Milla T. Die Studentin: Eine erotische Geschichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Studentin: Eine erotische Geschichte“ von Milla T.

***** Erotischer Inhalt: Dieses Buch ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet! Warning: Adult Explicit Sexual Content: This book contains erotic themes and situations, and is not suitable for children and minors under the age of 18 years! ***** Neues Leben, eine neue Stadt, neue Freunde – Für die junge Lena ändert sich mit Aufnahme ihres Studiums einiges. Schnell schließt Lena Freundschaft mit ihrer Kommilitonin Alina und lernt den faszinierenden Ben kennen, mit dem sie eine heftige Affäre beginnt. Obwohl ihre Eltern sehr stolz auf die Einser-Abiturientin sind, stellt die Finanzierung des Studiums eine Herausforderung für die Familie von Lena dar, so dass sie sich rasch nach einem Job umsehen muss. Da sich die Jobsuche als schwierig erweist, beschließt Lena, eine Stelle als Reinigungskraft in einem Club anzunehmen. Doch dabei bleibt es nicht… Schließlich begegnet Lena einem bizarren älteren Herrn, der sie in eine völlig neue sexuelle Welt einführt. Eine Welt, die aus Dominanz, Lust und Schmerz besteht…

Nicht die übliche plumpe Aneinanderreihung einschlägiger Sex-Szenen wie in anderen Romanen. Echte Rahmenhandlung. Leider ein wenig teuer.

— Saftschubser
Saftschubser

Stöbern in Erotische Literatur

Crazy Ever After: 13 Autoren - 1 Liebesgeschichte

Schöne und vor allem abwechslungsreiche Liebesgeschichte....

steffib2412

Bourbon Sins

Eine absolut gelungene Fortsetzung... Mit vielen Höhen und Tiefen. Bin schon gespannt, wie es im dritten Teil weitergehen wird :)

merlin78

Frigid

Romantisch im Schneegestöber. - so schön und bewegend.

zeilengefluester

Love is War - Sehnsucht

eine deutlische Steigerung zu Band 1 und wundervoll eingearbeitet Zitate, sowie eine spannende, elektrisierende Geschichte

Freija

Seven Nights - Paris

Ein sinnlicher Sieben-Tage-Trip durch die Stadt der Liebe

Sarih151

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schön geschriebene Geschichte + Nicht so vulgär/primitiv wie manch anderer Erotikroman ...

    Die Studentin: Eine erotische Geschichte
    Saftschubser

    Saftschubser

    09. July 2014 um 16:07

    Vorab die Basics: Dieses Buch der Autorin Milla T. (Pseudonym) ist sowohl als Taschenbuch als auch als E-Book erschienen. Das Taschenbuch (ISBN 9781499205985) hat 120 Seiten und kostet 5,69 Euro. Das E-Book (ASIN B00JU6VBY4) kostet 2,99 Euro. Das Büchlein ist dem Genre "Erotik-Roman/Bettgeschichte" zuzuordnen - wie man(n)/frau auch unschwer an dem Untertitel "Eine erotische Geschichte" erkennen dürfte. „Wie kam das Buch zu mir?“ Ganz einfach - ich hab´s mir gekauft ;-)) Etwas ausführlicher: Ich war bei einem sehr bekannten Online-Händler auf die recht ordentlichen Rezensionen zum Erotikroman „Au-Pair“ derselben Autorin gestoßen, habe mich dann aber zum Kauf des Buches "Die Studentin" und eben nicht für "Au-Pair" entschieden, da mich dieser Plot mehr ansprach. Aufmachung Zunächst fällt die Cover-Zeichnung ins Auge, die die Silhouette einer Tänzerin darstellt. Die rot-schwarze Farbwahl des Covers wirkt zudem ein bisschen elegant und geheimnisvoll ...  Das Buchinnere ist auf creme-farbenem Papier gedruckt.  Die eigentlichen Kapitel beginnen (zumindest im Taschenbuch) mit schön-gestalteten Initialen. Erster Satz „Ist der Platz neben Dir noch frei oder wartest Du auf jemanden?“ Obwohl die Kommilitonin Lena leise angesprochen hatte, war diese aus ihren Gedanken hochgeschreckt. Okay, okay ... das waren zwei Sätze. Also: Die Geschichte beginnt in einem Hörsaal einer norddeutschen Universität, wo die ehemalige Abiturientin Lena ihre allererste Vorlesung hört. Zufällig setzt sich Alina neben sie, mit der sie sich im weiteren Verlauf der Geschichte anfreundet. Inhalt Die junge Lena zieht zwecks Aufnahme ihres Studiums in eine andere Stadt um, so dass sich in ihrem Leben einiges verändert. An der Uni lernt sie ihre neue Kommilitonin Alina kennen, mit der sie sich anfreundet. Im weiteren Verlauf trifft sie durch einen kleinen Rad-Zusammenstoß (und zwar im wahrsten Sinne des Wortes *lächel*) auf den faszinierenden Ben, mit dem sie eine Affäre beginnt. Schon bald zeigt sich, dass Lena neben ihrem Studium arbeiten muss, da ihre Eltern sie nicht unterstützen können. Da sich die Jobsuche schwieriger als zunächst geplant gestaltet, nimmt Lena schließlich eine Stelle als Reinigungskraft in einem Club an ... Bewertung Es handelt sich um einen Roman, der von Liebe, Erotik und ein wenig BDSM handelt. So skizziert Milla T. in ihrem Roman die "Männerwelt" schon ein wenig dominant. Mein expliziter Hinweis an eher zartbesaitete Naturen: "Die Studentin" ist Erwachsenenlektüre! Das Buch ist spannend, da der Plot langsam beginnt und erstmals so richtig in Fahrt kommt, als Lena Ben kennen- und liebenlernt. Anschließende „Höhepunkte“ gibt es dann im weiteren Verlauf der Erzählung - nämlich im Club. Die erotische Spannung nimmt durchaus Seite für Seite zu … Natürlich bleibt die Darstellung der zwischenmenschlichen Beziehungen hinter der Beschreibung der Sex-Szenen zurück. Aber zumindest die Haupt-Charaktere wurden trotz der Kürze des Romans mit einer gewissen Tiefe ausgestattet. Cool wäre es gewesen, wenn auch die Nebencharaktere noch etwas "ausgeschmückt worden wären", z.B. Kalle, der spleenige Türsteher des Clubs. Übrigens: An der einen oder anderen Stelle des Buches muss man(n) immer wieder schmunzeln, da Frau T. mit einer gewissen humorigen Ader schreibt. Positiv: + Milla T. baut einen schönen Spannungsbogen auf. Als ich das Buch aus der Hand gelegt habe, war ich neugierig, wie es wohl mit Lena weitergeht. Der Roman hat schon eine gewisse Handlung. + Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr angenehm lesen. + Auch die Sex-Szenen sind ansprechend beschrieben. Bei einigen anderen Romanen dieses Genres stoße ich immer wieder auf eine sehr vulgäre Wortwahl und Aneinanderreihung von Sex-Szenen, was ich persönlich eher abstoßend finde. Das ist hier definitiv nicht der Fall. + Gutes Korrektorat, keine Rechtschreib- und Grammatikfehler erkennbar. Negativ: - Preislich halte ich 5,69 Euro für ein 120-seitiges Taschenbuch und 2,99 Euro für ein E-Book für gerade noch akzeptabel. Andererseits gebe ich zu, dass es andere Bettgeschichten gibt, die deutlich mehr kosten und qualitativ deutlich schlechter sind (um es vorsichtig auszudrücken). Resümee: Bietet einiges, was einen guten Erotik-Roman ausmacht: Interessante Charaktere, Gefühl, Leidenschaft und Lust ... okay, vor allem Lust ;-))

    Mehr