Mira Lindorm Herzenswünsche kommen teuer

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(14)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzenswünsche kommen teuer“ von Mira Lindorm

Neugierig, wie Prinzessin Suleika nun einmal ist, findet sie beim Stöbern in der Schatzkammer ihrer Mutter Sheherezade ausgerechnet die Wunderlampe. Und natürlich setzt sie auch prompt den Dschinn darin frei. Der erklärt, dass er ihr zwar jede Menge gewöhnliche Wünsche erfüllen kann, aber nur drei Herzenswünsche für die Dauer ihres ganzen Lebens.
Nach Kinderart äußert Suleika ihren ersten Herzenswunsch spontan – ohne zu ahnen, was sie damit anrichtet.
Für eine Weile schwört Suleika darauf der Wunderlampe ab, doch als sie zur Frau heranwächst, bringt das Leben neue Sehnsüchte mit sich, für die der Dschinn der ideale Ausweg scheint. Bleibt nur die Frage, ob Suleika inzwischen gelernt hat, ihre Wünsche mit mehr Weitsicht zu äußern.

1001 Nacht lang erzählte die todgeweihte Sheherezade ihre Geschichten, bis der Sultan sie verschonte. Mira Lindorm spinnt das Garn nun weiter und beschreibt in "Herzenswünsche kommen teuer" die möglichen Folgen der 1002 Nacht. Ein Thema so zeitlos aktuell wie der Zauber der arabischen Sagenwelt: Egoistische Wünsche, kurzsichtig verwirklicht - ein prima Rezept für Schwierigkeiten.

Band 10 aus der Reihe der Märchenspinner

Eine märchenhafte Interpretation, die definitiv in der Kürze die Würze hat und absolut überzeugend daher kommt.

— SarahTrimagie

Eine spannende Geschichte,die zeigt dass man vorsichtig mit seinen wünschen sein sollte

— MaikeSoest

Ein spannendes Märchen mit vielen Wendungen

— Mari08

Eine Märchenhafte Geschichte die mich verzaubern konnte

— Stifle

Märchennovelle mit ansprechender "Moral der Geschichte" - hat mir sehr gut gefallen

— annlu

Wer 1001 Nacht mag, wird die Herzenswünsche lieben!

— Aischa

Die Autorin lässt "1001 Nacht' wieder aufleben - eine wahrhaft märchenhafte Geschichte.

— Lottewoess

Eine tolle weitergesponnene Geschichte der 1000 + 1 Nacht Geschichten. Lesenswert !

— Samtha

Stöbern in Fantasy

Angelfall - Am Ende der Welt

Okay. Meine Erwartungen waren nur viel höher, da die ersten beiden Bände viel mehr als nur okay waren. Die Protas waren leider klischeehaft.

schokigirl

Bird and Sword

Das Buch war so unglaublich fesselnd, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich praktisch in seinen Bann gezogen.

Raffaela_Desel

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ich will nicht, dass es endet!!! Der Auftakt der Chroniken von Azuhr ist so großartig, so spannend. Ein Spiegel, der zum Nachdenken anregt.

Fantasie_und_Träumerei

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Ein Buch mit Potential :) Hat mich aber nicht 100%ig überzeugt, da manche Szenen zu langatmig waren und vieles vorhersehbar :o

Kristja

Der Wortschatz

Ein kluges, liebevolles Buch mit großartigen Illustrationen und einem Hauch von Alice im Wunderland...

Ayda

In der Liebe ist die Hölle los

Es ist teuflisch gut!

MitsukiNight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles hat seinen Preis. Bei diesem Buch bleiben für den Preis keine Wünsche offen.

    Herzenswünsche kommen teuer

    SarahTrimagie

    22. February 2018 um 15:24

    "Herzenswünsche kommen teuer" von Mira Lindorm Diese 104seitige Märchenadaption von Mira Lindorm erschien als zehnter Band der Autorengemeinschaft Märchenspinnerei am 13.01.2018 im Machandel Verlag. Die bisherigen Einzelbände dieser Autorengemeinschaft erschienen im Selfpublishing, die Autorin dieses Bandes veröffentlicht jedoch unter einem geschlossenen Pseudonym weshalb eine Veröffentlichung im Selfpublishing nicht oder nur sehr schwierig möglich wäre, deshalb ist hier eine Verlagsveröffentlichung gewählt worden. Das Cover Im Vordergrund des Covers ist eine in grünem Schleier teilweise verhüllte Frau abgebildet. Das Grün des Schleiers wird im Erkennungsmerkmal der Autorengemeinschaft, welches links unten angeordnet ist, farblich wieder aufgegriffen. Im oberen rechten Bereich der dargestellten Frau befindet sich ein vermeintlich älterer Herr, der sich in seinem unteren Bereich in Nebelschwaden auflöst. Im Hinblick auf den Klappentext liegt die Vermutung nahe, es handle sich hierbei um den Dschinn. Außerdem ist er durch einen goldenen verschnörkelten Rahmen eingefasst. Innerhalb des Rahmens ist die farbliche Gestaltung gelb golden, außerhalb bestimmt ein nach außen farblich verlaufendes bourdeauxrot das Bild. Nach dem Lesen dieses Buches empfinde ich dieses Cover als noch hübscher, denn es trifft den Inhalt der Geschichte auf den Punkt genau. Eine perfekte Kombination.  Der Einstieg in dieses Buch gelang durch den sanften aber dennoch mitreißenden harmonischen Schreibstil der Autorin von der ersten Zeile an. Die Kapitel des Buches heißen passenderweise "Der erste/zweite/dritte Herzenswunsch" und "Aller Wünsche Ende" und beschreiben damit quasi bereits den Verlauf des typischen bekannten Dschinn Märchens. Aber wer nun denkt, dass es in dieser Märchenadaption langweilig zu gehen könnte, weil der Inhalt teilweise bekannt ist, tja den muss ich leider enttäuschen. Prinzessinnen, die nicht auf den Alleskönner Retter warten, sondern selbst gegen einen Drachen kämpfen, mit beeindruckender Wendigkeit über Dachfirste klettern, die Wüste unsicher machen und schlussendlich nicht auf märchenhafte Wunscherfüller vertrauen, sondern ihr Leben beherzt selbst in die Hand nehmen. All das wartet in diesem vermeintlich kurzen aber märchenhaft schönen Buch auf euch.   Ein sehr berührendes Zitat ist für mich das folgende: "Freiheit war großartig - wenn man abends in ein behagliches Zuhause zurückkehren konnte.“

    Mehr
  • Eine spannende, leider kurzweilige Geschichte...

    Herzenswünsche kommen teuer

    MaikeSoest

    19. February 2018 um 14:53

    Inhalt Ein Dschinn Eine Sultanstochter Drei Herzenswünsche Neugierig, wie Prinzessin Suleika nun einmal ist, findet sie beim Stöbern in der Schatzkammer ihrer Mutter Sheherezade ausgerechnet die Wunderlampe. Und natürlich setzt sie auch prompt den Dschinn darin frei. Der erklärt, dass er ihr zwar jede Menge gewöhnliche Wünsche erfüllen kann, aber nur drei Herzenswünsche für die Dauer ihres ganzen Lebens. Nach Kinderart äußert Suleika ihren ersten Herzenswunsch spontan - ohne zu ahnen, was sie damit anrichtet. Für eine Weile schwört Suleika darauf der Wunderlampe ab. Doch als sie zur Frau heranwächst, bringt das Leben neue Sehnsüchte mit sich, für die der Dschinn der ideale Ausweg zu sein scheint. Bleibt nur die Frage, ob Suleika inzwischen gelernt hat, ihre Wünsche mit mehr Weitsicht zu äußern. 1001 Nächte lang erzählte die todgeweihte Sheherezade ihre Geschichten, bis der Sultan sie verschonte. Mira Lindorm spinnt das Garn nun weiter und beschreibt in "Herzenswünsche kommen teuer" die möglichen Folgen der 1002ten Nacht. Ein Thema, so zeitlos aktuell wie der Zauber der arabischen Sagenwelt: Egoistische Wünsche, kurzsichtig verwirklicht - ein prima Rezept für Schwierigkeiten. Band 10 aus der Reihe der Märchenspinner (Quelle:Klappentext)                                        Meine Meinung Ich fange wie immer mit den Charakteren an: Suleika ist ein sehr neugieriges Mädchen, das mit den typischen Mädchensachen nichts anfangen kann, lieber würde sie wie ihre Brüder kämpfen üben und den Harem verlassen können. Maged/Majid mochte ich am Anfang wirklich gerne, aber irgendwann kam der Punkt, da hat sich sein kompletter Charakter verändert und ich habe ihn richtig gehasst. Der Dschinn hat meiner Meinung nach versucht Suleikas Wünsche so gut wie möglich zu erfüllen, aber Dschinn denken halt anders als Menschen, deswegen ging das dann immer etwas in die Hose, aber das kennt man ja schon von diversen anderen Dschinn Geschichten, so sind die halt. Der Schreibstil hat mir wirklich gefallen, es ließ sich flüssig lesen und zwischendurch gab es sogar die ein oder andere Zeichnung, was mir auch gut gefallen hat. Ich fand das Buch teilweise sehr schockierend und die Ausführung der Wünsche sehr krass, aber es war wirklich spannend und ich fand es richtig gut. Mit dem Ende bin ich zu 100% zufrieden, es ist ein guter Abschluss und lässt nichts offen.                                                 Fazit Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen, weil ich unglaublich gerne solche Geschichten aus 1001 Nacht lese und diese hier hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass einem gewissen Menschen, ein gewisses Körperteil wieder abgefallen wäre =D

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzenswünsche kommen teuer" von Mira Lindorm

    Herzenswünsche kommen teuer

    mira-lindorm

    Wer möchte mit mir eintauchen in die zauberhafte Märchenwelt von 1001 Nacht?Mein Verlag stiftet 5 gedruckte Bücher und (5 Ebooks) 10 Ebooks im epub- oder mobi-Format.Korrektur: Aufgrund der hohen Bewerberzahl für die Leserunde ist die Anzahl der Lese-Exemplare um 5 Ebooks erweitert worden (Sorry, leider nicht bei Print, Kleinverlage haben da kein so großes Budget)Allerdings ist es nicht das klassische Märchen, sondern ein Märchenroman – sozusagen eine Fortsetzung.Dies ist die Buchinformation:Herzenswünsche kommen teuerNeugierig, wie Prinzessin Suleika nun einmal ist, findet sie beim Stöbern in der Schatzkammer ihrer Mutter Sheherezade ausgerechnet die Wunderlampe. Und natürlich setzt sie auch prompt den Dschinn darin frei. Der erklärt, dass er ihr zwar jede Menge gewöhnliche Wünsche erfüllen kann, aber nur drei Herzenswünsche für die Dauer ihres ganzen Lebens.Nach Kinderart äußert Suleika ihren ersten Herzenswunsch spontan – ohne zu ahnen, was sie damit anrichtet.Für eine Weile schwört Suleika darauf der Wunderlampe ab, doch als sie zur Frau heranwächst, bringt das Leben neue Sehnsüchte mit sich, für die der Dschinn der ideale Ausweg scheint. Bleibt nur die Frage, ob Suleika inzwischen gelernt hat, ihre Wünsche mit mehr Weitsicht zu äußern.1001 Nacht lang erzählte die todgeweihte Sheherezade ihre Geschichten, bis der Sultan sie verschonte. Mira Lindorm spinnt das Garn nun weiter und beschreibt in "Herzenswünsche kommen teuer" die möglichen Folgen der 1002 Nacht. Ein Thema so zeitlos aktuell wie der Zauber der arabischen Sagenwelt: Egoistische Wünsche, kurzsichtig verwirklicht - ein prima Rezept für Schwierigkeiten.Noch ein paar Informationen:Es ist das 10. Buch der Märchenspinnerei, einer Gruppe von Selfpublisher-Autorinnen, die Märchen zu neuen Romanen verarbeiten. Wobei mein Buch eine Ausnahme ist: Ich veröffentliche, da ich unter Pseudonym schreibe, in einem Verlag (in Deutschland gilt Impressumspflicht, Selfpublisher müssen also ihren Real-Namen beim Veröffentlichen angeben, samt Adresse. Das überlasse ich definitiv lieber meinem Verlag, dem Machandel Verlag)Wer mitmachen möchte, sollte mir hier verraten, welches der Märchen aus 1001 Nacht er/sie am liebsten mag. Und natürlich, ob ihr ein gedrucktes Buch möchtet oder auch ein Ebook nehmen würdet (bitte mit Angabe, ob epub oder mobi).Eine Leseprobe gibt es bei Amazon/Blick ins Buch. Da steht derzeit auch, dass mein Buch noch nicht erschienen ist, aber das stimmt nicht, es ist seit dem 13. Januar erschienen. Irgendwie kriegt Amazon das nicht mit.Wenn ihr wissen möchtet, warum ich ausgerechnet dieses Märchen frisch verarbeitet habe, dann schaut mal auf der Webseite der Märchenspinnerei nach: http://maerchenspinner.layeredmind.de/aktuelles/Und wenn ihr dann immer noch neugierig auf mehr seid, besucht auch die Facebook-Seite 1002 Nächte. Da hat meine Märchenfigur Suleika noch einiges mehr zu meinem Buch erzählt. https://www.facebook.com/SuleikasMaerchenwelt

    Mehr
    • 215
  • Ein Märchen aus 1001 Nacht

    Herzenswünsche kommen teuer

    Mari08

    17. February 2018 um 22:11

    Suleika wächst als Tochter des Sultans und Sheherezade im Harem ihres Vaters auf. Von klein auf möchte das Mädchen mehr sein als nur eine Prinzessin.Dann findet sie eine Lampe mit einem Dschinn. Dieser erfüllt ihr drei Herzenswünsche. Was wünscht sich eine Prinzessin die bereits alles hat ?In diesem Märchen aus 1001 Nacht begleitet man Suleika von einem Mädchen zu einer Frau. Man erfährt von ihren Wünschen und Sehnsüchten. Sie möchte frei sein und sehnt sich nach mehr. Doch Suleika unterschätzt den Dschinn. Dieser erfüllt die Wünsche nicht so wie Suleika sich das denkt und so lernt die junge Prinzessin, das das Leben anders spielt als sie sich wünscht und Wünsche gefährlich sind.Diese Märchen ist nicht nur schön zu lesen und spannend, sondern auch sehr lehrreich. Man erfährt viel über das Wesen der Menschen und sieht wie sich Suleika weiterentwickelt.Die verschiedenen Elemente der arabischen Märchen sind gut in die Geschichte eingearbeitet und passen super zusammen.Alles in allem ein tolles Buch, das ruhig etwas länger hätte sein dürfen.

    Mehr
  • Ein Märchen aus 1001 Nacht

    Herzenswünsche kommen teuer

    Mari08

    17. February 2018 um 22:11

    Suleika wächst als Tochter des Sultans und Sheherezade im Harem ihres Vaters auf. Von klein auf möchte das Mädchen mehr sein als nur eine Prinzessin.Dann findet sie eine Lampe mit einem Dschinn. Dieser erfüllt ihr drei Herzenswünsche. Was wünscht sich eine Prinzessin die bereits alles hat ?In diesem Märchen aus 1001 Nacht begleitet man Suleika von einem Mädchen zu einer Frau. Man erfährt von ihren Wünschen und Sehnsüchten. Sie möchte frei sein und sehnt sich nach mehr. Doch Suleika unterschätzt den Dschinn. Dieser erfüllt die Wünsche nicht so wie Suleika sich das denkt und so lernt die junge Prinzessin, das das Leben anders spielt als sie sich wünscht und Wünsche gefährlich sind.Diese Märchen ist nicht nur schön zu lesen und spannend, sondern auch sehr lehrreich. Man erfährt viel über das Wesen der Menschen und sieht wie sich Suleika weiterentwickelt.Die verschiedenen Elemente der arabischen Märchen sind gut in die Geschichte eingearbeitet und passen super zusammen.Alles in allem ein tolles Buch, das ruhig etwas länger hätte sein dürfen.

    Mehr
  • Märchenhaftes verzaubert

    Herzenswünsche kommen teuer

    SiWel

    17. February 2018 um 13:22

    Sind wir doch mal ehrlich, wer hat keine Wünsche mehr die er sich gerne von einem Flaschengeist erfüllen lassen würde?Schon das orientalisch anmutende Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es weist bereits auf Geheimnisvolles, bunte Gewänder ,wertvollen Schmuck, aber vor allem auf Märchen hin. Auch ich als Erwachsene begebe mich gerne mal in die Welt aus 1001 Nacht um mich verzaubern zu lassen und zu träumen.Da bin ich auch voll und ganz auf meine Kosten gekommen.In " Herzenswünsche kommen teuer " wird die Geschichte der Sheherazade weiter gesponnen. Nun ist ihre Tochter Suleika als mögliche Folge der 1002ten Nacht der Hauptprotagonist, die ich hier einige Jahre begleiten durfte. Es gibt witziges und trauriges,stimmt nachdenklich und ist lehrreich.Der Schreibstil der Autorin Mira Lindorm ist sehr angenehm. Es handelt von Themen die früher wie heute aktuell sind.Egoismus, Freundschaft, unbedachten Äusserungen, Macht......Mit seinen 105 Seiten leider schnell zu Ende gelesen.Besonders erwähnen möchte ich hier noch die wenigen Zeichnungen, die einige der Kapitel begleitend unterstützen.So bin ich noch mehr angeregt wurden und habe mich in das Märchen hereingesetzt gefühlt. Es war das erste Buch dieser Art für mich und wird nicht das letzte gewesen sein.

    Mehr
  • Suleika und ihre Wünsche

    Herzenswünsche kommen teuer

    winniehex

    16. February 2018 um 23:05

    Ein Buch was ich innerhalb eines Tages durch hatte, da es wirklich märchenhaft ist. In der Geschichte geht es vorweg um die Tochter des Sultans Suleika, ein Mädchen was hintern Mauer aufwächst und sich nach der großen Freiheit sehnt. Suleika ist ein aufgewecktes Mädchen was gerne die Kampfkunst erlernen möchte, was aber als Mädchen schier unmöglich ist. Als Sie eines Tages eine alte und verbeulte Öllampe findet, instinktiv versucht Sie diese wieder sauber und rein zu kriegen, als plötzlich aus dem Rauch heraus ein Dschinn auftaucht. Dieser möchte ihr der Wünsche erfüllen, aber Sie soll sich Weise entscheiden was Sie sich wünscht. Die drei Wünsche verteilen sich auf Jahre, denn Sie ist zwar sparsam aber nicht Weise bei den Entscheidungen. Ihr größter Wunsch ist es aus dem Harem zu fliehen und dabei ihre Mutter mitzunehmen, gesagt getan. Aber so einfach wie sich Suleika alles vorgestellt hat ist es dann doch nicht. Aber wird Suleika irgendwann mal klüger aus ihren Wünschen? Die Autorin hat wirklich eine zauberhafte orientalische Welt erschaffen. Ich war sprachlos davon, dass man in so ein kleines Büchlein so eine unglaubliche Geschichte packen kann. Es war alles super flüssig geschrieben und es kam zur keiner Zeit irgendwie Fragen auf, die nicht beantwortet hätten werden können. Absolut schönes und Lesenswertes Buch!

    Mehr
  • Herzenswünsche kommen teuer von Mira Lindorm

    Herzenswünsche kommen teuer

    Stifle

    14. February 2018 um 20:29

    Wer kennt sie nicht die Geschichte 1001 Nacht. Mittlerweile hat Sherazade eine  eigene Tochter, mit der sie im Harem des Sultans lebt. Die kleine Prinzessin Suleika ist ein richtiger kleiner Wildfang, zudem  noch sehr eigensinnig. So kommt es wie es kommen muss. Eines Tages findet Suleika in den Gemächern ihrer Mutter eine Dschinn Lampe. Sie erkennt ihre Chance dem Harem ihres Vaters zu entfliehen und ruft den Dschinn aus der Lampe. Dieser kann ihr drei Herzenswünsche erfüllen. Was sich Prinzessin Suleika von dem Dschinn wünschen wird und welche Auswirkungen das haben wird müsst ihr selbst lesen. Mein Fazit:Die Autorin schafft es hier  mit einer Leichtigkeit den Leser in die Welt von 1001 Nacht ( Nacherzählung) zu entführen. Der Schreibstil führt mit sympathischen  Charakteren und einer  lockeren Art durch die Geschichte.

    Mehr
  • Märchenhafter Orient

    Herzenswünsche kommen teuer

    Isbel

    14. February 2018 um 14:13

    Herzenswünsche kommen teuer ist das 10.te Buch der Märchenspinnerei. Es ist eine Novelle, die einen Blick in Sheherezades Zukunft wirft und den Weg ihrer Tochter Suleika zeigt. Die Autorin schreibt die Geschichte in einem sehr schönen Erzählstil. Es hat mich sofort in eine Märchenstimmung versetzt. Trotz der Kürze der Gesamtgeschichte und die Zeitsprünge zwischen den drei Hauptkapiteln werden die  Protagonisten wunderbar dargestellt. Suleika lernte ich zuerst als kleines Mädchen kennen und schon dort zeigt sich, dass sie mehr von ihrem Leben erwartet, als dieses eingesperrt in einem Harem zu verbringen. Ihr erster Herzenswunsch an den Dschinn ist unglaublich süß. Auch Jahre später ist ihr Wunsch nach Freiheit und Abenteuer nicht verkümmert und all ihre Hoffnungen liegen auf den beiden verbliebenen Herzenswünschen. Besonders diese beiden zeigten in meinen Augen, wie gefährlich Wünsche sein können, wenn sie nicht mit bedacht und sorgfältig formuliert ausgesprochen werden. Obwohl Suleika sie nicht unüberlegt äußert, ist es doch sehr schwer alle Aspekte zu bedenken. Wie ich es von der Märchenspinnerei erwarte, klappt hier nicht alles wie gewünscht. Gier und Macht können einen grundlegend verändern, Liebe ist mehr als nur Träumerei und einem Dschinn zuzuhören, könnte ganz hilfreich sein. Daher finde ich den Titel der Geschichte auch super passend zum Inhalt. Obwohl ich mir gewünscht hätte, dass die "Kosten" der drei Herzenswünsche ein bisschen deutlicher dargestellt werden. Fazit Eine wunderschöne Novelle, die realistischer als ein Märchen ist, aber trotzdem dessen Charakter hat.

    Mehr
  • Der Preis der Wünsche

    Herzenswünsche kommen teuer

    annlu

    11. February 2018 um 20:34

    „Alle kleinen, rein materiellen Wünsche kann ich Euch erfüllen. Aber wenn es um Herzenswünsche geht, da darf ich nur drei Wünsche gewähren. Und das gilt für die ganze Dauer Eures Lebens.“ Wie es nach 1001er Nacht weiterging: Sherazade und der Sultan haben eine Tochter. Suleika lebt im Harem des Palastes, fühlt sich aber schon als Kind dort eingesperrt. Als sie eine alte Lampe findet und einen Dschinn befreit, hat sie drei Herzenswünsche frei. Während der erste noch der naive Wunsch eines Mädchens ist, soll ihr der nächste schon mehr Freiheit gewähren – aber Herzenswünsche kommen teuer. Die Geschichte beginnt sehr märchenhaft. Die kleine Suleika ist zwar rebellisch, schafft es aber nicht den Regeln des Harems zu entkommen. Obwohl es die Umgebung schafft, das typisch orientalische Flair zu schaffen und Suleika herrlich naiv und dabei sehr lustig ist, zeigt die Geschichte schon hier einige Seiten an sich, die realistischer sind, als ich es von einem Märchen erwartet hatte. So ist der Sultan nicht wirklich an seinen Kindern und Frauen interessiert und der Harem wird zwar als angenehm, aber auch als Gefängnis beschrieben, aus dem es kein Entrinnen gibt. Der zweite Herzenswunsch zeigt eine herangewachsene Suleika, die nicht mehr so unüberlegt einen Wunsch ausspricht, sondern sich viele Gedanken darüber macht, ihren Plan umzusetzen. Auch hier hätte ein Märchen einen anderen Ausgang gewählt, sodass ich überrascht darüber war, dass wieder die Charaktere eben nicht edelmütig und gut gezeichnet wurden, sondern menschlich und damit auch fehlerhaft. Der dritte Herzenswunsch bringt genauso eine unvorhersehbare Situation mit sich, wie die vorhergehenden. Dafür wartet nicht nur das Märchen, sondern auch das Ende mit einer Moral auf, der ich nur zustimmen konnte. Fazit: Das Märchen war ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte – weniger romantisiert, dafür mit Folgen versehen, die über allzu hoch trabende Wünsche philosophieren lässt. Hat mir insgesamt sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2018

    In 80 Buchhandlungen um die Welt

    Ginevra

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine große literarische Weltreise im Jahr 2018? Dann lasst uns gemeinsam durch 20 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen; - Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen, dabei sind 2 Kurzmeinungen erlaubt. - Eure Beiträge werde ich verlinken; - Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich; - Genre und Erscheinungsjahr sind egal: - Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt! Diese Challenge eignet sich für Neuerscheinungen aller Kategorien, um den SuB endlich mal weiter abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren. Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlost Lovelybooks am Ende des Jahres ein kleines Buchpaket! Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Viele tolle Tipps und Empfehlungen findet ihr auf der Seite der Literarischen Weltreise 2017:  https://www.lovelybooks.de/autor/Mark-Twain/Reise-um-die-Welt-144251180-w/leserunde/1402610451/ Dann heißt es wieder einmal: Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! - 旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。- Gute Reise!  TeilnehmerInnen: AglayaAischaAischaAkanthaAleidaAmilynandimichihellianna_manna_mArbutusban-aislingeachBellisPerennisBeustBibliomaniablack_horseBluevanMeerbuchfeemelaniebuchjunkieBuchraettinc_awards_ya_sinCaillean79caratisCaro_LesemausChattysBuecherblogClaraChristina16Code-between-linesCorsicanaDajobamadanielamariaursulaDieBertaElkeEllMariaEmotionenfaanieFadenchaosfasersprosseFederfeeFornikafredhelGinevraGruenenteGwenliestgsthisterikerHortensia13ika17IraWirakassandra1010Kleine1984kleinechaotinkokardkalekrimielseKompassquallekruemelmonster798lesebiene27leseleaLeseratz_8leukoryxLilli33LillySjLos_AngelesMary2MerijanMilaWmiss_mesmerizedmonerlnaninkaNapallyniknakOliverBaierPagina86papaverorossopardenPetrisPMelittaMRitjareneesansolScheckTinaSchlehenfeeschokolokoseschatSikalSommerleseStefanieFreigerichtsursulapitschiTaluziTamiraSTanyBeetaumelndundtanzendTine13ulrikerabeValabevanessablnWedmaWickie72Wiebke_Schmidt-ReyerYolandezessi79

    Mehr
    • 480
  • 1001 Nacht reloaded

    Herzenswünsche kommen teuer

    Aischa

    10. February 2018 um 20:24

    Prinzessin Suleika, Tochter von Sheherazade und dem Sultan, die wir aus "Märchen aus 1001er Nacht" kennen, fühlt sich im goldenen Käfig des Harems unfrei. Wie gut, dass sie in der Schatzkammer ihrer Mutter eine geheimnisvolle Öllampe entdeckt, in der ein Dschinn gefangen ist, der Wünsche zu erfüllen mag.In schönster orientalischer Erzähltradition entführt uns Mira Lindorm in die Welt der Drachen, Karawanen und Prinzen. Die bildhafte Sprache versetzt den Leser rasch ins ferne Morgenland, man meint fremdländische Gerüche und Farben wahrzunehmen.Die junge Suleika wünscht und ver-wünscht sich, so dass man vor dem märchenhaften Ende sehr um sie bangt.Ein zauberhaftes Märchen für Erwachsene, mein einziger Kritikpunkt: Es ist viel kürzer als 1001 Nacht. Ich hoffe auf Fortsetzung!

    Mehr
  • 1002 Nacht, eine wunderschöne Geschichte

    Herzenswünsche kommen teuer

    Gremlins2

    10. February 2018 um 17:34

    Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist ansprechend und passend zum Plot gewählt. Hier geht die 1001 Nacht Geschichte weiter. Wunderschön erzählt, in einem flüssig, fließendem Schreibstil dürfen wir die Geschichte von Suleika lesen. Sie wird mit ihrer Mutter im Harem das Vaters gefangen gehalten. Ihrem vorbestimmten Schicksal möchte sie entkommen. Da fällt ihr Dschinn vor die Füße. Drei Wünsche hat sie frei. Werden sich diese erfüllen?  Das dürft ihr hier in dieser märchenhafteNachricht Geschichte selbst lesen. Mir hat sie unglaublich gut gefallen und ich habe sie förmlich weg gesuchtet. Nie wurde es auch nur annähernd langweilig. Dank der gegebenen Spannung flogen meine Augen förmlich über die Zeilen. Einfach ein unglaubliches Lesevergnügen und Obacht, äußeren Wünsche mit bedacht ;)

    Mehr
  • Ein Märchen zum Genießen

    Herzenswünsche kommen teuer

    Lottewoess

    10. February 2018 um 10:07

    Manche Wünsche bleiben besser unerfüllt Mit den „Herzenswünschen“ lässt uns die Autorin tief in die Mystik von „1001 Nacht“ eintauchen, indem sie die Geschichte um Sheherazade und den Sultan weiterspinnt. Im Mittelpunkt steht die Tochter der beiden, Suleika. Sie lebt mit ihrer Mutter im Harem des Sultans, der sie nach der Begnadigung als eine seiner Frauen toleriert hat. Mehr wohl nicht, die große Liebe ist nicht daraus geworden – einen Mann zu lieben, der einen fast drei Jahre lang jede Nacht gedroht hat, am nächsten Morgen hinzurichten, das wäre wohl zu weit hergeholt. Und mit der Mutter ist nun auch die Tochter im Harem gefangen, um darauf zu warten, irgendwann verheiratet zu werden und den väterlichen Harem mit dem ihres Ehemannes zu vertauschen. Suleika möchte dies nicht und grübelt jeden Tag, wie sie ihrem Schicksal entkommen kann. Dann hat sie scheinbar Glück: sie findet eine Lampe und als sie daran reibt, erscheint ein riesenhafter Dschinn, der ihr drei Herzenswünsche erfüllen muss. Suleika ist überglücklich, muss jedoch nach und nach feststellen, dass das Wünschen eine Medaille mit zwei Seiten ist … Der Autorin gelingt es mühelos, das Flair von 1001 Nacht wiederzubeleben. Mit der kleinen Suleika schafft sie eine Protagonistin, die lebhaft, selbstbewusst und aktiv ist, sich nicht beugen lassen will.  Auch der Dschinn ist ausgezeichnet dargestellt, obwohl er es leid ist, Wünsche erfüllen zu müssen, warnt er die kleine Suleika vor jedem Wunsch. (..ist das wirklich dein Wunsch? …) Die  Geschichte ist flüssig geschrieben, lässt keine Langeweile aufkommen und wird Märchenliebhaber/innen begeistern können.  Ich kann sie nur all jenen von Herzen empfehlen, die gerne einmal wieder in die orientalische Märchenwelt eintauchen möchten.

    Mehr
  • Du hast 3 Wünschen frei .... wähle sie weise !

    Herzenswünsche kommen teuer

    Samtha

    08. February 2018 um 11:59

    Suleika ist die Tochter von Sherazade und dem Sultan, bei dem Sherazade nun schon einige Weile lebt. Die kleine ist sehr aufgeweckt und neugierig und möchte gerne wissen, was hinter den Toren ist. Als sie mal wieder etwas von ausserhalb findet, will sie dies in der Schatzkammer der Mutter verstecken und findet dabei die Lampe des Dshinns. Daraufhin erhält sie 3 Herzenswünsche und Suleika trifft ihre Wahl. Wird sie glücklich damit ?Mira Lindorm schreibt seit ungefähr 15 Jahren Bücher, seit ungefähr 5 Jahren Urban-Fantasy, da es das ist, dass sie selbst am liebesten liest. Mira Lindorm ist das Pseudonym einer deutschen Autorin.Das Buch ist unterhaltsam und fügt sich wunderbar in die Welt von Sherazade und den 1000 und 1 Nächten ein. Man ist mittendrin statt nur dabei und der Schreibstil ist wunderbar flüssig, so dass man das Märchen in aller Ruhe und doch flott durch gelesen hat. Beim Lesen fühlt man sich, als wäre man in Arabien und die Eindrücke die vermittelt werden, sind angenehm. Auch geht es nicht nur heiter zu, denn wie in jedem anderen Märchen, findet man auch hier einen gewissen Anteil an Gewalt wieder. Dennoch perfekt in die Geschichte eingefügt und nicht zuviel davon.Fazit: Eine schöne Geschichte für zwischendurch, auch wenn ich sie nicht gerade meinen kleinen Kindern vorlesen würde. Für Liebhaber der 1000 & 1 Nacht jedoch perfekt geeignet.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks