Neuer Beitrag

Samtha

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden

Suleika hat sich gewünscht das Majid wieder ein Mann wird und sie befreien kann. Ich muss zugeben, ich habe während des lesens auch nicht auf das KANN geachtet. Mir war klar, dass es nicht so kommen wird, wie sie sich wünscht, einfach weil sich nach einer Zeit vieles bei Menschen ändert. Und mir war auch klar, dass er wen anderen haben wird. Das es so krass wird, hätte ich ja nun nicht gedacht, aber nun denn. Wenigstens muss man dem Dshinn lassen, dass er immer oft genug nachfragt, so dass man seinen Wunsch überdenken kann und im Grunde hat er Recht, man gibt immer ein Stück von seinem Herzen. Hat Suleika auch gemerkt, denn sie hatte schließlich Liebeskummer. Aber das alles heilt ja irgendwann.

Lottewoess

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden

Auch der zweite Wunsch ging gründlich in die Hose - war ja klar. Dass man Menschen nicht manipulieren kann und sich ein Junge, zuerst Eunuche und dann wieder Mann in Freiheit nicht unbedingt nach einer Kinderfreundin zurücksehnt, das war klar.
Ich mag den Erzählstil, wirklich wie in 1001 Nacht - und ich finde es toll, dass der Sultan nicht als liebenswert geschildert wird, er ignoriert seine Tochter, hat einen Harem - das passt zu einem Mann, der seine Geliebten nach nur einer Nacht umbringen ließ.

mira-lindorm

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden
@Samtha

Nicht alles heilt, jedenfalls nicht in der realen Welt, manche Verletzungen gehen zu tief. Aber dieses ist ein Märchen, und Märchen dürfen ein Happy End haben.
Außerdem passt es zu Suleika.

Beiträge danach
29 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mira-lindorm

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden
@Mari08

Das ist genau der Punkt, wo das Märchen die reale Welt sehr deutlich berührt, fürchte ich.

MaikeSoest

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch

Auch diesen Wunsch fand ich sehr krass,wenn man bedenkt dass ein kleines Mädchen ihrem Freund einen penis wünscht.Ich fand Majid am Anfang wirklich toll,aber später habe ich ihn so gehasst da sieht man wieder wie schnell Menschen sich ändern können.

mira-lindorm

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden
@MaikeSoest

Zu diesem Zeitpunkt ist Suleika kein kleines Mädchen mehr, sondern- nach den Sitten ihrer Welt- eine heiratsfähige junge Frau.
Ach, noch eine Kleinigkeit: wärst du so lieb, für deine Beiträge die Spoiler-Funktion zu nutzen? Das macht die Geschichte für Leser, die sie noch nicht vollständig kennen, spannender.

SarahTrimagie

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch

Wie bereits erwähnt, musste auch ich hier etwas an Mephisto denken. Aber es war ein schönes Zusammenspiel und stimmig gewählte Szenerien. Der Schreibstil ist wirklich großartig und begeistert mich extrem. Die nebenbei eingestreute Gesellschaftskritik ist sehr gelungen angewandt. >Gab es vielleicht einen Fluch, der die menschliche Rasse dazu zwang, an ihrer eigenen Vernichtung zu arbeiten?“
Berechtigte Frage! Immer und immer wieder.

mira-lindorm

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
@SarahTrimagie

Vielen Dank. Übrigens, du schaffst er sehr gut, das Spoilern in deinen Kommentaren kurzzuhalten. Das ist auch eine Kunst für sich, etwas Aussagekräftiges zu schreiben, ohne den direkten Bezug dafür zu erwähnen. Lange Übung, nehme ich an?

Diana182

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden

auch der zweite Wunsch war sehr interessant - nur was daraus wurde, hat sich Sulieka so bestimmt nicht vorgestellt...ein bisschen tat sie mir ja schon leid- obwohl sie eigentlich froh sein kann, wie es sich entwickelt hat...wer weiß, ob die beiden glücklich geworden wäre, so wie sich ihr liebster nur dargestellt hat...

mira-lindorm

vor 7 Monaten

Der zweite Wunsch
Beitrag einblenden
@Diana182

Sagen wir es mal so: Im einer anderen Welt und zu einer anderen Zeit wären die beiden bestimmt miteinander glücklich geworden. Aber in dieser anderen Welt wäre aus Majid auch kein Kriegsherr geworden.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.