, hat jedoch auch einige Schwachstellen, die ich im Folgenden erläutern werde. InhaltNichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich? MeinungEine Bewertung des Buches sagte " Eine Achterbahn der Gefühle" und ja, genauso ging es mir auch mit diesem Buch, denn ich habe von Anfang an immer wieder meine Mienung geändert ob ich Brendan nun leiden kann, ihn verstehe oder er doch nur ein kranker Entführer ist. Das Buch beginnt in einem kleinen amerikansichen Wüstenkaff und die Autorin schaffte es gut, dass der Leser versteht warum Louisa sich wünscht woanders zu sein. Auch ihre typischen Teenagerprobleme (das Dazugehören oder Cool-Sein) hat man wirklich verstanden. In einer Familie nur voller Brüder hat sie es sicherlich nicht leicht. Dennoch hatte ich anfangs so meine Schwierigkeiten mit Louisa warm zu werden, denn sie verhielt sich oft sehr egoistisch und dachte wenig an ihre Mitmenschen. Da ich sehr gerne campe war es für mich wirklich lustig zu lesen wie sehr sie der ganze Trip am Anfang aneckelte. Als dann die ENtführung passierte war ich erst nicht sicher was mich erwarten wird. Kurz dachte ich, Brendan wäre eine Art Triebtäter und das Buch würde in die New Adult/Erotik-Schiene abdriften, aber genau das ist nicht passiert. Das war für mich schonmal ein Pluspunkt. Wir erfahren viel über Brendans Psyche und man lernt ihn zu verstehen. Trotzdem hatte ich immer wieder meine Probleme damit seine Tat zu akzeptieren. Als Leserin fühlte ich mich hin- und hergeworfen wie ein Ping-Pong-Ball. Louisa sagt im Buch, sie würde sich niemals in brendan verlieben und am Anfang hat man das Gefühl sie verabscheut ihn richtig. Das kehrte sich dann für mich viel zu schnell in "wahre Liebe" mit tieferen Gefühlen um, denn ich finde es unrealistisch jemanden zu lieben, der einen von Freunden und Familie fernhält, auch wenn die Autorin uns die Gründe doch recht gut darlegt. Spannend fand ich das Leben der beiden in der kanadischen Wildnis. Das Ende war mir persönlich etwas zu rosig und etwas unrealistisch (da Achtung Spoiler: man doch eigentlich für eine Entführung bestraft werden sollte und das hier nicht passiert, Spolier Ende). Trotzdem überlege ich nun auch den zweiten Band aus Brendans Sicht zu lesen, denn vielleicht versteht man ihn dann noch besser. Dieses Buch erhält von mir 3.5 bis 4 Sterne.

    Mehr
  • Entführt- Bis du mich liebst von Mila Olsen

    Entführt - Bis du mich liebst
    lea_books_forever

    lea_books_forever

    28. January 2017 um 09:44

    Beschreibung: Auf einem Campingplatz in Kalifornien wird die 16-järige Louisa von dem verschlossenen Brendan entführt. Er verschleppt sie in die Wildnis Kanadas, an einen Ort, so rau und verlassen wie er selbst. Er behauptet, sie zu lieben, und er will sie nie wieder gehen lassen. Für die lebenslustige Louisa beginnt eine Zeit voller Verzweiflung, Angst und Abhängigkeit. Doch nach Wochen der Einsamkeit, gefangen in den tiefen kanadischen Wäldern und unter eisblauem Himmel, wird sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert. Die Grenzen zwischen Richtig und Falsch, zwischen Gut und Böse zerbrechen. Louisa fühlt sich immer mehr zu ihrem Entführer hingezogen. Doch kann sie ihren Gefühlen wirklich trauen? Und vor allem: Kann sie Brendan trauen? Meine Meinung: Anfangs hat sich das Buch etwas hingezogen, und ich habe ein bisschen gebraucht in die Geschichte hinein zu finden und mit Brendan und Louisa klar zukommen. Doch gegen Mitte des Buches war es so spannend und super geschrieben das ich gar nicht aufhören konnte zu lesen. Man erlebt genau mit wie ihre liebe zueinander wächst und sie sich blind vertrauen. Ich kann das Buch nur empfehlen.! Viel spaß beim Lesen.   

    Mehr
  • Du kannst mir vertrauen!

    Entführt - Bis du mich liebst
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    02. January 2017 um 11:41

    Du kannst mir vertrauen! Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden 22 Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich? Meine Meinung „Entführt – Bis du mich liebst“ ist ein Einzelband von Mila Olsen. Ja es gibt einen zweiten Band, der diesen hier aber nur nochmal aus der von Brandons Sicht erzählt. Nichts desto trotz werde ich den zweiten Teil auf jeden Fall lesen. Ich will einfach wissen, was in Brandons Kopf vorgeht und auch die Vorgeschichte von ihm würde ich gerne näher kennen lernen wollen. Ich denke wie man sehen kann, hat mich die Gesichte von diesem Buch einfach mitgerissen. Anders kann ich es nicht sagen. Sie hat mich in ihren Bann gezogen und bis zum letzten Wort nicht mehr losgelassen. Gott ich war süchtig nach dieser Geschichte, dem Setting, den Charakteren, den Gefühlen und auch der ganzen Thematik. Es ist mal komplett was anderes. So etwas wie das hier, hab ich noch nie gelesen. Es ist keine typische Liebesgeschichte, wie man sie schon tausend Mal gelesen hat mittlerweile. Die zwar trotzdem ihre dunklen Ecken hat, aber es noch auf einen normalen romantischen Niveau bleibt. Hier in diesem Buch wird alles über den Haufen geworfen und es geht wirklich in die dunklen Abgründe, die ein menschlicher Geist haben kann. Und es ist einfach faszinierend. Die Autorin hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Sie hat wirklich das Talent, diese Gefühle so fesselnd rüberzubringen, das man Herzklopfen davon bekommt. Ich hatte es auf jeden Fall bei diesem Buch. Lou ist Anfangs eben ein typischer Teenager. Das wichtigste für sie ist ihr Ansehen in der Schule, sowie ihre Aussehen. Sie wohnt bei ihren vier großen Brüdern, der jeder eine Sache für sich ist. Sie sind auf jeden Fall sehr interessante Charaktere. Aber ich denke Mal das wir die Geschichte von ihnen leider nicht erfahren werden, wie sie die große Liebe finden werden. Obwohl wirklich jeder von ihnen ein eigenes Buch verdient hätte. Aber zurück zu Lou. Dieses Buch zeigt wunderbar, wie Lou sich von dem verwöhnten Teenager in eine junge Frau entwickelt. Und ihr bewusst wird, das alles was sie für wichtig hielt, eigentlich total unwichtig ist für das Leben. Brendan ist nicht zu durchschauen. Jedes Mal wenn ich dachte jetzt habe ich ihn durchschaut, schlägt er wieder einen Haken und geht genau in die andere Richtung. Aber genau das macht dieses Buch so unberechenbar und spannend. Man kann hier nichts voraussehen oder -ahnen. Man muss sich einfach auf die Autorin einlassen und sich die Geschichte erzählen lassen. Manchmal nahm die Entwicklung von Brendan ein Ausmaß an, wo ich dachte, die Autorin kommt mir doch jetzt nicht mit einem kleinen Fantasy Element. Aber Gott sei dank, nicht! Das hätte nämlich das ganze Buch zerstört. Das Thema, das hier behandelt wird ist ziemlich heikel. Man führt hier wirklich einen Balanceakt zwischen Richtig und Falsch. Man ist als Leser hin und her gerissen. Man ist emotional wirklich in einem Zwiespalt und ich weiß bis jetzt nicht wie ich damit umgehen soll. Das Setting spielt in Las Vegas, Sequoia Nationalpark und den größten Teil in der Wildnis von Kanada. Und oh mein Gott, ich kann nur sagen, ich hab wirklich Lust bekommen nach Kanada zu fliegen und in einem Camper durch die Wildnis zu reißen. Diese Landschaft, die die Autorin so bildhaft beschreibt, war einfach unglaublich. Glaubt mir, wenn ich sage, dass ihr wenn ihr das Buch lest, wirklich den Bach rauschen hört und die Vögel zwitschern. Einfach wunderschön geschrieben. So kommen wir gleich zu Schreibstil und der ist einfach unglaublich. Ich meine das der Debütroman von Mila Olsen und ich kann nur sagen: WOW! Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und er saugt einen direkt in die Geschichte. Außerdem hat sie wirklich das Talent Spannung auf zu bauen und die Emotionen in einer Situation wirklich bildhaft herüberzubringen. Fazit Eins der besten Bücher die ich 2016 gelesen habe. Mich konnte das Buch von der ersten bis zur letzten Seite begeistern und ich bin sehr gespannt auf das Buch aus Brendan Sicht. Leute lest dieses Buch. So etwas wie das hier, habt ihr noch nie gelesen. Versprochen! Von mir gibt es 5* von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine super tolle Story, die gelesen werden MUSS!

    Entführt - Bis du mich liebst
    Wortspielerei

    Wortspielerei

    30. November 2016 um 19:04

    Ich habe den Titel jetzt einige Wochen sacken lassen. Nachdem ich ihn unter der Woche spät abends beendet hatte, fühlte ich mich auf einmal irgendwie fallen gelassen. Es war die ganze Story über eine Berg- und Talfahrt der Gefühle und irgendwie hat es mich auf der einen Seite total erschüttert und auf der anderen ... ich war hellauf begeistert!Die Geschichte von Louisa und Brendan ist fesselnd, mitreißend, aufwühlend, der Realität so unheimlich fern und doch näher, als man es vermutlich für Möglich hält. Mila Olsen hat die Gefühle von Louisa super eingefangen und sie dem Leser passend verpackt, um mitzufühlen. <3

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2016: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lust auf eins von 30 Buchpaketen zum Leserpreis 2016? Es ist endlich soweit! Der Leserpreis 2016 steht vor der Tür und damit beginnt eine der schönsten Zeiten im LovelyBooks-Büro. In unserem Bücherzimmer wird der Platz langsam knapp, denn zum Leserpreis tummeln sich dort Bücher über Bücher. Und zwar nur die besten der Besten aus dem vergangenen Jahr! Eine wahre Augenweide! Doch die Bücher bleiben nicht lange bei uns, denn schließlich möchten wir uns damit bei euch für eure Teilnahme am Leserpreis bedanken. Deswegen präsentieren wir euch nun mit Trommelwirbel und Konfetti:  Unsere große Verlosung zum Leserpreis 2016! Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner wieder fleißig Buchpakete für euch zusammenstellen! Insgesamt verlosen wir 5 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern und 25 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern! 30 Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon träumen wir doch alle, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Ihr seid Blogger und berichtet auf eurem Blog über den Leserpreis und verlinkt dabei LovelyBooks. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!http://www.lovelybooks.de/leserpreis/Grafikmaterial findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.http://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-)Die Teilnahme ist bis einschließlich 27. November möglich!Aufgepasst! Eines der Buchpakete wird ein E-Book-Paket mit pixelfrischen E-Books sein. Dieses Paket könnt ihr ebenfalls mit einer der drei oben genannten Möglichkeiten gewinnen – schreibt dafür in euren Beitrag einfach dazu, dass ihr euch auch für das E-Book-Paket bewerben möchtet! Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Leserpreis 2016!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1648
  • Tolle Story und super Charaktere

    Entführt - Bis du mich liebst
    Sven_Ja

    Sven_Ja

    28. September 2016 um 20:09

    Vielen Dank an die Autorin für dieses unfassbar gute Buch. Ich hab das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen und hab so mit den beiden Hauptcharakteren mitgefühlt. Von Anfang war das Buch spannend und hat zum Weiterlesen angeregt. Ich hab selten so ein tolles Buch gelesen und hoffe auf viele weitere spannende Geschichten der Autorin. Ich lese viele Bücher und hier hat mich die Story einfach voll und ganz überzeugt. Es ist nicht der typische Liebesroman und das macht das Buch einfach zu etwas besonderen.

    Mehr
  • Werden hier Mädchenträume war?

    Entführt - Bis du mich liebst
    Fleur91

    Fleur91

    28. August 2016 um 13:55

    Ich bin durchaus ein Fan von ungewöhnlichen Liebesgeschichten. Aber der Verlauf dieser Liebesgeschichte hat mir gar nicht gefallen. Wir haben einen jungen, psychisch gestörten Mann, der ein junges und naives Gör entführt. In der Kurzbeschreibung kann man schon rauslesen, dass es um das Stockholm Syndrom geht und sie sich in ihn verliebt. Mir hat die Geschichte allerdings gar nicht gefallen. Zum einen diese Flashbacks. Als der erste aufgetaucht ist, musste ich lachen. Ich dachte wirklich, der verwandelt sich jetzt in einen Werwolf. So leid es mir tut, ich konnte die Geschichte nicht ernst nehmen.Ich kann verstehen, dass man eine Zuneigung aufbauen kann zu dem einzigen Menschen, den man hat, wenn man entführt wird. Aber ich kann es nicht gutheißen, wie es sich entwickelt hat. Egal ob Entführung, Freiheitsberaubung, unter Drogen setzen, Gewaltanwendung... alles bleibt am Ende ungestraft. Mehr noch. Er bekommt heißen Sex mit dem Teenie, ihre Liebe, sie schützt ihn und will am Ende mit ihm zusammen sein.... Natürlich..Die Reaktion des Bruders ist für mich auch unverständlich. Er fährt sie am Ende sogar noch zu ihm... Was ist das für ein Bruder?Der Schreibstil war gut, aber ich habe das Buch im letzten Drittel nur noch quer gelesen. Es war mir einfach zu viel. Zu viele Beschreibungen, zu viel Gefühlsduselei, zu viele Gedanken und überflüssiges drumherum einfach. Es ging mir nicht schnell genug voran einfach...Ich kann nicht mehr als zwei Sterne vergeben...

    Mehr
  • Entführt - Bis du mich liebst

    Entführt - Bis du mich liebst
    mariesblog

    mariesblog

    01. August 2016 um 12:59

    Ein fantastischer Gedanke, eine faszinierende Geschichte, eine fabelhafte Autorin.  Zur Autorin:  Mila Olsen ist das Pseudonym einer leidenschaftlichen Autorin mit einer Schwäche für Drama, Liebe und Abenteuer. Ihre Romane sind geprägt von menschlichen Grenzerfahrungen und dem Mut, für die große Liebe neue Wege zu gehen. Sie liebt den Norden, die Kälte und natürlich Kanada und die USA. Größter Traum: einen Winter in Finnland zu verbringen. Die Facebook-Seite der Autorin: Klicke hier Buchbeschreibung: Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?Erster Gedanke: Ich sah nur die stumme Frage hinter all diesem Schimmer. Willst du?Letzter Gedanke: Ich muss an die Frage denken, die ich vor einem Jahr hinter diesem Blick gesehen habe. Die, die er mir nur in seinem Inneren gestellt hat. Willst du? Heute kenne ich die Antwort. Meine Meinung: Ich bin nach wie vor überwältigt und seelisch zerstört von der Geschichte. Sie hat mich selbst nach der letzten Seite nicht aus ihrem Bann befreit. Ich lese viel, wirklich richtig viel, aber diese Geschichte wird einer der wenigen sein, die noch lange in meinen Gedanken ausharren wird. Danke Mila!! Bin noch voll weg von den Socken !!xd Auch der Schreibstil von der Autorin ist einfach wundervoll, jede Szene, jede Landschaft vom prächtigen Kanada und jedes Gefühl konntest du einfach fantastisch wiedergeben - konnte mich einfach perfekt in die Geschichte hineinversetzten "Wunderschöne Wortwahl"Die Geschichte beginnt mitten im Leben von Louisa, sie stellt sich vor, sie zeigt uns was sie liebt und was ihr im Leben wichtig ist. Ein typisches 16-jähriges Mädchen, glaubt man schnell, ein Mädchen dass sich nach Ferne, Abenteuer und Liebe sehnt. Man durchlebt mit ihr die nächsten Monate ihres Lebens, sie wächst heran, sie wird reifer und klüger. Nachdem Brendan, Kurzform Bren sie während eines Campingausflugs im Sequoia- Nationalpark mit ihren Brüder entführt, beginnt eine Reise durch Ängste, Trauer, Verzweiflung, Wut, Hoffnung und Liebe. Findet sich am Ende schließlich doch alles? ...Auch die beiden Hauptcharaktere haben während der gesamten Geschichte eine extreme Entwicklung durchgemacht: Bren musste sich von seiner Wut, Gewaltätigkeit und seiner schmerzvollen Vergangenheit lösen und Lousia musste sich selbst finden und erwachsen werden. Mit beiden hab ich mitgefühlt und auch langsam in mein Herz geschlossen. Fazit: Insgesamt ist mir die Geschichte tiefer und näher gegangen als ich am Anfang gedacht habe. Wirklich unglaublich gut erzählt, ist sie - möchte gerne mehr von Mila Olsen lesen. An jeden da draußen, an jede Bücherratte und Geschichtenfanatiker lest dieses Buch und liebt es gerne mit mir -Leseempfehlung an alle !!! <33 :-) 5 liebende Sterne ♥ 

    Mehr
  • Eine Liebe unter ungewöhnlichen Umständen

    Entführt - Bis du mich liebst
    Thala

    Thala

    17. July 2016 um 15:00

    Zunächst hat mich das Cover des Buches wenig begeistert, es war mir einfach zu kitschig und auch den Titel fand ich übertrieben reißerisch und kitschig. Es war eher die Kurzbeschreibung des Buches, welches mein Interesse geweckt hat. Kann man sich wirklich in seinen Entführer verlieben? Kann die Autorin die Ängste einer Geisel realistisch beschreiben? Und schafft sie es, den Entführer nicht als eine völlig durchgeknallte Person darzustellen?Ja, Mila Olsen kann es. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, denn es hat mich tief berührt. Es stellt die Selbstverständlichkeit unseres Alltagslebens in Frage und die Augen zu öffnen, für die wichtigen Dinge des Lebens. Die Autorin beschreibt gekonnt eine Extremsituation aus der Sicht eines unglaublich starken Opfers, der Protagonistin Louisa. Im Laufe des Buches entwickelt sich Louisa von einem oberflächlichen Highschoolgirl zu einer liebenden und leidenden Frau. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war froh, es an einem Freitag Abend begonnen zu haben. Fast schon war ich traurig, als ich am Ende angelangt war. Ich konnte förmlich den Duft von Tannennadeln und Fichten in den Outbacks Kanadas riechen, so sehr hatte mich die Geschichte eingenommen. Ohne Einflüsse aus der Außenwelt konzentriert sich die Geschichte völlig auf die Beziehung zwischen Louisa und Brendan und wir gewinnen einen  Einblick in Louisas Gedanken- und Gefühlswelt. Der Autorin gelingt es, den Wandel von Louisas Gefühlen gelaubhaft zu erzählen und ich habe mit den beiden mitgelitten. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!! 

    Mehr
  • "Entführt - Bis du mich liebst" Mila Olsen

    Entführt - Bis du mich liebst
    DarkRaven1966

    DarkRaven1966

    17. July 2016 um 11:13

    Rezension zu „Entführt – Bis du mich liebst“ von Mila Olsen Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich? Cover: absolut passend zur Geschichte gewählt Schreibstil: sehr flüssig, man konnte über die Seiten fliegen Zur Geschichte an sich braucht man nichts weiter sagen. Die Handlung wird ja im Klappentext bereits erzählt. Eine Geschichte, die alles beinhaltet,, Angst, Verzweiflung, Wut, aber auch Mitgefühl und Zuneigung. Man kann sie an Dramatik nicht weiter steigern. Die Hauptprotagonistin ist aufmüpfig, mag sich nicht anpassen und lebt mit ihren Brüdern zusammen. Ihr Zusammentreffen mit dem geheimnisvollen Brendan gibt dieser Geschichte eine dramatische Wende. Und sie erlebt den absoluten Albtraum. Trotzdem versucht sie mit ihrer Situation klarzukommen und das Beste daraus zu machen. Sie wird mit der grausamen Vergangenheit ihres Peinigers konfrontiert und versucht ihm zu helfen. Louisa befindet sich in einem Gefühlschaos voller Mitgefühl, Zuneigung, aber auch Angst und Verzweiflung. Darf man seinen Entführer lieben? Meine Empfehlung: Absolut lesenswert! Fazit: Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven durch die sehr bildhafte dargestellten Szenen! Eine spannende Geschichte, die noch lange nachhallen wird. 5 Sterne von 5 möglichen!

    Mehr
  • Entführt Bis du mich liebst

    Entführt - Bis du mich liebst
    Biest2912

    Biest2912

    13. July 2016 um 09:43

    Rezesion------------Entführt Bis du mich liebstMila OlsenHauptfiguren-----------------Luisa: Ethan's Schwester und macht nur Ärger in der Schule.Wird von Brendan entführt und verliebt sich in ihn. Ethan: Louisa's Bruder hat das Sorgercht für Louisa und ihrer Brüder seit dem Tod der Eltern.Brendan: Hat die Entführung mit Louisa schon lange geplannt. Er erzählt Louisa von seiner Vergangenheit.Cover:--------Finde es ein gelungenes Cover, das man gerne in die Hand nehmen würde um den Klappentext zu lesen. Farblich super abgestimmt.Klappentext:----------------Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt ein dramatisches Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird Schon bald ist es für sie mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürtzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?Meinung:-----------Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist spannent bis auf die letzte Seite. Brendan und Louisa habe ich gleich gern gehabt und konnte mich sehr gut in sie hereinversetzen. Jedoch mit der Wendung von Brendan hätte ich nie gerechnet. Vor allem nach der Erfahrung über seine Vergangenheit. Ich frag mich immer wieder eir ein Vater sowas seinem Kind antun kann. Alles in allem ein super Buch. Hätte nur gerne gewusst wie Ethan drauf reagiert wenn er die Wahrheit erfährt.Trotzdem hat es sich seine 5/5 Sterne verdient.

    Mehr
  • Entführt - Bis du mich liebst

    Entführt - Bis du mich liebst
    Laennard

    Laennard

    01. July 2016 um 12:32

    Ich habe schon einmal ein Jugendbuch über eine Entführung gelesen, was sich dann aber doch etwas anders gestaltet hat. Vielleicht etwas realistischer.Aber wenn man sich hier drauf einlässt, dann ist die Geschichte schon sehr schön. Besonders in manchen Passagen gefiel mir die Sprache sehr, sehr gut. Wie die Geschichte von dem Indianer - die fand ich sehr toll. Aber auch andere Gedankengänge in Zusammenhang mit Naturbeschreibungen - genau meins manchmal getroffen. Manchmal war es mir dann auch wieder ZU klischeehaft. Lou fand ich oft wirklich toll als Protagonistin, manchmal so lala, aber niemals schlimm und das fand ich bei so einer Geschichte überraschend - überraschend gut. Keine Ahnung, wie ich handeln würde in so einer Situation, aber es kam auf jeden Fall nicht total unglaubwürdig rüber. Und muss ehrlich zugeben, am Ende konnte ich Bren auch nicht mehr böse sein, auch wenn seine Handlungen falsch sind/waren. Die Geschichte war weder langatmig, noch total fesselnd - ich war damit aber komplett zufrieden. In manchen Kapiteln ging es schneller, in manchen eben langsamer. Zugegeben, die Geschichte hat mir nichts Großes mitgegeben, aber ich fand es sehr unterhaltend für zwischendurch und einige Momente, wie oben mit der Sprache angesprochen, dann eben besonders schön. Wie ich finde, noch ein sich lohnenderes Jugendbuch. 

    Mehr
  • Überzeugt, jedoch hat es für mich ein paar Logikfehler

    Entführt - Bis du mich liebst
    Haihappen_Uhaha

    Haihappen_Uhaha

    14. June 2016 um 09:03

    Handlung: Louisa hat ihre Eltern verloren als sie noch ganz klein war, weshalb sich ihre älteren Brüder um sie kümmern. Vor allem Ethan, der älteste ist sehr streng mit ihr, was ihr oftmals stinkt. Sie hat es satt, dass er ihr ständig Regeln aufstellt. Als Lou ihn dann auch noch belügt und ein Schulstreich das Fass zum Überlaufen bringt, verdonnert Ethan sie dazu mit der Familie campen zu gehen, anstatt ins Modelcamp, wie es sich Lou gewünscht hat. Beim Campen trifft sie auf den geheimnisvollen Bren, der ihr gleich den Kopf verdreht. Doch dann entführt er Louissa und das Abenteuer beginnt.Meinung: Lang hab ich nach einer Geschichte gesucht, die sich mit dem Stockholm- Syndrom befasst und habe diese tolle Geschichte von Mila Olsen für mich entdeckt. Die Autorin schafft es eine wirklich authentische Protagonistin zu schaffen, deren Verhalten und Gefühle nachvollziehbar sind und sie relativ sympathisch machen. Sie ist eben das etwas trotzige, junge Teenagermädchen, dass nur an sich denkt und noch nicht die Verantwortung, des Erwachsenwerdens versteht und denkt ihr Bruder will nur ihr Leben kontrollieren, obwohl er natürlich nur das Beste für sie will. Aber wäre Lou nicht so, wäre sie auch nicht so doof gewesen in den Wagen eines Fremden einzusteigen. Louisas Brüder waren wunderbare Nebencharaktere, alle ganz unterschiedlich und liebenswert. Bren war da schon etwas komplizierter. Mir kam es manchmal vor, als wüsste er selbst nicht so genau, was er von seinem „Opfer“ wollte. Leider fand ich sein Verhalten oft unrealistisch, wie zum Beispiel, dass er nahezu besessen von Lou war, seine Flashbacks hatte, trotzdem aber immer Geduld und Selbstbeherrschung besaß und beinahe liebenswert und süß zu ihr war, obwohl jemand mit seinem Hintergrund und diesen „Flashbacks“, die ja laut Autorin gar keine richtigen sind, psychisch einfach ein Wrack sein müsste. Natürlich durfte er kein gänzlicher Psychopath sein, sonst wäre das mit dem „in seinen Entführer verlieben“ echt blöd und für den Leser nicht authentisch. Aber mich konnte Bren nicht ganz überzeugen. Auch diese nicht richtigen „Flashbacks“, die ja erst im zweiten Band, der wohl noch erscheinen soll aufgeklärt werden, waren gruselig und fand ich blöd. Die hätte es für mich nicht gebraucht. Zuvor hatte ich noch nie von sowas gehört, weshalb ich beim Lesen erstmal dachte „WTF? Mutiert er jetzt zum Werwolf?“ :D TROTZDEM hat mir der Plot und alles andere unheimlich gut gefallen. Es war durchgehend spannend und Lous Gefühle kamen beim Leser an. Auch, dass sich die Beziehung zwischen den beiden so langsam entwickelt hat, war glaubwürdig und schön. Die Sexszene fand ich zwar unpassend und zu verfrüht.. ich meine sie hat gerade erst die Flucht ergriffen und im nächsten Moment entscheidet sie, ihre Gefühle zuzulassen und sie haben plötzlich gleich Sex? Erstmal nur Küssen wäre realistischer. Auch mir kam es vor, dass die Protagonistin nur aus Mitleid in Bren verliebt hat. Das Ende hingegen war wiederum toll, süß und spannend, aber auch hier wieder dachte ich „Was hat es dir jetzt gebracht, Bren?“ irgendwie war alles umsonst und dennoch war sein Verhalten, aufgrund seiner Gefühle verständlich.Fazit: Ein durchgehend spannendes Buch mit dem Thema „Stockholm- Syndrom“, dass berühren kann, mit einer jungen, lebensfrohen Protagonistin überzeugt, jedoch für mich ein paar Logikfehler aufweist oder es einfach an einigen Stellen nicht authentisch wirkt. Konnte mich dennoch überzeugen und ich bin gespannt auf Band 2.(Band 1 endet abgeschlossen)

    Mehr
  • weitere