Mimi Jean Pamfiloff

 4 Sterne bei 80 Bewertungen
Autor von Yours - Atemlose Liebe, Yours - Entflammte Herzen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mimi Jean Pamfiloff

Yours - Atemlose Liebe

Yours - Atemlose Liebe

 (58)
Erschienen am 10.10.2016
Yours - Entflammte Herzen

Yours - Entflammte Herzen

 (21)
Erschienen am 02.01.2018
Accidentally in Love with ... a God?

Accidentally in Love with ... a God?

 (1)
Erschienen am 17.02.2012
Sun God Seeks ... Surrogate?

Sun God Seeks ... Surrogate?

 (0)
Erschienen am 25.02.2014
Accidentally ... Over?

Accidentally ... Over?

 (0)
Erschienen am 26.08.2014
Vampires Need Not ... Apply?

Vampires Need Not ... Apply?

 (0)
Erschienen am 25.03.2014
King's (The King Trilogy, Book 1)

King's (The King Trilogy, Book 1)

 (0)
Erschienen am 04.05.2014

Neue Rezensionen zu Mimi Jean Pamfiloff

Neu
Anett_Gls avatar

Rezension zu "Yours - Atemlose Liebe" von Mimi Jean Pamfiloff

Die Autorin hat hier eine wirklich lustige und freche Geschichte geschaffen
Anett_Glvor 5 Monaten

Was für eine tolle Geschichte. Man kann sich richtig hineinversetzen in Taylor. Man möchte Bennett am liebsten selber in den Arsch treten. Es ist eine freche, sexy Geschichte, die aber auch ihre Tiefen hat. Ich finde es toll, dass Taylor sich absolut nicht die Butter vom Brot nehmen lässt, auch nicht, als ihr das Wasser bis zum Hals steht. Und auch wenn sie die Hilfe von Bennett absolut nicht annehmen will, muss sich sich am Ende geschlagen geben. Aber nachdem sie Bennetts Mutter kennen lernt, bereut sie diese Entscheidung nicht mehr. 
Die Autorin hat hier eine wirklich lustige und freche Geschichte geschaffen. Zwar flucht Bennett wirklich viel, aber das macht ihn auch wieder Sexy. Er ist halt ein richtiger Bad-Boy, der sich am Ende auch eingestehen muss, dass er von Taylor mehr haben will. Gott sei Dank gibt es für dieses tolle Buch auch ein schönes Happy-End. Hier auf jeden Fall beide Daumen hoch. Ein toller Roman, für zwischendurch.

Kommentieren0
0
Teilen
Tintensports avatar

Rezension zu "Yours - Entflammte Herzen" von Mimi Jean Pamfiloff

Enttäuschend unschlüssige und eher mißlungene Liebeskomödie ohne Witz und Biß
Tintensportvor 7 Monaten

In diesem Roman scheint die Protagonistin - ihres Zeichens Richterin! - nicht nur EINEN Blackout zu haben - sie wirkt durchgehend wirr und fern jeder Realität. Die Übersprungshandlung (Sex in in der Clubtoilette mit dem Angeklagten VOR der Verhandlung) mag ich noch glauben, aber dass sie ihren Angeklagten zu Sozialstunden bei einer beliebigen Bekannten verdonnert, die keine soziale Einrichtung leitet, sondern nur eine Geschäftsfrau ist ... ?

Phantasie im Roman ist ja wünschenswert, aber Schlüssigkeit im Plot ist unerläßlich!!!

Richtig enttäuscht von der weiblichen Hauptfigur war ich, als diese (nach ihrem Fauxpas) völlig planlos kündigen will, wofür sie sich ihrem Chef und Erzfeind stellen muss. Welch Potential für einen richtig netten Schlagabatausch zwischen Kontrahenten! Doch die Autorin verschenkt die Chance und macht unsere Richterin zu einem armseligen Hascherl, das ohne Biss oder Hirn, noch Witz agiert und die fadeste Figur der Literarturgeschichte abgibt.

Und sonst hört man die Figur immerfort nur lamentieren - so platt und redundant, dass man es bald als Mantra mitbeten kann - dass `das' (mit dem Angeklagten) nicht sein darf, während man kaum darüber aufgeklärt wird WARUM so etwas nicht geht.
Doch da befindet sich die Leserin in guter Gesellschaft: denn dem Protagonisten werden auch nur fadenscheinige Gründe präsentiert ... von unserer geistig schwer herausgeforderten Amts- und Autoritätsperson, der Frau Richterin.

Wobei mich spätestens hier der Verdacht zu beschleichen begann, dass auch unser Protagonist nicht die hellste Kerze auf der Torte sein kann, wenn er nicht von selbst scheckt wie brisant ein solches Verhältnis ist?

Und diesen Figuren soll ich nun ... glauben? Was? Dass sie sexy sind? Dass er ein erfolgreicher, ach was, weltbekannter (aber dämlicher) Rockstar sein soll? Dass sie studiert haben will (im Fusseligkeits-Exzellenz-Studiengang, oder wo?) und als Richterin über die Schicksale von Menschen entscheiden darf?

FAZIT:
Schusselige Protagonisten können die Würze eines Romans sein. Die Betonung liegt auf `können' - denn hier wurde diese Idee zwar angepeilt, doch auch knapp vorbei ist eben daneben! Und das gilt hier nicht nur ein bißchen. Hier wurde so überzogen, dass es nicht mehr als Stilmittel erkennbar oder witzig ist, sondern nur fahrig und unorganisiert, also in einem Maß zusammen gestoppelt wirkt, dass sämtliche Glaubwürdigkeit verloren geht. Einen Profi im Amt - wie einen Super-Rockstar - muss ich (wenigstens in Grundzügen) noch als solche verifizieren können, wenn ich darüber lese.
Was ein Jerry Lewis (im Film) aus dem Effeff beherrschte ist noch lange nichts für jeden; zumal die Autorin dieses Romans nicht zu wissen schien, was sie nun eigentlich wollte: Comedy oder Lovestory.

Unter den Verpeiltheiten aller Beteiligten (Richterin, Rockstar, Autorin), bei gleichzeitigem Hang zur Über-konstruiererei, leidet auch die Spannung - und zwar irreparabel. Nicht nur der Protagonist wird nie wirklich aufgeklärt, warum sie `das' nicht dürfen, auch die Leserin wird dumm stehen gelassen ... während die Autorin zu glauben scheint, dass EINE halbgare Idee/Konstruktion als Spannungsmoment im Buch ausreichen müsste und dem Plot damit Genüge getan wäre?

Und dann dieser lieb-fusselige verpeilte Typ ohne spürbares (lediglich behauptetes) Charisma, dem auch auf Seite 175 noch jeder Sexappeal fehlt? Obwohl er - das könnte man ihm immerhin zugute halten - mehr Plan im Leben aufbringt (sogar noch trotz Amnesie!) als unsere Frau Richterin ... (doppel-seufz ... vielleicht hätte ja auch ihr ein Notizbuch gut getan, von dem sie ihre Regieanweisung für die nächste Reaktion ablesen kann, damit sie keinen Sch... baut?).

Jedenfalls ergibt die Vorliebe der Autorin für Lederhosen-am-Mann allein - so leid es mir tut - noch kein abendenfüllendes, bzw. Roman füllendes Programm für eine Lovestory ... und das ewige Wiederkäuen, wie feucht die Unnnerbux unserer Frau Richterin denn nun schon wieder sei AUCH NICHT!

WER EINE ALTERNATIVE sucht, Genre Liebeskomödie - aber bitte mit Grips & schreiberischem wie humoristischem Können - der möge sich Kerstin Engels `Ameisen küssen nicht' kaufen; vorzugsweise in gelesener Form, kongenial von Simon Jäger (u.a.) interpretiert.

Kommentieren0
1
Teilen
L

Rezension zu "Yours - Entflammte Herzen" von Mimi Jean Pamfiloff

wunderschöne Geschichte rundum Vorurteile
lesewutzvor 7 Monaten

Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten in die Story reinzukommen. Aber es hat sich gelohnt "durchzuhalten" und ich habe das Buch verschlungen.
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, ihre Intention, den Umgang mit Vorurteilen umzusetzen und bewiesen dass das "Schubladendenken" einen auf die falsche Fährte führt.

Colt ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich habe mit ihm gelitten und gefiebert. Sarah hätte ich gerne immer wieder geschüttelt und ihr berufliches Umfeld hatte ich sooft verteufelt. Ich konnte von Beginn an spüren, dass Colt nicht der BadBoy ist, für den ihn alle hielten und sein Schicksal war wirklich bewegend. Sarah empfand ich manchmal etwas anstrengend (aber das war auch gut so - für die Story)... am (Happy) Ende hatte sie mich  auch für sich gewonnen.

Das Buch bietet eine richtig tolle Geschichte mit Höhen und Tiefen und vielen Überraschungen und witzige Dialoge werden auch geboten.

Für mich hat sich das Lesen des Buches voll gelohnt, hat mich auch angeregt über Vorurteile, Verhaltensweisen von Menschen nachzudenken.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MIRA-Taschenbuchs avatar

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Yours – Atemlose Liebe" von Mimi Jean Pamfiloff

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 06.10.2016 für eines von 15 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

Über den Inhalt:

Bennett Wade ist der arroganteste, mieseste Kerl, mit dem sie je zu tun hatte! Leider jedoch auch der einzige, der Taylors Coaching für Geschäftsführer in Anspruch nehmen will, weshalb sie ihm nicht einfach die Tür in sein viel zu hübsches Gesicht schlagen kann. Während Taylor noch überlegt, wie sie einen besseren Menschen aus ihm machen soll, erhascht sie einen Blick hinter die Fassade des kühlen CEOs, und muss sich eingestehen, dass Bennett mehr als nur heiße Wut in ihr weckt …

Du möchtest "Yours – Atemlose Liebe" von Mimi Jean Pamfiloff lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 15 Leseexemplare und teile uns bitte mit, welches Format du im Gewinnfall benötigen würdest (epub oder mobi).

Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks