Milorad Pavic Landscape Painted With Tea

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Landscape Painted With Tea“ von Milorad Pavic

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Predeo slikan čajem

    Landscape Painted With Tea

    Brentini

    04. April 2013 um 00:48

    Der deutsche Titel dieses intelligent geschriebenen Romans ist Landschaft in Tee gemalt. Der Roman  des serbischen Schriftstellers Milorad Pavić gehörte seinerzeit zu den meist diskutierten Romanen in Jugoslawien Ende der 1980er Jahre. Er liest sich am besten ohne jeglichen Sinn und Ordnung, denn der Roman ist wie ein Lexikon in Prosa konzipiert und kennt an sich keine feste Struktur, wodurch er gewisse Ähnlichkeiten mit seinem Zeitgenossen Predrag Matvejević und seinem "Mediteranski brevijar" aufweist. Der Roman besteht aus zwei Teilen bzw. zwei Büchern, die sich inhaltlich gegenüber stehen. Bei der Lektüre des Romans habe ich mich stets gefragt, ob der Aufbau eigentlich einen Sinn hat und wo in der Geschichte ist er zu finden. Die Antworten auf diese Fragen muss jeder Leser für sich selbst finden. Das erste Buch erzählt die Geschichten aus einem orthodoxen Kloster in der autonomen griechischen Mönchsrepublik Athos, wo sich die serbischen Mönche um den Kult der Gottes Mutter treffen. Die Hauptperson ist der Architekt Atanas Svilar, der auf der Suche nach seinem verlorenen Vater ist. Er folgt versteckten und unsichtbaren Zeichen im südlichen Balkan bis zum serbisch-orthodoxen Kloster Hilandar auf dem Berg Athos. Dort erleben sowohl die Hauptfigur, als auch der Leser die Möglichkeit zu Selbsterkenntnis, doch, wie ich finde, ist dies auch der letzte große Höhepunkt des Buches, nachdem nur noch den Abgang im zweiten Buch folgt. So spannend wie das erste Buch ist das zweite Buch allerdings nicht, und ich als Leser habe mich auch nicht selten gelangweilt, trotz der genialen literarischen Enigmatik Pavićs. Der Aufbau und die Sprache, ähnlich wie die (Zahlen)Symbolik im Roman geben der Lektüre eine noch tiefere Dimension. Ein Buch für Denker und Philosophen, die gerne versteckte Botschaften entdecken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks