Mina Teichert Finnischer Schnee von gestern

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(18)
(12)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finnischer Schnee von gestern“ von Mina Teichert

Nach einem erneuten Fehltritt ihres Verlobten wird Vivien von ihren drei besten Freundinnen über Silvester nach Finnland entführt. Nur die vier Frauen, genau wie vor zehn Jahren und diesmal wirklich ohne Männer. Denn damals waren aus einer Silvesternacht zwei Ehen, ein One-Night-Stand und Viviens verhängnisvolle On-off-Beziehung entstanden. Jetzt wollen Vivien, Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, die Vorzeigepädagogin Meike und die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama Esther ihre Probleme erst einmal auf Eis legen. Doch dank des finnischen Schnees, einer Menge Sekt und alten Geheimnissen, die ans Tageslicht drängen, avanciert der Urlaub schnell zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art. Was hält der Finnland-Urlaub für Vivien und ihre Freundinnen in Sachen Liebe bereit?

Ein Buch zum Wegträumen!

— FraukeForster

Die Geschichte hält genau das, was das Cover verspricht: eine witzige, spritzige Geschichte im verschneiten Finnland. Hat Spaß gemacht!!

— daneegold

Frauenroman für Kuschelabende ohne zuviel Kitsch

— Buchina

Der perfekte Gute-Laune-Roman

— tardy

Chaotischer Mädelstrip mit vielen lustigen Momenten vor der Kulisse Finnlands. Absolut empfehlenswert!

— Marion2505

Gute Mischung zwischen Chicklit, Humor und solider Unterhaltung!

— vronika22

Stallburschen im finnischen Schneesturm mit Polarlichtern erwecken Leselust

— Minangel

Eiskalt und doch ziemlich heiß ...

— meisterlampe

Dem Charme des Buches kann man sich nicht entziehen.

— Lilofee

Eine lustige Wintergeschichte über Freundschaft und die Liebe.

— Melli274

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3552
  • Lustig-romantisches Kopfkino

    Finnischer Schnee von gestern

    FraukeForster

    03. March 2017 um 14:27

    Finnischer Schnee von gestern ist ein (Liebes-)Roman, der zum Wegträumen einlädt. Für entspannte Lesestunden vor dem Kamin oder im Lieblingssessel einfach perfekt. Das Buch ist extrem kurzweilig geschrieben, gewinnt mit jedem Kapitel mehr an Fahrt und besonders in der zweiten Buchhälfte wird es wirklich schwierig, das Buch aus der Hand zu legen. Gefühle, Dramatik und Spaß kommen nicht zu kurz und ergeben eine tolle Mischung, die ich in dieser Form bisher nur selten lesen durfte. Mina Teichert versteht es, auch etwas düsterere Abschnitte mit einer ordentlichen Portion Humor aufzulockern, ohne dass die Geschichte dadurch unglaubwürdig oder lächerlich wird.Landschaft und Charaktere sind wundervoll und überzeugend dargestellt. Jede Figur des Romans hat seinen ganz eigenen Charme und wird durch den bunten und lockeren Schreibstil der Autorin zum Leben erweckt. So fällt es leicht, sich in die Charaktere hineinzuversetzen, und nach einigen Seiten hat man das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein.Ein Buch, das Lesespaß und wundervolles Kopfkino garantiert. Daumen hoch dafür!

    Mehr
  • 4 Frauen im finnischen Schnee

    Finnischer Schnee von gestern

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    17. January 2017 um 11:45

    Der Schock sitzt tief, als Vivien ihren Verlobten Christian mit einer anderen im Bett erwischt. 10 Jahre sind auf einmal auf ein nichts reduziert. Als sie dann auch noch einen Autounfall hat, verbünden sich ihre drei Freundinnen und legen fest, dass sie gemeinsam Silvester in Finnland feiern.Vivien auf andere Gedanken bringen, Abstand gewinnen - soweit der Plan.Solja, eine der Freundinnen, soll alles organisieren und schon kann es losgehen.Die Männer bleiben zuhause, versorgen selbständig die Kinder, Handyverbot wird ausgesprochen, keine Zigaretten, Probleme werden zu Hause gelassen - was soll also den Trip nach Finnland stören? ...Vivien hat die Nase gestrichen voll von Männern, ganz speziell von ihrem Ex-Verlobten Christian. Dieser letzte Seitensprung, den er sich geleistet hat, war definitiv auch sein letzter in ihrer Beziehung.Leider hat sie auch in ihrem Job so einiges verbockt, so dass sie momentan gar keine Perspektive hat. Es passt ihr auch nicht wirklich in den Kram, dass ihre Freundinnen mit ihr nach Finnland reisen wollen, um dort Silvester gemeinsam zu verbringen. Schließlich begann vor 10 Jahren ihre Beziehung mit Christian in Finnland, wo sie schon einmal mit ihren Freundinnen zu Silvester dort waren. Solja, die zur Hälfte Finnin ist und die Frau eines zukünftigen Bürgermeisters, lädt ihre Freundinnen zu dem Trip nach Finnland ein, wo sie gerade bei ihrer Tante zu Besuch ist. Solja hat eine Villa geerbt, in der sie gemeinsam wohnen und feiern wollen, aber die Villa ist meilenweit von den Vorstellungen der Frauen entfernt und nicht nur das scheint in die Hose zu gehen.Vier Freundinnen, die seit ihrer Schulzeit eng miteinander verbunden sind, auch wenn sie nicht mehr ganz so aufeinanderkleben wie zu dieser Zeit. Seit ihrer Schulzeit sind einige Jahre vergangen, Vivien lebt seit 10 Jahren mit Christian zusammen und ist Grafikerin geworden, Solja ist verheiratet mit einem Unternehmer, der nun in die Politik gehen will, Esther ist verheiratet und hat vier Kinder und Meike ist verheiratet und hat 1 Kind.Natürlich bleibt es nicht aus, dass die 4 Frauen ihre Probleme mit auf Reisen nehmen, die Handys klingeln ständig und auch sonst sind sie reich gesegnet mit Pleiten, Pech und Pannen.Dann gibt es auch noch Arwo, ein Mann, auf den Vivien immer wieder trifft und den auch Solja zu kennen scheint. Nur weiß sie so gar nichts gutes über Arwo zu berichten und lässt ihn mehr oder weniger links liegen.Die Autorin Mina Teichert unterhält mit diesem Roman den Leser mit Humor und Einfallsreichtum.Eine heruntergekommene Villa mit einem Bewohner, der ein Vielfraß ist, Typen, die wie Rocker aussehen, Ehemänner, die ständig anrufen, ein Typ, der sich sicher ist, Vivien zu kennen, geheimnisvolle Briefe und jede Menge Schnee machen die Geschichte rund.Die 4 Freundinnen reden, schweigen, zanken und brüllen sich auch mal an, dass die Fetzen fliegen. Aber sie sind Freundinnen und auch wenn es schwer fällt, sie müssen sich zusammenraufen, denn es gibt Probleme, die gelöst werden wollen.Ein wunderbarer Roman, der das Thema Freundschaft und Liebe beinhaltet.Es macht Spaß, den Trip aus der Sicht von Vivien zu erleben, ihre Gedanken zu erfahren und bei den kleinen und großen Pannen der Reise dabei zu sein.Oftmals musste ich grinsen, zu anschaulich hat die Autorin bestimmte Geschehnisse wiedergegeben. Das Kopfkino funktionierte gut, so dass ich alles bildlich vor Augen hatte.Ein lockerer und humorvoller Roman, den man nicht aus der Hand legen mag. Eingekuschelt in eine Decke, einen Tee an der Seite und dieses Buch, was will man mehr? Ich habe mich köstlich amüsiert und empfehle das Buch sehr gern weiter.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1141
  • Humorvoller Roman ohne zuviel Kitsch

    Finnischer Schnee von gestern

    Buchina

    22. December 2016 um 15:20

    Auf diesen Roman bin ich zuerst wegen des Covers aufmerksam geworden. Das Motiv und die Farbgestaltung gefielen mir einfach. Dazu kommt, dass ich ein großer Fan Skandinavien bin und das im kalten Winter einfach herzerwärmende Romane sehr gerne lese. In diesem Roman treffen nun vier sehr unterschiedliche Frauen aufeinander. Vivien, Solja, Meike und Esther sind schon lange befreundet, haben sich aber durch ihre eigenen Leben etwas auseinander gelebt. Nun machen sie zusammen in Finnland Urlaub, denn Soljas Familie wohnt dort und sie selbst hat ein altes Haus dort. Solja ist etwas chaotisch und genauso verläuft der Urlaub. Vivien ist das alles egal, denn sie kämpft noch mit der Trennung ihres Verlobten, der sie betrogen hat. Und auch Meike und Esther überdenken einiges in ihrem Leben. Dazu kommen noch lustige Begegnungen mit hilfsbereiten Finnen. Ein nicht so netter Vielfraß und ein gut aussehender Verwandter Soljas machen den Urlaub zum Abenteuer. Jede der Frauen ist sehr unterschiedlich und die Charaktere sind auch gut herausgearbeitet. Sie wirken manchmal überzeichnet, aber das passt irgendwie. Ab der zweiten Hälfte des Buches bekommen sie zusammen eine ganz gute Dynamik, denn dann endlich drehen sie sich nicht nur um sich selbst, sondern umeinander. Dann zeigt sich auch warum diese unterschiedlichen Frauen eigentlich befreundet sind und was die Freundschaft zwischen Frauen eigentlich ausmacht. Dann haben sie Spass miteinander und genießt die Eigenheiten Finnlands. Mich hat der Roman gut unterhalten. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit Charakteren, die mir nicht so wirklich sympathisch waren, aber ab der Mitte entwickelten sie sich weiter und öffneten sich gegenseitig und auch mir als Leser. So konnte ich mich besser in sie hineinfühlen und verstand sie. Es gab einiges zu lachen und schmunzeln, wurde aber auch ab und zu tiefgründig. Ein schöner Roman für Kuschelabende, der sich nicht ins Kitschige verliert.

    Mehr
  • Herrlich herzerwärmend. :)

    Finnischer Schnee von gestern

    Patifehopa

    22. December 2016 um 10:25

    Inhalt Nach einem erneuten Fehltritt ihres Verlobten wird Vivien von ihren drei besten Freundinnen über Silvester nach Finnland entführt. Nur die vier Frauen, genau wie vor zehn Jahren und diesmal wirklich ohne Männer. Denn damals waren aus einer Silvesternacht zwei Ehen, ein One-Night-Stand und Viviens verhängnisvolle On-off-Beziehung entstanden. Jetzt wollen Vivien, Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, die Vorzeigepädagogin Meike und die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama Esther ihre Probleme erst einmal auf Eis legen. Doch dank des finnischen Schnees, einer Menge Sekt und alten Geheimnissen, die ans Tageslicht drängen, avanciert der Urlaub schnell zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art. Was hält der Finnland-Urlaub für Vivien und ihre Freundinnen in Sachen Liebe bereit? Fazit: Schon auf den ersten Seiten merkt man der Autorin an,wie viel Spaß sie an dieser Geschichte hatte. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, gut strukturiert und vor allem die Dialoge zwischen den Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Es war sehr viel Witz,Charme,aber auch Situationen zum Nachdenken dabei. Es gab auch Momente,die unvorhersehbar waren und die einen mitfiebern ließen. Die vier Mädels sind auf Ihre ganz eigene Art und Weise besonders und jede von ihnen ist so liebenswert,dass ich sie allesamt in mein Herz geschlossen habe. Auch die Männer sind so typisch,dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Die Dialoge sind so authentisch und gut geschrieben. Nichts ist aufgesetzt oder wirkt deplatziert. Es könnte jedem von uns passieren,das macht die Geschichte so schön. Das Ende lässt mich mit einem zufriedenen Lächeln das Buch abschließen. Es hat seine 5 Sterne vollkommen zu recht verdient. Ich kann es nur jedem empfehlen. :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Finnischer Schnee von gestern" von Mina Teichert

    Finnischer Schnee von gestern

    mina_teichert

    Bewerbungsphase endet um 12Uhr am Mittag :)

    • 455
  • Finnischer Schnee von gestern

    Finnischer Schnee von gestern

    tardy

    22. December 2016 um 09:43

    Inhalt:Nach einem erneuten Fehltritt ihres Verlobten wird Vivien von ihren drei besten Freundinnen über Silvester nach Finnland entführt. Nur die vier Frauen, genau wie vor zehn Jahren und diesmal wirklich ohne Männer. Denn damals waren aus einer Silvesternacht zwei Ehen, ein One-Night-Stand und Viviens verhängnisvolle On-off-Beziehung entstanden. Jetzt wollen Vivien, Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, die Vorzeigepädagogin Meike und die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama Esther ihre Probleme erst einmal auf Eis legen. Doch dank des finnischen Schnees, einer Menge Sekt und alten Geheimnissen, die ans Tageslicht drängen, avanciert der Urlaub schnell zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art. Was hält der Finnland-Urlaub für Vivien und ihre Freundinnen in Sachen Liebe bereit?Meine Meinung:"Finnischer Schnee von gestern" ist ein richtiger Gute-Laune-Roman. Die Autorin schreibt mit viel Witz und Herz, aber auch mit dem nötigen Tiefgang und nimmt den Leser (hier wohl in den meisten Fällen die Leserin) mit auf die Reise in ein verschneites Biderbuchfinnland. Ich konnte die Kälte regelrecht spüren und den Schnee unter meinen Füßen knirschen hören. Dabei geht von Beginn an auf dieser Reise alles schief, was man sich nur vorstellen kann. Es passieren teilweise recht skurrile Dinge, es entstehen aberwitzige Situationen, die mir oft ein Schmunzeln ins Gesicht zauberten. Die Liebe kommt auch keineswegs zu kurz, das Buch ist ja hauptsächlich für Frauen gedacht. Es gibt einige knisternde Situationen, die zwar vorhersehbar, aber deswegen nicht weniger spannend zu lesen sind. Man wird regelrecht mitgerissen, temporeich und turbulent durch die Geschichte gejagt. Die Autorin schreibt stilsicher und mit viel Wortwitz. Es hat richtig viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Gerade jetzt im Winter ist das die ideale Lektüre für einen langen Abend, dann kann man sich so richtig schön wegträumen.

    Mehr
    • 2
  • (Gefühls-) Chaos im finnischen Schnee

    Finnischer Schnee von gestern

    Marion2505

    18. December 2016 um 12:52

    Vivien ist seit 10 Jahren mit ihrem Verlobten Chris zusammen. Allerdings ist die Beziehung nicht perfekt und sie musste schon einige Fehltritte ihres Verlobten aushalten und verzeihen. Nun ist es wieder passiert und Vivien am Boden zerstört. Da beschließen ihre drei Freundinnen Solja, Meike und Esther, sie über Silvester nach Finnland zu entführen. Dort möchten sie ihre Probleme einmal für kurze Zeit vergessen und gemeinsam ein paar schöne Tage verbringen. Und natürlich soll Vivien Abstand zu Chris bekommen. Ihre drei Freundinnen könnten unterschiedlicher nicht sein: Da ist zum einen die schöne Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, Meike, eine Vorzeigepädagogin und Esther, die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama.  Doch schon bald wird klar, dass dieser Urlaub anders als geplant verlaufen wird. Denn schon die Reise nach Finnland ist sehr abenteuerlich. Auch zeigt sich, dass ihre Unterkunft alles andere als luxeriös ist, wovon die Mädels aber leider ausgingen... Auch lassen Unmengen von finnischem Schnee, viel Sekt, das Hervorkommen von bisher unbekannten Geheimnissen, das Auftauchen des niedlichen Arwo und der derben finnischen "Rocker" die Reise zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art werden. Meine Meinung: Schon alleine das Cover von "Finnischer Schnee von gestern" verspricht eine tolle Wintergeschichte. Ich habe mich sofort in das Buch verliebt und stürzte mich in das große Abenteuer Finnland, Schnee und gemeinsamer Urlaub von 4 sehr unterschiedlichen Freundinnen. Und ich bin auf keinen Fall enttäuscht worden. Die vier Mädels könnten unterschiedlicher nicht sein und schon nach den ersten paar Seiten habe ich breit gegrinst und die ein oder andere Parallele entdeckt. Der Schreibstil ist locker-flockig und ich hatte oft das Gefühl, dass ich mitten zwischen den vier Frauen saß und sozusagen hautnah dabei war. Nein! Nicht noch mehr Katastrophen. Ich werde definitiv Urlaub von diesem Urlaub brauchen. (Kapitel 26) Dieses Zitat fasst den Inhalt des Buches sehr gut zusammen. Zwischendurch ist bei dem ganzen Chaos der vier Freundinnen wenig von Erholung und Ruhe zu erahnen. Doch es gibt viel zu lachen, aber auch nachdenkliche Momente. Und spätestens als in dem kleinen Häuschen in Finnland mysteriöse alte Briefe auftauchten, war ich komplett gebannt von der Geschichte, denn es gab ein paar Rätsel zu lösen. Somit handelt es sich nicht nur um einen Frauenroman, sondern auch etwas Romantik und Spannung waren vorhanden. Für mich nahezu perfekt, vor allem, weil ich viel lachen konnte.  Zum Ende der Geschichte lösen sich die verschiedenen Fragen und Handlungsstränge wunderbar auf, so dass ich das Buch komplett zufrieden zugeschlagen habe. Ich würde allerdings sehr gerne weitere Geschichten über die vier Freundinnen hören, denn sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Und egal, was die vier zusammen machen, es verspricht immer irgendwie unterhaltsam zu sein. Denn man kann sich so toll wiederfinden und peinlich berührt zur Seite gucken :-) Mein Fazit: Ich hatte - wie man wohl unschwer erkennen kann - unglaublich viel Spaß bei der Lektüre dieses Buches. Wer gerne einmal mitten in einem chaotischen Mädelstrip gefangen sein möchte, muss dieses Buch unbedingt lesen. Es bereitet viel Spaß, macht aber auch an der einen oder anderen Stelle etwas nachdenklich. Es gibt viele lustige Lebensweisheiten. Meine Lieblingsweisheit befindet sich in Kapitel 17 und lautet: Ich denke, dass die Menschen, mit denen wir im Leben zu tun haben, entweder ein Test, eine Strafe oder ein Geschenk sind. Ist doch so, oder?  Ich danke Mina Teichert und LovelyBooks sehr, dass ich dieses wunderbare Buch lesen durfte. Es waren sehr schöne Lesemomente ♥️ 

    Mehr
  • Sex and the City in Finnland

    Finnischer Schnee von gestern

    vronika22

    18. December 2016 um 11:00

    Nach der Trennung von ihrem untreuen Freund wird Vivien von ihren Freundinnen Solja, Meike und Esther "gezwungen" mit ihnen Urlaub in Finnland zu machen. Die vier sind schon seit langen Zeiten gute Freundinnen. Doch in dem einsamen Häuschen in Finnland treten noch so einige Geheimnisse zutage....Das Buch ist in erster Linie ein Frauenroman. Es geht um vier Frauen aus dem normalen Alltagsleben. Sie sind durchweg sympathisch und authentisch dargestellt, so dass ich mich beim Lesen gut in sie hineinfinden konnte. Und wie im realen Leben, so gibt es hier natürlich auch Differenzen, wenn so viele Frauen länger auf engem Raum zusammenleben. Also man kann durchaus einen kleinen Zickenkrieg miterleben. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und sehr gut lesbar. Gerade auch weil es richtig humorvoll geschrieben ist. Ich musste immer wieder lachen oder schmunzeln. So kannte ich den Begriff "Ungebildete Weidedame" anstatt "blöde Kuh" nicht und habe ich köstlich darüber amüsiert.In dieser Geschichte ist außer Humor, auch etwas Romantik und Spannung enthalten. Am Ende werden die einzelnen Stränge noch zu einem sinnvollen Ganzen zusammengeführt, so dass man das Buch zufrieden aus der Hand legt. Etwas vorhersehbar war es natürlich trotzdem und ich hätte mir noch die ein oder andere Überraschung oder Wendung gewünscht.Aber alles in allem wirklich ein gut unterhaltsames Frauenbuch, welches ich durchaus weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Stallburschen im finnischen Schneesturm mit Polarlichtern erwecken Leselust

    Finnischer Schnee von gestern

    Minangel

    13. December 2016 um 21:50

    Nach 10 Jahren beendet Vivien ihre Beziehung, als sie ihren Verlobten auf frischer Tat beim Fremdgehen ertappt. Ihre drei Freundinnen beschließen, dass sie Urlaub braucht und entführen sie kurzerhand über Silvester nach Finnland. Dort erleben sie alles außer Ruhe und Entspannung im alten Ferienhaus von Solja, einer der Freundinnen. Vieles ist passiert in den letzten Jahren, die gemeinsame Gesprächsbasis muss erst gefunden werden und alte Geheimnisse wollen ans Tageslicht. Rocker helfen ihnen bei diversen Unfällen und Missgeschicken und auch Stallburschen sind im Notfall zur Stelle. Wie wird es den vier Freundinnen im finnischen Schnee in der verschneiten Einöde mit all den Turbulenzen ergehen? *Meine Eindrücke: Mina Teichert besticht durch einen flotten lebhaften Schreibstil. Manche Szenenwechsel waren mir zu abrupt und doch konnte ich nach einigen Sätzen wieder rasch ins Geschehen einsteigen. Sie benützt eine bildliche Sprache und es wird einem sicherlich nicht langweilig während der Geschichte und die Komik kommt auch nicht zu kurz. Die Freundinnen, die Hauptprotagonistinnen sind unterschiedlicher Charaktere und werden überzeichnet in ihrer Rolle dargestellt (überpädagogische Mutter, esoterische Ruhepolfrau, Chaosqueen und taffe Politikergattin). Ich fand es nur anstrengend mit der Zeit, dass sie nicht mit offenen Karten spielten und ihre Probleme offen ansprachen unter Freundinnen... Hierzu fehlte mir eine gewisse Tiefe in den Beziehungen. Die Beschreibung der Landschaft erweckt im Leser Lust, selbst an den Ort zu reisen und sich mit sich selbst und auch den Freundinnen auseinander zu setzen oder einfach nur das Polarlicht zu genießen! Nachdem ich mich im Schneesturm am wohlsten gefühlt habe, möchte ich polarlichte 4 Sterne geben.

    Mehr
  • Finnischer Schnee von gestern

    Finnischer Schnee von gestern

    meisterlampe

    12. December 2016 um 21:21

    Inhaltsangabe zu „Finnischer Schnee von gestern“ von Mina Teichert Nach einem erneuten Fehltritt ihres Verlobten wird Vivien von ihren drei besten Freundinnen über Silvester nach Finnland entführt. Nur die vier Frauen, genau wie vor zehn Jahren und diesmal wirklich ohne Männer. Denn damals waren aus einer Silvesternacht zwei Ehen, ein One-Night-Stand und Viviens verhängnisvolle On-off-Beziehung entstanden. Jetzt wollen Vivien, Solja, die scheinbar perfekte Politikergattin, die Vorzeigepädagogin Meike und die sanfte Esoterikerin und Vierfach-Mama Esther ihre Probleme erst einmal auf Eis legen. Doch dank des finnischen Schnees, einer Menge Sekt und alten Geheimnissen, die ans Tageslicht drängen, avanciert der Urlaub schnell zu einem Selbstfindungstrip der besonderen Art. Was hält der Finnland-Urlaub für Vivien und ihre Freundinnen in Sachen Liebe bereit? Ich habe "Finnischer Schnee von gestern" als ebook-Ausgabe für die lovelybooks-Leserunde gewonnen. Zunächst muß ich sagen, ich konnte mit der Bezeichnung "ChickLit" absolut nichts anfangen ...auch die Begriffe Mädels-/TussiLiteratur oder anspruchslose Frauenliteratur sagten mir nicht viel bzw. waren bisher nicht mein Genre (ich lese meist Krimis und Thriller). Nachdem ich den 1.Abschnitt wie im Fluge durchgelesen hatte, war ich bereits mitten drin im Geschehen - man hat als Leserin immer den Eindruck, man sei direkt dabei. Die Freundinnen Solja, Meike und Esther "entführen" die betrogene Vivien in eine kleine Hütte nach Finnland. Dort nehmen die Mädels wirklich alles mit, was nur geht: begonnen mit einem Elch,  gefolgt vom hauseigenen Vielfraß, einer Horde "Wilden Kerle", die doch anhänglicher wird, als zunächst lieb ist... Familiengeheimnisse werden offenbart, die Mädels streiten sich und versöhnen sich wieder, alle verbringen eine turbulente Silvesterwoche und ein rasantes Schlittenrennen zusammen. Am Ende bekommt doch noch jede/r, was sie/er verdient ... Die Geschichte ist definitiv nicht "von gestern", wie der Titel behauptet,  sondern absolut aktuell, zeigt echte Frauenfreundschaften auf, wo auch Männer noch Platz haben und das alles hübsch (ganz nach Viviens Namen...) verpackt im zugeschneiten Finnland. Eine lockere Geschichte nicht nur für die Weihnachts- und Winterzeit, sondern einfach zum Ausspannen, Lesen, Lachen, Dabeisein. Mein Lieblingsspruch aus dem Buch ist "Das Hirn ist keine Seife - es nutzt sich nicht ab, wenn man es benutzt". Liebe Mina, ich gebe Dir ganz dicke 4 Sterne für Dein Buch, es hat mich gefreut, mitlesen zu dürfen. Gerne wieder und alles Gute für Dich!

    Mehr
  • Finnischer Schnee von gestern

    Finnischer Schnee von gestern

    Lilofee

    12. December 2016 um 13:14

    Finnischer Schnee von gestern von Mina Teichert erschienen 2016 amazonpuplishing Verlag ein Roman Vier Freundinnen die durch dick und dünn gehen.Als eine von Ihnen sehr unter der Trennung ihres untreuen Freundes leidet und ihr Leben nicht mehr so richtig im Griff hat beschließen alle den Jahreswechsel in Finnland zu erleben. In der zugeschneiten finnischen Einöde ist das aber nicht so leicht wie gedacht. Weit weg vom Alltag kommt vieles anders als geplant. Eine Geschichte über die Freundschaft, die Liebe und das Leben. Leicht und locker geschrieben und mit einer Prise Humor gespickt, macht es richtig Spaß diese vier zu begleiten. Eine romantische Geschichte mit Tiefgang. Dem Charme des Buches kann man sich nicht entziehen. Eine Leseempfehlung

    Mehr
  • Gar nicht von gestern

    Finnischer Schnee von gestern

    Isaopera

    12. December 2016 um 11:22

    Obwohl der Titel sich selbst gern auf den Arm nimmt, ist dieses Buch absolut kein Stoff von gestern, sondern ein origineller & kurzweiliger ChickLit-Roman, der mir durch seine humorvolle und (fast gar) nicht kitschige Art sehr zugesagt hat.Hierzu trägt in jedem Fall der frische Schreibstil der Autorin bei, die alle Handlungsfäden gegen Ende noch super verknüpfen kann und so eine runde Geschichte geschaffen hat. Vivien und ihre Freundinnen sind für mich sympathische Heldinnen, obwohl jede ihre Eigenheiten hat und durchaus auch schon mal Zickenkrieg herrscht. Dadurch wurde es für mich aber nur umso authentischer ;) Der attraktive Arwo ist da natürlich ein Grund für Aufruhr, ebenso eine Bande wilder "Rocker", die zwischenzeitlich sogar zu Stalkern werden und immer für eine Überraschung gut sind. Das Ende war für mich ein wenig vorhersehbar und kam dann doch recht schnell, dafür gibt es kleine Abzüge. Schade ist, dass der Klappentext eigentlich gar nicht so recht zur Geschichte passt, denn diese bietet deutlich mehr Inhalt und Entwicklung, als die Beschreibung vermuten lässt.Für mich insgesamt eine schöne Geschichte, die ich weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Finnischer Schnee von gestern

    Finnischer Schnee von gestern

    Melli274

    11. December 2016 um 14:42

    Das Buch hat 396 Seiten und ist von Mina Teichert geschrieben worden.Vivien wird von ihrem langjährigen Freund Christian betrogen, so beschließen ihre 3 Freundinnen, Silvester mit ihr in Finnland zu verbringen.  Ohne Männer. Jede der 4 Mädels hat eine spezielle Art und zu viert ergeben sie ein echt lustiges Quartett.Doch nicht alles, was die vier in Finnland erleben ist lustig, gleich die Ankunft im Urlaubshaus birgt viele Probleme und es kommen auch Geheimnisse ans Licht, die verarbeitet werden müssen. Ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt. Der Roman ist wirklich leicht und lustig geschrieben, aber es gibt auch ein paar nachdenkliche Stellen, die das ganze abrunden.Ich finde den Roman wirklich passend für die Jahreszeit und für schöne kuschelige Abende eine lustige Frauenlektüre.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks