Minette Walters Die Schandmaske

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schandmaske“ von Minette Walters

Als Mathilda Gillespie im Badezimmer ihres Landsitzes im kleinen englischen Ort Fontwell gefunden wird, ist sie bereits zwei Tage tot. Ihrer Ärztin bietet sich ein grauenhafter Anblick, denn über Mathildas Kopf ist ein rostiger Metallkäfig gestülpt - eine mittelalterliche Schandmaske, die auch noch mit einem grotesken Blumenschmuck versehen ist. Die Polizei und die Familie vermuten einen Selbstmord, doch als sich herausstellt, dass Mathilda ihre Ärztin zur Alleinerbin bestimmt hat, gerät diese unter schweren Mordverdacht ...

Wer tötete Mathilda Gillespie?

— cybersyssy

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Wunderbar atmosphärisch, ein viel zu lange vernachlässigter Klassiker! Von der Erzählweise her ein Wilkie Collins.

rumble-bee

Eine Leiche kommt selten allein

Unterhaltsamer englischer Krimi, der Landhausidylle und Vorweihnachtszeit stimmig vereint.

Bibliomarie

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

Die Brut - Die Zeit läuft

Sie sind immer noch da... und sie spinnen den Leser ein mit ihren Fäden und zwingen immer weiter zu lesen- spannend- freu mich auf Band 3

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer tötete Mathilda Gillespie?

    Die Schandmaske

    cybersyssy

    20. November 2016 um 13:22

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Bei der Vertonung des Hörspiels ist meiner Meinung viel von der Spannung verloren gegangen, der für mich plätscherte die Handlung nur so dahin. Glücklicherweise sind die Sprecher allesamt grandios und das ließ mich die meist spannungsarme Story ertragen.Ja, es gibt Überraschungen und es werden Geheimnisse gelüftet, die gut versteckt waren. Doch trotz allem war die Suche nach der Todesursache unspannend. Da sehr viele Figuren mitspielen, konnte ich teilweise auch die Stimmen nicht unterscheiden und erst am Ende einer Szene ging mir ein Licht auf. Da hätte ich dann die Szene noch mal hören müssen, um sie richtig einzuordnen, doch dafür war mir die Handlung einfach zu langweilig.Ich halte das Buch für Leser, die auch „Ein plötzlicher Todesfall“ mögen, empfehlenswert. Es handelt sich meiner Meinung nach um eine Milieustudie, die nach Mathilda Gillespies Tod die Figuren stellenweise in einem anderen Licht erscheinen lässt.Doch mir war es zu langweilig - wenn schon jemand „Leichen im Keller“ oder sich „Abgründe auftun“ hat, dann hätte ich dazu auch gern Action. Hier wird episch gefaselt, vor allem übereinander geklatscht und keine der Figuren war wirklich sympathisch. Dafür entsprachen sie alle einem hübschen Klischee. Von mir gibt es 2 Sterne, weil die Sprecher das Beste am ganzen Buch waren. ‘*‘ Klappentext ‘*‘Mathilda Gillespie, eine alte Dame, stirbt unter ungewöhnlichen Umständen. Ihre Ärztin, die junge Sarah Blakeney, weigert sich, an Selbstmord zu glauben, denn die Situation, in der die Tote gefunden wird, ist zu grotesk - sie trägt eine makaber geschmückte, mittelalterliche Schandmaske. Als bekannt wird, dass Mathilda Sarah zur Alleinerbin gemacht hat, gerät die Ärztin plötzlich unter Mordverdacht ...

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks