Mimi Welldirty

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(9)
(2)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Immy and the City

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Mimi Welldirty
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    HolyWater

    09. November 2010 um 16:59 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Als ich zum Studieren in eine andere Stadt gezogen bin und mich schwer tat, Anschluss zu finden, schenkte mir meine Mutter dieses kleine, aber feine Buch. Es ist traurig, ja, sehr sogar, würde fast sagen depressiv, aber es ist dennoch so liebevoll geschrieben und gezeichnet, dass es einen Ehrenplatz im Regal und im Herzen bekommen hat. Wirklich ein besonderes und extrem feinfühliges Buch für alle, die sich tatsächlich fragen, ob das jetzt schon alles gewesen ist, wie es in der Geschichte so schön heißt. Auch als Geschenk sehr zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. October 2010 um 00:04 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Etwas enttäuscht, nicht so mein Ding, sehr depressiv...

  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2010 um 23:39 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Mimi Welldirty hat mit ihrem Buch “Immy and the City” eine Hommage an Elliott Smith gestaltet und getextet. Smith, ein US-amerikanischer Musiker, starb 2003 in Kalifornien an den Folgen einer anscheinend selbst herbeigeführten Stichverletzung. Das hat Protagonistin Immy, eine depressive Dreissigjährige, sehr mitgenommen, denn Smith spielte wohl eine wichtige Rolle in ihrem Leben. Bis heute hat sie sich nicht mit seinem Tod abgefunden. Aber nicht allein deswegen ist Immy traurig. Sie ist mit ihrem ganzen Leben unzufrieden, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    BeautyBooks

    29. June 2010 um 18:52 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy ist unglaublich traurig. Sie ist einsam und empfindet ihr Leben als unerfüllt. Immer wieder stellt sie sich die Frage: Wozu das alles? Ohne Perspektive... Ohne Ziel.. Die Geschichte erzählt von Dingen, mit denen sich die junge Heldin alltäglich auseinandersetzen muss und die sie so sehr verletzen. Als Leser kann man sich gut in Immy hineinversetzen und ihre Gefühle verstehen. Ich selbst wurde so sehr mitgerissen von der Geschichte, dass mir erst gegen Ende aufgefallen ist, dass es in dem Buch keine typische ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    Piezke

    27. June 2010 um 13:16 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City - die traurigste Geschichte der Welt. Immy ist 30, hat einen Job, den sie hasst, und lebt in einer Stadt, in der sie sich nicht zu Hause fühlt. Diese Graphic Novel ist keine Entwicklungsgeschichte. Vielmehr ist man ein paar Tage lang mit Immy zusammen in einem tiefen Loch. Eine depressive Wort- und Bilderflut reißt einen mit in den Strudel der Einsamkeit. Ich empfehle dieses Buch nur in Momenten der psychischen Stabilität zu lesen. Ich glaube dieses Buch kann u.U. ein Trigger sein. Denn eines ist wahr: Es ist ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    Kiritani

    26. June 2010 um 00:42 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Der Titel 'Immy and the City - Depresso to go' mit dem Untertitel 'Die traurigste Geschichte der Welt' lässt einen neugierig dieses Buch aufschlagen und lesen, weil man sich davon überzeugen will, dass der Titel auch der Wahrheit entspricht. Die unglückliche Immy wird nicht nur durch Worte sondern auch durch wundervolle Zeichungen dargestellt. Und es wirklich eine traurige Geschichte. Immy hat einen Job der sie nicht erfüllt, nie genug Geld, hasst ihren Chef und es ist niemand für sie da - kurzum, sie ist unglücklich, depremiert ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    Sophia!

    26. June 2010 um 00:40 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    "Mein Leben kam mir vor wie ein Vorfilm, der einfach nicht enden wollte..." _ Immy ist unglaublich traurig. Sie ist einsam und empfindet ihr Leben als unerfüllt. Immer wieder stellt sie sich die Frage: Wozu das alles? Ohne Perspektive... Ohne Ziel... _ Die Geschichte erzählt von Dingen, mit denen sich die junge Heldin alltäglich auseinandersetzen muss und die sie so sehr verletzen. _ Als Leser kann man sich gut in Immy hineinversetzen und ihre Gefühle verstehen. Ich selbst wurde so sehr mitgerissen von der Geschichte, dass mir ...

    Mehr
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    DieBuchkolumnistin

    Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy in the City hat eben nicht all das, was einem in "Sex and the City" versprochen wird, keine Highheels, keine Parties mit reichen Freunden, keine Penthousewohnung und mit 30 Jahren hat sie vor allen Dingen langsam keine Kraft mehr ständig optimistisch nach vorne zu blicken. Wie konnte nur alles so schief gehen? Zu wenig Geld für eine Arbeit, die ihr keinen Spaß macht, zuviele Überstunden für einen Chef, der sie nicht leiden kann, eine Wohnung in der falschen Gegend und kein Freund weit und breit. Die Mitmenschen sind mehr ...

    Mehr
    • 4

    cadishacat

    07. June 2010 um 15:11
  • Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Immy and the City

    JanHartmann

    19. February 2010 um 18:33 Rezension zu "Immy and the City" von Mimi Welldirty

    Gleich vorweg: Der Slogan "Die traurigste Geschichte der Welt", der auf dem Cover steht ist nicht nur so daher gesagt. Seit den Leiden des jungen Werthers hab ich kein Buch und keinen Comic gelesen, der mich so depressiv stimmte und in mir die Lust weckte in den nächsten Baumarkt zu rennen und mir einen Strick zu kaufen. Theoretisch kann man die 124 Seiten des Bilderbuches in einer halben Stunde lesen. Praktisch brauchte ich Tage, da ich das Buch immer wieder weglegen musste und mich nicht traute weiterzulesen. Immy ist 30 Jahre ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks