Milan Kundera Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs“ von Milan Kundera

Ein Resümee seines Werkes Vier Männer streifen durch Paris, besuchen ein elegantes Fest, beobachten die erotischen Strategien ihrer Mitmenschen: Alain entwickelt komplizierte Theorien über die Lust junger Mädchen, den Bauchnabel freizulassen. Ramon dagegen würde gern endlich die Chagall-Ausstellung besuchen. Charles erläutert Stalins Witze, bei denen niemals jemand lachte. Und Caliban, der Schauspieler ohne Rollen, erfindet eine eigene Sprache, die er zu Pakistanisch erklärt und über die nur er sich kaputtlachen kann – bis das junge portugiesische Hausmädchen ihn versteht. Mit seinem ersten Roman seit vierzehn Jahren hat Milan Kundera einen Epilog zu seinem OEuvre geschrieben: das Porträt einer Epoche, die komisch ist, weil sie ihren Humor verloren hat. (2 CDs, Laufzeit: 2 h 21)

Leicht und heiter erzählt, doch mit sehr viel Tiefgang - um möglichst viel erfassen zu können, musste ich es mehrmals hintereinander hören

— Alais
Alais

Der Roman von Milan Kundera handelt von vier Männern fortgeschrittenen Alters, die durch Paris laufen, sich langweilen, sich mopsen

— 8ung
8ung

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Bedeutungslosigkeit als Schlüssel zur Weisheit

    Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs
    Alais

    Alais

    10. June 2017 um 22:58

    Dieses Hörbuch wird von dem Autor Milan Kundera so heiter erzählt und dem Sprecher Sebastian Koch so angenehm gesprochen, dass ich es zunächst völlig unterschätzte und mich entspannt zurücklehnte. So fühlte ich mich vom Gang der Geschichte, die doch nicht ganz so einfach ist, zunächst verwirrt, dann immer mehr verzaubert, ich hörte sie schließlich mehrmals hintereinander und denke immer noch gerne darüber nach.Die anekdotenhaft erzählte Geschichte entspannt sich um eine Reihe von Männern in Paris: Ramon, der so gerne in die Chagall-Ausstellung gehen würde, Alain, der über die Bedeutung der Erotisierung verschiedener Körperteile in verschiedenen Epochen nachdenkt, D'Ardelo, der eine Lüge erzählt und selbst nicht weiß warum, Caliban, der seine ganz eigene Sprache erfunden hat, und Charles, der Interessantes über Witze zur Zeit Stalins zu berichten hat.Bald wird klar, dass die Heiterkeit, die ein wichtiges Thema dieses Werks ist, nicht automatisch für Unbeschwertheit steht, ganz im Gegenteil - "es gab nur noch einen einzigen möglichen Widerstand: sie [die Welt] nicht ernst zu nehmen." Und wer Kunderas Werke kennt, denkt automatisch zurück an die wunderbare Erzählung "Der Scherz", wer sie nicht kennt, wird sich heute zumindest an die zahllosen Karikaturen und Witze über Trump erinnert fühlen, durch die viele Menschen versuchen, mit ihrer Angst vor dem, was diese so tragisch fehlplatzierte Person an ihrem Posten alles anrichten kann, umzugehen. Aber natürlich auch an CharlieHebdo und Böhmermann - auch nach Stalins Tod ist der humorlose Terror leider sehr lebendig.Bedeutungslosigkeit hätte ich bisher nicht mit etwas Positivem verbinden können. In diesem Werk jedoch zeigt Kundera ihre Schönheit, ihre Rolle als "Schlüssel zur Weisheit, zur guten Laune" und brachte mich tatsächlich zum Umdenken.So viele Jahre begleiten mich nun schon Kunderas Bücher und doch ist es ihm wieder gelungen, mich zu überraschen und zu begeistern.

    Mehr
  • Das Fest der Bedeutungslosigkeit – Langeweile

    Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs
    8ung

    8ung

    13. June 2015 um 20:22

    Der Roman von Milan Kundera handelt von vier Männern fortgeschrittenen Alters, die durch Paris laufen, sich langweilen, sich irgendwie beschäftigen müssen. Sebastian Koch liest dieses Buch vor. Ramon würde gern in die Chagall-Ausstellung gehen. Sobald er sich dem Museum nähert, sieht er die lange Schlange der Wartenden, in die er sich nicht einreihen möchte... Weiterlesen der Rezension im Kulturmagazin 8ung.info http://www.8ung.info/6479/hoerbuchtipp-das-fest-der-bedeutungslosigkeit-langeweile

    Mehr
  • Leider ein Fest der Bedeutungslosigkeit

    Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs
    Ritja

    Ritja

    24. May 2015 um 13:11

    Ich werde mit Milan Kunderas Geschichten und Figuren nicht warm. „Identität“ war für mich schon ein Buch, welches mich nicht fesseln und begeistern konnte.  Und auch diesmal konnte mich die Handlung weder ansprechen noch berühren. Mir fehlte der Handlungsstrang oder überhaupt eine erkennbare Handlung. Die Charaktere waren für mich nicht greifbar bzw. ich hatte Probleme, sie mir vorzustellen bzw. mir ein Bild von ihnen zu machen. Das Philosophieren z.B. über den Bauchnabel der Frauen und was dieser evtl. aussagen könnte, hat mich leider eher gelangweilt als gefesselt. Die vielen manchmal nicht zusammenhängenden Gedankengänge der Herren waren wenig spannend und interessant. Während die Gespräche (über Stalin und die Witze über ihn) auf der ersten CD noch relativ gut waren, wurden die Unterhaltungen auf der zweiten CD immer anstrengender und zähflüssiger. Auch hatte ich das Gefühl es wiederholt sich einiges.  Am Ende war ich froh, als alles vorbei war und ich mich einem anderen Hörbuch widmen konnte. Leider ein Hörbuch ohne Bedeutung für mich.

    Mehr
  • Milan Kundera - Das Fest der Bedeutungslosigkeit

    Das Fest der Bedeutungslosigkeit, 2 Audio-CDs
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    Ein philosophisches Buch ohne Handlung. Vier Männer, Freunde, in Paris. Ramon versucht seit Tagen, eine Ausstellung von Chagall zu besuchen, aber immer ist ihm die Schlage vor dem Eingang zu lang, sie scheint sogar von Tag zu Tag noch länger zu werden. Trotzdem kommt er immer wieder. Caliban wartet auf seine nächste Rolle als Schauspieler. Bei kleinen Gelegenheitsjobs, um sich über Wasser zu halten, erfindet er sich neu und übt sich in unterschiedlichen Figuren. Bei einer Feier, wo er im Service arbeitet, begegnet ihm eine interessante Portugiesin. Leider sieht sein Rolle an diesem Abend vor, dass er als Pakistaner nur seine Muttersprache – faktisch ein erfundenes Kauderwelsch – versteht. Charles unterdessen scheint besessen von Stalin und dessen Witzen und seine Welt dreht sich nur um die Hinterlassenschaft des großen Führers – die Welt von Alain hingegen dreht sich um die Bedeutung des Bauchnabels als vierte erogene Zone einer Frau. Mir hat sich der Roman nicht erschlossen. Nicht so sehr, dass ich die fehlende Handlung vermisst hätte, nein, die Figuren bleiben mir in ihren wundersamen Eigenarten schlichtweg fremd und packen mich in keiner Weise. Ihre Themen bleiben mir ebenfalls fremd und die Faszination, die diese auf sie ausüben, kann ich kaum nachvollziehen; am ehesten vielleicht noch das Bauchnabelproblem, wobei sich das heute eigentlich schon wieder überholt hat. Sehnsüchtig hatte ich etwas Neues von Kundera erwartet, doch er enttäuscht mich. Konnte ich mich in seinen früheren Büchern verlieren, bleibt er mir hier zu distanziert. Den vielgepriesenen Humor konnte ich nicht finden, vielleicht sollte man doch den Titel ernst nehmen und dieses Werk als „bedeutungslos“ betrachten. Fazit: ganz große Enttäuschung.

    Mehr
    • 2
    JoBerlin

    JoBerlin

    19. April 2015 um 20:52