Milena Agus Die Frau im Mond

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau im Mond“ von Milena Agus

Sie ist von nur einer Sehnsucht erfüllt: die große Liebe zu erfahren. Wie schwer das ist, ahnt die auf Sardinien lebende Bauerntochter, als sie ihre Verehrer mit glühenden Liebesgedichten vertreibt ... Milena Agus erzählt von einer außergewöhnlichen Frau, die sich mit Leib und Seele ihrem Traum verschreibt. Mit dreißig Jahren gilt eine unverheiratete Frau auf Sardinien längst nicht mehr als gute Partie. Im Jahr 1943 naht die Rettung in Gestalt eines besitzlosen Witwers aus Cagliari, der sich zu einer Vernunftheirat bereit erklärt. Die Eheleute schwören jedoch, sich im Bett niemals anzurühren. So muss die sehnsüchtige Frau noch einige Jahre auf die große Liebe warten - bis zu einer Thermalkur auf dem italienischen Festland ...

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Bittersüß und wunderschöne Geschichte über das Alleinsein in einer viel zu vollen Welt.

I_like_stories

Und es schmilzt

Bewusst schockieren ist das eine, sinnfreie Geschmacklosigkeiten etwas anderes. Schade, das hätte ein aufwühlendes Buch werden können.

Estel90

Der Sandmaler

Kleines Buch für zwischendurch

Adrenalinchen

Die Melodie meines Lebens

Der Roman lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Ich hatte mir durch den Klappentext etwas anderes erwartet...trotzdem ganz nett

tinstamp

Der Vater, der vom Himmel fiel

Lyle Bowmann's Geist hilft bei der Klärung der Familiengeheimnisse. Ein wahrlicher Lesegenuss.

oztrail

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Jugend auf Sardinien

    Die Frau im Mond
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    Inhalt:  Milena Agus erzählt in "Die Frau im Mond" die Lebensgeschichte ihrer Großmutter. Diese lebt im Sardinien des II. Weltkrieg und in den Jahren danach. Die Geschichte handelt von einer Frau, die an die romantische Liebe glaubt. Durch ihre Gedichte und Annäherungsversuche schreckt sie alle Männer des Dorfes ab. Ihre Mutter ist der Meinung, dass ihre Tochter verrückt ist und das lässt sie ihr Kind auch spüren. Milenas Großmutter heiratet dann einen Kriegsflüchtling vom Festland. Mit ihm lebt sie eher in einer geschwisterlichen Beziehung. Als sie zur Kur muss, verliebt sie sich dort in den Reduce, einen "Kriegshelden" Sie lebt mit ihm ihren Traum von der Liebe. Wie sich die Liebe mit dem Reduce entwickelt und was Milena sonst noch über ihre Großmutter zu erzählen weiß, das müsst ihr euch schon selber anhören. Meinung: Ich bin eigentlich kein Freund von Hörbüchern, da ich meistens dabei einschlafe. Doch dieses hab ich in einem Rutsch durchgehört. Die Geschichte hat mich von Anfang an begeistert! Die Geschichte wird von Marion Martienzen so vorgelesen, als wäre es ihre eigene Geschichte, was eine tolle warme Atmosphäre zaubert!!! Fazit: Hört es euch unbedingt an!!!

    Mehr
    • 3
    Arun

    Arun

    11. March 2014 um 18:43