Miljenko Jergovic Mama Leone

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mama Leone“ von Miljenko Jergovic

Leben nach dem Krieg: Geschichten vom Ende einer Kindheit in Kroatien „Was Literatur zu leisten vermag angesichts der Grauen dieses Krieges, zeigen die Erzählungen des dreißigjährigen bosnischen Schriftstellers.“ (FAZ) „Als ich geboren wurde, bellte auf dem Flur der Entbindungsanstalt ein Hund“ – diese früheste Erinnerung bildet den Auftakt zum ersten Teil des Buches, einem episodenhaften Familienroman. Ein kindlicher Erzähler beobachtet die von absurder Normalität geprägte Erwachsenenwelt. Unfassbar komisch, berührend und von einer Ursprünglichkeit, wie nur die Wahrnehmung des Kindes sie kennt, sind seine Assoziationen und Betrachtungen. In „An diesem Tag endete eine Kindheitsgeschichte“, dem zweiten Teil des Bandes, erzählt Jergovic von schicksalsentscheidenden Momenten im Leben junger Menschen – wie dann, wenn sie in den Krieg einberufen werden. (Quelle:'Fester Einband/01.03.2000')

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

Drei Tage und ein Leben

Ein Psychodrama der Extraklasse und ein Romanhighlight 2017!

Barbara62

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen