O du fröhliche, o du tödliche

von Mila Roth 
4,7 Sterne bei39 Bewertungen
O du fröhliche, o du tödliche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Eliza08s avatar

Tolle Weihnachtsepisode!

K

Mal wieder Super

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "O du fröhliche, o du tödliche"

So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein bisschen Gesellschaft zu leisten. Leider ist Markus’ Exfreundin, die Agentin Alexa Baumgartz, auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht gerade förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt.
Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Entführer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Das Versteck der Geiselnehmer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734730023
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:196 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:10.12.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne27
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Eliza08s avatar
    Eliza08vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Weihnachtsepisode!
    Weihnachten mit Janna und Markus

    Über das Buch:

    So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten. Leider ist die Agentin Alexa auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht unbedingt förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt.


    Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Geiselnehmer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Allem Anschein nach soll der Anführer der Gruppe im Austausch gegen die Agentin freigepresst werden.


    Das Versteck der Entführer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da … (Quelle: www.mila-roth.de)


    Über die Autorin:

    Mila Roth ist ein Pseudonym Autorin Petra Schier. Sie ist 1978 geboren und lebt mit Mann und Hund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte  Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.


    Unter ihrem Realnamen Petra Schier erscheinen ihre historischen Romane im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachts- und Liebesromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch.
    Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig verschiedene erfolgreiche Buchserien. (Quelle: www.mila-roth.de)

     

    Meine Meinung:

    Die Weihnachtsepisode um die „Spionin wider Willen“ Janna Berg.

    Auch diesmal schafft es Mila Roth in bekannter Manier, genau dort weiter zu machen wo sie beim letzten Fall von Janna und Markus aufgehört hat. Alles in Allem ist es ein klein wenig wie wieder nach Hause kommen, die Protagonisten sind einem vertraut und auch die Nebenfiguren wachsen einen immer mehr ans Herz.

    Aber auch dieser Fall hat alles was wir in den vergangenen sieben Bänden so mochten, kein langes Vorgeplänkel, es geht relativ schnell zu Sache. Mit Humor und Witz, sowie in einem zügigen Tempo schreitet der Kurzroman voran.

    Weihnachten wird diesmal gar nicht beschaulich und gemütlich, sondern eher nervenaufreibend und actionreich.

    Für mich wieder eine gelungene Episode, die allen Fans der Serie sicherlich Freude bereiten wird. Aber vielleicht findet diese Serie auch so neue Leser, ich würde es mir wünschen und knapp 200 Seiten sind auch flott gelesen und der fast unschlagbare Preis von 2,99 € für das eBook wird vielleicht sein Übriges tun.

     

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    K
    kleinemaus2013vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mal wieder Super
    Tolles Weihnachten

    Auch dieser Teil von der Reihe ist wieder total toll und spannend geschrieben. Die Beziehung zwischen Janna und Markus wird diesmal etwas tiefgründiger. Auch diesmal setzt sich Janna wieder großen Gefahren aus wovon ihre Familie noch immer nichts ahnt.

    Mir hat es wieder viel Spaß gemacht diesen Teil zu lesen und freue mich auf viele weitere.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Zwillingsmama2015s avatar
    Zwillingsmama2015vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: „O du fröhliche, o du tödliche“ ist mal wieder ein starker Berg-Naumann Krimi, der von der ersten bis zur letzten Seite zu begeistern weiß!
    Ein weiterer spannender Kurzkrimi mit den sympathischen Ermittlern

    Warum wollte ich das Buch lesen?

    Ich mag die Fälle um die Ermittler Markus Neumann und Janna Berg sehr gerne. Es ist immer wie ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Außerdem trifft hier immer auch eine Portion Humor auf Action und es ist immer schön kurzweilig – wobei die Fälle manchmal auch zu kurz sind – schwupps - und schon hat man das Buch ausgelesen.

    Inhalt:

    Markus Kollegin Alexa Baumgartz wird am Heiligabend aus dem Bonner Pub Hell`s Hole entführt, indem sie ihrem Kollegen Markus die zeit versüßen wollte – doch auch Janna hatte die gleiche Idee und fährt nach Bonn. Was für ein Glück bekommt sie so mit, dass Alexa entführt wird und kann sich direkt mit Markus an die Fersen der Verbrecher hängen....

    Meinung:

    Ich glaube, wer einmal angefangen hat die Serie um Markus Neumann und Janna Berg zu lesen, der bleibt hier auch hängen und freut sich sobald ein neuer Band erscheint. Und ich muss sagen, dass die Qualität bisher nicht abgenommen hat. Es ist nach wie vor spannend und immer wieder unterhaltsam.

    Der Schreibstil ist wie immer kurzweilig und sehr angenehm zu lesen. Es macht einfach Spaß, die Abenteuer mit Markus und Janna zu erleben. Diesmal wird es wieder sehr gefährlich, aber auch besinnlich und emotional – aber das bringt vielleicht Weihnachten auch mit sich. Die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Janna und Markus rückt immer wieder in den Mittelpunkt und man merkt, dass da etwas ist – etwas das sich (noch) keiner eingestehen will – auch das ist ein Punkt, wieso man einfach weiter lesen muss.

    Janna entwickelt sich als zivile Mitarbeiterin des Instituts mehr als gut. Auch wenn sie in diesem Fall oft sehr unvorsichtig handelt bzw. überlegt handelt, es aber eigentlich doch lieber den „Fachmännern“ überlassen sollte. Sie ist nun mal keine ausgebildete Agentin und ist zudem noch Pflegemutter der Zwillinge, da muss man ja etwas acht auf sich geben.

    „O du fröhliche, o du tödliche“ ist mal wieder ein starker Berg-Naumann Kurzkrimi, der von der ersten bis zur letzten Seite zu begeistern weiß.

    Von mir definitiv eine Leseempfehlung – auch möchte ich an dieser Stelle schon einmal auf die neue Serie „Codename E.L.I.A.S“ hinweisen. Hier werde ich euch auch bald den ersten Band vorstellen!


    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Blausterns avatar
    Blausternvor 3 Jahren
    O du fröhliche, o du tödliche

    Es ist Heiligabend, und Janna sitzt mit ihrer Familie unterm Weihnachtsbaum beisammen, als Markus draußen durchs Fenster hineinschaut. Er wollte ein Geschenk vorbeibringen, doch nun möchte er das Familienglück nicht stören und legt es vor der Haustür ab. Bei ihrem abendlichen Spaziergang mit dem Hund findet sie es, und nutzt wenig später die Gunst der Stunde, um sich ins Hell Hole aufzumachen, einem Lokal, in dem Markus gewöhnlich allein solche Tage verbringt. Doch diesmal ist er nicht allein. Seine Kollegin und Ex-Freundin Alexa leistet ihm gerade Gesellschaft und ist nicht sehr erbaut über die Störung. Sie appelliert an Janna, ihr auf die Toilette zu folgen, um ihr dort klarzumachen, dass sie nicht zu Markus passt und das Feld zu räumen. Dabei sieht Janna Markus und sich nur als Freunde, was sie ihr wiederum darlegt. Kurz darauf wird Alexa von verkleideten Weihnachtsmännern entführt, und Janna stürzt mit ihrer zurückgebliebenen Handtasche zu Markus zurück. Durch die Weihnachtsfeiertage ist nur eine Notbesetzung im Einsatz und schließlich muss sich Janna sogar selbst behelfen, denn Markus gerät auch noch in die Fänge der angeblichen Neonazis.
    „O du fröhliche, o du tödliche“ ist der 8. Band der Serie um der Zivilistin Janna Berg und dem Geheimagenten Markus Neumann. Auch dieser Band steht wieder für sich selbst und kann gut gelesen werden, ohne die Vorgänger kennen zu müssen. Zu Beginn des Buches sind in einem Verzeichnis alle wichtigen Personen aufgelistet. Inzwischen ist das Verhältnis zwischen Janna und Markus herzlicher geworden. Markus ist mehr aus sich herausgekommen, und sie sehen sich als Freunde. Übersehen sie das Prickeln füreinander wirklich beide? Zumindest Janna versteht es fabelhaft, dieses Gefühl immer wieder zu unterdrücken und beiseitezuschieben. Jedenfalls sind ihre gemeinsamen Einsätze mittlerweile auch von gegenseitigem Vertrauen geprägt, und Janna geht viel selbstbewusster an die Sache heran. Dieses Mal rettet sie sogar Markus und Alexa aus dem geschlossenen Keller und ihnen somit das Leben. Die Kürze der Geschichte macht die Verfolgungsjagd umso spannender, und die Dialoge unter den beiden sind wieder der Renner. Man ist wie immer ans Buch gefesselt bis zum Ende. Der lockere und leichte Schreibstil macht es einem dabei sehr leicht, bei der Stange zu bleiben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 3 Jahren
    Spione unter dem Weihnachtsbaum

    Obwohl Janna ein Familienmensch ist, beschließt sie spontan den Weihnachtsabend mit Markus ausklingen zu lassen. Doch als sie ihn in seinem Lieblingspub aufspürt, muss sie feststellen, dass da schon Alexa ist. Der Abend nimmt dann auf einmal eine ungeahnte Wendung, als Alexa entführt wird. Nun liegt es an Markus und Janna schnell zu handeln.

    Der 8. Teil ist wieder einmal schnelllebig und weiß zu unterhalten. Das Buch eignet sich durch seine Kürze hervorragend dazu in einem Rutsch durchgelesen zu werden.
    Ich kenne (noch) nicht alle Bücher, aber das ist für die Reihe auch nicht unbedingt notwendig. Allerdings wird es mit fortschreiten der Reihe schon netter, wenn man die ganze Geschichte kennt, da die Figuren immer wiederkehren und die private Ebene nicht unwichtig ist.

    4 Sterne für Janna und Markus.

    Kommentieren0
    117
    Teilen
    angel1843s avatar
    angel1843vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr kurzer, aber spannender Krimi, mit viel Witz und Charme!
    Weihnachten mal anders...

    Ausgerechnet an Weihnachten, dem schönsten Tag im Jahr müssen Markus und Janna ihre Kollegin retten! Beide geraten ebenfalls in Gefahr und können nur mit Jannas Mut die Täter stellen...
    Eine sehr spannende Kurzgeschichte die nichts auslässt! Neben gefährlichen und waghalsigen (mutigen) Aktionen findet man auch etwas Gefühl und jede Menge zwischenmenschlichem...

    Fazit: Selber lesen!!! Und definitiv an einsamen Abenden (vorzugsweise an Weihnachten) hervorholen!!!! :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Donaulands avatar
    Donaulandvor 3 Jahren
    Serienjunkies aufgepasst, es geht spannend weiter

    Serienjunkies aufgepasst, es geht weiter mit den untypischen Ermittlerpaar Markus und Janna der Autorin Mila Roth, alias Petra Schier. Diesmal kommen sie bei ihrer Verfolgung in brenzlige Situationen und am Ende ist sogar Janna auf sich alleine gestellt. „O du fröhliche, o du tödliche” ist bereits der achten Band der Vorabendserie in Buchform rund um den Geheimagenten Markus Neumann und der Zivilistin Janna Berg. Natürlich ist auch ein Quereinstieg bei diesem Fall möglich, da jeder Fall in sich abgeschlossen ist, jedoch empfehle ich, mit den ersten Bänden zu beginnen. Für Quereinsteiger ist es praktisch, dass gleich am Beginn des Buches ein Personenverzeichnis eingefügt ist, so erhält man leicht einen Überblick über die Personen und ihre Zugehörigkeit.

    Janna verbringt den Heiligen Abend im Kreise ihrer Lieben. Als sie mit ihrem Hund spazieren geht, findet sie vor der Haustür ein Geschenk von Markus. Sie beschließt ihn später in seinem Stammlokal dem HellHole zu besuchen. Doch auch seine Kollegin Alexa Baumgartz hat die gleiche Idee. Alexa fordert Janna auf, sie auf die Toilette zu begleiten, um ihr mitzuteilen, dass sie bei Markus keine Chance hat. Dabei ist Janna mit Markus ja nur befreundet. Als Jana die Toilette verlässt wird sich unfreiwillig Zeugin der Entführung von Alexa durch eine Gruppe von Weihnachtsmännern. Da über die Weihnachtsfeiertage nur weniger Ermittler arbeiten, sind sie auf sich allein gestellt. Anscheinend steckt eine Neonazigruppe dahinter. Gemeinsam beginnen sie mit der Suche von Alexa. Doch dabei wird auch Markus entführt und die Verstärkung kommt auch nicht. So versucht Janna allein ihrer Spur zu folgen.

    Ich bin seit längerem begeisterter Leser dieser Serie, die Autorin hat mich auch bei diesem Fall überrascht und an das Buch gefesselt. Ihr Schreibstil ist einzigartig, es liest sich angenehm, humorvoll und fesselnd, so dass ich diesen Band viel zu schnell ausgelesen hatte. Sie schafft es immer sehr geschickt, viele Details und Information so zu verpacken, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann.
    Die beiden Protagonisten Janna und Markus arbeiten schon länger zusammen, mittlerweile klappt die Zusammenarbeit schon richtig gut. Markus versteht Janna schon, wenn sie in ihrer Aufregung ohne Luftholen redet. Eigentlich möchte sie aufgrund ihrer Familie kein Risiko eingehen, doch sie wird immer mitgerissen und so unterstützt sich auch Markus in diesem Fall. Mutig war Janna bereits bei ihren ersten Einsätzen aber mittlerweile wird sich auch selbständiger. Besonders gelungen finde ich ihre Gespräche, sie sind amüsant und zaubern den Leser ein Lächeln ins Gesicht. Beim Lesen spürt man immer wieder das Knistern zwischen den beiden, doch ob sie das selbst merken, wage ich zu bezweifeln, denn sie sehen sich nur als Kollegen oder als Freunde.

    Dieser Krimi verspricht Spannung, Humor, überrascht und unterhält dem Leser von Beginn an. Vor alles für Serienjunkies empfehle ich diesen Fall gerne weiter.

    Kommentieren0
    61
    Teilen
    Athene100776s avatar
    Athene100776vor 3 Jahren
    Heilig Abend auf Geheimdienst-Art

    Janna und Markus sind zurück !!!
    Am heiligen Abend verbringt Janna ihre Zeit mit ihrer Familie im trauten und weihnachtlich geschmückten Heim. Markus , der Geheimagent ,mit dem Janna schon den ein oder anderen Fall löste, schleicht um Jannas Haus , um ihr eine Schachtel Pralinen zu bringen. Da er die traute Gemeinsamkeit nicht stören möchte , legt er die Schachtel einfach vor die Haustüre und verschwindet. Als Janna die Pralinen findet, freut sie sich sehr und möchte Markus danken, sie weiß, dass Markus den Heilig Abend alleine verbringen wird, da er keinen besonders guten Kontakt zu seiner Familie hat. Janna erinnert sich, dass er von einem Pub sprach, in den er sich gerne zurückzieht, also fährt Janna los und findet Markus auch dort - allerdings nicht alleine. Seine Ex- Freundin Alexa ist bei ihm und sie macht Janna umgehen klar, dass sie unerwünscht ist, was allerdings im Gegensatz zu dem steht, wie Markus reagiert. Alexa will alles auf eine Karte setzen und fordert Janna auch, gemeinsam mit ihr die Örtlichkeiten aufzusuchen, dort redet Alexa mit Janna, als Janna jedoch aus der Kabine kommt, ist Alexa verschwunden, nur ihre Handtasche liegt im Waschbecken. Janna hört ein geräuscht und sieht Weihnachtsmänner, die mit einer schweren Last davon rennen. Sofort tippt sie auf Entführung und unterreichtet Markus, gemeinsam machen sie sich auf den Weg , Alexa zu finden.


    Die Geschichte ist einfach nur liebenswert. Die Charaktere passen so herrlich zusammen und werden sehr anschaulich beschrieben, ebenso die Orte. Die Dialoge zwischen Markus und Janna lassen den Leser gerne laut auflachen und machen die Charaktere menschlich. Sie sind keine "Überprofis" sondern einfach gute Freunde des Lesers.
    Als Leser ist man sehr schnell in der Geschichte , welche schnell an Spannung und Fahrt gewinnt.
    Zum Ende war ich enttäuscht, dass das Buch schon wieder aus ist, freue mich aber auf Fortsetzungen!

    Das Buch ist ganz klar für Serienjunkies geeignet und Quereinsteiger, die Lust auf wilde Verfolgungsjagden haben, spannende Momente in brenzligen Lagen lieben und etwas Romantik mögen sind hier bestens aufgehoben.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Mrs. Dalloways avatar
    Mrs. Dallowayvor 3 Jahren
    Ja, ich bin süchtig...

    ... nach Janna, Markus und ihren spannenden Fällen. Dieses ist nun schon der 8. und ich könnte immer weiter lesen - wenn es denn schon Nachfolger gäbe.

    Für mich ist dieser Band mit unter den besten der Reihe. Und das, obwohl er an Weihnachten spielt und ich ihn im Hochsommer gelesen habe.

    Am Heiligen Abend besucht Janna ihren Markus im HellHole um ihm Gesellschaft zu leisten. Doch er ist nicht allein: seine Kollegin Alexa "Blondes Gift" Baumgartz ist auch da. Aufregend wird es, als Alexa entführt wird und das mittlerweile eingespielte Dreamteam sich auf die Suche nach ihr macht.

    Ich bin ein großer Fan von Serien jeglicher Art, seien es nun abgeschlossene Geschichten oder immerwährende Daily Soaps. Zu letzterer dürfte sich diese Reihe von mir aus gerne entwickeln.
    Es macht auch in Band 8 noch Freude, Janna, Markus und ihre Familien und Kollegen zu begleiten.
    Durch die angenehme Kürze des Büchleins wird es nicht langweilig, sonder bleibt stets hochspannend! Wie immer eigentlich.
    Dieses Mal haben sich Janna und Markus freundschaftlich angenähert, doch als treuer Leser hofft man natürlich weiter, dass sich daraus mehr ergibt und wartet gespannt auf Band 9!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Anja_Sebs avatar
    Anja_Sebvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein spannender Kurzkrimi der süchtig macht.
    Oh du fröhliche spannende Weihnachtszeit

    Die Rezension * * * * *
    gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

    Auch in dem nun mehr 8. Band ihrer unterhaltsamen Krimireihe mit Agent Markus Neumann und Janna Berg, schafft es die Autorin Mila Roth, alias Petra Schier, mit einem tollen, lockeren Schreibstil und einer zusätzlichen Portion Witz und Charme die Spannung in diesem Ermittlugnsfall bis zum Ende aufrecht zu erhalten und den Leser zu fesseln.

    Die beiden Protagonisten Janna und Markus sind mir sehr sympathisch und scheinen gut miteinander zu harmonieren, was natürlich für solche Fälle sehr von Vorteil ist. Auf jeden Fall scheinen sie sich sehr gut zu ergänzen, obwohl sie ja doch grundverschieden sind.
    Mal schauen, zu was dies noch führt.
    Da die einzelnen Fälle in sich abgeschlossen sind, muss man nicht unbedingt vorrangegangene Bände gelesen haben und kann jeder Zeit in die Ermittlungen einsteigen.

    Fazit: Ein überzeugender Kurzkrimi, der nicht nur für den Heilig Abend gedacht ist und einen so fesselt, dass er viel zu schnell ausgelesen ist.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MilaRoths avatar
    Christmas in July - Serienjunkies aufgepasst!

    Die Runde zu Band 7 läuft noch ein Weilchen (dem Poststreik sei Dank), aber wie versprochen könnt ihr euch jetzt auch schon gleich für die Leserunde  zum achten Band meiner Vorabendserie in Buchform um den Geheimagenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg anmelden. Und da wird es richtig weihnachtlich!

    Diesmal verlose ich wieder 20 Freiexemplaredavon sind 10 Printexemplare und 10 eBooks entweder im Kindle- oder im epub-Format.

    Beginn der Leserunde: Samstag, 10. Juli 2015

    Gebt bei eurer Anmeldung bitte das Format an, das ihr im Gewinnfall haben möchtet.

    Wichtig: Auch wenn dies bereits der achte Band der Serie ist, können auch Quereinsteiger problemlos mitlesen.

    Hier noch ein paar Informationen zum Buch:

    So hatte sich Janna Berg das Weihnachtsfest nicht vorgestellt! 

    Da sie sich seit ihrem letzten gemeinsamen Abenteuer etwas besser verstehen, besucht sie ihren Geheimdienst-Partner Markus Neumann am Heiligen Abend in dem kleinen Irish Pub HellHole, um ihm ein wenig Gesellschaft zu leisten. Leider ist die Agentin Alexa auf die gleiche Idee gekommen, was der weihnachtlichen Stimmung nicht unbedingt förderlich ist. Zu allem Überfluss wird Alexa dann auch noch vor Jannas Augen von einer Gruppe verkleideter Weihnachtsmänner entführt.

    Janna und Markus nehmen die Verfolgung auf und finden heraus, dass die Geiselnehmer zu einer gewaltbereiten Neonazi-Gruppierung gehören, gegen die Alexa einige Monate zuvor im Auftrag des BKA undercover ermittelt hat. Allem Anschein nach soll der Anführer der Gruppe im Austausch gegen die Agentin freigepresst werden.
    Das Versteck der Entführer ist bald gefunden, doch dann fallen Schüsse, und plötzlich steht Janna ganz allein da …

    Eine längere Leseprobe findet ihr hier: 
    http://www.mila-roth.de/spionin-wider-willen/episoden/o-du-froehliche-o-du-toedliche.html

    O du fröhliche, o du tödliche
    Fall 8 für Markus Neumann und Janna Berg
    Mila Roth

    Taschenbuch, 196 Seiten
    ISBN 978-3-734730-02-3
    6,99 Euro

    eBook (Kindle, EPUB)
    ISBN EPUB 978-3-95690-189-8
    2,99 Euro


    Und wer dann noch mehr von Janna und Markus lesen möchte, sollte die Augen weit offenhalten, denn zu Band 9 wird voraussichtlich im September erscheinen. Eine Leserunde wird es dazu hier selbstverständlich auch geben. Ich gebe Bescheid, wenn es soweit ist. Oder stellt mir einfach eine Freundschaftsanfrage, dann erhaltet ihr solche wichtigen Nachrichten als E-Mail bzw. PN.

    Ihr könnt selbstverständlich auch einfach meinem Autorenprofil folgen, um auf dem Laufenden zu bleiben.

    MilaRoths avatar
    Letzter Beitrag von  MilaRothvor 3 Jahren
    Danke!
    Zur Leserunde
    MilaRoths avatar

    Liebe Leserinnen und Leser, liebe Bücherfans, Rezensenten und Blogger,

    noch bis 24. Januar 2015 läuft die große FanFiction-Leseraktion "Weihnachten im Höllenloch" auf meiner Mila Roth-Homepage (www.mila-roth.de). Dabei gibt es sage und schreibe 18 Bücher meiner Serie "Spionin wider Willen" zu gewinnen.

    Wer „O du fröhliche, o du tödliche“ gelesen hat, weiß es bereits: Markus Neumann lädt seine zivile Partnerin Janna Berg für den Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertags (16 Uhr) in den kleinen Irish Pub HellHole in der Bonner Innenstadt ein. Ihr ahnt jetzt natürlich schon, was das Thema der neuen FanFiction-Leseraktion ist: Lasst eure Fantasie spielen und dann setzt euch auf eure vier Buchstaben und schreibt auf, wie Janna und Markus diesen Nachmittag gemeinsam verbringen.

    Die Umsetzung der Geschichte bleibt vollkommen euch überlassen. Eure FanFiction darf außerdem so kurz oder lang sein, wie ihr wollt. Jede Geschichte wird mit Einverständnis des jeweiligen Teilnehmers dauerhaft auf dieser Homepage im Bereich FanFiction veröffentlicht, selbstverständlich mit Urhebernachweis.

    Unter allen Einsendungen werde ich den Hauptpreis – ein 1 1/2 Staffel-Abo (= 18 Bücher!) – verlosen.

    Der Gewinner/die Gewinnerin erhält sämtliche Episoden der ersten Staffel meiner Buchserie „Spionin wider Willen“ gratis als Taschenbuchausgaben sowie die ersten 6 Exemplare der 2. Staffel, signiert selbstverständlich. Das macht insgesamt 18 Bücher.
    Bereits erschienene Exemplare versende ich sofort, die noch ausstehenden immer gleich nach Veröffentlichung bzw. bei Verfügbarkeit im Buchhandel.

    Einsendeschluss ist der 24. Januar 2015 (24:00 Uhr).

    Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen für FanFiction zu meiner Buchserie: http://www.mila-roth.de/fanfiction/teilnahmebedingungen.html Bitte lest sie euch in Ruhe durch und nehmt nur an der FanFiction-Leseraktion teil, wenn ihr mit den Bedingungen einverstanden seid.

    Sendet eure FanFiction an folgende E-Mail-Adresse: fanfiction@mila-roth.de 

    Als Dateiformat empfehle ich: *.doc, *docx oder *.rtf

    Gebt eurer FanFiction einen eindeutigen Titel, der auch gleichzeitig der Dateiname sein sollte. Und vergesst nicht, euren Namen und (falls vorhanden) die Adresse eurer Internetseite oder eures Blogs beizufügen!

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Fabulieren und viel Glück!

    Mit herzlichen Grüßen
    Mila Roth (aka Petra Schier)
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks