Minette Walters Schlangenlinien

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(5)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlangenlinien“ von Minette Walters

Roman Nr. 7 der britischen Krimikönigin - und wieder ein Roman voller Überraschungen, Spannung und unerwarteter Effekte: die Schwarze Ann Butts wird in West-London von einem Lastwagen erfasst und stirbt. Niemand glaubt an Mord - bis auf Mrs. Ranelagh: mehr als 20 Jahre später löst sie den Fall. Minette Walters jüngster Krimi bietet beste Krimiunterhaltung und ist zugleich ein Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz. Ein spannendes UND ein ungemein aktuelles Buch. Die Sprecherin Monika Kroll gehört zum Ensemble des Bonner Schauspielhauses und war in den vergangenen Jahren u.a. in "Der Reigen", "Der Revisor", "Frühlings Erwachen" und "Hexenjagd" zu sehen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Mädchen, das schwieg

Super norwegischer Krimi

Leylascrap

AchtNacht

naja.. nicht so wirklich mein Buch gewesen.

VickisBooks

Projekt Orphan

Nicht ganz so gut wie Teil 1 und für meinen Geschmack beinahe ein wenig zu viel "James-Bond-Action".. Trotzdem sehr spannend! :)

Nepomurks

In tiefen Schluchten

Kurzweilig, unterhaltsam und lehrreich! Nicht unbedingt ein Krimi! Sehr zu empfehlen als Urlaubs- und Reiselektüre.

Hennie

Gray

Sehr großartige Charaktere, gute Geschichte, nur sprachlich so gar nicht überzeugend. Schade, aber auf hohem Niveau schade.

once-upon-a-time

Murder Park

Anfangs noch gute Unterhaltung, hat mich das Buch Schritt für Schritt eher ratlos zurück gelassen. Das Ende fand ich überdreht.

rumble-bee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Quälende Vergangenheit

    Schlangenlinien
    AnnaChi

    AnnaChi

    03. November 2013 um 10:10

    Die Schwarze Ann Butts wird von einem Lastwagen erfasst und stirbt. Der Fall wird zu den Akten gelegt, weil niemand an ein Verbrechen glaubt. Niemand außer Mrs. Ranelagh. Zwanzig Jahre später dröselt sie den Fall noch einmal auf, findet Zeugen und Schuldige. Der Fall ist "klassisch" konstruiert und wird in einer Szenerie (alle "Beteiligten" befinden sich in einem Raum) aufgelöst, die aus einem Agatha-Christie-Krimi stammen könnte. Aber Minette Walters besticht durch feingesponnene Psychogramme und scharfsinnige Dialoge, so dass die Geschichte, wenngleich sie nicht zu ihren stärksten zählt, nie ins Langweilige abdriftet. Am interessantesten fand die die Antwort auf die Frage, warum Mrs. Ranelagh so besessen von diesem Verbrechen ist ... aber an dieser Stelle wird nicht mehr verraten.

    Mehr
  • Rezension zu "Schlangenlinien" von Minette Walters

    Schlangenlinien
    padber

    padber

    24. March 2007 um 21:49

    Dieses ist nicht das beste (Hör-)Buch von M.Walters.
    Aber es ist trotzdem um Welten besser als so manch anderes Werk.
    Als ich den Klappentext gelesen habe musst ich einfach an "'Ein ehrenwertes Haus" von Udo Jürgens denken...und so war es auch.
    Teilwiese Klischehaft, dann wieder super sozailkritisch....deshalb fällt es mir schwer hier eine bessere Wertung abzugeben.