Minka Pradelski Und da kam Frau Kugelmann

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(8)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und da kam Frau Kugelmann“ von Minka Pradelski

Zippi Silberberg erhält die Nachricht, dass ihr ihre kürzlich verstorbene Tante Halina ein altes Fischbesteck vererbt hat. Sie reist von Deutschland nach Tel Aviv, um ihr Erbe selbst in Empfang zu nehmen. Kaum angekommen, bekommt sie Besuch von einer freundlichen, älteren, vor allem dicklichen Dame namens Bella Kugelmann, die vorgibt, Halina gekannt zu haben. Frau Kugelmann beginnt zu erzählen: von ihrer Jugend und dem unbeschwerten Leben vor dem Krieg. Allmählich wird Zippi bewusst, dass es sich um ihre eigene Familiengeschichte handelt.

Stöbern in Romane

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

Ein Zuhause für Percy

meist zu kindlich gehalten - wäre mit kleinen Abänderungen besser für eine andere Altersgruppe geeignet

Gudrun67

Underground Railroad

Grandios

queenbee_1611

Heimkehren

Schön erzählte Geschichte

queenbee_1611

Das Ministerium des äußersten Glücks

Mein persönliches highlight in diesem Jahr, unbedingt zu empfehlen

Milagro

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die mir leider zu oberflächlich bleib und die aber durch die Sprache meine Gedanken/Interpretationen angeregt hat.

SteffiKa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jüdisches Vorkriegs-Polen

    Und da kam Frau Kugelmann
    zachine

    zachine

    24. February 2014 um 14:41

    ..und diese Frau Kugelmann erzählt Geschichten aus dem jüdischen Leben eines polnischen Orts vor Hitlers Einmarsch. Was Holocaust-Überlebende ihren eigenen Nachkommen offenbar nicht erzählen können, erfährt mensch hier.
    Genauso wie der Protagonistin gings mir beim Lesen: Zuerst etwas langweilig, dann fand ich die Stories immer interessanter.

  • Rezension zu "Und da kam Frau Kugelmann" von Minka Pradelski

    Und da kam Frau Kugelmann
    Ritja

    Ritja

    04. November 2008 um 15:42

    Ein leises Buch, was von Freundschaften, Liebe und Krieg erzählt. Frau Kugelmann erzählt der Erbin eines unvollständigen Fischbesteckes die Geschichte ihrer Stadt vor und während des Krieges. Die Auseinandersetzungen mit der Religion und den Einmarsch der Nazis werden ebenso leise dem Leser erzählt, wie die Liebesgeschichten der Städter. Ein empfehlenswertes Buch...das Leben der jüdischen Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg einmal anders...aber auch mit der harten Realität.

    Mehr