Minny Baker Alpha-Reihe / Alpha One

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(28)
(5)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alpha-Reihe / Alpha One“ von Minny Baker

Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in eine Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viel Arbeit. Besonders Henry ist alles andere als nett und macht ihr das Leben zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren?

Band 1 der Alpha-Reihe; Die Reihe über einen nicht vorhandenen Traum, Superstars und eine (?) große Liebe!

Stöbern in Romane

Die Worte, die das Leben schreibt

Zu ruhig...hätte mehr erwartet bei dem tollen Cover!

Kristall86

Der Neue

Tolle Neuinterpretation, gut geschrieben

Isaopera

Ans Meer

Für einen Nachmittag im Garten. Oder als Gutenachtgeschichte.

wandablue

Die Geschichte des Wassers

Gut erzählte Geschichten.

Lovely90

Das Echo dieser Tage

Ein Roman über eine Frau die im selbstmitleid versinkt, mit wenig Spannung und Humor.

SuuperMichi

Der rote Swimmingpool

spannende Geschichte

lesen-ist-leben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harmonisch.Traumhaft.Gut.

    Alpha-Reihe / Alpha One

    PiratenLilly

    20. January 2018 um 16:44

    Klappentext: Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in eine Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viel Arbeit. Besonders Henry ist alles andere als nett und macht ihr das Leben zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren? << "Alpha One" ist der Auftakt zu einer neuen hinreißenden Reihe, in der man mit der Protagonistin ihre Schatten und Probleme überwinden muss. Der Schreibstil des Buches Alpha One lässt sich flüssig und gefühlvoll lesen. Zudem verwendet Minny Baker sehr bildhafte Beschreibungen, welche die unterschiedlichen Orte detailliert veranschaulichen sollen und zu einem besseren Leseverständnis herbei führen. Auch führen die perfekt, liebevoll und detailliert ausgearbeiteten Charaktere zu einem besseren Bild im Kopf des Lesers. Mit der Hauptprotagonistin Beth (auch Elisabeth) genannt, konnte ich mich schnell identifizieren, da sie eine sehr natürliche Art aufweist. – Ehrgeizig, aber auch schüchtern!  Die anderen Nebencharaktere, welche für mich einfach nur toll zur Geschichte abgestimmt sind, zählen genauso wie Beth zum Herz des Buches. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Charaktere lässt die ganze Geschichte sehr lebhaft und real wirken.  Ohne das Zusammenspiel, wär die Geschichte nur halb so schön! Müsste ich nun Alpha One in drei Worten beschreiben, so würde ich wohl Harmonisch. Traumhaft. Gut. nennen. Minny lässt uns an die Geschichte binden und uns zu einem Teil von UCoP machen, ohne dass wir es überhaupt mitbekommen. Wir als Leser werden danach in einer Sucht gefangen sein - der Alpha-Sucht! Kaum hat man mit diesem Buch angefangen, so kann man es erst am Ende der letzten Seite wieder aus der Hand legen. Fazit: Alpha One ist eine spannende und lesenswerte Geschichte, welche eindeutig nach Alphasucht ruft! Denn genau das hat Minny Baker mit ihrem Buch geschafft.

    Mehr
  • Alpha One - Ein modernes Märchen

    Alpha-Reihe / Alpha One

    asprengel

    03. December 2017 um 19:21

    Alpha OneDies ist mein erstes Buch von Minny, bleibt aber sicher nicht das letzte, denn wenn man Alpha One gelesen hat muss man einfach wissen wie es weitergeht. :)Dies ist anscheinend das erste Buch von Minny was man teilweise am Schreibstil erkennen kann. Dieser ist jugendlich und sehr detailliert. Das hat mir gut gefallen. Es gibt ein paar Formulierungen die mich gestört haben. Vor allem ein Wort kommt doch etwas zu häufig vor.Das Cover ist farblich ein absoluter Hingucker. Es erinnert mich an einen Auftritt auf der UcoP Bühne. Inhalt:Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in eine Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viel Arbeit. Besonders Henry ist alles andere als nett und macht ihr das Leben zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren? Ich hatte mich sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen. Liebe ich doch Tanz- und Musikfilme total. Minny hat es geschafft dem Leser einen tollen Eindruck von dem Leben auf und hinter der Bühne zu verschaffen. Die Charaktere bei UCoP und natürlich bei Alpha sind bunt gemischt. Und trotzdem gibt es kaum Ärger in der Gruppe. Das war vielleicht etwas unrealistisch. Ein paar mehr Streitereien hätten es bestimmt spannender und realitätsnaher gestaltet. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.Beth bringt die Gruppe gehörig durcheinander, und doch scheint das genau richtig zu sein.Sie ist wenig Selbstbewusst und kann sich ganz schwer selbst einschätzen. Selbst nachdem alle ihr sagen wie gut sie ist, kann sie es immer noch nicht glauben. Das war zeitweise etwas nervig. Denn auch wenn ich einen ähnlichen Charakter habe, und ich mich eigentlich gut in Beth hinein versetzen kann, war es irgendwann einfach zu viel. Was auch mein zweiter Kritikpunkt ist. Zusätzlich kommt hinzu: Obwohl Minny alles gut beschrieben hat, habe ich absolut kein Bild von Beth vor Augen. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert. Und viel mir erst so richtig nach Beendigung des Buches auf. Bei allen anderen Figuren ist dies nicht so. Fazit:Dieses Buch hat mich trotz der zwei kleinen Kritikpunkte überzeugen können.Ich liebe die Welt die Minny geschaffen hat und beim lesen lief im Kopf ein kleiner Film ab. Gerade bei den Tanz- und Gesangsszenen, vor allem auf der Bühne.Mir haben außerdem besonders die Szenen zwischen Beth und Henry gefallen. Wie sie sich aneinander gewöhnen mussten, sich kennenlernen, den anderen ärgern, sich gegenseitig gefordert haben. Das war teilweise wirklich intensiv. Henry ist sowieso ein absoluter Lieblingscharakter! Das es zu keiner richtigen Liebesgeschichte kam ist einerseits konsequent hat mich andererseits ein bisschen enttäuscht. Aber was nicht ist kann ja noch werden. ;)Empfehlung für alle die moderne Märchen lieben!!

    Mehr
  • Lieblingsbuchgarant

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Gestaltwandler

    02. December 2017 um 11:48

    Vorab muss ich sagen, dass ich normalerweise eine Person bin, die Bücher mit Er-/Sie-Erzähler meidet. Da es mir normalerweise schwerer fällt mich mit der Hauptperson zu identifizieren , lese ich mehr Ich-Erzähler Bücher. Dieses Buch hat mich mehr gefesselt als viele andere Ich-Erzähler-Bücher es je getan haben. Ich konnte mich mit Beth, der Hauptperson, identifizieren und mir die Handlung bildlich vorstellen wie schon lange nicht mehr. Am Anfang als ich die Kurzbeschreibung gelesen hatte, dachte ich mir zuerst, dass es wie jede andere Geschichte in diesem Genre ist. Ich konnte mir nicht bildlich vorstellen wie es sein wird. Im Gegensatz zu meinen anfänglichen Gedanken ist dieses Buch genau das, welches ich vom Thema her seit einer Ewigkeit suche. Normalerweise werden die Frauen/Mädchen zu bekannten Sängern gemacht, aber nun wird ein ganzes Imperium erstellt, indem Beth langsam als Performerin mit Singen und Tanzen Fuß fasst. Wie man vielleicht merkt bin ich einfach fasziniert von diesem Buch. Zum Inhalt: Die Autorin hat es geschafft über 600 Seiten eine Zeitspanne von ca. einem Jahr zu verpacken ohne dass es langweilig wird. In dieser Zeit wir der Werdegang von Beth im UCoP-Imperium erzählt mit allen Hoch- und Tiefpunkten. Dass Beth nicht nur einen Höhenflug hat, zeigt was für ein steiniger Weg es in diesem Business ist um an die Spitze zu kommen. Durch die ausführlichen Schreibstil konnte ich mir die Szenen bildlich vorstellen. Was zu bemerken ist, dass in diesem Buch keine fragen offen bleiben, außer wie es im nächsten Teil weiter geht und keine Logikfehler zu fehlen sind. Hut ab an die Autorin. Die Charaktere: Die Charaktere sind menschlich und einfach nur liebenswürdig. Mal erscheinen sie zwar oberflächlich, aber nur für einen bestimmten Zweck. Mir gefällt besonders Beth, da sie mit ihren Zweifeln menschlich wirkt und sie mir damit aus der Seele spricht. Für einige hat sie zu viele Selbstzweifel, aber wenn man kein großes Selbstvertrauen hat, hat man halt mehr Zweifel an sich selbst. Aber Beth unterscheidet sich damit von allen anderen Geschichten in diesem Business. Ich persönlich fand man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen und hat auch ihre Beweggründe verstanden. Mein Fazit: Ich bin noch immer von diesem Buch geflasht und zwischen Beendigung des Buches und der Rezension liegen zwei Wochen. Das Buch und die Charaktere sind zu Freunden geworden, die man nicht mehr verlieren möchte. Die Geschichte ist einfach nur genial  und ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.  Dieses Buch ist für alle, die mal etwas neues in in diesem Romangenre lesen wollen. Besonders empfehlen möchte ich dieses Buch denjenigen, die gerne mal ein dickeres Buch lesen möchten, aber auch für die anderen. Lasst euch nicht von dem unscheinbaren Cover und dem vielleicht klischeehaften Klappentext abschrecken im Vergleich zu den anderen Büchern. Es ist so viel mehr als klischeehaft zu sein und viel mehr als ihr es euch vorstellen könnt. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und es wird sich auf jeden fall mit zwei anderen Büchern den Platz eins auf meiner besten-Bücher-des-Jahres-Liste sein. Mich hat ein Buch schon lange nicht mehr so gepackt. Es gehört nun zu meinen Lieblingsbüchern.

    Mehr
  • Showfeeling zum lesen

    Alpha-Reihe / Alpha One

    SummseBee

    01. December 2017 um 16:12

    Beth ist unzufrieden mit ihrem durchschnittlichen Leben. Dies ändert sich schlagartig als sie Talentscouts von UCoP (United Confederation of Performance) entdecken. Sie bieten ihr die Chance zum vortanzen.  Ein großer Traum könnte wahr uns sie Teil von UCoP werden. Doch dieser Weg ist hart... Das Buch beginnt mit Beth ganz alltäglichen Leben und dann stehen diese Menschen von UCoP vor ihr und ihr Leben beginnt sich plötzlich schlagartig zu ändern. Alles geschieht für Beth so rasant, dass sie es selbst kaum glauben kann. Das was Beth widerfährt ist so aufregend und interessant geschildert, dass nie Langeweile aufkommt. Es ist sicher nicht leicht, diese ganzen Choreografien und Showelemente zu beschreiben. Dennoch gelingt es der Autorin so gut diese Bilder zu erzeugen, dass man das Gefühl hat live dabei zu sein. Schade, dass es UCoP nicht wirklich gibt, denn nach dem lesen des Buches bekommt man richtig Lust auch mal so eine Show zu besuchen. :) Was mir auch besonders gut gefallen hat ist das man vor allem einen Blick hinter die Kulissen gezeigt bekommt. Das das erarbeiten so einer Show für die Künstler harte Arbeit ist und alles andere als leicht. Und das sie vor allem auch nur Menschen sind. Beth ist ein wahres Naturtalent und lernt schnell. Daher bekommt sie die Chance Mitglied des besten Teams bei UCoP zu werden. Und wie aufregend dies alles für sie ist bekommt man beim lesen hautnah mit. Es muss schon ein unbeschreibliches Gefühl sein als Beth plötzlich mit den Menschen trainieren darf, die sie vorher nur aus dem Fernsehen kannte. Neben Beth sind die anderen Alphamitglieder sehr interessante und verschieden Persönlichkeiten. Und wie sie als Team zusammenwachsen ist einfach toll. Ich hab alle 12 Alphas in mein Herz geschlossen und freue mich daher schon sehr die Nachfolgebände zu lesen.

    Mehr
  • Alpha One- Minny Baker

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Wasserlilie90

    30. November 2017 um 16:47

    716 Seiten; epubli Verlag (Februar 2017) Inhalt Alpha One ist der Auftakt einer Reihe, die sich mit einer jungen Frau namens Beth beschäftigt, die unerwartet die Chance bekommt einen ganz neuen Weg einzuschlagen. Auf einem öffentlichen Tanzevent wird sie von einem Talentscout der United Confederation of Performance (UCoP) angesprochen und plötzlich muss sie sich entscheiden, ob sie den Sprung in das kalte Wasser wagen und eine Karriere als Performerin in Betracht ziehen soll! Als Leser wird man auf Beths Reise mitgenommen, die in Berlin beginnt und nach London führt, wo sie durch eine harte Schule gehen muss. Obwohl sie von allen als Naturtalent bezeichnet wird, muss sie hart an sich arbeiten, um möglicherweise mit „den Großen“ mithalten zu können. Doch nicht alle Menschen, mit denen sie dort in Kontakt gerät, sind ihr auf Anhieb wohlgestimmt und die harte Arbeit fordert unter anderem blutige Füße. Hält Beth durch? Figuren Es gelingt der Autorin sehr gut, alle vorkommenden Personen anschaulich zu beschreiben. Man bekommt gute Eindrücke von den Persönlichkeiten der Figuren und entwickelt schnell Sympathien. Schreibstil Die Autorin schreibt sehr angenehm und detailliert. Sie schmückt oft Szenen so aus, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Aufgrund dessen sind unter anderem viele Gesprächsszenen sehr lang, was beim Lesen jedoch nicht als unnötig oder gar langweilig empfunden wird. Nicht nur was Räumlichkeiten angeht, sondern auch Personen und die Gefühlswelt von Beth kann Minnie Baker sehr anschaulich beschreiben. Kritik Es kann am Charakter liegen und ist sowieso immer subjektiv, aber zwischendurch ging mit Beths mangelndes Selbstbewusstsein doch gehörig auf die Nerven und hat für Augenrollen gesorgt. Da ich aber selber eine ähnliche Persönlichkeit habe, kann ich mir nun ansatzweise vorstellen, wie auch ich manchmal auf andere wirke. Ebenso nervig empfand ich, dass Beth eben in allem perfekt scheint. Sie wird nach kruzen anfänglichen Schwierigkeiten, von allen bewundert, angehimmelt und keiner hat ein Problem damit, wenn sie plötzlich einen Singpart o.Ä. übernimmt. Die Friede-Freude-Eierkuchen-Tour kann ich mir im realen Leben nur schwer vorstellen. Es finden sich im Buch leider einige Fehler, was die Verwendung von „…,dass“ angeht. Fazit Insgesamt betrachtet, hat mich das Buch trotz meiner genannten Kritikpunkte sehr gut unterhalten können. Ich habe tatsächlich jede freie Minute und vor allem meine Bahnfahrten genutzt, um weiterlesen zu können. Ich habe schnell in die Geschichte hineingefunden und wollte auf der letzten Seite gerne noch weiterlesen. Vor allem ist es auch für Leser geeignet, die mit Tanzen oder Singen sonst gar nichts am Hut haben.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Alpha-Reihe / Alpha One" von Minny Baker

    Alpha-Reihe / Alpha One

    MinnyB

    Hallo Ihr Lieben, ich bin Minny und möchte Euch gerne zu einer Buchverlosung meines Debütromans „Alpha One“ einladen, denn im November erscheint bereits der 3. Band „Alpha 100“, also wird es Zeit noch einmal den 1. Band zu verteilen! Habt Ihr Lust? Es gibt sogar was zu gewinnen, aber dazu später mehr!   Insgesamt suchen acht Taschenbücher und acht E-Books (mobi oder epub), insgesamt also 16 Exemplare ein neues Zuhause. Die Bewerbungsfrist endet am 03.11.2017!   Doch worum geht es? Das Buch handelt von Beth, die eigentlich Elisabeth heißt, aber so nicht genannt werden möchte. Sie ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich, was sie furchtbar deprimierend findet. Doch dann eines Tages, an einem absoluten Katastrophentag noch dazu, ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von UCoP entdecken sie! UCoP? Was zum Himmel ist UCoP, fragt Ihr Euch jetzt sicher, wenn ihr noch nicht von meiner Reihe gehört habt! UCoP steht für die United Confederation of Performance, kurz UCoP genannt, der weltweit größten, ältesten und besten Organisation im Bereich Performen. UCoPs Shows werden seit Jahrzehnten in alle Welt übertragen und sind absolut bildgewaltige und musikalische Highlights. UCoPs Performerinnen und Performer, die aus aller Welt stammen, zudem absolute Stars. In diese Welt verschlägt es Beth, einer Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein steiniger Weg liegt vor ihr und sie muss hart kämpfen um das, was plötzlich zu ihrem Traum wird, zu erreichen. Besonders Henry ist dabei alles andere als nett und macht ihr das Leben nicht nur sprichwörtlich zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem bisherigen normalen Leben zu entfliehen und das Besondere, das endlich zum Vorschein kommt, an ihr zu akzeptieren? … Das müsst Ihr dann herausfinden 😉 Aber seid gewarnt … Das Buch hat viiiieeeeele Seiten (die man angeblich gut und schnell lesen kann) und die Schriftgröße der Taschenbuchausgabe ist in diesem Band auch sehr klein, um es überhaupt drucken zu können! Nur so als Hinweis, damit keine Beschwerden kommen. Keine Sorge, es ist lesbar 😉   Wollt Ihr mitmachen? Ich würde mich sehr darüber freuen! Wenn Ihr ein Exemplar haben möchtet, schreibt doch bitte dazu ob Taschenbuch und/oder E-Book. Beim E-Book müsste ich dann noch das Format wissen, genauso auch, ob ein Taschenbuchexemplar signiert sein soll oder nicht (wer sich nicht äußert, bekommt es automatisch signiert). Es wäre außerdem super, wenn Ihr eine Rezension schreiben würdet und mir zudem schon vorab sagt, wo! Und dann habe ich wie immer noch eine Frage, die keinen Einfluss aufs Auswahlverfahren hat … also: Kaffee oder Tee? Die Frage ist simpel und außerdem eine Buchfrage, mehr verrate ich nicht. Meine Antwort wäre hier: Beides!   Gewinnspiel! Um das Ganze interessanter zu machen, verlose ich unter allen, die bis zum 03.12.2017 eine Rezension mindestens auf LB posten und im entsprechenden Thema hier verlinken, ein Paket mit den Taschenbüchern Alpha Two und Alpha 100, also Band 2 und dem neuen Band 3   Dazu können natürlich alle mitmachen, also auch diejenigen, die kein Buch gewonnen haben, jedoch von heute 22.10.17 an, bis zum 03.12.17 eine Rezension zu „Alpha One“ schreiben und im Unterthema verlinken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ansonsten gelten die üblichen Lovelybooks-Regeln zu Buchverlosungen.   Nun noch kurz zu mir: Ich bin Indie-Autorin, Selfpublisherin, 1983 geboren, schreibe seit über fünf Jahren an Büchern, habe aber erst dieses Jahr gewagt „Alpha One“ zu veröffentlichen. Ich mag Kaffee und Tee, esse zu gern Schokolade *seufz* und habe eine fiese Denkfalte, die mich böse aussehen lässt, obwohl ich eigentlich nur denke! Wenn ich nicht schreibe, singe ich oder bespaße meine Familie, manchmal auch beides gleichzeitig. Wenn Ihr mehr über mich wissen wollt, schaut doch vorbei: Website: https://minny-baker.de/ Facebook: https://www.facebook.com/MinnyBaker Instagram: https://www.instagram.com/minnybaker Twitter: https://twitter.com/MinnyBaker     Also los, macht mit! Ich freue mich auf Euch! Eure Minny

    Mehr
    • 262
  • Ein Leben für das Performen und die Musik!

    Alpha-Reihe / Alpha One

    ForumDerMusen

    29. November 2017 um 23:56

    Hier ist meine Rezension zu "Alpha One" von Minny Baker! Eine gefühl- und detailvolle Geschichte darüber, wie man es zum Superstar bringt! Zunächst die Inhaltsangabe:Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in eine Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viel Arbeit. Besonders Henry ist alles andere als nett und macht ihr das Leben zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren?Alpha One legt gleich bei los, man bekommt alles mit: Beth wird entdeckt, wie sie sich einmal gehen lässt und voller Spaß bei einem Fantreffen mittanzt. Sie will eigentlich nur einen Moment frei sein, vom öden, trostlosen Alltag, der sie sonst bestimmt. Plötzlich wird sie entdeckt, und bekommt ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Beth wird hineingezogen in die Welt der Superstars... und muss schnell erfahren, wie anstrengend und fordernd so ein Leben ist.Es war eine wahre Freude, mitzulesen, wie Beth beginnt, sich zu steigern, sowohl physisch als auch psychisch, wie ihre Person sich verändert und Aspekte und Eigenschaften aus ihr hervorkommen, von denen sie selbst nicht einmal wusste, dass sie existieren. Mir gefällt, wie unglaublich detailliert das Buch auf seine Hauptperson eingeht, wie tief man in die Gedanken und die Gefühlswelt von Beth geleitet wird. Die Trainingseinheiten, die Teams, UCoP bietet einen interessanten Mikrokosmos, in dem man langsam lernt, wie man sich zurechtfinden muss. Die ganzen Beziehungengespinste und Probleme, die damit einhergehen, werden ebenso treffend dargstellt wie das fordernde Training. Man schwitzt förmlich mit Beth zusammen, und man kann sie weinen und lachen hören. Besonders gut ist die langsam entwicklende Freundschaft mir ihr und Herny geraten, man erlebt live mit, wie die beiden sich langsam annähern und lernen, dem anderen zu vertrauen und sich zu öffnen. Der schnelle, klare Schreibstil sorgt beim lesen dafür, dass die Zeit praktisch wie im Nu vergeht.Minny Baker hat mit Alpha One eine wahre Perle geschrieben, die überrascht und fesselt, bei der man förmlich selbst mittanzen und -singen will. Eine klare Empfehlung von mir!

    Mehr
  • Eine wunderschöne Geschichte

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Katharina_

    24. November 2017 um 17:12

    Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist darin so normal und durchschnittlich. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in eine Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viel Arbeit. Besonders Henry ist alles andere als nett und macht ihr das Leben zur Hölle. Schafft sie es trotz ihm und allen anderen Problemen, ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren? Hach ja, der Schreibstil hat mir unsagbar gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und super humorvoll. Das Buch ist total spannend, emotional und lustig, man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen, was bei über 700 Seiten gar nicht so einfach ist. Alle Charaktere sind unglaublich liebevoll beschrieben, denn jeder hat so seine Stärken und Schwächen - ich sag nur Spritzen (aber mal ehrlich, wer mag die schon :D). Beth war mir von Anfang an super sympathisch, da sie selbst eher schüchtern war und im Laufe der Geschichte immer mehr aus sich heraus gekommen ist und selbst nach harten Kritiken weiter gemacht hat und somit immer an ihrem Traum festgehalten hat. Auch hat mir die Entwicklung von Henry unglaublich gut gefallen, da man immer besser gesehen hat, was wirklich in ihm steckt, nämlich eine Person, die immer für Beth da war, ob bewusst oder unbewusst. Auch alle anderen Charaktere habe ich ganz schnell lieb gewonnen und freue mich schon auf das nächste Buch, in dem sie hoffentlich alle eine Rolle spielen. Das Cover sieht natürlich auch mega schön aus und passt hervorragend zu dem Buch. Ich kann das Buch eigentlich einfach jedem empfehlen und natürlich ganz besonders denjenigen, die sich für Gesangs- und Tanzshows interessieren. Ich bin unsagbar gespannt, wie es im nächsten Teil weiter geht.

    Mehr
  • Eine wahre Lesefreude

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Lesefreude

    24. November 2017 um 08:09

    Der erste Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte war das Cover - denn das ist einfach total ansprechend! Dabei hatte ich eigentlich noch nicht so viel erwartet und als ich dann die Seitenanzahl gesehen habe und die kleine Schrift.... aber es hat sich sowas von gelohnt "Alpha One" zu lesen! Vielen Dank liebe Minny für dieses tolle Buch! :)Ich wollte eigentlich garnicht, dass die letzte Seite kommt weil ich dann ja nichtmehr zu der Welt von UCoP dazugehöre und nicht mehr über das Leben von Beth und Henry und den anderen Alphas sowie Charakteren des Buches erfahren kann! Ich freue mich schon total auf die nächsten beiden Teile, die gleich in meine Wunschliste kommen! :) Ich wünschte mir jetzt fast, es würde UCoP wirklich geben und ich wäre genauso talentiert wie Beth... ;)Das Thema an sich ist denk ich für einen Autor garnicht so leicht darzustellen durch die ganzen Performances. Aber das hat Minny total super und bildlich rüber gebracht. Ich hatte immer alles genau vor Augen und konnte mir die Shows und Proben richtig bildlich vorstellen! Man war einfach in einer anderen Welt während des Lesens.Mein Resümee sind also 5 Sterne, da ich wirklich wahre Lesefreude an dem Buch hatte ;) Klar, paar kleine Fehler sind zwischendrin schon zu entdecken, aber da lässt sich leicht und gerne drüberschauen :)

    Mehr
  • Leidenschaft mit Tanz und Musik!

    Alpha-Reihe / Alpha One

    gizem0602

    23. November 2017 um 18:09

    Ein Buch, dass dich dazu bringt an dich selbst zu glauben, um dann deine Träume zu verwirklichen! Das Lesen hat mir echt Spaß gemacht! Minny Baker hat sich mit der Geschichte echt Mühe gegeben. Man musste einfach nur mit fiebern bei dem ersten Training, beim Haupttraining mit den anderen Tänzern, bis hin zum großen Auftritt! Man konnte die Aufregung, den Spaß, die Verzweiflung von Beth echt spüren, da für sie alles noch zu neu ist. Aber jede Person, die an sich selbst glaubt, nicht aufgibt und immer 110% gibt, schafft sein Ziel - genauso wie Beth.Beth. Ein ruhiges, schlaues, freundliches Mädchen wächst im Training bei UCoP zu einem richtigen Profi auf, und nicht nur das ...Ich hab Beth sehr gemocht! Ihr Ehrgeiz, Elan und ihre Ausdauer haben sie weit gebracht! Sie könnte ein richtiges Vorbild sein, für die die den gleichen Weg einschlagen wollen. Dieses UCoP kam mir so realistisch rüber, dass ich danach googeln musste! Leider keine Treffer. :D Aber die Idee finde ich super cool von Minny! Alles im Buch kam mir vor wie bei einer großen, richtigen Veranstaltung. Die Tanzszenen zu lesen, während du dazu Musik hörst ist einfach richtig cool!Aber das war ja noch nicht alles ...Ich möchte unbedingt den 2. und 3. Band haben!! Ich möchte wissen wie Beths Leben weitergeht, wie die nächsten Auftritte werden und ob Beth mehr Glück in der Liebe haben wird ...

    Mehr
  • Man muss nicht tanzen können um dieses Buch zu lieben.

    Alpha-Reihe / Alpha One

    confused_penguin

    17. November 2017 um 19:54

    Worum es geht: Beth findet ihr Studentenleben einigermassen trostlos und langweilig und ist deshalb mehr als bereit für ein Abenteuer: Als Talentsucher von der United Confederation of Performance (kurz UCoP) ihr einen Platz in London anbieten, lässt sie sich von ihnen nur allzu gerne in die bunte, glitzernde Welt des Performens entführen. Vor ihr liegt ein steiler, aber hoffentlich lohnenswerter Weg voller Höhen, Tiefen und Hindernissen die es zu bewältigen gilt.Meine Meinung:Ich hatte das grosse Glück dass ich für ein Rezensionsexemplar ausgewählt wurde, ich bin mir nicht sicher ob ich sonst auf das Buch gestossen und es dann auch gelesen hätte. Und das wäre nun wirklich schade gewesen, das Buch hat mich absolut verzaubert!Aber von vorne:Der Einstieg ins Buch gefiel mir nicht so sehr, alles ging mir etwas zu schnell, zu rasant, ich konnte mich nicht recht mit Beth identifizieren, sie war mir zu oberflächlich in ihrem Denken. Nach etwa den ersten hundert Seiten verbessert sich das dann aber ganz plötzlich und radikal: Die Sprache wird flüssig und leicht und plötzlich wirkt die Handlung nicht mehr so gehetzt, sondern wird Satz für Satz ausgekostet. Dachte ich eben noch, dass ich das Buch vielleicht abbrechen sollte, da war ich plötzlich mittendrin in der Handlung und fieberte mit Beth mit. Was an dem Buch ungewöhnlich ist, ist der Fokus der Handlung. In vielen, oder sogar den meisten Büchern dreht sich die Handlung fast nur um die wichtigen Momente, die für das Verstehen der Handlung unabdingbar sind. In Alpha One kann die Handlung manchmal seitenlang nur um den normalen Alltag kreisen, um das Training, um Blasen an den Füssen und Muskelkater. Das ist aber erstaunlicherweise kein einziges Mal langweilig geworden, im Gegenteil fühlte ich mich dabei immer, als wäre ich es, die das Training durchläuft und danach auch die Früchte erntet.Minny Baker hat das Talent, Begeisterung und Erfolgserlebnisse der Protagonistin so zu beschreiben, dass sich bei mir als Leserin innerlich alles verkrampft hat vor Freude und ich unwillkürlich lächeln musste, als ob gerade ich selbst nach langen Strapazen etwas ganz Tolles erreicht hätte. Tatsächlich kam das so oft vor, dass ich beim Lesen dachte, dass sich das Buch wie ein einziges 600-seitiges Erfolgserlebnis anfühlte: Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lächeln!Die Charaktere sind sorgfältig durchdacht und vielschichtig. Nicht alle waren mir auf Anhieb sympathisch, manche habe ich erst im Laufe der Handlung lieben gelernt und bei vielen kann ich mir vorstellen, dass das grosse Potential das in ihnen steckt vermutlich in den Folgebänden genutzt wird.Mir hat besonders gefallen, dass nicht im Hauruck-Stil eine oberflächliche Liebesgeschichte erzwungen wurde, sondern die Figuren, ihre Beziehungen zueinander und ihre Geschichten nach und nach, behutsam und liebevoll aufgebaut werden. Ich bin mir sicher, dass wird sich in den Folgebänden bezahlt und alles viel dramatischer machen.Das Buch ist wirklich aussergewöhnlich, wirklich gute Unterhaltung. Deshalb vergebe ich gerne fünf Sterne, nicht weil es fehlerlos ist, sondern weil es mich einfach auf jeder Seite glücklich gemacht hat.

    Mehr
  • Beth und die UCoP!

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Buchverrueggt

    14. November 2017 um 18:43

    Story: Die 20 jährige Studentin Beth (Elisabeth) aus Berlin hat einen absoluten Scheißtag. Nichts klappt. So entschließt sie sich kurzfristig ins Kino zu gehen und wird nach dem Film bei einer öffentlichen Mit-Mach-Aktion zufällig durch Talentscouts der UCoP (United Confederation of Performance) entdeckt. Ihre allgemeine Unzufriedenheit und ihr außergewöhnliches Talent, sich Schrittfolgen innerhalb kürzester Zeit zu merken und umzusetzen, sorgen dafür, dass sie das Angebot der UCoP annimmt und in ein ungewisses Leben nach London umzieht. Dort erhält sie Gesangs- und Tanztraining, um auf den Stand der anderen Mitglieder zu kommen. Doch so einfach ist das nicht….haben da doch die anderen Performer ein Wörtchen mitzureden. Cover: Poppig bunt; bildet ab, um was es im Buch geht: performen, im Rampenlicht stehen Buch: Relativ kleine Schrift, dicht beschrieben, viele Seiten Schreibstil: Flüssig und leicht zu lesen. Manchmal fehlte ein Wort und der Satz fühlte sich verkehrt an. Der Anfang ist etwas unrund geschrieben, so als wenn man sich noch aufwärmen müsste. Das gibt sich aber schnell. Charaktere: Die Orte und Personen wurden sehr gut beschrieben und ich habe regelrecht mit den Protagonisten mitgefiebert und auch das ein oder andere Mal schmunzeln müssen. Jeder der Charaktere ist auf seine Art und Weise einzigartig und treffend im Buch nieder geschrieben Meinung: Wer träumte nicht schon mal von einer Karriere als Pop-/Rock-/Musicalstar? Der Klappentext hörte sich gut an, so dass ich im Rahmen einer Leserunde das Buch gelesen habe. Anfangs war ich etwas skeptisch, denn 700 Seiten so zu befüllen, dass dem Leser dabei nicht langweilig wird ist gar nicht so einfach. Das hat Minny Baker jedoch bravurös gemeistert. Der Einstieg ist mir durch ihren Schreibstil sehr leicht gefallen. Mir hat dieses Buch so viel Freude bereitet, dass ich auf jeden Fall auch den zweiten und den vor kurzem erschienenen dritten Band (Alpha Two und Alpha 100) zulegen werde. Für viele schöne Lesestunden bestens geeignet. Das Buch ist jeden Cent wert und bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Einmalig gutes Buch über ein Mädchen auf dem Weg zum Superstar!

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Pietje1160

    12. November 2017 um 20:18

    Cover: Das Cover zeigt eigentlich gut, worum es geht. Die Hauptfigur wird auf genau diesen Moment auf der Bühne vorbereitet. Außerdem ist es bunt und ansprechend.Inhalt: Beth ist ein ganz normales Mädchen, mit etwas zu wenig Selbstbewusstsein. Eines Tages landet sie unbemerkt in einer Art Gruppencasting, für eine berühmte Performinggruppe aus England. Schnell wird sie dort entdeckt und angesprochen. Sie hat zwar keine Ahnung vom Tanzen und singen, aber dafür jede Menge Talent. Schnell wird sie besser, kriegt Trainer und wird schließlich als geheimes Talent nach England gebracht. Dort geht es dann richtig los. Nach vielen Trainingseinheiten, kommt sie schließlich in das beste Team der Organisation: Alpha. Die anderen 11 Tänzer dort sind weltberühmte. Einige kleinere und größere Katastrophen stellt sie schließlich doch fest, dass die auch nur Menschen sind und wird ein Teil von ihnen. Gerade mit ihrem Teampartner Henry schafft sie es zu strahlen. Zusammen zeigen sie Beth das Leben als Superstar und wie es ist berühmt zu sein. Schließlich starten sie ihre erste Show vor Publikum.Meinung:Ganz ehrlich: Dieses Buch ist der Hammer! Ab Seite 600 wollte ich eine Zeit lang nicht weiterlesen, damit das Buch nicht aufhört;) Ich brauchte nicht lange um das Buch zu lesen, denn der Schreibstil ist echt der Hammer. Es kamen sehr viele Charaktere vor, die aber immer wieder aufgegriffen wurden. Alle von ihnen haben eine Geschichte und sind durchdacht, dass spürt man deutlich, weshalb sie alle sehr realistisch und lebendig wirken. Mir persönlich hat bloß gefehlt, dass es mehr zwischen Henry und Beth funkt, aber es waren Ansätze da und die waren schon echt gut. Ich fand es süß, wie er auf der Party das Mädchen allein gelassen hat, weil es Beth nicht gut ging.  Fazit:Alpha One ist sofort mein Lieblingbuch geworden und ich bin schon gespannt auf die nächsten Teile! Absolut lesenswert!LG Lara

    Mehr
  • Schöne Geschichte!

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Anne_Schmidt

    09. November 2017 um 17:40

    Hier geht es um Beth (eigentlich Elisabeth) die von Talentscouts der Firma UCoP entdeckt wird. UCoP organisiert Shows mit sogenannten „Performern“ in der ganzen Welt. Diese Performer singen und tanzen dann verschiedene Songs auf Konzerten, welche auch Live im Fernsehen übertragen werden. „Alpha One“ beschreibt Beth´s Weg vom Laien zum professionellen Performer! Die Geschichte rund um UCoP, Alpha und Beth hat mir sehr gut gefallen. Trotz der vielen Seiten (ca. 660 als ebook!) hat mich die Story keinen Moment gelangweilt. Fast alle Charaktere waren mir sympathisch, obwohl ich manchmal ein wenig durcheinander kam aufgrund der vielen Namen. Das ist, glaube ich, aber eher ein persönliches Problem!  Stellenweise fand ich das Buch sogar sehr witzig! Beth´s Sarkasmus gegenüber Henry ist einfach köstlich. Einziger Kritikpunkt: Beth war mir teilweise ein wenig zu schüchtern und ohne Selbstbewusstsein.  Also: Wer nach leichter Kost für zwischendurch sucht ist hiermit gut beraten! Nur so zur Info: Man kann das Buch momentan bei Amazon mit einem „Kindle unlimited“-Abo ausleihen, also los! :-)

    Mehr
  • Rezension Alpha One

    Alpha-Reihe / Alpha One

    Biest2912

    20. October 2017 um 11:24

    Rezension Alpha One Minny Baker   Hauptfiguren: Beth: Studiert, wird eines Tages entdeckt als sie vom Kino noch bei dem UCoP Fan fest vorbei schaut. Henry: Alpha One, ist der Mittelpunkt von UCoP und ist nicht begeistert als er Beth vorgesetzt bekommt.   Klappentext: Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist daran so normal und durchschnittlich, seien es ihr Aussehen, ihr Studium oder ihre Hobbys. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in einen Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viele Arbeit. Schafft sie es ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren?   Cover: Ein farblich abgestimmtes Cover mit Tänzern auf der Bühne. Ich finde es ein tolles Cover wo man gerne anschaut.   Meinung: Zuerst einmal danke an Minny Baker für das Leseexemplar zur Leserunde von Alpha Two. Ich hatte erst Alpha Two gelesen und nun Alpha One. Damit ich beide Bücher vergleichen kann. Bei Alpha Two hatte ich einige Fragen die offen waren, die ich bei bei Alpha One beantwortet bekommen habe. Wie zum Beispiel: Warum ist Lilian so schlecht auf Beth zu sprechen? Wie kommt Beth zu Alpha One und diese Position? Beth und Henry hatte ich gleich ins Herz geschlossen, wie die anderen neben Rollen auch. Ich finde das Buch reist einen einfach mit, man kann von der Erzählung her erahnen wie das Gelände ungefähr aussieht und die Bühne. Ich finde die Geschichte einfach toll und freue mich schon auf Band 3. Deshalb bekommt die Geschichte von mir 5/5 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.