Mila Summers Küss mich wach

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(14)
(17)
(12)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küss mich wach“ von Mila Summers

Neuerscheinung - Die Sommerlektüre mit viel Liebe, Herzschmerz und Chicago Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt… Dieser Teil ist Band 1 der Tales of Chicago. Band 2 erscheint im Herbst 2015. Alle Teile sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. facebook: Mila Summers Blog: www.milasummers.com Instagram: books_by_mila_summers

Eine sehr schöne Geschichte!

— SteffiDe
SteffiDe

Ein Märchadaption mal ganz anders...

— MissRose1989
MissRose1989

Dornröschen mal etwas anderes. Dafür habe ich nur ein Wort...... WOW

— Diino
Diino

genau das Richtige für Zwischendurch

— Sonnenbluemchen67
Sonnenbluemchen67

Eine bezaubernde Geschichte, die ich nur jeden ans Herz legen kann

— Anna1991
Anna1991

"Küss mich wach" ist ein gelungen romantischer Kurzroman, der dem Leser auf den wenigen Seiten viel zu bieten hat. Gerne mehr davon!

— lostinausten
lostinausten

Ein modernes Cinderella-Märchen mit kleinen Makeln, das mir trotzdem angenehme Lesestunden bereitet hat.

— laraundluca
laraundluca

Eine tolle Kurzgeschichte die Lust auf mehr macht!!! :D

— Solara300
Solara300

Eine schöne Geschichte um dem grauen Alltag zu entfliehen :)

— Geschichtenabenteurerin
Geschichtenabenteurerin

Eine lockere, humorvolle Liebesgeschichte für Zwischendurch.

— DianaE
DianaE

Stöbern in Liebesromane

Begin Again

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

Lettis_zeilenzauber

Feel Again

Eine herzerwärmende, emotionale Liebesgeschichte!

Lettis_zeilenzauber

Mein Herz ist eine Insel

Sehr schöne Geschichte, empfehlenswert 4,5 Sterne

momomaus3

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen, weiß einfach genau wie man Charaktere und Umgebungen macht, in welche man sich verlieben muss!!!

afterreadbooks

Wie die Luft zum Atmen

Tolles Buch!

Jennitschka

Manche Tage muss man einfach zuckern

Leichte und lustige Geschichte für gemütliche Lesestunden

SillyT

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • super süße Geschichte für zwischendurch

    Küss mich wach
    Carlosia

    Carlosia

    22. June 2017 um 14:07

    Gestaltung:Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist das Cover vom eBook und ich muss gestehen, dass mir das Covere noch etwas besser als das Buchcover gefällte.Sie sind beide ganz auf ihre weise sehr schön. Inhalt:Stacy ist eine sehr motivierte junge Frau die unbedingt einen Job braucht. Deswegen macht sie sich spontan auf den Weg nach Chicago und lernt dabei einen Mann kennen der ihr einen Job anbietet. Dieser ist etwas ganz anderes und doch ist sie nicht abgeneigt obwohl er sehr fraglich ist. Meine Meinung:Mir gefällt dieser Teil wirklich sehr gut er ist spannend geschrieben und man der Geschichte ganz einfach folgen.Vor allem gefallen mir die Charakter die die Autorin erschaffen hat. Sie hat sie unheimlich gut beschrieben und man kann  sie verstehen, auch wenn sie manchmal einfach nur stur sind und etwas hin nehmen was so nicht ist.Die Handlung ist auch sehr gut zu verstehen und man kann ihr gut folgen.Das Buch hat zudem sehr viel Humor und ich musst an sehr vielen Stellen grinsen.Mir hat nur an diesem Teil irgenetwas, dass ich nicht genau benennen kann, gefehlt.

    Mehr
  • Küss mich wach

    Küss mich wach
    SteffiDe

    SteffiDe

    13. June 2017 um 08:33

    CoverDas Cover finde ich echt schön farbenfroh, es passt zum Buch / zur Geschichte. Klappentext:Neuerscheinung - Die Sommerlektüre mit viel Liebe, Herzschmerz und Chicago Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt…Meinung:Die Geschichte ist im Ich Form geschrieben, was ich echt ganz gut fand. Der Schreibstil lässt sich echt schön lesen und man verschlingt es in wenigen Stunden. Es ist eine echt wunderschöne Liebesgeschichte, die es schafft einen zu fessel.

    Mehr
  • Perfekt für Zwischendurch

    Küss mich wach
    Kuhni77

    Kuhni77

    15. December 2016 um 15:21

    INHALT: Stacy sieht ein lukratives Stellenangebot in der Nähe von Chicago  und ist sich sicher, dass es genau ihr Job ist. In ihrer alten Heimat hält sie, außer ihrer Tante, nichts mehr. Hier läuft sie nur ständig ihrem Ex über den Weg, den sie nun ein für allemal vergessen will. Also zieht sie Hals über Kopf bei ihrer Tante aus um ihrer neuen Arbeit zu folgen. Vor Ort muss Stacy aber feststellen, dass der Job schon vergeben ist. Nun steht sie da – ohne Geld und ohne ein Dach über dem Kopf. Stacy beschließt weiter nach Chicago zu reisen, um dort Unterschlupf bei ihrer alten Schulfreundin zu finden. Als Tramperin wird sie von dem Anwalt Mitch Havisham mitgenommen, der gerade auf dem Weg zu seiner Familie ist. Während der Fahrt macht er Stacy ein Angebot: Sie soll für eine Woche seine Freundin spielen und mit ihr auf die Hochzeit seiner Schwester gehen. Stacy ist hin und hergerissen, doch schließlich nimmt sie das Angebot an, denn das Geld könnte sie sehr gut gebrauchen. Das dieses Angebot nicht nur Probleme mit sich bringt, sondern auch die Gefühlswelt der beiden auf den Kopf stellt, das kann man sich eigentlich schon sehr schnell denken. Und dann gibt es da ja auch noch Samantha, die Ex von Mitch, die für mächtig Wirbel sorgt.   MEINUNG: Ich habe das Buch in einem Newsletter gefunden und wollte es mir einfach nur mal anschauen. Da es dann als kostenloser Download zur Verfügung stand, dachte ich mir ich lade es einfach mal runter und schau mal kurz rein. Mit dem „kurz reinschauen“ hat es nicht wirklich geklappt, denn ich habe es in einem Rutsch gelesen.Da es einen sehr schönen Schreibstil hat und mit 166 Seiten recht dünn ist, war das natürlich gar kein Problem. Stacy und Mitch haben mir wirklich gefallen. Stacy war ja wirklich mutig, einfach Hals über Kopf ihre Heimat zu verlassen und zu hoffen, dass sie diesen Job bekommt. Mitch hat mich oft schmunzeln lassen.Obwohl er sich am Anfang wirklich nicht gerade nett verhält, hat er doch direkt mein Herz erobert. Mir hat seine Art einfach gut gefallen. Mitch hat zum Schluss etwas an Sympathiepunkten verloren, da er mir zu „nett“ zu seiner Exfreundin war. Dadurch hat er Stacy oft vor den Kopf gestoßen. Aber wie es in Liebesgeschichten ja meistens so ist, gibt es auch hier das erhoffte HappyEnd. Tales of Chicago ist der 1 Teil von 5 Bänden. Alle Bände kann man unabhängig voneinander lesen. Bisher erschienen: Tales of Chicago - Küss mich wach (Band 1) Tales of Chicago  - Vom Glück geküsst (Band 2) Tales of Chicago  - Ein Frosch zum Küssen (Band 3) Tales of Chicago  - Küsse in luftiger Höhe (Band 4) Tales of Chicago  - Zum Küssen verführt (Band 5)  FAZIT: Leichte unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch.

    Mehr
  • gute Sommerlektüre...

    Küss mich wach
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    13. November 2016 um 17:43

    Mit „Küss dich wach“ hat die Autorin einen kleinen aber feinen Roman über die Liebe, das Leben und die Zufälle geschrieben.Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise unserer Hauptprotagonistin, sodass wir hier einen recht guten Einblick in ihr Gefühlsleben erhalten. Die Schreibweise ist einfach, leicht zu verfolgen und insgesamt auch perfekt für den Sommerurlaub geeignet.Stacy ist eine aufgeweckte, freundliche und dennoch auch irgendwie total verplante Persönlichkeit. Aufgrund verschiedener Ereignisse versucht sie ihr Leben auf einen anderen Ort zu fixieren und trifft auf diesem Wege Mitch, welcher zu Beginn einen sehr matchomäßigen Eindruck hinterlässt. Nach und nach erhält man allerdings einen ganz anderen Eindruck von ihm und erlebt dass er auch ein sehr liebevolle und freundlicher Zeitgenosse ist.Mitch taucht immer wieder in der Geschichte auf, was daran liegen könnte dass das unmoralische Angebot in direktem Zusammenhang mit ihm steht. Trotz allem konnte ich ihn nur teilweise gut greifen. Seine Stimmungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen.Insgesamt haben die einzelnen Charaktere leider nicht ihren großartigen Charme versprühen dürfen. Es hat oft die Tiefe gefehlt, welche einem die einzelnen Protagonisten Haupt wie Neben etwas näher gebracht häten.Die Umsetzung der Geschichte ist insgesamt sehr süß gemacht und auch wenn die Story an sich sehr vorhersehbar ist konnte ich mich ganz gut fallen lassen. Ich denke als kurze Sommerlektüre ist diese Story ganz gut geeignet.Dennoch muss ich leider für mich feststellen, dass es innerhalb der Geschichte einfach viel zu viele verzwickte und utope Situationen gab, die ich einfach nicht verstehen konnte. Ich möchte in diesem Moment nicht spoilern, aber ich war wirklich teilweise mehr als irritiert warum man so etwas macht und wieso einem vieles so zufliegen kann. Natürlich sind auch mehr als ein paar einzelne Klischees eingebaut worden, welche in diesem Buch allerdings nicht allzu störend waren.Insgesamt muss ich sagen, dass ich mich durch das schnelle lesen insgesamt sehr wohlgefühlt habe. Dennoch ist es einfach kein Buch, welches ich jetzt unbedingt nochmal lesen möchte. Für den Sommerurlaub definitiv eine Lektüre, die einem ein paar Stunden ablenken kann und einem eine doch ganz süße Story vermittelt.Mein Gesamtfazit:Wenn man sich einfach mal eine kleine Sommerlektüre zulegen möchte, welche eine süße wenn auch nicht ganz so emotionale Liebesgeschichte enthält kann man hier auf alle fälle zugreifen ;o)

    Mehr
  • Küss mich wach

    Küss mich wach
    SanNit

    SanNit

    03. October 2016 um 10:37

    Ich glaube ich habe mich zu sehr an die langen Geschichten gewöhnt.Das kam mir hier alles, wie im Zeitraffer vor.Die Geschichte ist in der Ich Form geschrieben. So ist man quasi Stacy selber. 😊In diesem Fall hat das wunderbar hingehauen. Sie ist eine sehr angenehme Prota. Die allerdings eindeutig zu viel mit sich machen lässt.Unser Mitch, ja, ich glaube Holzkopf ist noch eine nette Umschreibung 😂Vor allem aber wissen wir jetzt , dass man sich doch Zeit lassen sollte, um sich richtig kennen zu lernen, weil man sonst einfach zu oft, die falschen Entscheidungen trifft

    Mehr
  • Küss mich wach

    Küss mich wach
    AnnetteH

    AnnetteH

    19. July 2016 um 13:50

    Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich zusagt. Like Pretty Women, nur ohne Sex. So beginnt das turbulente, lustige Buch. Es hat mir Spaß gemacht es zu lesen. Es ist witzig geschrieben, die Charaktere wachsen einem ans Herz ( vor allem Stacy) und gewisse Leute lernt man zu hassen. Ich bin auf Teil zwei gespannt.  

    Mehr
  • Dornröschen mal ganz anders...

    Küss mich wach
    MissRose1989

    MissRose1989

    12. June 2016 um 13:23

    Ich konnte das Buch im Rahmen einer Wanderbuchaktion von Katis Bücherwelt lesen und habe mich wirklich darüber gefreut, weil ich schon lange mal ein Buch von Mila Summers lesen sollte."Küss mich wach" ist der Debütroman von Mila Summers und sie befasst sich mit einem Thema, das in der Literatur immer und immer neu behandelt wird, mit der Liebe. Als ich den Klappentext das erste Mal las, dachte ich etwas an die Geschichte von Aschenputtel, aber "Küss mich wach" hat nur entfernt damit zu tun, auch wenn die Konstellation im Buch an sich nicht neu ist. Stacy, die eigentlich nur eine neue Stelle antreten will, verpasst einfach die Chance und Mitch erzählt immer seiner Familie von einer Frau, die er angeblich hat, aber die es gar nicht gibt und beide treffen sich mitten auf der Strasse und dann beginnt ein Abenteuer, das die Leben der beiden verändern soll...Mila Summers versteht es einfach, eine Geschichte auch auf wenige Seiten zu verpacken, es sind zwar nur 166 Seiten, aber auf denen wird so viel erzählt, dass man am Ende meint, dass man dann einen recht dicken Roman gelesen hat, obwohl man das eigentlich nicht hat. Der Schreibstil von Mila Summers ist sehr angenehm und einnehmend und man taucht so in die Geschichte ein und kann der Geschichte auch gut folgen.Die 166 Seiten lesen sich weg wie nichts und man ist eigentlich traurig, dass man das Buch schon durch hat, weil man sich wirklich in Stacy und Mitch verliebt, auch wenn beide Charaktere manchmal etwas hart und unsympathisch wirken. Aber der Eindruck revidiert sich innerhalb des Buches sehr schnell, weil sie beide offenbaren, warum sie so sind, wie sie sind. Fazit:Mila Summers verpackt eine zuckersüße Liebesgeschichte mit Hochs und Tiefs wunderbar in einen kleinen Road-Trip, der dann am Ende in die Katastrophe gipfelt, weil Stacy und auch Mitch sich einfach nicht klar darüber sind, was sie eigentlich wollen und dann einfach Entscheidungen treffen, die sie eigentlich nicht wollen...Durch den Schreibstil von Mila Summers ist das Buch ein echter Paigeturner und liest sich weg wie nichts. Wer gerne Märchenadaptionen mag, sollte das Buch unbedingt lesen. 

    Mehr
  • Küss mich wach - Mila Summers

    Küss mich wach
    Marina10

    Marina10

    03. May 2016 um 15:07

    Küss mich wach (Chicago Tales, Band 1) – Mila Summers Zur Autorin: Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Quelle: Amazon.de Zum Cover: Das Cover leuchtet einem in einem kräftigen Pink entgegen und somit hat man eigentlich keine Chance einfach dran vorbei zu laufen. Es zeigt die Skyline von Chicago und ein hübsches schlafendes Mädchen mit dunklen Haaren. Es ist passend zum Titel und auch passend zur Geschichte gestaltet. Coverkauf? Fans dieses Genre kann man damit sicherlich überzeugen! Protagonisten: Stacy: ihr Charakter hat eigentlich etwas von der Pechmarie, denn Fettnäpfchen und Missgeschicke sind ihr Spezialgebiet. Mitch: Anwalt aus Memphis, lernt Stacy zufällig kennen Samantha: Mitch´s eifersüchtige Exfreundin Zum Inhalt: Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt…  Quelle: Amazon.de Meine Meinung: Das Buch zeigt sich einem als lockere und leichte Lektüre, in die man schnell hinein findet und die sich leicht lesen lässt. Der Plot der Geschichte ist toll gestaltet und man kann sich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hinein versetzen. Man fiebert mit und möchte so manchem aber auch gern mal gehörig eine in den Hintern treten. Mit Stacy hatte ich von Anfang an aber auch großes Mitleid, denn sie lässt wirklich kein Fettnäpfchen aus und schliddert von einem Hindernis zum nächsten. Trotzdem fand ich sie sympathisch und habe wirklich mit ihr gelitten, denn sie hatte in diesem Buch eine Menge einzustecken. Und immer wenn man denkt, sie hat es nun endlich gepackt, kommt ein neuer Hammer. Man wünscht sich wirklich, dass das arme Mädchen mal zur Ruhe kommt. Aber genau das macht es in diesem Buch aus. Und genau dadurch wird man richtig gut unterhalten und hat beim Lesen für keine Seite Langeweile. Ich hatte richtig Spaß daran und werde die Reihe auf jeden Fall weiterhin verfolgen und auch die nächsten Bände lesen! Mein Fazit: Ich vergebe 4 Sterne für eine tolle Unterhaltung. Den 5. Stern hebe ich mir mal auf und hoffe, dass ich in einem der nächsten Bände noch Gelegenheit habe, ihn zu zücken! Marina Sharma

    Mehr
  • Schönes Buch

    Küss mich wach
    Tanja81

    Tanja81

    22. April 2016 um 09:00

    Stacy verliert früh ihre Eltern, und lebt dann bei ihrer Tante! Von ihrem Ex Freund ist sie enttäuscht. Schließlich findet sie ein tolles Job Angebot. Sie fährt überstürzt los um ein neues Leben zu beginnen. Aber dann ist der Job doch schon vergeben und Stacy steht ohne Geld und ohne unterkunft auf der Straße!Dann begegnet Stacy Mitch und ihr leben ist nicht mehr so wie es einmal war!Das Buch hat mir sehr gefallen! Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Es macht richtig Spaß dieses Buch zu leben, da man richtig mit den Charaktern mitfühlen kann. Stacy mochte ich auf anhieb gerne.Dies war mein erstes Buch der Autorin, aber es wird nicht das letzte gewesen sein. Ich kann es nur jedem empfehlen, es lohnt sich!

    Mehr
  • Dornröschen remake... WOW

    Küss mich wach
    Diino

    Diino

    04. March 2016 um 01:11

    Eigentlich hielt Stacy es für eine gute Idee, dem lukrativen Stellenangebot Hals über Kopf zu folgen. Die Seifenblase zerplatzt schnell, nachdem sie vor Ort feststellen muss, dass der Job bereits vergeben ist. Ohne einen Penny in der Tasche fasst sie einen folgenschweren Entschluss und reist per Anhalter weiter. Mitch Havisham, Anwalt aus Memphis, nimmt sie mit nach Chicago. Während der Fahrt macht er ihr ein unmoralisches Angebot und lässt nicht locker, ehe sie schließlich einwilligt… Meine Meinung:Zu diesem Buch fällt mir nur ein Wort ein.... WOW!!!!!Mila Summers besitzt einen so zauberhaften Schreibstil. Das Buch ist unglaublich locker und flapsig geschrieben. Das Buch konnte ich wirklich einfach so weg lesen. Am Ende musste ich leider feststellen, dass das Buch bereits zu Ende ist. :) Ich hatte Bauchkribbeln, Lachkrämpfe und Wutanfälle. Ich wollte das Buch sogar zerreißen und durchs Zimmer verwerfen. (Gott sei dank tat ich es nicht) Und endlich mal kein Badboy, Womanizer oder Draufgänger. Endlich bekommt auch mal ein netter Liebevoller Kerl "von Nebenan" die richtige. Auch diese Jungs haben es verdient. :) Besonders gefiel mir, dass es endlich eine Frau gibt die nicht nach einer Enttäuschung in ein tiefes Loch fällt und sich in Selbstmitleid suhlt. Sie lebt weiter Ihr Leben und falls Sie doch droht in Gedanken zu versinken hat Sie noch Ihre Freundin. Die Ihr ins Gewissen redet und Ihr erklärt dass nicht alles immer ist wie es scheint. Eine Freundin eben die den Glauben an Männer noch nicht verloren hat und das im Laufe des Buches immer wieder verdeutlicht. Sie versucht Ihr immer wieder zu verdeutlichen, dass wenn man ein klärendes Gespräch führt sich viele Dinge klären. Zitat: "Stacy im Leben ist nicht alles Schwarz und Weiß. Es gibt eine Vielzahl an Farben die es genauso verdient haben beachtet zu werden." Wie wahr :) Was mir auch gut gefiel ist die Tatsache das hier die Liebe am Anfang eben doch nicht alles so mir nichts dir nichts überwindet. Das macht die Geschichte so unglaublich realistisch. Leider war dieses Buch viel zu schnell vorbei. Von mir aus hätte ich noch hunderte Seiten weiter lesen können. Aber Gott sei Dank dürfen wir noch weitere Bücher von Mila erwarten. Ich freue mich drauf. Fazit:Wer auf Märchen steht die etwas in die Neuzeit versetzt wurden sollte dieses Buch gelesen haben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Holpriger Start, aber sehr gute Story

    Küss mich wach
    mullemaus7584

    mullemaus7584

    16. February 2016 um 13:54

    Meine Meinung: Dieses Buch war ein Wanderbuch und ich war gespannt darauf. Die Autor hat einen sehr lockeren Schreibstil, den man angenehm lesen kann. Da es ein Kurzroman ist, braucht man natürlich auch nicht lange. Die Geschichte fand ich sehr gut. Anfangs war es für mich etwas holprig, nach kurzer Zeit stellte sich das aber ein. Die Kapitel sind schön kurz gehalten, was für mich ein flüssiges und schönes bei diesem Buch ausmachte. Stacy fand ich etwas naiv, aber dennoch mochte ich sie. Ihr Mund war oft schneller als ihr Hirn ( sorry ). Ihre Art war einfach sehr gut. Irgendetwas faszinierte mich einfach. Mitch war jemand, den man erst lieben lernen musste. Er wirkte oft distanziert, kühl und berechnend. Fazit: Für mich war "Tales of Chicago - Küss mich wach" ein sehr guter Kurzroman für zwischendurch. Gute Charaktere, die aber noch etwas vertieft werden können und einer charmanten, humorvollen und spannenden Story. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die turbulente Liebesromane mögen. Folgt Stacy nach Chicago und seid gespannt, welches unmoralische Angebot ihr Mitch vorschlägt.

    Mehr
  • Märchen oder doch das wahre Leben?

    Küss mich wach
    GabiR

    GabiR

    01. January 2016 um 22:15

    Stacy handelt erst und denkt dann, was ihr Leben nicht einfacher macht. Außerdem läuft sie lieber weg als sich Tatsachen zu stellen, auch wenn sie sich zwischendurch wie Aschenputtel fühlt. Klingt nicht gut, ich weiß, allerdings macht gerade ihre Art zu leben Stacy sehr sympathisch und am Ende erreicht sie, was sie sich vorgenommen hat. Was das ist, müsst ihr schon selber nachlesen. Ob sie alles behalten wird, bleibt offen. Das Büchlein mit seinen 164 Seiten liest sich gut und schnell - ein verregneter Nachmittag oder ein Abend ohne TV und man ist durch. Schade eigentlich, denn ich hätte noch stundenlang weiterlesen mögen, Mila Summers hat eine Schreibe, die mir sehr zusagt (liegt vielleicht daran, dass wir beide Fränkinnen sind *nachdenk), die Geschichte um Stacy und Mitch ist spannend wie ein Krimi und bis zum Schluss bleibt offen, ob es ein Happy End gibt. Ich warte nun gespannt auf die zweite Geschichte aus Chicago, die zwar keine Fortsetzung der ersten sein soll, aber Stacy und Mitch werden trotzdem nicht fehlen, hab ich jedenfalls gehört. Ich gebe trotzdem "nur" vier Sterne, weil Mila sich ja vielleicht eventuell noch steigern wird ........

    Mehr
  • Rassante unbekannte Reise mit viel Herz

    Küss mich wach
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    28. December 2015 um 14:19

    Bin durch Zufall auf die wunderbare Autorin gestoßen und als ich das Cover sah, musste ich es einfach haben. Gesagt getan, begann ich auch sofort mit dem Lesen!! Wow, toller Schreibstil und es passiert immer wieder was.Und was mir auch so gut gefällt es wird nicht lang drum herum geredet sondern geschrieben was Sache ist, bzw passiert. Eine wirklich tolle, tolle Geschichte die man einfach gelesen haben muss wenn man an die Liebe glaubt, was sicher fast alle von uns tun. Man fühlt sich schnell als ein Teil der Geschichte und verfolgt mit Spannung und auch Tränen alles mit. Sehr zu empfehlen !!

    Mehr
  • Mehr erwartet

    Küss mich wach
    Skarab

    Skarab

    25. December 2015 um 23:00

    Das Buch lässt sich super schnell lesen. Das liegt unter anderem an den kurzen Sätzen und an der Einfachheit der Lektüre. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, was es noch einfacher macht Stacys Gefühlswelt zu verstehen. Es ist erfrischend, dass durch englische Begriffe wie "Restroom" einem immer wieder daran erinnert wird, dass die Geschichte in Chicago spielt. Das finde ich sehr angenehm. Der Anfang war wunderbar. Ich fand ihn gut und war dann aber immer mehr enttäuscht, je näher ich dem Ende kam. Ich weiß das soll ein Märchen sein aber bei einigen Szenen habe ich ungläubig geschaut. Beispiel: Stacy und Mitch kennen sich erst seit 4 Tagen und er überlässt ihr einfach seine Kreditkarte? Das ist unrealistisch, selbst für ein modernes Märchen. Jedoch war ich positiv überrascht, als Samantha ihren Auftritt bekam. Von allen Charakteren ist sie meine liebste. Szenen mir ihr haben mir besonders gut gefallen. Das Ende lies mich etwas unbefriedigt zurück. Daher gebe ich wirklich sehr knappe 4 Sterne. (Würde wohl eher 3 1/2 Sterne geben, weil ich einfach zu viele Dinge zu unrealistisch fand und der Plot mir am Ende nicht 100%ig gefallen hat.

    Mehr
  • Ein gelungenes Debüt

    Küss mich wach
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. November 2015 um 13:54

    Die junge Stacy hat früh ihre Eltern verloren und wächst bei ihrer Tante auf. Für Stacy ist es anscheinend sehr wichtig vor ihrer Tante gut da zu stehen. Sie ist auf der Suche nach einem Job, sie ist quasi pleite. Aus dieser Not heraus läßt sie sich auf ein "Geschäft" ein... Doch es ist nicht nur ein Geschäft. Ist es die ganz große Liebe? Gefühle kommen jedenfalls nicht zu kurz... Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ein gelungener Debüt Roman

    Mehr
  • weitere