Mina Teichert

 4,5 Sterne bei 483 Bewertungen
Autorin von Novembers Tränen, Mieze undercover und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mina Teichert (©mina teichert)

Lebenslauf

Mina Teichert wurde 1978 in Bremen geboren. Sie wollte als Kind Kunstreiterin im Zirkus, Feuerwehrfrau und später Schriftstellerin werden, wurde aber tatsächlich zunächst Fotografin. 2013 veröffentlichte sie als Mina Kamp ihren Debütroman "Cherryblossom 1" bei Knaur. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter Luna in Niedersachsen.

Alle Bücher von Mina Teichert

Cover des Buches Novembers Tränen (ISBN: 9783764170882)

Novembers Tränen

 (67)
Erschienen am 16.08.2019
Cover des Buches Mieze undercover (ISBN: 9783959101394)

Mieze undercover

 (57)
Erschienen am 03.11.2017
Cover des Buches Honigherzen (ISBN: 9783492316606)

Honigherzen

 (43)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Finnischer Schnee von gestern (ISBN: 9781503940475)

Finnischer Schnee von gestern

 (39)
Erschienen am 20.09.2016
Cover des Buches Das Glück liegt unterm Weihnachtsbaum (ISBN: 9783492315333)

Das Glück liegt unterm Weihnachtsbaum

 (32)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Pechsträhnen färbt man pink (ISBN: 9783522505987)

Pechsträhnen färbt man pink

 (31)
Erschienen am 12.09.2018
Cover des Buches Spring! Vor allem über deinen Schatten (ISBN: 9783522506328)

Spring! Vor allem über deinen Schatten

 (25)
Erschienen am 14.06.2019

Neue Rezensionen zu Mina Teichert

Cover des Buches Kaktus-Serie 2: Kakteen küsst man nicht (ISBN: 9783522508179)
MaikeSoests avatar

Rezension zu "Kaktus-Serie 2: Kakteen küsst man nicht" von Mina Teichert

Humorvolles Jugendbuch mit liebenswerten Charakteren naja fast alle
MaikeSoestvor 3 Monaten

Ich fange wie immer mit den Charakteren an,eigentlich kennt man diese ja schon aus Band 1,aber da sich einiges geändert hat,fange ich nochmal von vorne an: Lu und Lil sind einfach das beste Team und ich liebe die beiden zusammen,Julian mochte ich in diesem Band etwas weniger und Tara habe ich wirklich gehasst (und ich habs geliebt sie zu hassen) so ein toller Antagonist. Isa fand ich schon im ersten Band relativ witzig,aber in diesem hier hat sie mir noch besser gefallen.
Der Schreibstil ist wie immer einfach nur großartig,so humorvoll,ich hab mich scheckig gelacht,sogar noch mehr als im ersten Buch. Die Sprache der Kinder und die Sprüche und Lucindas Gedanken sind einfach zum totlachen und ich hatte sehr sehr viel Spaß mit den Kaktussen :D
Die Geschichte war total spannend,weil in Lus Leben gerade absolut gar nichts glatt läuft und man sich die ganze Zeit wirklich fragt,wie kommt sie da bloß wieder raus. Das Ende hat mir gut gefallen,ich war nur sehr traurig,dass es vorbei war,ich könnte hundert Bücher über Lu und ihre bekloppte Familie lesen,gerne mit mehr Oma Käthe und Ella,die sind auch ein lustiges Duo.
Fazit: Das Buch führt humorvoll durch wichtige Themen wie Mobbing,das erste Verliebt-sein oder was mache ich eigentlich,wenn ich plötzlich große Schwester werde??

Cover des Buches Kaktus-Serie 2: Kakteen küsst man nicht (ISBN: 9783522508179)
Luna_Lavendelas avatar

Rezension zu "Kaktus-Serie 2: Kakteen küsst man nicht" von Mina Teichert

Die Kaktus-Lesefreude geht weiter
Luna_Lavendelavor 4 Monaten

"Kakteen küsst man nicht" - allein der Titel trifft es wieder einmal und passt perfekt zu den wunderbaren Kinderbüchern dieser Reihe. Autorin Mina Teichert hat mit dem zweiten Band der Kaktus-Reihe eine Fortsetzung geschaffen, die mir mehr als ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Auch das Cover voll mit Kakteen passt zu seinem Vorgänger und den sollte man unbedingt vorab lesen. Es ginge sicherlich auch ohne, jedoch entgeht den Lesern dann Lesefreude inkl Teeniedrama und Kakteenalarm. ;)

Der zweite Band bringt zu jedem Kapitel wunderschöne Vignetten mit sich und die Story liest sich leicht, locker, flockig. Lu ist mir mit ihrer Liebe zu den Kakteen eh ans Herz gewachsen, aber die kleine Ella toppt hier so einiges. Es geht um den normalen Familienwahnsinn, die erste Liebe, Mobbing und Freundschaft - gut gemischt mit dem typischen Humor Mina Teicherts und Sprüchen,  die einmalig sind. Dazu gibt es Lil's und Omas Weisheiten. Einfach spitze! 

"Kakteen küsst man nicht" - ein Kinder-Teeniebuch zum Verlieben!

Cover des Buches Mir doch MIAU! (ISBN: 9783522507813)
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Mir doch MIAU!" von Mina Teichert

Ein wundervolles Buch!
CorniHolmesvor 5 Monaten


Das Leben derf 12-jährige Mathilda steht gerade völlig kopf. Sie muss während der Sommerferien zu ihrer Oma in den Großstadtdschungel ziehen, da ihre Mutter seit einiger Zeit schwerkrank ist und im Krankenhaus liegt. Bei ihrer Oma findet sich das Landmädchen nicht nur in einem Dschungel wieder, sondern bekommt es auch noch mit pinken Raubkatzen zu tun, auch bekannt als die dreiköpfige Mädchengang Pink Panther. Mathilda, die nie gelernt hat sich durchzusetzen, muss nun schleunigst herausfinden, wie man seine Krallen ausfährt. Giselle und ihre Clique haben es nämlich faustdick hinter den Ohren und als wäre das nicht schon mehr als genug, gibt es da auch noch den Jungen Noah, den Mathilda ziemlich gerne mag, auf den es aber auch Giselle abgesehen hat.


Die Bücher von Mina Teichert lese ich immer unheimlich gerne. Auf ihren neuen Teenieroman „Mir doch MIAU“ habe ich mich daher sehr gefreut und was soll ich sagen, ich wurde mal wieder nicht enttäuscht! Ich liebe einfach Mina Teicherts witzig-frechen Schreibstil und bin jedes Mal aufs Neue begeistert davon, wie es ihr gelingt wichtige und ernste Themen mit viel Humor und Leichtigkeit zu verbinden. So auch hier. Einfühlsam, locker und humorvoll erzählt die deutsche Autorin aus der Ich-Perspektive von Mathilda von Freundschaft, dem ersten Verliebtsein, Gefühlschaos, Krankheit, Selbstfindung und davon, mutig zu sein und für sich selbst einzustehen. Die Story bringt einen immer wieder zum Schmunzeln, regt aber auch zum Nachdenken an, lässt einen mitfühlen & macht Mut. Die Mischung ist einfach perfekt und die Charaktere sind mal wieder wundervoll. Mina Teichert versteht es, authentische und liebenswerte Figuren zu erschaffen. Ob Mathilda, ihre beste aufgeweckte Freundin Inka, ihre coole Oma, der Junge Noah oder die Pink Panthers - alle sind toll ausgearbeitet, haben ihre Ecken, Kanten und Besonderheiten.

Ich habe das Buch quasi in einem Rutsch durchgelesen und musste viel zu schnell wieder von Mathilda und Co. verabschieden. Über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen.


Fazit: „Mir doch MIAU!“ ist eine turbulente, warmherzige und lebensnahe Geschichte mit einer starken Protagonistin, einer großen Portion Wohlfühl-Gute-Laune-Garantie und jeder Menge Pink und Katzen. Ein gelungenes Kinderbuch für Leser*innen ab 10 Jahren, das ich nur wärmstens empfehlen kann. Ich habe wunderbare Lesestunden damit verbracht.

Gespräche aus der Community

Bewerbungsphase endet um 12Uhr am Mittag :)
454 BeiträgeVerlosung beendet
mina_teicherts avatar
Letzter Beitrag von  mina_teichertvor 7 Jahren
Frohe Weihnachten <3

Zusätzliche Informationen

Mina Teichert im Netz:

Community-Statistik

in 532 Bibliotheken

auf 116 Merkzettel

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks