Mila Roth Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 26 Rezensionen
(14)
(10)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts“ von Mila Roth

Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will. Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben. Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte.

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

Die Brut - Sie sind da

Grusel mit zu vielen Beinen

RoteFee

In Rache entflammt

Eve Dallas ermittelt ausnahmsweise außerhalb von New York. Für Fans der Reihe lesenswert!

campino246

The Girl Before

Beklemmend! Eine rasante Story mit feinsten Plot-Twists!

Anne-Sophie_Fuchs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie geht's wohl weiter ?

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    27. June 2017 um 15:05

    Codename Elias ;-) von Mila Roth :-) die Autorin ist vielen bekannt unter dem Namen Petra Schier :-) wo schon einige erstklässige Bücher und Geschichten geschrieben wurden ;-) Dieses Buch fand ich von vorne bis hinten richtig spannend,.. Es gab wirklich viele Überraschungsmomente und Wendungen,.. Das "Team" um Michael Cavenaugh ist richtig Taff hat super Ideen zur Ermittlung und Lösung des Falls ;-) am Schluss gibt es einen richtigen cliffhänger und man freut sich auf die Fortsetzung der Geschichte ,..... Wie es wohl weiter geht,.. Kann Michael seine Identität zurück Erlangen ? Was will die geheimnisvolle Organisation ? Am Anfang gab es einen kurzen Rückblick , so war es kein Problem , auch Ohne den Vorgänger Band, in die Geschichte einzutauschen ;-) klasse Action , Spannung pur und tolle Story ;-) Ich freu mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und für Fans von Reihen eine klare Empfehlung ;-)

    Mehr
  • Unterhaltsamer und anschaulicher Roman

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Hawkeye2

    Hawkeye2

    22. June 2017 um 21:34

    In der Fortsetzung der Reihe versucht (Ex-) CIA-Agent Michael Cavenaugh dem Geheimnis seiner gestohlenen Identität auf den Grund zu kommen. Hierbei hat er Unterstützung von zwei alten Freunden, mit denen er auch einen kleineren Auftrag durchführt. „Codename Elias- Spur aus dem Nichts“ ist ein unterhaltsamer und sehr anschaulich geschriebener sowie gut durchdachter Roman. Ich konnte ihn gut lesen, obwohl dies meine erste Begegnung mit Mr. Cavenaugh war. Das Buch zu lesen war fast, wie einen Film zu sehen. Was ich schade fand war, dass Michael auf der Suche nach seiner Identität nicht wesentlich weiter kam. Das Tempo kam mir etwas langsam vor und bis auf die wirklich spannende Situation beim Treffen mit Wainwright, schien alles immer so glatt zu laufen. Natürlich ist Michael ein Profi, aber im Leben gibt es immer irgendwelche unbekannten Störfaktoren, die zu spontanen Planänderungen führen und alles erst richtig spannend machen. Außerdem finde ich Matts Verhalten ziemlich krass, aber das scheint seine Persönlichkeit zu sein. Dass Michael sich zu Hause so gut beherrschen konnte finde ich bemerkenswert angesichts des Auftretens seines Vaters. Auf jeden Fall weckte das Buch in mir den Wunsch, das nächste Buch der Reihe zu lesen, um herauszufinden wie es weitergeht.

    Mehr
  • Kurze Story

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    fredhel

    fredhel

    22. June 2017 um 19:13

    "Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts: Band 2"  ist für mich der erste Band aus Mila Roths Fortsetzungsreihe. Jeder Band beeinhaltet wohl eine Episode rund um den ehemaligen C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh und seine Freunde. Es gibt darüber hinaus eine Rahmenhandlung, nämlich wie Michael seine gestohlene Identität wieder erlangt und was es mit der geheimnisvollen Organisation E.L.I.A.S. auf sich hat, die sich durch alle Folgen ziehen wird. Für mich war es kein Problem, sofort in die zweite Folge einzusteigen. Die Personen werden einem schnell vertraut und niemals habe ich das Gefühl gehabt, dass mir ein Puzzlestück von früher fehlt. In "Spur aus dem Nichts" geht es in erster Linie darum, die nette Tricia Bloomberg vor ihrem Arbeitgeber zu retten, der sie immer wieder zu Diebstählen zwingt. Die Story wird nett erzählt, aber alles bleibt doch recht oberflächlich. Mit den Protagonisten bin ich nicht warm geworden. Vor allem merkt man, dass die Autorin keine Amerikanerin ist, sondern eher so schreibt, wie man Amerika aus den gängigen TV-Serien kennt. Ausserdem habe ich gemerkt, dass mich diese Schreibform, die immer auf einen Folgeband zielt, nicht nach dem Buchende zufrieden zurück lässt. Ich mag es lieber, wenn alles in sich abgeschlossen ist. Ich war sehr neugierig auf E.L.I.A.S., denn ich kenne andere Bücher der Autorin, die mich wirklich fesseln, aber E.L.I.A.S. schafft das leider nicht. Trotzdem, für kleines Geld erwirbt man eine leichte Unterhaltungslektüre, und wem das ausreicht, der ist hier wirklich gut bedient.

    Mehr
  • Dem Geheimnis einen Schritt näher.

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    angel1843

    angel1843

    18. June 2017 um 13:59

    Endlich kommt Michael der Identität von E.L.I.A.S. näher. Doch immer noch weis er nicht warum gerade er ausgewählt wurde der Organisation beizutreten und wie er es schafft seine alte Identität zurück zu bekommen?! Währenddessen hilft er weiter anderen Menschen Gerechtigkeit zu erlangen… Die lang ersehnte Fortsetzung gibt diesmal einen kleinen Einblick in die Geheimnisse um E.L.I.A.S. aber dennoch nicht alles… Ich bin wie bei dem ersten Teil, sehr gefesselt von der Geschichte gewesen und kann es jetzt schon kaum erwarten, wie es mit Michael und den anderen weiter geht. Was mit E.L.I.A.S. ist und ob Michael endlich seine Identität wieder erhält… Um nicht zu viel zu verraten von der Geschichte habe ich mich diesbezüglich kurz gefasst und empfehle jeden Serienjunkie - ob jung oder alt - sich einfach mal hinzusetzen und diese Serie zu genießen. Vorsicht: Es handelt sich hier um eine Buchreihe, keine Fernsehserie! Fazit: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Und es macht süchtig nach mehr! ☺

    Mehr
  • Der erste Schleier werden gelüftet

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    mabuerele

    mabuerele

    16. June 2017 um 20:42

    „...Meine Devise lautet: Erst schießen, dann die Fragen stellen. Ist sicherer und macht die wenigste Arbeit...“ Nach seinem Identitätsverlust ist Michael in seine Heimatstadt zurückgekehrt. In einem Loft richtet er sich wohnlich ein. An seiner Seite wirken Brinna und Luke. Die Zusammenarbeit ist nicht ganz unkompliziert, denn es sind noch Ereignisse aus der Vergangenheit aufzuarbeiten. Michael braucht Geld, um die Spuren seiner Gegner aufnehmen zu können. Als ihm der Autohändler Alex bittet, seiner Schwester Tricia zu helfen, erklärt sich Michael bereit. Tricia arbeitet in einer Putzfirma und wird von ihren Arbeitgeber angehalten, Dokumente zu entwenden und sie am nächsten Tag zurückzulegen. Auch der zweiten Teil der Serie lässt an Spannung nichts vermissen. Er hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Der Schriftstil unterstützt den rasanten Handlungsablauf. Was als kleine Nebenbeschäftigung gedacht ist, erweist sich als hoch riskantes Unternehmen. Eine dritte Partei mischt unerkannt mit. Nur einer davon gibt sich Michael zu erkennen. Der Mann gilt seit sechs Jahren als tot. Er will Michael für die Organisation E.L.I.A.S. rekrutieren. Über Ziele, Wege und Mitglieder schweigt er sich aus. Die Organisation ist angeblich für Michaels Identitätsverlust verantwortlich. Genauso spannend wie die Handlung sind die gut herausgearbeiteten Dialoge. Brinna und Michael schenken sich in ihren Gesprächen nichts. Trotzdem sind sie fast harmlos, wenn ich an das Wortduell zwischen Brinna und Michaels Vater denke. So ein Weihnachtsessen muss man nicht haben. Es ist aber wie so ist im Leben. Der Vater ist ein Tyrann, die Mutter duckt sich und schweigt. Deshalb hält sich mein Mitleid auch in Grenzen. Den Roman durchzieht an verschiedenen Stellen ein feiner Humor. Das zeigt schon das obige Zitat, welches von Brinna stammt. Als sie dann für einen speziellen Auftrag den Namen Berta tragen soll, passt das wie die Faust aufs Auge. Michael fällt eine Entscheidung und bittet seine Freunde, das zu akzeptieren und ihn zur Verfügung zu stehen. Mit dem Erscheinen von Matt, Brinnas Bruder, werden die Karten kurzzeitig neu gemischt. Ein heftiger Cliffhanger schließt diesen Teil ab. Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Ab und an fühle ich mich an amerikanische Actionserien erinnert, muss aber der Autorin trotzdem eine ganz eigene Handschrift bescheinigen.

    Mehr
    • 4
  • Codename E.L.I.A.S.: Spur aus dem Nichts

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Blaustern

    Blaustern

    14. June 2017 um 12:10

    Der Ex-CIA-Agent Michael Cavenaugh ist ohne Identität. Bis heute weiß er nicht, wer hinter allem steckt und aus welchem Grund. Seine Ex-Freundin Brianna und sein bester Freund Luke, ein Kopfgeldjäger, stehen ganz hinter ihm und helfen. Er ist nun wieder zu Hause in Los Angeles und hat endlich eine Unterkunft gefunden, ein altes Loft. Doch es fehlt Geld. So nimmt er einen Auftrag seines Vermieters an, bei dem er einer Bekannten, Putzfrau Tricia Bloomberg, helfen soll, aus den Fängen krimineller Machenschaften herauszukommen. Diese agiert nämlich als Putzfrau, um wichtige Dinge aus den Häusern zu entwenden, die der Auftraggeber dringend für sich benötigt. Ein verhängnisvoller Auftrag. Noch dazu bekommt er unliebsamen Besuch aus seiner Vergangenheit, und sein Identitätsverlust hat irgendetwas mit E.L.I.A.S. zu tun. „Codename E.L.I.A.S – Spur aus dem Nichts“ ist der 2. Band der Serie um den Agenten Michael Cavenaugh. Da es hier einen kleinen Rückblicksabschnitt und ein Personenregister gibt, ist es nicht weiter schwer, in die Geschichte zu finden. Auch der Schreibstil ist gewohnt locker, voller actionreicher Szenen und somit enorm spannend. Auch der Humor fehlt nicht. Die Figuren sind sympathisch und lebendig, und man lernt sie gut kennen. Michael kämpft um seine Identität, und er hat gute Freunde, die ihm dabei helfen, mehr herauszufinden. Schön für ihn, so eine gute Ex-Freundin zu haben. Wobei noch nicht alles vorbei zu sein scheint. Einen guten Einblick erhält man auch in die Familien der Figuren, sodass sie einem noch näher erscheinen.

    Mehr
  • Action-Thriller-Serie in Buchform

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Katzenauge

    Katzenauge

    12. June 2017 um 16:55

    Band 2 „Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts“ der Action-Thriller-Serie von Mila Roth bietet dem Leser spannende Unterhaltung im sonnigen Kalifornien.Durch einen kurzen Rückblick eingangs, fiel es mir relativ leicht in das Buch hineinzukommen, obwohl mir der Vorgängerband nicht bekannt war. Zusätzlich den Einstieg erleichtert, und übersichtlicher gestaltet, haben mir die Auflistung und kurze Beschreibung der Protagonisten. Durch ihren flüssigen und ansprechenden Schreibstil gelingt es Mila Roth den Leser kurzweilig zu unterhalten. Auch Spannung und Action bleiben nicht auf der Strecke, könnten aber gerne noch etwas ausgebaut werden.Die Hauptprotagonisten in Form von Michael Cavenaugh, Brianna Wagener und Luke Tanner wurden sympathisch gezeichnet. Durch die bildhaft geschilderte Atmosphäre, kann sich der Leser gut in das Buch hineinversetzen.Der Autorin ist eine gute Mischung aus Fall und Privatleben der Figuren gelungen. Allerdings erschließen sich Lesern, denen der Vorgängerband unbekannt ist, manche Details nicht z.B. der Zwist zwischen Brianna und Luke. Hier wären kleine Hinweise hilfreich, auch um die individuellen Charaktere näher kennenzulernen und etwas besser einschätzen zu können.Fazit: Ein unterhaltsamer Serienband der den Leser auf ein spannendes Abenteuer im schönen Los Angeles mitnimmt.Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen, dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Mehr
  • Spannend für Serienjunkies

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Honigmond

    Honigmond

    06. June 2017 um 20:48

    Zur Buchbeschreibung: Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will.Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben. Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte. Mein Leseeindruck: Das Buch ist bereits der 2. Teil zu einer actionreichen Buchserie im Fernsehformat und auch ohne den ersten Teil zu kennen, kann man problemlos einsteigen. Über „was bisher geschah“ bekommt man einen kurzen Rückblick auf den ersten Teil und findet sich dadurch gut zurecht und erfährt zwischendurch auch durch einige Rückblenden noch einiges mehr. Dies hat mir sehr gut gefallen. Actionreich geht es gleich zu Beginn zur Sache und es entwickelt sich ein gut durchdachter Plan, dem man in dem temporeich geschriebenen Buch folgen kann und somit auch eine Menge Spannung gegeben ist. Auch ein Hauch von Romantik fehlte nicht und wie es sich für einen Krimi gehört, auch eine Menge Spannung rund um die ominöse Vereinigung „E.L.I.A.S.“. An die neue Schreibweise des Krimis in Fernsehserienformat muss ich mich zwar noch gewöhnen, da ich das bisher so noch nicht kannte, aber dies hat mir bisher gut gefallen und ich werde die Buchreihe weiter im Auge behalten. Mein Fazit: Insgesamt ein toller Krimi gut für spannende Stunden zwischendurch und für Serienfans ein Muss, der aber auf jeden Fall noch einiges an Potential nach oben aufzeigt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Codename E.L.I.A.S.: Spur aus dem Nichts" von Mila Roth

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    MilaRoth

    MilaRoth

    Lange hat es gedauert, doch nun geht es mit meiner Action-Thriller-Serie Codename E.L.I.A.S. endlich mit dem zweiten Band Spur aus dem Nichts weiter. Deshalb möchte ich euch ganz herzlich zur Leserunde einladen. Solltet ihr Band 1 (Kaltgestellt) noch nicht kennen, so ist dies kein Hinderungsgrund, an der Leserunde teilzunehmen. Man versteht die Zusammenhänge auch ohne Vorkenntnisse. Wer die Wissenslücke rasch noch schließen möchte, darf dies selbstverständlich gerne tun. :-)Verlosen möchte ich unter allen Teilnehmern insgesamt 20 Freiexemplare, Bitte gebt mir Bescheid, ob es ein Taschenbuch sein soll oder ein eBook (kindle oder epub).Beantwortet bitte folgende Frage, um euch zu bewerben:Was reizt euch besonders an dieser Buchserie?Über das Buch:Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will.Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben. Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte.Spur aus dem NichtsCodename E.L.I.A.S. - Band 2Mila RothTaschenbuch, 240 SeitenISBN: 978-3743153-39-47,99 EuroeBook (Kindle/mobi, EPUB)ISBN EPUB: 978-3-96134-040-82.99 EuroLeseprobe und Blick ins Buch findet ihr hier:http://spur-aus-dem-nichts.mila-roth.de

    Mehr
    • 225
  • Nett für zwischendurch, ohne die große Spannung auszulösen

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    Lise95

    Lise95

    04. June 2017 um 17:16

    Zum Inhalt:Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will. Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben. Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte.Meine Meinung:Die Autorin schreibt bereits in ihrer Widmung - "Allen Serienjunkies gewidmet." Und genau das war es vermutlich, was mich nicht wirklich hat warm werden lassen mit dem Buch.Das Buch stellt den zweiten Teil der Serie um Michael Cavenaugh und die geheimnisvolle Organisation E.L.I.A.S. dar. Zwar kann man das Buch auch für sich selber lesen (zu Beginn des Buches gibt es eine kurze Zusammenfassung über die bisherigen Ereignisse), sodass auch einem Leser wie mir, der den ersten Band nicht gelesen hatte, ein schneller und unkomplizierter Einstieg in das Buch gelingt. Dennoch werden natürlich gewisse Sachen im Zusammenspiel und der Vergangenheit der Personen vorausgesetzt, die man nur mit Wissen des Vorgängers wirklich nachvollziehen kann. So sind für mich leider viele Fragen unbeantwortet geblieben und ich empfehle allen Lesern, die Bücher aufeinander folgend und in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Auch aufgrund dessen, dass das Buch eben auf eine Serie mit mehreren Bänden ausgelegt ist, machen die Personen keine wirkliche Entwicklung durch. Zusammen mit dem mangelnden Wissen aus dem Vorgänger habe ich dadurch leider keine wirkliche Bindung zu den Hauptpersonen bekommen. Zudem fehlten mir mehr Einsichten in die Gefühle oder Gedanken, um mich wirklich mit den Personen identifizieren und mit ihnen mitfiebern zu können. So kommt man sich immer ein bisschen wie der Fernsehzuschauer auf dem Sofa vor, der sich das Geschehen zwar anschaut, aber nicht wirklich dadurch beeinflusst oder mitgenommen wird.Ähnlich wie bei Serien wie "Criminal Minds" oder "Navy CIS" gibt es hier eine Rahmenhandlung, die eben immer ein bisschen nebenher verfolgt wird. Zwar tauchen immer wieder neue Erkenntnisse auf, aber das Tempo wird eben sehr gering gehalten. Auch der eigentliche Fall der Episode wird irgendwie nebenher gelöst, mir fehlen die unerwarteten Wendungen und es gibt nicht wirklich viele Spannungsmomente. Fazit:Aufgrund des Themas und der Beschreibung hatte ich auf eine ähnlich spannende und mitreißende Handlung wie in den "Bourne"-Filmen gehofft. Auch wenn mir klar war, dass das Buch an diese hohen Erwartungen vermutlich nicht herankommen konnte, war ich doch ein bisschen enttäuscht nach dem Lesen. Das niedrige Tempo, die fehlende Spannung und die blass bleibenden Figuren haben mich nicht in das Buch eintauchen lassen, sodass es mich leider nicht wirklich berührt hat. Vielleicht wäre das besser gewesen, wenn ich den Vorgänger zuerst gelesen hätte. So verspüre ich leider auch keinen großen Drang, den nächsten Teil zu lesen.Zusammenfassend also wohlwollende 3 Sterne (mit Tendenz zu 2,5).Vielen Dank an Mila Roth für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Ohne Identität

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    28. May 2017 um 11:23

    Ex-Agent Michael Cavenaugh ist in einer schwierigen Lage, denn jemand hat ihm seine Identität genommen und damit steht er ohne Geld und Papiere da. Anscheinend steckt eine mysteriöse Organisation namens E.L.I.A.S. dahinter, wie er aus Visitenkarten, die hin und wieder auftauchen, entnimmt. Diese Organisation scheint über unerschöpfliche Mittel zu verfügen. Zum Glück sind ihm seine Freunde geblieben, die ihn unterstützen. Um sich über Wasser zu halten, nimmt er einen Job an, der sehr gefährlich ist. Er will Tricia Bloomberg helfen, die mit ihrem zwielichtigen Arbeitgeber Probleme hat. Dann taucht auch noch jemand aus Michaels Vergangenheit auf, der E.L.I.A.S. ein Gesicht gibt und schier Unmögliches von Michael verlangt. Wie wird sich Michael entscheiden? Das Buch startet mit einem Rückblick auf den Vorgängerband, so dass man über das Wichtigste informiert ist. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig zu lesen. Von Anfang ist die Geschichte sehr spannend und bleibt es auch bis zum Ende, das uns einen Cliffhanger beschert, so dass man schon gespannt auf den nächsten Band ist. Michael und seine Freunde Brianna und Luke sind sehr sympathisch. Obwohl Michael in seinem Job schon einige unangenehme Dinge erledigt hat, hat er dennoch ein Gewissen. Daher hat er auch Skrupel, das Angebot seines ehemaligen Kollegen anzunehmen. Zu Brianna, die oft hochexplosiv ist und eine richtige Superfrau, fühlt er sich hingezogen und doch will er keine Beziehung. Nachdem ich Michael bei seinen Eltern erlebt habe, wundert mich nicht, dass er so beziehungsunfähig ist. Luke und Brianna mögen sich nicht besonders, aber Michael zu Liebe arrangieren sie sich und sind als Unterstützung da. Das Trio ist sehr kreativ, wenn es darum geht, einen Job durchzuziehen. Aber auch der Gegner arbeitet mit allen Mitteln, so dass es auch Tote gibt. Es geht also spannend und actionreich zu. Es hat viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

    Mehr
  • zweiter Teil der Vorabendserie

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    lisam

    lisam

    28. May 2017 um 09:12

    Bei Codename E.L.I.A.S.  Spur aus dem Nichts handelt es sich um den zweiten Band der Serie um den ehemaligen CIA-Spion Michael Cavenaugh, der überraschend kaltgestellt wurde. Ohne Identität, Job und Geld versucht er sich über Wasser zu halten und nebenbei herauszufinden, warum sein Leben ohne Vorwarnung so nachhaltig zerstört wurde. Mit seiner Ex-Freundin Brianna Wagner und seinen letzten verbliebenen Freund Luke Tanner versuchen sie eine jungen Frau aus den Fängen ihres kriminellen Chefs zu verhelfen, was sich äußerst schwierig und gefährlich gestaltet. Nebenbei lüften sich ein wenig die Nebel, wer die Identität von Michael zerstört hat. Ich habe schon lange auf die Fortsetzung der Serie gewartet, da mir der erste Teil gut gefallen hat. Es ist möglich mit dem zweiten Band der Serie zu starten, aber für den vollen Lesegenuss würde ich empfehlen mit Band eins zu starten. Die Reihe erinnert an das Format einer Fernsehserie und durch die abgeschlossenen Fälle und gleichzeitig fortgesetzter Rahmenhandlung ist für Unterhaltung bestens gesorgt. Ich hoffe, der dritte Teil lässt nicht lange auf sich warten, da ich unbedingt weiterlesen möchte.

    Mehr
  • Wer steckt hinter ELIAS ???

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    katze-kitty

    katze-kitty

    27. May 2017 um 19:04

    Ohne Job, Geld und seine ganze gestohlene Identität steckt Michael Cavenaugh ganz schön in der Bredouille. Einzig eine mysteriöse Visitenkarte von ELIAS ist der einzige Anhaltspunkt warum Mikes Lage so aussichtslos ist. Um etwas Geld zu bekommen erklärt sich Mike bereit eine Frau aus den kriminellen Machenschaften ihres Arbeitgebers zu befreien. Zusammen mit Luke und Brianna begibt sich Mike in Gefahr..."Spur aus dem Nichts" ist der zweite Teil der Codename:ELIAS Reihe von Mila Roth. Es handelt sich um eine Fortsetzungsserie, die ein bisschen an verschiedene Krimifernsehserien erinnert, die immer einen eigenen "Fall" bearbeiten, aber das Große und Ganze immer mit einem kleinen Cliffhanger am Schluss endet und man ungeduldig auf die nächste Folge wartet.Die Sprache ist recht einfach gehalten und gut zu lesen. Es ist sprachlich nicht sehr anspruchsvoll,(und das ist nicht negativ gemeint) sondern einfach unterhaltsam und man bleibt in der Geschichte drin.Die Hauptpersonen sind wie im ersten Teil auch sehr sympathisch und die verschiedenen Spannungen zwischen ihnen auch gut rübergebracht. Auch die Differrenzen zu den eigenen Familien werden beschrieben und man kann Mike und auch Bri besser einschätzen als anfangs.Mir gefällt die Reihe gut und ich bin sehr neugierig wie es im dritten Teil weitergeht, denn auch "Spur aus dem Nichts" endet wieder mit einem kleinen Cliffhanger.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung !

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    AnnaMagareta

    AnnaMagareta

    27. May 2017 um 17:46

    "Spur aus dem Nichts" ist nach „Kaltgestellt“ der zweite Band der Reihe Codename E.L.I.A.S der Autorin Mila Roth.   Dank des Personenregisters vorab und dem Einstieg "Was bisher geschah" ist es nicht zwingend erforderlich den ersten Band zu kennen, da auch ohne Vorkenntnisse  alles Folgende verständlich ist. Trotzdem kann ich den ersten Band nur empfehlen, da auch dieser spannende und rasante Unterhaltung bietet. Die Bände sind als Serie zu sehen, in der die jeweiligen Fälle in sich abgeschlossen sind. Das gewählte Format, das einer Fernsehserie entspricht, ist einfach einmal anders und ich finde es erfrischend und ansprechend.  Michael Cavenaugh befindet sich nach seinem Identitätsdiebstahl in Los Angeles. Dort versucht er – gemeinsam mit seinen beiden Freunden Brianna Wagner und Luke Tanner - Tricia Bloomberg zu helfen. Diese wurde von ihrem Chef genötigt zu stehlen. Gleichzeitig taucht ein totgeglaubter Kollege in Michaels Wohnung auf und fordert diesen auf, für die geheime Organisation E.L.I.A.S zu arbeiten. Das Trio Michael, Brianna und Luke entwickelt einen gefährlichen Plan um Tricia zu schützen und begibt sich dabei in eine brenzlige Lage….  Hauptpunkt, der sich durch die verschiedenen Buchbände zieht, ist Michael mit dem Problem seines Identitätsdiebstahls und der Organisation E.L.I.A.S. Nebenschauplätze sind die unterschiedlichen Aufträge die Michael mit Brianna und Luke mit unglaublichen Erfindungsreichtum aufdecken, um anderen zu helfen.  Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig und lässt sich leicht lesen. Die Handlung ist rasant und spannend. Die Protagonisten sind sympathisch und wirken authentisch. Nebenbei erfährt man so einiges über Michaels Kindheit und über Briannas Familienleben. Diese Einschübe runden das Bild der verschiedenen Charaktere gut ab. Neben spannenden und actionreichen Szenen, gibt es ebenso emotionale und humorvolle Momente wie auch witzige Wortgefechte. Dieser Wechsel macht das Gelesene lebendig und  kontrastreich.  Mein Fazit: Die Serie ist ein spannendes Lesevergnügen, in dem die einzelnen Fälle in sich abgeschlossen sind. Kleine Cliffhänger, die neugierig auf den nächsten Band machen, fehlen aber auch nicht und ich finde, dass die Mischung aus Spannung und Unterhaltung in diesem Band perfekt gelungen ist.  

    Mehr
  • E.L.I.A.S. - Ohne Identität

    Codename E.L.I.A.S. - Spur aus dem Nichts
    SiriB

    SiriB

    24. May 2017 um 19:00

    "Nach wie vor ohne Identität, Job und Geld, ist der ehemalige C.I.A.-Spion Michael Cavenaugh in seiner Heimatstadt Los Angeles gestrandet. Bis auf die mysteriöse Botschaft von E.L.I.A.S. auf einer Visitenkarte gibt es keinerlei Anhaltspunkte, wer Michaels Leben zerstören will. Um sich über Wasser zu halten, erklärt er sich bereit, der jungen Tricia Bloomberg zu helfen, die, ohne es zu wollen, in das Netz ihres kriminellen Arbeitgebers verstrickt worden ist. Michael und seine beiden noch verbliebenen Freunde Luke Tanner und Brianna Wagner versuchen gemeinsam, dessen Machenschaften aufzudecken, müssen aber bald erkennen, dass sie sich damit in höchste Gefahr begeben. Während die drei versuchen, ihr Leben und das von Tricia zu retten, taucht bei Michael ein Mann aus seiner Vergangenheit auf, der ihn auf eine Spur führt, die aus dem Nichts zu kommen scheint. Um ihr zu folgen, muss Michael sich entscheiden, ob er auf ein Angebot eingehen soll, das seine Identität unwiderruflich und für immer auslöschen könnte." (Klappentext)Nach „Kaltgestellt“ ist „Spur aus dem Nichts“ der 2. Band der Agenten-Krimi-Reihe „Codename E.L.I.A.S.“ von Mila Roth. Angelegt wie eine TV-Serie geht die Rahmenerzählung von Band zu Band weiter. So bleibt trotz aller Bemühungen der Hauptakteure das Rätsel um die gestohlene Identität des Hauptprotagonisten Michael Cavenaugh vorerst ungelöst. Jeder Band enthält jedoch auch eine abgeschlossene Binnenerzählung, einen spannenden Kriminalfall, den das Trio, bestehend aus Michael, Brianna und Luke,  zu lösen hat. Dank des einführenden Kapitels zu Beginn „Was zuvor geschah“, können die einzelnen Bände auch unabhängig voneinander gelesen werden.Die Hauptfiguren der Rahmenhandlung, sind mit allen Wasser gewaschen. Drei coole Typen, noch jung, aber mit einer ungewöhnlichen beruflichen Vergangenheit, die mit Schießeisen umgehen können und sie auch gebrauchen. Das ständige Knistern zwischen Michael und Brianna gibt der Geschichte zusätzlich einen erotischen Touch. Da es sich erklärtermaßen um eine „TV-Reihe zum Lesen“ handelt, sind Schreibstil und Handlung entsprechend schnell und voller Wendungen. Der Autorin gelingt es dabei Action-Szenen filmreif rüberzubringen, so dass das „Kino im Kopf“ sofort anspringt. So unterhält „Spur aus dem Nichts“ kurzweilig und lässt sich flüssig lesen. Kundige Leser fühlen sich bei der Lektüre vielleicht an die TV-Serie „Burn Notice“ erinnert. Ich empfehle „Codename E.L.I.A.S. unbedingt allen Fans dieser oder ähnlicher Serien. Sie dürfen sich auf eine spannende Reihe mit einer geplanten zweistelligen Anzahl an Bänden freuen. Band 3 wird voraussichtlich noch in diesem Herbst erscheinen. Mila Roth ist das Pseudonym der erfolgreichen und vielseitigen Autorin Petra Schier. Unter ihrem richtigen Namen erschienen bereits mehrere historische Romane im Rowohlt Verlag, von denen die Reihe um die Apothekerin Adelina mich ganz besonders begeistert hat. Außerdem schreibt Petra Schier Liebes- und Weihnachtsromane.„Spionin wider Willen“ ist eine weitere spannende Krimi-Reihe unter ihrem Pseudonym.

    Mehr
  • weitere