Milo Manara

 4,5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Wendi Wilma Wanda, Der Affenkönig und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Milo Manara

Alfredo Castelli (geboren 1947 in Mailand), Mario Gomboli, (geboren 1947 in Brescia) und Milo Manara (geboren 1945 in Lüsen) zählen zu den bekanntesten Vertretern des italienischen Comics.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Milo Manara

Cover des Buches Ein Autor sucht sechs Personen (ISBN: B001EMWIIA)

Ein Autor sucht sechs Personen

 (1)
Erschienen am 01.01.1982
Cover des Buches Milo Manara - Caravaggio (ISBN: 9783957983862)

Milo Manara - Caravaggio

 (1)
Erschienen am 20.07.2015
Cover des Buches Milo Manara - Caravaggio (ISBN: 9783741612466)

Milo Manara - Caravaggio

 (1)
Erschienen am 26.03.2019
Cover des Buches Milo Manara Werkausgabe (ISBN: 9783862019687)

Milo Manara Werkausgabe

 (1)
Erschienen am 17.03.2014
Cover des Buches Milo Manara Werkausgabe (ISBN: 9783957981073)

Milo Manara Werkausgabe

 (0)
Erschienen am 24.11.2014
Cover des Buches Milo Manara Werkausgabe (ISBN: 9783957983060)

Milo Manara Werkausgabe

 (0)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Aphrodite. Tl.1 (ISBN: 9783933388476)

Aphrodite. Tl.1

 (0)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Milo Manara Werkausgabe (ISBN: 9783957986306)

Milo Manara Werkausgabe

 (0)
Erschienen am 26.01.2016

Neue Rezensionen zu Milo Manara

Cover des Buches Milo Manara - Caravaggio (ISBN: 9783957983862)Flaventuss avatar

Rezension zu "Milo Manara - Caravaggio" von Milo Manara

Eine großartige Umsetzung
Flaventusvor 10 Monaten

Wenn eine Graphic Novel über einen großen Künstler entsteht, stellt das den Macher vor ein enormes Problem. Er muss die Klasse des Künstlers vermitteln. Und das kann er nur, wenn er selbst über eine vergleichbare Handfertigkeit verfügt. Milo Manara hat sich mit diesem Werk selbst übertroffen und beweist sehr imposant, dass er über diese Klasse verfügt.

Ein Kunstwerk!

Manara ist in diesen Büchern sowohl für die Erzählung als auch für die Zeichnungen verantwortlich (die Farbgebung zusammen mit Simona Manara) und beginnt den ersten Band im Jahre 1592 als Caravaggio aus Mailand nach Rom zieht. Der Künstler lebte bis 1606 in der Stadt, die er fluchtartig verlassen musste. Ein Wendepunkt, der gleichzeitig das Ende des ersten Bands markiert.

Der zweite Band widmet sich den kurzen Jahren danach, wobei sich der Autor relativ dicht an die bekannten Fakten hält. Lediglich (das viel zu frühe) Ableben hat Manara frei gewählt, da die eigentliche Todesursache bis heute nicht geklärt werden kann.

Die Zeichnungen in diesen Novels sind einfach nur genial und ganz im Sinne des großen Meisters gestaltet. Das Spiel mit Licht und Schatten findet sich auf fast jeder Seite wieder. Noch beeindruckender sind die großformatigen Zeichnungen, auf denen einfach alles stimmt und zueinander passt. Die Emotionen der Figuren sind ebenso unglaublich authentisch gut getroffen wie die Dynamik der Figuren. So manches Mal konnte ich mich gar nicht an der Detailfreude sattsehen und kehre immer wieder zu den Kunstwerken zurück.

Selbstverständlich finden sich sehr viele Werke Caravaggios in dieser Graphic Novel – nachgezeichnet von Manara und ein jedes vorzüglich getroffen. Es versteht sich natürlich von selbst, dass die gezeigten Bilder tatsächlich existieren.

Fazit

Eine großartige Umsetzung, die dem Wirken des Künstlers Caravaggio hundertprozentig gerecht wird. Es ist einfach toll anzuschauen, wie die Kunst Einfluss auf die Gestaltung dieser Graphic Novel Einfluss genommen hat. Eine absolute Empfehlung, auch wenn der Leser nicht so viel mit Kunst am Hut hat.

Diese Besprechung bezieht sich auf beide Bände des Zweiteilers.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Milo Manara - Caravaggio (ISBN: 9783741612466)Flaventuss avatar

Rezension zu "Milo Manara - Caravaggio" von Milo Manara

Eine großartige Umsetzung
Flaventusvor 10 Monaten

Wenn eine Graphic Novel über einen großen Künstler entsteht, stellt das den Macher vor ein enormes Problem. Er muss die Klasse des Künstlers vermitteln. Und das kann er nur, wenn er selbst über eine vergleichbare Handfertigkeit verfügt. Milo Manara hat sich mit diesem Werk selbst übertroffen und beweist sehr imposant, dass er über diese Klasse verfügt.

Ein Kunstwerk!

Manara ist in diesen Büchern sowohl für die Erzählung als auch für die Zeichnungen verantwortlich (die Farbgebung zusammen mit Simona Manara) und beginnt den ersten Band im Jahre 1592 als Caravaggio aus Mailand nach Rom zieht. Der Künstler lebte bis 1606 in der Stadt, die er fluchtartig verlassen musste. Ein Wendepunkt, der gleichzeitig das Ende des ersten Bands markiert.

Der zweite Band widmet sich den kurzen Jahren danach, wobei sich der Autor relativ dicht an die bekannten Fakten hält. Lediglich (das viel zu frühe) Ableben hat Manara frei gewählt, da die eigentliche Todesursache bis heute nicht geklärt werden kann.

Die Zeichnungen in diesen Novels sind einfach nur genial und ganz im Sinne des großen Meisters gestaltet. Das Spiel mit Licht und Schatten findet sich auf fast jeder Seite wieder. Noch beeindruckender sind die großformatigen Zeichnungen, auf denen einfach alles stimmt und zueinander passt. Die Emotionen der Figuren sind ebenso unglaublich authentisch gut getroffen wie die Dynamik der Figuren. So manches Mal konnte ich mich gar nicht an der Detailfreude sattsehen und kehre immer wieder zu den Kunstwerken zurück.

Selbstverständlich finden sich sehr viele Werke Caravaggios in dieser Graphic Novel – nachgezeichnet von Manara und ein jedes vorzüglich getroffen. Es versteht sich natürlich von selbst, dass die gezeigten Bilder tatsächlich existieren.

Fazit

Eine großartige Umsetzung, die dem Wirken des Künstlers Caravaggio hundertprozentig gerecht wird. Es ist einfach toll anzuschauen, wie die Kunst Einfluss auf die Gestaltung dieser Graphic Novel Einfluss genommen hat. Eine absolute Empfehlung, auch wenn der Leser nicht so viel mit Kunst am Hut hat.

Diese Besprechung bezieht sich auf beide Bände des Zweiteilers.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ein Traum, vielleicht . . . (ISBN: 9783922548270)ralluss avatar

Rezension zu "Ein Traum, vielleicht . . ." von Milo Manara

Rezension zu "Ein Traum, vielleicht . . ." von Milo Manara
rallusvor 11 Jahren

Und der vierte Teil der Giuseppe Bergmann Reihe, vielleicht der esoterischste und schrägste Roman der Reihe. Sequenzen sind teilweise so gezeichnet, daß man sich wie in einem Drogenrausch vorkommt. Tolle intelligente, erotische, kulturelle Comickultur

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Comic Review verlost 1x Milo Manara - Caravaggio: Bd. 1: Mit Pinsel und Schwert. 
Alles was Ihr dazu tun müsst ist, ist in den Kommentaren auf  Comicreview.de folgende Frage beantworten:

Welches ist euer Lieblings- Zeichner, Illustrator oder Maler?

Auf Comic Review gibt es auch noch ein Komplettpakete zu gewinnen, mit allen 34 Heften die am Gratis Comic Tag, verschenkt werden. Was Ihr dafür machen müsst erfahrt Ihr unter comicreview.de/gratis-comic-tag-2016/

Es zählen nur die Einsendungen auf Comic Review.

Viel Glück und viel Spaß.
0 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks