Minny Baker Alpha Two

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(17)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Alpha Two“ von Minny Baker

Beth könnte es eigentlich nicht besser gehen! Sie ist die Alpha One und UCoPs neuer gefeierter Superstar, die ihren Traum lebt. Doch Henry, ihr Performpartner, beginnt immer mehr Probleme zu machen. Übel gelaunt und unkonzentriert macht er es ihr und allen anderen schwer, sich auf die nächste Show vorzubereiten.
Doch als es gerade scheint, besser zu werden, passiert ein Zwischenfall, der Beths ganze Welt zerstören kann. Hat sie die Kraft sich auch weiterhin zu behaupten und mit Henry zu performen? Oder droht ihr das vorzeitige Ende ihrer Karriere?

Der zweite Band der Alpha-Reihe nach Alpha One!

Ich liebe die Alpha-Reihe!!!

— Buchverrueggt

Achtung Suchtgefahr! *-*

— Katharina_

Beth entwickelt sich weiter. Die spannende Fortsetzung von Alpha one lässt einen nicht mehr los. Ein tolles Musik-Universum.

— MartinFischer

Eine unglaubliche Fortsetzung die sämtliche Emotionen beim Leser hervorruft. Absolute Leseempfehlung

— tanlin_11

Für mich eine gelungene Vortsetzung

— jawolf35

Ich LIEBE es!

— buecherschlucker

Die Geschichte von Beth geht weiter...

— classique

Ein wunderschöner zweiter Teil.

— HanniinnaH

Liebe, Hoffnung, emotional

— Biest2912

Eine schöne Entführung aus dem Alltag und in die Welt von Beth und Henry

— Cleo22

Stöbern in Romane

Wie man die Zeit anhält

Potential dieser Geschichte nicht komplett ausgeschöpft

jewi

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Trotz des ernsten und traurigen Themas ist die Geschichte von Beauty und Robin leicht wie eine Feder und das ist schon eine große Kunst.

Nina2401

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine wunderschöne Geschichte mit großen Gefühlen. Es thematisiert AIDS, Tod, Kunst, Erwachsenwerden, Familien und vor allem Liebe.

-Leselust-

Eine bessere Zeit

gut gemeint, zuviel gewollt

Book-worm

Frau Einstein

Eine sehr schöne Geschichte über das Leben einer bewundernswerten Frau mit einem Mann wie Albert Einstein.

MickyParis

Der Zopf

Großartige Geschichte über drei Frauen, die ihr Schicksal nicht kampflos hinnehmen, sondern für ihr Glück kämpfen.

miah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannt einen echt auf die Folter

    Alpha Two

    Sioux

    03. January 2018 um 10:36

    Zum Inhalt:Es geht weiter mit Beth und Henry. Alles läuft auf die große Show am Ende der Season in Berlin hin. Beth ist deshalb nervös und gleichzeitig vergisst sie diesen Fakt immer wieder, denn Henry lenkt sie immer wieder ab. Mal ist er nett, mal unausstehlich, manchmal küsst er sie, dann behandelt er sie wie Luft. Beth ist verwirrt und kann sich ihre eigenen Gefühle nicht einstehen.Zum Buch:Wieder ist die Geschichte flüssig geschrieben und glänzt nur so vor UCop-Charme. Die Beziehung zwischen Henry und Beth steht auf einem ganz neuen Level. Immer wieder entstehen kleine Situationen zwischen ihnen, die der Geschichte eine fast unerträgliche Spannung verleihen. Wäre das Ende nicht so gekommen, wie es gekommen ist, würde ich mich wahrscheinlich nicht so schnell auf den dritten Band stürzen. Denn leider schlagen die ständigen Stimmungswechsel sehr auf die eigene Stimmung und ich fand Beth gegen Ende hin ziemlich nervig. Für den Leser und auch für alle anderen liegt alles nämlich eigentlich ziemlich offen auf der Hand. Die anderen Alphas sehen die Situation zum Glück ähnlich und so kommt wieder etwas Schwung in die Geschichte.Besonders gut fand ich neben den kleinen Henry-Beth-Situationen den Einfallsreichtum, was Ucop angeht. Es wird wirklich nicht langweilig und man erlebt jedes Lied, ebenso wie in Band eins, als wäre man dabei. So entsteht wirklich eine wunderschöne Stimmung.Was ich dagegen manchmal als etwas störend empfand, war das "Gebrülle" von Seiten Beth`. Manchmal ist es für den Leser einfach nicht nachvollziehbar, warum sie derart ausrastet und auch einige andere Beschreibungen, die Aussagen begleiten, wie z.B. "er lachte sich kaputt", wirkten für mich oft unecht und aufgesetzt. Das Gefühl kam nicht rüber.Dies ist jedoch eine sehr subjektive Meinung und behindert weder die Geschichte, noch die Spannung.Fazit: Ich bin an einigen Stellen etwas zwiegespalten, dennoch hatte ich Spaß daran den Band zu lesen und freue mich jetzt auf den nächsten. Beth's und Henry's Geschichte ist auf jeden Fall einzigartig und geradezu magisch.Liebe Grüße

    Mehr
  • Suchtgefahr!

    Alpha Two

    Buchverrueggt

    01. January 2018 um 16:02

    „Alpha Two“ ist die Fortsetzung von „Alpha One“ und das Buch klebt an den Fingern – weglegen vor Ende des Buches unmöglich! Und danach nur mit Entzugserscheinungen… Auch in Teil 2 der Alpha-Reihe geht es ums singen, tanzen und große Gefühle. Henry läuft in diesem Band zur Hochform auf. Er hat Stimmungsschwankungen, mal unausstehlich und im nächsten Moment charmant bis zum geht nicht mehr. Alle Alphas haben darunter zu leiden, nicht nur Beth. Dabei kann sich Beth eigentlich freuen, denn sie ist der neue UCoP – Star! Dennoch: auch bei ihr läuft nicht alles rund. Und bald steht alles auf dem Spiel für das sie die letzten zwei Jahre gekämpft hat. Für mich war dieser zweite Band wie ein Treffen mit alten Bekannten. Während im ersten Teil noch relativ viel erklärt wurde, was die UCoP ist, wie sie arbeiten, was die Aktivisten für große Stars sind, etc., so liegt hier der Fokus mehr auf den einzelnen Charakteren und deren alltäglichen Probleme. Dabei sind diese Spannungen so gut beschrieben, dass ich mich voll und ganz in deren Lage versetzen konnte. Auch die Protagonisten haben sich weiter entwickelt und man erfährt über manchen nähere Infos zur Familie, Herkunft, etc. Eigentlich mag ich keine Reihen, weil zwischen dem Erscheinen der einzelnen Bände meist so viel Zeit vergeht und wenn es spannend ist und ich weiterlesen möchte und ich kann dann nicht, weil das Buch noch nicht erschienen ist, dann bin ich eher genervt als gut gelaunt, mache also den Henry J Für diese Reihe mache ich da aber sehr gerne eine seltene Ausnahme. Schlimm, wenn man Alpha-süchtig ist ….

    Mehr
  • Suchtfaktor

    Alpha Two

    Gremlins2

    31. December 2017 um 13:29

    Dies ist der zweite Band der Apha Reihe und ich bin ab sofort im wahren Apha Fieber. Ja mit diesem Band bin ich ab sofort infiziert. Das Cover ist wunderschön und hat einen Wiedererkennungswert zur Reihe. Beth und Henry , die beiden Hauptprotagonisten sind wahnsinns sympathisch, authentisch und liebenswerte Charaktere. Die beiden haben sich sowas von in mein Leserherz geschlichen das ich regelrecht süchtig nach ihnen geworden bin. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig,  fließend und es macht unglaublich viel Spaß zu lesen. Bezüglich des Inhalts verweise ich hier auf den Klappentext, denn nichts finde ich schlimmer als anderen Lesern die Freude an solch wunderschönen Geschichten in Form von spoilern zu nehmen! Interessante und unvorhersehbare Wendungen runden hier die Story genial ab. Den dritten Apha Band habe ich gerade vor Augen und auch hier schwöre ich das eine wundervolle Lesezeit garantiert! 

    Mehr
  • Fantastische Fortsetzung

    Alpha Two

    Katharina_

    10. December 2017 um 17:39

    Beth könnte es eigentlich nicht besser gehen! Sie ist die Alpha One und UCoPs neuer gefeierter Superstar, die ihren Traum lebt. Doch Henry, ihr Performpartner, beginnt immer mehr Probleme zu machen. Übel gelaunt und unkonzentriert macht er es ihr und allen anderen schwer, sich auf die nächste Show vorzubereiten. Doch als es gerade scheint, besser zu werden, passiert ein Zwischenfall, der Beths ganze Welt zerstören kann. Hat sie die Kraft sich auch weiterhin zu behaupten und mit Henry zu performen? Oder droht ihr das vorzeitige Ende ihrer Karriere? Das Cover passt perfekt zum 1.Teil und sieht natürlich auch wunderschön aus. Auch passt das Cover super zur Geschichte selbst. Die Autorin konnte mich wieder voll und ganz mit ihrem Schreibstil überzeugen, denn dieser ist flüssig, emotional und humorvoll. Sie beschreibt die Szenen unsagbar detailreich und man fühlt sich dem Geschehen ganz nahe. Auch die Charakter haben mir wieder gut gefallen, auch wenn sich Beth und Henry dieses Mal sehr viel streiten - aber es gibt da auch etwas andere Szenen :p. Beth ist inzwischen etwas selbstbewusster geworden und scheint sich auf der Bühne so richtig wohl zu fühlen. Henry hingegen geht zwar mehr auf das ein, was Betz sagt, ist aber schlechter gelaunt - ja das geht :D - und trotzdem scheint auch er sich weiter entwickelt zu haben. Ich kann, wie schon den 1. Teil, einfach nur jedem empfehlen. Natürlich ist dieses Buch besonders für alle geeignet, die den 1. Teil gelesen und geliebt haben, aber auch für jeden, der Geschichten über Liebe, Tanz und Vertrauen mögen. Es besteht auf jeden Fall Suchtgefahr *-*

    Mehr
  • Was für eine tolle Fortsetzung!!

    Alpha Two

    Katjes

    03. September 2017 um 19:12

    Endlich geht es weiter mit Beth, Henry und den anderen Tänzern von Alpha One. Die Handlung von Alpha Two beginnt ein halbes Jahr später nach dem ersten Band. Nach den ersten großen Konzerten steht nun nur noch ein einziges Konzert aus und zwar in Beth Heimatstadt Berlin. Wie auch beim ersten Band ist der Schreibstil von Minny Baker einfach sehr flüssig. Sie beschreibt wieder sehr ausführlich ohne langatmig zu werden. Das hat mir gut gefallen. Ich konnte das Buch einfach nur schwer aus der Hand legen, zu sehr wollte ich doch wissen, wie es ausgehen wird. Minny Barker hat mich dann zum Schluss doch noch ein wenig überrascht, womit, verrate ich nicht. Beth ist sehr aufgeregt, denn zu ihrem Konzert in Berlin kommt auch einen Teil der Familie und ihre Freunde. Henry ist mal wieder am sticheln und die beiden haben sich andauernd in die Haare. Zwischendurch nähern sie sich zwar an, aber die Streitigkeiten zwischen den beiden bleiben, worunter auch das Team leidet. Unter diesem Umstand leidet aber auch Beth Leistungen, sie ist unkonzentriert und nichts klappt mehr. Mir persönlich waren diese ganzen Streitigkeiten etwas zu viel, ein bisschen weniger hätte ich besser gefunden. Auch fand ich es etwas schade, dass man immer noch nicht weiß, warum Beth Verhältnis zu ihren Eltern so schlecht ist. Immerhin tauchen hier ihre beiden besten Freundinnen auf und die drei verleben ein paar aufregende Tage in London. Was sich neckt, das liebt sich, darauf läuft es hinaus. Auch wenn Henry und Beth sich das noch nicht eingestehen, ist es doch für ihre Teamkollegen mehr als sichtbar. Während des Lesens bin ich manchmal schon etwas ungeduldig geworden, aber zum Schluss hat es ja doch noch geklappt. Dann aber kommt eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet hatte und mit der Minny Barker ,wahrscheinlich nicht nur mich, überrascht hat. Es geht auf jeden Fall weiter und da bin ich echt schon gespannt drauf. Mir persönlich hat Alpha Two sehr gut gefallen und steht Alpha One in nichts nach. Ihr müsst übrigens nicht Alpha One gelesen haben, um Alpha Two zu lesen. Das Buch ist einfach wunderbar flüssig geschrieben, ich mag den Schreibstil von Minny Barker. Diesmal gibt es auch ein Personenregister, was gewünscht war und sie hat es direkt in die Tat umgesetzt. Danke dafür! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich war ein wenig traurig, als ich es durch hatte. Jetzt darf ich ganz geduldig auf Band 3 warten. ;)

    Mehr
  • Eine unglaublich tolle Fortsetzung

    Alpha Two

    tanlin_11

    28. August 2017 um 21:28

    Mit dem Buch „Alpha Two“ geht die „Alpha-Reihe“ von Minny Baker in die zweite Runde. Die Autorin fesselt den Leser auch in ihrer Fortsetzung wieder gekonnt ans Buch. Sämtliche Emotionen des Lesers werden hervorgerufen und Langeweile kommt garantiert nicht auf! Beth ist mittlerweile ein Alpha-Mitglied und hat sich bestens bei UCoP eingelebt. Nur mit ihrem Performpartner Henry, dem Alpha-One, hat sie andauernd neue Probleme und seine Laune ist in der Regel noch schlechte, als man sie aus dem ersten Buch der Alpha-Reihe gewöhnt ist. Dies macht Beth schwer zu schaffen, denn sie fühlt sich mehr zu Henry hingezogen als ihr lieb ist und davon kann sie auch Michael, Henrys bester Freund nicht ablenken. Haben Beth und Henry ihre Gefühle im Griff, oder ist Beths Heimkonzert in Berlin in Gefahr…???Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhaltet ihr, wenn ihr das Buch lest. Ich kann es nur empfehlen, denn es geht aufregend und unterhaltsam weiter! Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin wirklich spitze. Auch in der Fortsetzung schreibt Minny sehr flüssig, gefühlvoll und verwendet darüber hinaus weiterhin sehr bildhafte Beschreibungen. Dadurch macht es wieder sehr viel Spaß das Buch zu lesen und man kann das Buch nicht mehr wirklich aus der Hand legen. Die Autorin hat mich mit ihrer Alpha-Reihe wirklich verzaubert und in ein Gefühlschaos gezogen. Die Charaktere sind weiterhin sehr gut ausgearbeitet und perfekt aufeinander abgestimmt. Beth und Henry gefallen mir auch im zweiten Teil sehr gut und haben sich weiter in mein Herz geschlichen. Daran kann selbst Henry mit seiner andauernden schlechten Laune nichts ändern. Besonders begeistert bin ich in diesem Teil aber von den restlichen Alpha-Mitgliedern. Sie sind so nett, liebenswert und immer für Beth da. Wie eine richtige Familie! Auch die Handlungen sind weiterhin sehr gut durchdacht und die unterschiedlichen Orte werden sehr anschaulich und detailliert beschrieben. Dies führt dazu, dass man sich auch im zweiten Teil  sehr gut in die unterschiedlichen Situationen und die die einzelnen Schauplätze hineinversetzen kann und mit Beth und Henry fiebert, hofft und bangt. Besonders gut hat mir in diesem Teil das Konzert in Berlin gefallen. Man konnte sich alles so gut vorstellen und hat gedacht, dass man selber an Beths Stelle dort auf der Bühne steht. Das Ende des zweiten Teils lässt mich mit einem lachenden und einen weinenden Auge zurück. (Mehr möchte ich dazu nicht verraten, denn das würde die Spannung beim Lesen schmälern) Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten mehr von Beth, Henry und den Alphas zu lesen, Fazit:Eine unglaubliche Fortsetzung die sämtliche Emotionen beim Leser hervorruft. Absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können .

    Alpha Two

    jawolf35

    14. August 2017 um 19:33

    Ich geb ja zu ich habe einen Narren an dieser Serie gefunden ,denn sie bietet alles was ich gerne mag .Tanzen ,tanzen tanzen ,singen ach ja und ganz viel Gefühlswirwar .Auch in ihrem zweiten Band hat die Autorin Minny Baker es geschafft mich voll und ganz in ihre Welt zu ziehen und in Rekordzeit zu lesen .Zum Inhalt :Beth hat es geschafft! Sie ist die Alpha One und UCoPs neuer gefeierter Superstar.Es wäre alles perfekt wenn Henry, ihr Performpartner nicht immer mehr Probleme machen würde . Durch seine unaustehlichen Art und stetig wechselnden  Launen  macht er Beth und die anderen Wahnsinnig und dann geschieht auch noch etwas was Beth selber aus der Bahn wirft und alsbald steht alles auf dem Spiel .Zum Buch .Das Buch hat Mal wieder unfassbar 606 Seiten die hier aber wirklich dahinflogen.Der Schreibstil war wieder einfach und flüssig lesbar und knüpfte direkt an den ersten Band an .Dank einiger Rückblenden und Erklärungen fand man so sofort wieder in die Geschichte .Meine Meinung .Für mich sogar noch einen Funken besser als der erste Band ,was aber auch ein wenig daran lag das hier der Fokus mehr auf den einzelnen Protagonisten ,besonders Henry und Beth , lag .Für mich war hier alles gegeben was ich gerne lese.Die Tour Vorbereitungen gehen weiter und es wird viel trainiert und wieder sehr Detail getreu beschrieben ,aber auch das zwischenmenschliche stimmt diesmal noch einen Funken mehr für mich da ich persönlich eine gewisse Komplikation in Liebesroman schon sehr reizvoll finde .Auch die einzelnen Charaktere haben sich im Laufe des Bandes immer mehr entwickelt so das dies sehr authentisch wirkte .Hach ich könnte hier noch ewig schreiben allerdings würde ich dann sicher zu viel verraten .Also in dem Sinne von mir dicke 5 Sterne und ein sehnsuchtsvolles warten auf den nächsten Teil .

    Mehr
  • Die Geschichte um Beth und Henry geht weiter...

    Alpha Two

    buecherschlucker

    10. August 2017 um 11:32

    Ganze Rezi: HierMeine Meinung:Wo soll ich nur anfangen? Ich denke, als erstes sollte ich erwähnen, dass ich diesmal überhaupt gar keine Startschwierigkeiten hatte (womit ich bei Band 1 ziemlich zu kämpfen hatte)! Ich bin sofort super in die Geschichte reingekommen und habe mich sofort wieder ein Teil von UCoP gefühlt - es hat sich ein bisschen angefühlt, wie nach längerer Zeit Heim kommen und alte Freunde wieder treffen. Auch der Schreibstil der Autorin ist so wunderbar geblieben, wie er bei Band 1 war - es ist echt unfassbar angenehm zu lesen. Die Mischung aus Humor, Gefühl und Gelassenheit macht es aus.Diesmal war auch die Geschichte an sich und der Handlungsverlauf unglaublich spannend. Es war ein Wechselbad der Gefühle - zwischendurch habe ich vor Spannung glatt vergessen zu Atmen, denn es hat mir ab und zu wirklich den Atmen geraubt. Es kamen so viele Überraschungen, die man niemals erwartet hätte. Auch hat man sich wieder kräftig geärgert oder gefreut. Es waren wirklich alle Emotionen bei einem selbst vorhanden. Zwischendrin musste ich auch einfach mal das Buch zuklappen, um mich zu fragen, ob das, was ich gerade gelesen habe, wirklich passiert ist. Es war weder langatmig, noch irgendwie langweilig. Und ich denke, das macht auf jeden Fall ein gutes Buch aus!Außerdem habe ich selten ein Buch oder eine Reihe gelesen, die mich wirklich so permanent mit in mein Alltag begleitet, wenn ich gerade mal nicht lese. Egal wo ich hingegangen bin, sei es zur Arbeit, shoppen, oder einfach nur raus - immer musste ich an die Geschichte, an UCoP und an Beth&Henry denken. Es mussten nur Kleinigkeiten übereinstimmen, wie z.B. Tee, Tanzen oder auch Kinderschokolade (;-) und schon wurde ich in diese Welt zurückgesetzt. Es war immer wieder ein schönes Gefühl, weil man genau weiß, dass man sich in dieser Geschichte wohl fühlt.Auch diesmal haben mich die Charaktere nicht enttäuscht. Ich habe alle wieder so aufgefunden, wie ich sie nach dem ersten Band "verlassen habe" und das hat die Vorfreude nur noch mehr gesteigert. Vor allem Henry wurde zur Suchtgefahr. Er hat in dem zweiten Band so viel Mist gebaut, aber im Gegensatz zu Beth, hat es mich überhaupt nicht gestört, wenn er mal Blöd wurde. Man hat ihn irgendwie verstanden, auch wenn es unmöglich erscheint, aber es war okay. Ich musste mich also diesmal nicht über irgendeinen Charakter ernsthaft aufregen und beginnen ihn zu "hassen". Ich mag wirklich rund um alle Charaktere (okay, fast), aber Henry ist und bleibt meine Nummer 1 !Ich kann wirklich nur sagen, dass ich unglaublich froh bin, diese Reihe entdeckt zu haben. Ein Bücherleben ohne Beth, Henry und UCoP möchte und kann ich mir nicht mehr vorstellen! An dieser Stelle auch ganz viel Liebe an die liebe Autorin des Buches, mit der ich mich immer wieder austauschen kann und die ich auch schon in mein Herz geschlossen habe! Es ist immer wieder toll, über die ganzen Henrys und Kinderschokoladen zu quatschen :-) !Fazit:Ich Liebe es! Diese Fortsetzung darf man einfach nicht verpassen und ich freue mich wie verrückt auf Band 3 :-)

    Mehr
  • "Hinter den Kulissen der Popkultur"

    Alpha Two

    classique

    03. August 2017 um 13:48

    Das Buch "Alpha two" ist die Fortsetzung einer Reihe von der Autorin Minny Baker. Der Roman umfasst 597 Seiten und 53. Kapitel.Kurzer Plot:Beth Falkenstein, alias "Alpha One" hatte vor 6 Monaten ihr erstes Konzert...Henry, ihr Performpartner, bereitet ihr durch seine "Frauengeschichten" und seine "Launen" immer mehr Probleme und die beiden geraten an einander... Dabei ist das ständige Training und die Proben schon kräftezehrend genug... Können sich Beth und Henry "zusammenraufen"!?! Und ist da mehr zwischen den beiden!?!Mein Fazit:Mir war Teil 1. "Alpha One" nicht bekannt, aber ich bin trotzdem sehr gut in die Geschichte rein gekommen. Sehr schön finde ich, dass es ein Personenverzeichnis gibt, dass macht es mir leicht, die einzelnen und doch sehr vielen Figuren zu unterscheiden, und ihren Zusammenhang zu erkennen. Es ist eine schöne Geschichte für die Zielgruppe "junge Mädchen".4. Sterne! 

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Alpha Two

    Rilana

    30. July 2017 um 22:59

    Die HandlungBeth ist die Alpha One. Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt, denn Beth ist der neue Star unter den Performern von UCoP. Zwar kann Beth sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen und muss weiterhin hart trainieren, doch sie liebt ihr neues Leben, das sich so grundlegend von ihrem vorherigen unterscheidet.Aber auch eine Top-Performerin ist vor Problemen nicht sicher. Henry, der männliche Alpha One und Beths Performpartner, hat noch schlechtere Laune als normalerweise. Beth hat schwer darunter zu leiden, vor allem da sie sich von Anfang an irgendwie zu ihm hingezogen fühlte. Doch als Teamlederin ist es eigentlich auch ihre Aufgabe, Henry auf Spur zu bringen.Mein EindruckSeit Alpha One ist in der Handlung etwas Zeit vergangen. Beth hat inzwischen ein paar Konzerte gegeben, doch als nächstes steht Berlin an. Ihr Heimkonzert, das bei Beth natürlich Nervosität erzeugt. Zusätzliche Aufregung bringt in diesem Band vor allem Henry, vor dem Beth zwar keine Angst mehr hat, der ihr aber trotzdem das Leben schwer macht.Während der Fokus des ersten Bandes vor allem darauf lag, wie Beth zur Alpha One und Teil des Teams wurde, liegt in Alpha Two der Fokus vor allem auf der Dynamik zwischen Beth und Henry. Dass es zwischen den beiden knistert, hat man ja schon im ersten Band gemerkt, doch haben beide sehr starke Persönlichkeiten, was zu reichlich Komplikationen führt. Außerdem hat Henry ja seine Prinzipien, was Beziehungen bei der Arbeit angeht.Es gibt viele emotionale Szenen. Von heftigen Streitereien bis zu Romantik pur ist alles dabei. Auch in diesem Band wird es also keinesfalls langweilig.Mein FazitAlpha Two ist eine tolle Fortsetzung der Alpha-Reihe und auf jeden Fall absolut empfehlenswert für Fans des ersten Bandes.

    Mehr
  • Wieder soo schön

    Alpha Two

    HanniinnaH

    30. July 2017 um 10:44

    Inhalt: Beth könnte es eigentlich nicht besser gehen! Sie ist die Alpha One und UCoPs neuer gefeierter Superstar, die ihren Traum lebt. Doch Henry, ihr Performpartner, beginnt immer mehr Probleme zu machen. Übel gelaunt und unkonzentriert macht er es ihr und allen anderen schwer, sich auf die nächste Show vorzubereiten. Doch als es gerade scheint, besser zu werden, passiert ein Zwischenfall, der Beths ganze Welt zerstören kann. Hat sie die Kraft sich auch weiterhin zu behaupten und mit Henry zu performen? Oder droht ihr das vorzeitige Ende ihrer Karriere? Mein Meinung. Nachdem ich Alpha One schon in der Leserunde lesen durfte habe ich mich sehr gefreut, als die liebe Minny auch zu Alpha Two eine gemacht hat und ich wieder dabei sein durfte. Mir hat Alpha Two super gefallen. Der Schreibstil von Minny Baker ist auch dieses mal wieder sehr locker, leicht und lässt sich deshalb sehr zügig lesen, weshalb die Seiten nur so davon geflogen sind. Das Buch ist aus der Sicht von Beth geschrieben. Beth kennt man schon aus Alpha One. Sie war mir wieder sehr sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Beth ist bodenständig und bescheiden, weshalb sie sehr authentisch dargestellt war. Auch Henry fand ich wieder klasse auch wenn er sich manchmal echt wie ein Idiot:) verhalten hat. Ich hätte beide manchmal am liebsten die Augen geöffnet. Die anderen Charakter haben mir auch sehr gut gefallen, da sie sehr authentisch dargestellt sind. Über die Familie von Beth hätte ich gern mehr erfahren. Aber vielleicht erfährt man da ja im dritten Teil mehr. Das Cover gefällt mir sogar ein kleines bisschen mehr als bei Alpha One. Die Farbkombination finde ich einfach genial und es passt auch sehr gut zur Geschichte.  Fazit:  Wieder eine wunderschöne Geschichte. Die Charakter sind sehr authentisch dargestellt. Ich bin schon gespannt wie es besonders mit Beth und Henry weitergeht und freue mich schon auf den dritten Teil. Einen ganz großen Dank gilt der lieben Minny, bei deren Leserunde ich mitmachen und ihr Buch lesen und rezensieren durfte.

    Mehr
  • Rezension Alpha Two

    Alpha Two

    Biest2912

    26. July 2017 um 09:53

    Rezension Alpha Two Minny Baker   Hauptfiguren: Beth: Alpha One mit Henry zusammen die erste und wichtigste Person. Hat Gefühle für Henry. Henry: Alpha One zusammen mit Beth, Michael ist sein bester Kumpel, leider sehr oft schlecht gelaunt. Ist verliebt in Beth.   Klappentext: Bei UCoPs neuer „Alpha One“ Beth läuft scheinbar alles perfekt! Doch was beschäftigt bloß ihren Performpartner Henry, der plötzlich so schlecht gelaunt und unkonzentriert ist? Und dann droht ein ungeplanter Zwischenfall Beth`s Welt zu zerstören, dem sie sich nicht entziehen kann! Kann sie als Alpha One bestehen und gleichzeitig mit Henry weiterperformen?   Cover: Ein super schönes Cover, farblich abgestimmt mit schwarzen Figuren drauf. Ich würde es auf jeden Fall anschauen um den Klappentext zu lesen.   Meinung: Zuerst einmal danke an Minny Baker für das Leseexemplar zur Leserunde bei Lovelybooks. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen Beth und Henry habe ich gleich ins Herz geschlossen und finde ihre Streitereien sogar sehr erfrischend. Ich finde es schön wie sich Beth in Alpha One macht. Henry benimmt sich eine Zeitlang sehr daneben, jedoch dachte ich mir schon warum. Werde aber nichts verraten. Des weiteren finde ich es toll das sie ihre alten Freunde wieder sieht. Ist ja nicht alltäglich, wenn jemand berümt wird. Ich freue mich für Beth das alles so super klappt, bis zum Schluss die Entscheidung von Tom. Zum Schluss möchte ich dazu sagen: Ich habe Band 1 nicht gelesen, jedoch finde ich macht das nichts. Den man bekommt viel gesagt was in Band 1 vorkam. Fragen hat man dennoch. Man kann es jedoch gut auch einzelnt lesen. Ich habe das Glück das Minny Baker mir Band 1 und 2 zur Verfügung gestellt hat. Danke dafür. Für mich auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung. Deshalb bekommt die Geschichte 5/5Sterne.

    Mehr
  • Eine sehr schöne, mitreißende Geschichte

    Alpha Two

    Cleo22

    24. July 2017 um 11:22

    Das ist der zweite Band der Alpha-Reihe, dennoch ist das Lesen des ersten Bandes nicht unbedingt notwendig. Ich selbst werde ihn aufgrund der Leserunde erst nach dem jetzigen zweiten Band lesen.Inhalt: Für Beth läuft eigentlich alles perfekt. Sie ist die neue Alpha-One und UCoPs Superstar. Allerdings spielt da Henry, ihr Performpartner, nicht mit und bereitet ihr immer mehr Probleme und die beiden geraten in einen wirklichen Konflikt. Können sie ihre Karriere noch retten oder bedeutet das schon das Ende? Die beiden müssen sich die Frage stellen, ob sie noch miteinander performen können und wie es weitergehen soll, denn eins ist klar, es muss sich etwas ändern.Auch ohne das ich den ersten Band gelesen habe konnte ich mich schnell in der Geschichte zurechtfinden und habe die Charaktere, vor allem Beth und Henry, sofort ins Herz geschlossen und es fiel mir sehr schwer, das Buch nachdem ich angefangen habe noch aus der Hand zu legen. Beth ist noch der "Normalo" unter den Stars und macht sie sehr sympathisch, sodass man sich auch gut in sie hineinversetzen kann. Sie ist sehr nett zu den anderen, doch Henry kann sie manchmal in den Wahnsinn treiben, er wechselt ständig zwischen nett und sehr schlechter Laune, die auch die anderen alle zu spüren bekommen. Auch die anderen Charaktere sind schön in die Geschichte eingefügt, so gibt es die besten Freundinnen von Beth, die sie von früher kennt und auch ihre neuen Freunde bei UCop, mit denen sie sich austauschen kann, so auch Nina, die ihr immer zur Seite steht. Auch wird zwischendurch immer wieder Spannung eingebracht, so zum Beispiel als Michael, Henrys bester Freund, und Beth sich näher kommen, was die meisten ziemlich süß und Henry nicht gut findet. Man erfährt einen schönen Einblick in das Leben eines Stars und wie stressig es ist mit täglichen Proben und Fotografen.Alles läuft darauf hin, dass man wartet, dass Beth und Henry sich näher kommen, doch die beiden haben das noch nicht ganz eingesehen und ich bin während des Buches ganz hibbelig geworden und wollte die beiden am liebsten am Kragen packen und nicht warten, bis sie sich mal dazu bequemen ihre Wünsche zu erfüllen. Doch das Gefühlschaos bleibt während des ganzen Buches bestehen, was die Charaktere aber noch sympathischer macht, auch wenn Henry manchmal echt ein Mistkerl ist.Das Ende hat mich dann doch nochmal mit einer unvorhergesehenen Wendung überrascht und macht mich nun umso neugieriger auf den nächsten Band, den ich gar nicht mehr erwarten kann, auch weil ich wissen möchte, wie es mit Henry und Beth weitergeht :-)Bei mir gehen alle Daumen die ich finden kann nach oben, es besteht auf jeden Fall Suchtgefahr und ich empfehle dringend es zu lesen. Einfach mal eine schöne Geschichte mit anderen Elementen, die man so nicht schon hundert mal gelesen hat :-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Alpha-Reihe / Alpha Two" von Minny Baker

    Alpha Two

    MinnyB

    Hallo Ihr Lieben, nach meiner ersten Leserunde, die so wunderbar war und ist 😊, möchte ich Euch nun zur 2. Runde, passend zum 2. Band, einladen: „Alpha Two“ heißt mein neues Buch und ist, wie gesagt, Teil 2 meiner Alpha-Reihe (für die ich noch vier weitere Teile plane), das Mitte Juni erschienen ist. Also auf in eine neue Alpha-Runde! Dieses Mal suchen zehn Taschenbücher und zehn eBooks (mobi oder epub), insgesamt also 20 Exemplare ein neues Zuhause. Die Bewerbungsfrist endet am 09.07.2017! Und da es sich bei „Alpha Two“ ja um den 2. Band handelt und vermutlich nicht alle, die sich gerne bewerben würden, „Alpha One“ gelesen haben, wäre ich auch bereit noch ein paar E-Books davon zur Verfügung zu stellen und zusätzlich zwei „Alpha One“-Taschenbücher. Da es für mich aber auch interessant ist, zu erfahren, ob man „Alpha Two“ ohne „Alpha One“ lesen kann, scheut Euch nicht, Euch auch so zu bewerben. Bei der Leserunde an sich darf natürlich jeder mitmachen, auch wenn er nicht ausgelost wurde! 😘 Wer "Alpha One" noch gerne lesen möchte, der kann sich meine erste Leserunde samt Inhalt anschauen und überliest hier vielleicht gleich den Inhalt zu "Alpha Two", wenn er sich nicht zu sehr spoilern lassen will. Hier der Link: https://www.lovelybooks.de/autor/Minny-Baker/Alpha-Reihe-Alpha-One-1430121406-w/leserunde/1454339098/ Hier also kurz zum Inhalt: Das Buch handelt wie der erste Teil von Beth, die inzwischen ein halbes Jahr nach ihrem ersten Konzert voll in ihrem neuen Leben als Alpha One bei UCoP (United Confederation of Performance) angekommen ist. Ihre erste Konzertseason hat sie beinahe überstanden, nur ein Konzert steht ihr in wenigen Monaten noch bevor – nämlich in Berlin. Bis dahin gibt es eine Menge zu tun und alles könnte so gut laufen, wäre da nicht Henry, der immer schlechtere Laune bekommt und dessen Leistungen, völlig untypisch für ihn, nachlassen. Doch dabei bleibt es nicht, ein dramatischer Zwischenfall erschüttert Beths gesamte Welt. Wird sie es schaffen als Alpha One weiterhin zu bestehen? Kann sie weiterhin mit Henry performen? Oder bricht alles zusammen? Und das müsst Ihr dann wieder herausfinden 😊 Ich verspreche Drama 😉   Wollt Ihr mitmachen? Ich würde mich freuen mit Euch eine lebendige gemütliche Leserunde zu verbringen! Gebt bitte an, ob Ihr ein (signiertes) Taschenbuchexemplar und/oder E-Book haben möchtet. Beim E-Book bräuchte ich auch die Angabe des Formats (mobi/epub). Dann muss ich natürlich wissen, ob Ihr „Alpha One“ gelesen habt und wenn nein, ob und was Ihr dort für eine Ausgabe möchtet (hier ist natürlich das Angebot begrenzt, also seid Euch bewusst, dass ich nur zwei Taschenbuchausgaben dazu habe 😉 und ansonsten nur E-Books). Eine Rezension im Anschluss wäre super, gebt doch bitte an, wo Ihr das Ganze veröffentlichen würdet!   Und dann noch zwei weitere Fragen, die, wie bei meiner ersten Leserunde, keinen Einfluss auf das Auswahlverfahren haben. Allerdings bin ich (immer noch 😜) neugierig und will was von Euch wissen 😊! Also: 1.       Wenn Ihr eine Autofarbe aussuchen dürftet, welche wäre das? 2.       Gibt es einen Song, bei dem Ihr weinen könntet? (Vor Glück oder Trauer, wie Ihr wollt …) Die erste Frage ist, wie auch bei der letzten Leserunde, eine Buchfrage, mehr verrate ich nicht. Also mein aktuelles Traumauto wäre dunkelgrau 😉. Die zweite Frage ist wieder eine musikalische, denn beim letzten Mal habe ich echt einige schöne Lieder für meine Spotify-Playlist gefunden – also inspiriert mich 😍! Zwei Lieder bei denen ich weinen könnte, sind zum einen „I lived“ von OneRepublic (das hat was mit meiner Alpha-Reihe zu tun) und zum anderen „Where my heart will take me“ von Russell Watson (ich sage nur: Hochzeitstanz). Dann gibt es auch noch einen dritten Song, den ich in „Alpha Two“ erwähne, aber dazu dann mehr bei entsprechender Stelle, ich will ja nichts verraten 😊.   Und nun noch kurz zu mir: Ich bin Indie-Autorin, Selfpublisherin, 1983 geboren, schreibe seit über fünf Jahren an Büchern, habe aber erst Anfang des Jahres gewagt mein Debüt „Alpha One“ zu veröffentlichen und habe nun gleich ziemlich schnell „Alpha Two“ hinterhergeschoben. Ich mag Kaffee und Tee, esse zu gern Schokolade *seufz* und habe eine fiese Denkfalte, die mich böse aussehen lässt, obwohl ich eigentlich nur denke! Wenn ich nicht schreibe, singe ich oder bespaße meine Familie, manchmal auch beides gleichzeitig. Wenn Ihr mehr über mich wissen wollt, schaut doch vorbei: Facebook: https://www.facebook.com/MinnyBaker Instagram: https://www.instagram.com/minnybaker Twitter: https://twitter.com/MinnyBaker oder auf meiner Website: www.minny-baker.de   Also los, macht mit, Team Alpha und ich warten auf Euch! Eure Minny

    Mehr
    • 303
  • hätte mir mehr erwartet

    Alpha Two

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. July 2017 um 11:37

    Beth und das restliche Alphateam stehen vor einer neuen Herausforderung. Gemeinsam sollen sie ein Konzert in Berlin aufführen. Doch sich so wirklich drauf konzentrieren kann sich Beth jedoch nicht.Henrys Launen wechseln wie Tag und Nacht. Beide geraten immer wieder aneinander und dann passiert etwas, mit dem Beth gar nicht gerechnet hat. Könnte es sein, dass Henry doch mehr für sie empfindet als sie glaubt? Und was empfindet sie eigentlich für ihn?Der Einstieg in den zweiten Band ist mir deutlich leichter gefallen. Man wurde praktisch in die Geschichte hereingeworfen und war dadurch sofort "live" dabei.Der Schreibstil ist schön flüssig und man hat in dem Band deutlich gemerkt, wie viel Beth Henry eigentlich bedeutet. Auch die Gedankengänge von Beth konnte man wieder gut nachvollziehen.Was mir allerdings missfallen hat, waren die ständigen Streitigkeiten zwischen Beth und Henry. Ab und zu wäre es definitiv okay, aber ich hatte das Gefühl, dass das Buch nur durch die Zoffereien der beiden besteht. Alle anderen Charaktere und auch die Musik gerieten immer mehr in den Hintergrund.Auch ist Beth die einzige, zu der ich eine wirkliche Bindung aufbauen konnte. Bei den anderen Charakteren kann man nicht wirklich in den Kopf hineingucken. Bei Henry konnte man meistens nur spekulieren. Verwirrend fand ich auch die Erwähnung der ganzen Namen, zu denen man weder ein Gesicht noch eine Bindung zuordnen konnte.Auch die Taschenbuchausgabe hat bei mir einen unsauberen Eindruck hinterlassen. Auf vielen Seiten begann der Text um einige Absätze versetzt, der ein oder andere Satz war an mehreren Stellen verschoben. Mir fällt es echt schwer eine gute Bewertung für das Buch abzugeben. Alpha Two war definitiv besser als Alpha One, aber so wirklich jemanden empfehlen kann ich die Reihe nicht. Die Grundidee der Geschichte ist definitiv interessant, allerdings hätte man da mehr herausholen können. Und statt den ständigen Streitigkeiten hätte man sich etwas anderes einfallen können. So wirkte die Geschichte für mich, als ob jemand die selbe Handlung auf Dauerfunktion geschaltet hätte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks