Codename E.L.I.A.S.: Doppelschlag

von Mila Roth und Petra Schier
4,9 Sterne bei9 Bewertungen
Codename E.L.I.A.S.: Doppelschlag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mabuereles avatar

Spannende Fortsetzung der Geschichte!

Katzenauges avatar

Temporeiche Fortsetzung der Action-Thriller-Serie. (Band 3)

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Codename E.L.I.A.S.: Doppelschlag"

Während Ex-Spion Michael Cavenaugh sich um seinen schwerverletzten Bruder Daniel kümmert, wartet bereits die erste Mission der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn. Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und ihm seine Beute abnehmen. Diese besteht aus brisanten Dokumenten über Drogen- und Menschentransporte. Da Brianna und Luke gerade dabei sind, einen ganz anderen Fall zu lösen, bei dem sie seine Hilfe benötigen, findet sich Michael bald inmitten von kolumbianischen Drogenhändlern und einem geheimen Killerkommando wieder. Wenn er beide Seiten zur Strecke bringen will, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen, der möglicherweise seinen neuen Auftraggebern nicht gefallen könnte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B076VTSSJY
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:139 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:25.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 8 Monaten
    Codename E.L.I.A.S: Doppelschlag

    Michael Cavenaugh hat man seine Identität genommen. Seitdem ist er damit beschäftigt, sie wiederzuerlangen, wobei ihm seine Freunde Brianna und Luke zur Seite stehen. Neben seinem aktuellen Auftrag für E.L.I.A.S., einen Verbrecher zu bespitzeln, hat Michael auch noch allerhand Probleme mit seiner Familie. Sein Vater ist gewalttätig, und diesmal hat er seinen Bruder Daniel zusammengeschlagen, weil er homosexuell ist.
    „Codename E.L.I.A.S – Doppelschlag“ ist der 3. Band der Reihe um Michael Cavenaugh und seine verlorene Identität. Dieser schließt genau an den letzten an, und man ist gleich wieder mittendrin in all der Spannung. Es ist besser, die Vorgänger zu kennen, aber es gibt auch eine Rückblende zu das, was vorher geschah. Temporeich geht es voran mit Action und spritzigen Dialogen. Das Ende lässt uns mit einem Cliffhanger, wie es bei Serien so ist, zurück. Von Michael und seiner Familie erfahren wir in diesem Band eine Menge, und man kann sein Innenleben gut nachvollziehen. Der Schreibstil liest sich gewohnt angenehm und flott.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 9 Monaten
    Alles auf eine Karte ...

    Michael Cavenaugh freut sich darauf, einen ruhigen Abend zusammen mit seinen Freunden Luke und Brianna verbringen zu können. Doch dann schneit unerwartet Daniel, Michaels Bruder herein. Schwer verletzt ist er quasi auf der Flucht vor seinem eigenen Vater. Aber Michael hat keine Zeit, sich richtig um ihn zu kümmern, wartet schon ein Auftrag der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn.

    Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und die Beute an sich nehmen. Doch die Dinge entwickeln sich ganz anders, als zunächst gedacht.

    Auch bei Brianna und Luke tritt Unvorhergesehenes bei einem eigentlich recht simpel lautenden Auftrag ein und ehe Michael es sich versieht, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen…

     

    Bereits zum dritten Mal begab ich mich mit Mila Roth nach L.A., um dem Ex-Spion ein wenig Gesellschaft zu leisten. Nachdem ihm im ersten Teil seine Identität geraubt wurde, kämpft er seither darum, diese wieder zu erlangen und denen, die das zu verantworten haben, auf die Spur zu kommen. Daher war ich gespannt, wie es denn nun weitergeht mit Michael und seinen beiden Freunden, die ihm trotz allem weiterhin zur Seite stehen.

     

    Wie bei actionreichen Serien üblich, braucht die Geschichte nicht lange, um in Fahrt zu kommen. Die Protagonisten sind bekannt und man kann gleich in die Handlung einsteigen. Die Autorin bietet den Lesern zu Beginn einen kleinen Rückblick an, was den Einstieg zudem noch etwas erleichtert.

     

    Die Fälle sind zwar in sich abgeschlossen, so dass man die Geschichte auch gut als Quereinsteiger lesen könnte, jedoch finde ich, dass man sie von Beginn an lesen sollte, um ein Gespür für die Protagnisten bekommen zu können. Zeitlich setzt die Geschichte direkt beim Ende des zweiten Bandes an und endet mit einem Cliffhanger, der auf den nächsten Band verweist.

     

    Natürlich geht es in der Geschichte hoch her, aber auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz und gerade zwischen Brianna und Michael fliegen nur so die Funken hin und her. Sehr schön finde ich, dass bei Michael nicht alles rund läuft, sondern auch er seine Ecken und Kanten, Sorgen und Nöte hat, wie es bei einem ganz normalen Menschen nun einmal der Fall ist.

     

    Fazit:
    Der Autorin ist mit diesem Teil eine gelungene Fortsetzung geglückt. Sehr spannend, mitreißend und mit amerikanischer Action versehen, wird die Geschichte um das Leben von Michael Cavenaugh weitergeschrieben. Durch das offene Ende und den Cliffhanger wird klar, hier ist noch lange nicht alles erzählt und es heißt nun wieder warten, bis es endlich weitergeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung der Geschichte!
    Aktionsreiche Fortsetzung

    „...Du und Brianna, ihr seid keine Freunde, sondern du bist das Dynamit und sie die brennende Zündschnur. Ihr beide zusammen in einem Raum seid hochgefährlich...“


    Michael, Matt, Mike und Brianna haben sich in Michaels Loft getroffen. Da klopft es an die Tür. Es ist Daniel, Michaels Bruder. Er wurde vom eigenen Vater halbtot geschlagen, weil er ihm mitgeteilt hat, dass er homosexuell ist. Neben seinen anderen Problemen muss sich Michael nun auch um Bruder und Mutter kümmern, denn letztere erscheint wenig später. Eine Geheimorganisation E.L.I.A.S. hat Michael seine Identität genommen und ihn zur Zusammenarbeit aufgefordert. Kontaktmann ist sein ehemaliger CIA – Partner Harvey. Der hat nun den ersten Auftrag für ihn.

    Auch der dritte Teil der Serie lässt nichts an Spannung vermissen. Der Schriftstil lässt sich nicht nur angenehm lesen. Er sorgt für Abwechslung und hält auf gekonnte Art den Spannungsbogen hoch.

    Michael bekommt gleich beim ersten Mal gezeigt, dass sein Partner über Leichen geht. Dabei ist unklar, ob das im Auftrag der Organisation geschieht oder ob Harley sein eigenes Süppchen kocht. Auch Brianna ist nicht bereit, sich aufs Nebengleis schieben zu lassen. Als die Inhaftnahme eines Kleinkriminellen durch Luke und Brianna aus dem Ruder läuft, hat Michael nicht nur einen neuen Mitbewohner, sondern auch Probleme mit der kolumbianischen Drogenmafia. Hinzu kommt, dass Michael das Tun und Lassen von Harley durch eigene Aktivitäten hinterfragt, denn hier gibt es mehr offene Fragen als Antworten.

    Selbst in den gefährlichsten Situationen ist es mit den Händen greifbar, wie es immer noch oder wieder zwischen Michael und Brianna knistert. Lukes Eingangszitat bringt die Lage genau auf den Punkt.

    Sehr exakt ausgearbeitete Dialoge sorgen für einen schnellen Fortgang der Handlung und für die Analyse von Hintergründen.

    Der Thriller hat mir ausgezeichnet gefallen. Das liegt auch daran, dass jeder der Protagonisten eine eigene besondere Persönlichkeit ist.

    Kommentare: 5
    64
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 9 Monaten
    Absolut lesenswert, nicht nur für Serienjunkies!

    Figuren

    Michael Cavenaugh, Mitte 30, Ex-Agent, wurde von der CIA kaltgestellt und von einer Institution namens E.L.I.A.S. kontaktiert
    Brianna, Anfang 30, war mal mit Michael zusammen, kann alles beschaffen, was gebraucht wird
    Matt, Briannas älterer Bruder
    Luke, Ende 40, war früher Mitglied einer Spezialeinheit, hat sich als Kopfgeldjäger verdingt
    Helen, Michaels Mutter
    Joe, Michaels gewalttätiger Vater
    Daniel, Michaels jüngerer Bruder


    Klappentext

    Während Ex-Spion Michael Cavenaugh sich um seinen schwerverletzten Bruder Daniel kümmert, wartet bereits die erste Mission der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn. Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und ihm seine Beute abnehmen. Diese besteht aus brisanten Dokumenten über Drogen- und Menschentransporte.

    Da Brianna und Luke gerade dabei sind, einen ganz anderen Fall zu lösen, bei dem sie seine Hilfe benötigen, findet sich Michael bald inmitten von kolumbianischen Drogenhändlern und einem geheimen Killerkommando wieder. Wenn er beide Seiten zur Strecke bringen will, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen, der möglicherweise seinen neuen Auftraggebern nicht gefallen könnte.


    Meine Meinung zum Buch

    Da ich Band 1 kannte und Band 2 übersprungen habe, war ich natürlich gespannt, ob ich wieder problemlos in die Serie zurückfinden würde.

    Meines Erachtens sollte man die Bücher der Reihe nach lesen, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Empfehlen würde ich auf jeden Fall zunächst zu Band 1 zu greifen und zu erleben, wie alles begann.

    In „Was zuvor geschah“ gibt die Autorin einen Rückblick auf das Ende des zweiten Bandes, dadurch hat sie mir den Wiedereinstieg erleichtert.

    Wie so oft bei Büchern von Mila Roth, wollte ich „nur kurz rein lesen“ und schon hatte mich die Spannung gepackt und ich war bis zur letzten Seite gefesselt.

    Den Bösewicht in dieser Geschichte hatte ich für mich schnell ausgemacht. Er spielt zum Ende des Buches hin nochmals eine Rolle und ich muss zugeben, mit diesem Ausgang hätte ich nicht gerechnet, hier hat mich die Autorin sehr überrascht und vor allem hinterlässt sie damit, wie es sich für eine Serie gehört, einen kleinen Cliffhanger für ihre Leser.

    Klingst jetzt eher geheimnisvoll, aber jedes Wort mehr wäre zu viel verraten, daher bleibt mir nur mein Fazit:

    Absolut lesenswert, nicht nur für Serienjunkies!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 10 Monaten
    Eine spannende Fortsetzung

    "Doppelschlag" aus der Feder von Mila Roth ist nun bereits der 3. Band aus der Codename E.L.I.A.S.-Reihe. Eine Serie, die einfach süchtig macht. Hochspannend geht es weiter mit alten Bekannten.

    Der Inhalt: Eigentlich wollten Brianna, Luke und Michael Cavenaugh, ein ehemaliger Ex-Spion, einen ruhigen Silvesterabend verbringen. Doch da steht plötzlich sein Bruder Daniel schwerverletzt vor der Tür. Zu gleichen Zeit ist jedoch Michaels Einsatz bei der Geheimorganisation E.L.I.A.S. erforderlich. Hier soll er mit seinem früheren CIA-Partner Harvey einen Einbrecher beschatten und ihm seine Beute abnehmen. Diese besteht aus brisanten Dokumenten über Drogen- und Menschentransporte.  Auch Luke und Brianna haben einen anderen Fall zu lösen, bei dem sie Michaels Hilfe benötigen. Und plötzlich findet sich Michael zwischen Kolumbiansichen Drogenhändlern und einem geheimen Killerkommando. Da muss Michael zu einem Doppelschlag ausholen, der möglicherweise seinen neuen Auftraggebern nicht gefällt.

    Wieder hat es die Autorin geschafft, mich von der ersten Seite an mit der Geschichte zu fesseln. Sie ist wieder sowas von spannend, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. An manchen Stellen hatte ich richtiges Gänsehautfeeling. Es war schön, wieder auf alte Bekannte zu treffen und in Michaels Loft könnte man sich eigentlich wohlfühlen. Doch Michael ist immer noch auf der Suche nach seiner Identität, die ja gelöscht wurde. Ihn gibt es nämlich nicht mehr. Aber wer dahintersteckt, da tappt Michael immer noch im Dunkeln. Dieses Mal handelt es sich ja gleich um zwei hochbrisante Fälle, die klare Nerven verlangen. Ich bin beim Lesen manchmal ganz schön ins Schwitzen gekommen. Es ist ja wieder alles so bildlich beschrieben, ich habe tolle Bilder in meinem Kopfkino. An Aktion fehlt es bei dieser Geschichte wirklich nicht. Auch sind die Charaktere der Mitwirkenden toll beschrieben. Also wer Michael, Brianne und Luke noch nicht kennt, bekommt hier ein genaues Bild von ihnen. Das Buch kann zwar ohne Vorkenntnisse gelesen werden, ich würde euch raten bei Band 1 zu beginnen.

    Eine tolle Serie, die einfach süchtig macht. Ich habe wieder wunderbare unterhaltsame und spannende Lesestunden mit dieser perfekten Lektüre verbracht. Das Cover hat für mich schon Wiedererkennungswert. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste aufregende Abenteuer des Trios.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Katzenauges avatar
    Katzenaugevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Temporeiche Fortsetzung der Action-Thriller-Serie. (Band 3)
    Rasant und actionreich

    Mit Band 3 „Codename E.L.I.A.S. – Doppelschlag“ ist Mila Roth eine temporeiche Fortsetzung ihrer Action-Thriller-Serie gelungen.

    Ich bin ab Band 2 in die Reihe eingestiegen, was einem durch den kurzen Rückblick zu Anfang des Buches leicht fällt. Dadurch ist der Leser wieder sofort im Geschehen, und man knüpft nahtlos an die Geschichte an. Für Neueinsteiger findet sich auch eine Auflistung und kurze Beschreibung der Protagonisten.

    Die Hauptcharaktere Michael Cavenaugh, Brianna Wagener und Luke Tanner sind mir nun schon vertraut, und es das Wiederlesen mit ihnen in „Doppelschlag“ hat sie mir noch sympathischer gemacht.

    Der Autorin ist ein actionreicher Folgeband gelungen. Das Buch liest sich durch den lebendigen und bildhaften Schreibstil überaus kurzweilig, und treibt den Puls in die Höhe.

    Wie bei einer guten Action-Serie sind Privatleben- und Actionhandlungen geschickt miteinander verwoben, so gelingt eine interessante Balance, die stets die Neugier beim Leser aufrecht erhält, und neue, spannende Handlungsdetails einbringt.

    Zum Ende erwartet den Leser erneut ein Adrenalinkick in Form eines gelungenen Cliffhangers. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Autorin diese brenzlige Situation auflösen wird…

    Fazit: Ein rasanter, temporeicher Folgeband, der mich atemlos mit durchs schöne Los Angeles nahm. Ein brisanter Showdown und spannungsgeladener Cliffhanger wecken die Vorfreude auf den Folgeband.

    Mir wurde freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Kommentieren0
    67
    Teilen
    Livress avatar
    Livresvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Die Reihe geht superspannend weiter, so dass man das Buch fast nicht aus der Hand legen mag und sich bereits auf den nächsten Band freut!
    Superspannender 3. Teil der Reihe!

    Codename E.L.I.A.S: Doppelschlag ist der 3. Band der Reihe um Ex-Spion Michael Cavenaugh.
    Nachdem Michael und seine Freunde Luke, Brianna und Matt gemeinsam Silvester gefeiert haben, beginnt das neue Jahr für alle ähnlich, wie es geendet hat: mit einer guten Portion Action und Spannung und auch einigen Überraschungen.
    Michaels Bruder Luke taucht schwer verletzt in Michaels Loft auf und der Grund für seine Verletzungen macht Michael rasend… Doch auch beruflich geht es rasant weiter: Für Michael steht der erste Auftrag der Geheimorganisation E.L.I.A.S. an. Er soll mit seinem ehemaligen Partner Harvey einen Einbrecher beobachten… Luke und Brianna arbeiten währenddessen an einem anderen Fall, doch auch sie benötigen bald Michaels Hilfe… Und so ist Michael bald kopfüber in die beiden Fälle verstrickt und hat darüber hinaus mit einer tiefen familiären Krise zu kämpfen…
    Dieser dritte Teil der Serie schließt nahtlos an die beiden Vorgänger an. Um besser in die Geschichte hinein zu kommen gibt es am Beginn des Buches sogar einen „Was bisher geschah“-Teil, der das Ende des 2. Bandes nochmal aufgreift. Das hat mir sehr gut gefallen und ich war sofort wieder mitten drin im Geschehen! Das Spannungslevel war dadurch fast von Anfang an wieder auf einem hohen Niveau und blieb über den Verlauf der Geschichte bis hin zum rasanten Ende hoch. Man findet sich in einem Strudel aus Geheimorganisationen, Kartellen, rivalisierenden Banden, Kleinkriminellen und Auftragsmorden.
    Der Leser lernt außerdem Michael, seine Jugend und seine Familie in diesem Band deutlich näher kennen, was ziemlich aufschlussreich ist. Man erhält dadurch einige Einblicke in Michaels Seelenleben. Und einiges deutet darauf hin, dass die nächsten Bände hier noch das ein oder andere enthüllen werden. Auch über die anderen bereits liebgewonnenen Charaktere erfährt man Neues.
    Fazit: Die Reihe geht superspannend weiter, so dass man das Buch fast nicht aus der Hand legen mag und sich nach dem Lesen bereits auf den nächsten Band freut!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lerchies avatar
    Lerchievor 10 Monaten
    Es geht spannend weiter

    Michael Cavenaugh wachte eines Tages auf, und niemand kannte ihn. Seine Identität war gelöscht worden. Nur einige wenige Freunde, wie Bri und Luke hielten noch zu ihm. Seither versucht er, seine Identität wieder zu finden.
    Bri und Luke sollen Michael helfen, seine Identität wieder herzustellen…
    Matt, Bris Bruder ist absolut dagegen, dass Bri wieder mit Michael arbeitet…
    Und Harvey, ein ehemaliger Mitarbeiter Michaels, hat von E.L.I.A.S. einen Auftrag für sich und Michael… Und Michael geht auf das Angebot ein…
    Doch soll es nicht bei diesem einen Auftrag bleiben…
    Auch Luke hat einen Auftrag, den er nicht so leicht erfüllen kann…
    Und Michael versucht, beide Aufträge zu verbinden…
    Dann ist da noch Michaels gewalttätiger Vater, der nach einem Geständnis von Michaels Bruder ausrastet, so wie er es schon öfter getan hat…
    Wie sollen die beiden Michael helfen? Warum will Matt nicht, dass Bri wieder mit Michael arbeitet? Welchen Auftrag haben Harvey und Michael? Warum geht Michael auf das Angebot ein? Wie viele Aufträge muss er noch erledigen? Welchen Auftrag hat Luke? Warum kann er ihn nicht so leicht erfüllen? Wie will Michael die beiden Aufträge verbinden? Wieso rastet M Michaels Vater aus? Was hat sein Bruder ihm gesagt? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Dies ist der dritte Roman Codename E.L.I.A.S. von Mila Roth, der erschienen ist. Ein Agent, dessen Identität gelöscht wurde, wie kann man sowas machen? Die Spannung wird vom Vorgängerband übernommen, denn es geht nahtlos weiter. Daher war ich auch in der Geschichte wieder schnell drinnen, konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. Harvey mag ich gar nicht, denn er ist eiskalt. Zum Glück konnte Michael Matt annähernd überzeugen, dass Bri ihm helfen muss. Ich denke ohne sie wäre Michael aufgeschmissen. Michaels Mutter verstehe ich nicht, dass sie ihren gewalttätigen Mann nicht verlässt. Die Spannung hält das ganze Buch über an und am Ende haben wir einen hübschen Cliffhanger. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht, wann Michael seine Identität wieder herstellen kann und ob überhaupt. Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Es bekommt von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und volle Bewertungszahl.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    lisams avatar
    lisamvor einem Jahr

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks