Miles Davis Miles Davis for Solo Guitar

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miles Davis for Solo Guitar“ von Miles Davis

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Miles Davis for Solo Guitar" von Miles Davis

    Miles Davis for Solo Guitar
    Einse!lf1

    Einse!lf1

    25. July 2010 um 15:33

    15 Miles-Klassiker arrangiert für Solo-Jazz-Gitarre. Die Notation ist sehr ausführlich und umfassend, d.h., es ist nicht nur das Thema ausnotiert (wie etwa bei Aebersold), sondern alle Improvisationen inkl. der zugehörigen Akkordsymbole, was eine etwaige Analyse natürlich extrem vereinfacht. Die zugehörige CD kann man auch ohne Beschäftigung mit dem Buch gut anhören. Einzige Kritikpunkte sind einzelne Fehler in der Notation (die übrigens in Notenschrift und Tabulatur vorliegt), unglücklich gewähltes Außenmaterial (--> Fingerabdrücke) und vereinzelte (!) unsaubere Momente in FIndlays Spiel. Alles in allem für Gitarristen aber sehr zu empfehlen.

    Mehr