Alle Antennen auf Empfang

von Mira Mondstein und Deva Wallow
4,6 Sterne bei9 Bewertungen
Alle Antennen auf Empfang
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Yomikos avatar

Sehr guter kompakter Ratgeber für Eltern von hochsensiblen Kindern

BookHooks avatar

Ein sehr empfehlenswertes, praktisch veranlagtes Buch rund um das Thema Hochsensibilität bei Kindern mit vielen Tipps für den Alltag

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alle Antennen auf Empfang"

Vielfühler: Empfindsame Kinder besser verstehen! Zu laut, zu ungewohnt, zu viel: Hochsensible Kinder haben extrem feine Antennen für ihre Umgebung und erleben daher schnell eine Reiz-Überflutung. Das löst bei ihnen puren Stress aus – sie reagieren mit Angst, Wut oder Abschottung. Dieser Ratgeber hilft euch als Eltern dabei, mit den Herausforderungen souverän umzugehen: Was geht in meinem Kind vor? Wie helfe ich, Stress-Situationen aufzulösen oder von vornherein zu vermeiden? Wie stärke ich mein Kind? Die hilfreichen Tipps und praktischen Ideen lassen sich direkt und unkompliziert im Alltag umsetzen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869106410
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:184 Seiten
Verlag:Humboldt
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yomikos avatar
    Yomikovor einem Tag
    Kurzmeinung: Sehr guter kompakter Ratgeber für Eltern von hochsensiblen Kindern
    informationen und Tipps für viele Alltagssituationen

    Der praktische Ratgeber für Eltern von hochsensiblen Kindern von Mira Mondstein und Deva Wallow ist wirklich ein sehr praktischer Ratgeber.
    Übersichtlich gegliedert findet man zunächst grundlegende Informationen zur Hochsensibilität und dann nach Lebensabschnitt eingeteilt vom Baby bis zum Grundschulalter weiterführende Informationen und wertvolle Tipps zu alltagsrelevanten Situationen der jeweiligen Alterstufen.
    Zur besseren Veranschaulichung sind viele kurze Erfahrungsberichte von Eltern hochsensibler Kinder zu den jeweiligen Themen angefügt.
    Als Mutter von zwei hochsensiblen Kindern, konnte ich mich und meine Kinder in vielen Schilderunegn wieder finden, auch wenn sie schon über das Grundschulalter hinaus sind. Viele Informationen sorgten dann im Nachhinein für einen Aha-Effekt und viele Tipps können trotzdem noch angewandt werden.
    Von daher ist das Buch auch für Eltern mit älteren hochsensiblen Kindern zu empfehlen.
    Besonders wichtig finde ich es auch für Erzieherinnen und Lehrer in KiTas und Grundschulen, da sich dort häufig Probleme für die hochsensiblen Kinder ergeben können, ist es auch dort ein gutes Nachschlagewerk mit Hilfestellungen.
    Es ist kein dicker Wälzer der im Regal verstaubt, sondern kann kompakt und praktisch in vielen Situationen im familiären oder auch außerfamiliären Kontext zu Hilfe gezogen werden.
    Vielen Dank an die Autorinnen, dass sie so viele Informationen übersichtlich und anschaulich zusammengestellt haben.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    BookHooks avatar
    BookHookvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Ein sehr empfehlenswertes, praktisch veranlagtes Buch rund um das Thema Hochsensibilität bei Kindern mit vielen Tipps für den Alltag
    Ein tolles Buch, um sich dem Thema Hochsensibilität bei Kindern zu nähern

    „Das, was hochsensible Kinder am meisten von ihren Eltern brauchen, ist Verständnis für ihre Gefühle und Schwierigkeiten, die ihre Informationsüberflutungen bei ihnen auslösen.“ (S. 162)

    Meine Meinung:
    „Hochsensibilität“ ist ein Thema, das einem in den letzten Jahren immer mehr begegnet, dennoch ist die Literatur hierzu vergleichsweise noch immer dünn gesät. Die beiden Autoren Mira Mondstein und Deva Wallow kommen aus der Blogger-Szene und haben (u.a.) hierüber Erfahrungen mit dem Thema gesammelt. Entsprechend ist dies ein Buch geworden, das das Thema mehr aus praktischer als aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet, obgleich stellenweise deutlich zu merken ist, das die Autoren viel Recherche für ihr Buch betrieben haben.

    Auf knapp 180 Seiten nähern sich die Autoren dem Thema strukturiert & systematisch, was man schon im Inhaltsverzeichnis an der Kapiteleinteilung merkt: „Was ist Hochsensibilität?“, „Typische körperliche Auffälligkeiten“, „Das Baby- und Kleinkindalter“, „Das Kindergartenalter“, „Das Grundschulalter“ und „Überlebensstrategien im Alltag“. Dieses Buch möchte keine wissenschaftliche Abhandlung zum Thema sein, sondern viel mehr ein Ratgeber und Wegbegleiter im Alltag für direkt und / oder indirekt Betroffene (ok, ein schreckliches Wort in diesem Zusammenhang, denn Hochsensibilität ist keine Krankheit!).

    Für mein Empfinden richtet sich dieses Buch insbesondere an zwei Interessentengruppen. Zum einen an die Leser, die sich schnell und übersichtlich einen durchaus runden Überblick über das Thema verschaffen wollen und zum anderen an Eltern, Erzieher und weitere Personen, die mit hochsensiblen Kindern zu tun haben. Allerdings wird hier auch schnell klar, dass es eben „DAS hochsensible Kind“ gar nicht gibt, denn wie immer im Leben ist auch bei hochsensiblen Kindern keines wie das andere. Was das eine Kind stört, ja regelrecht aus der Bahn wirft, kann das andere Kind anscheinend vollkommen kalt lassen.

    Mit vielen kleinen Anekdoten und Erfahrungsberichten aus dem Alltag werden die Themen und Probleme, die sich hier ergeben können, sehr schön veranschaulicht. Denn Hochsensibilität kann sich auf alle Sinneswahrnehmungen erstrecken, wie z.B. auf das Schmecken, was dann wiederum zu besonderem Essverhalten führen kann. Manchmal sind es auch schlicht und „einfach“ die (vielleicht kratzigen) Etiketten von Kleidungsstücken oder zu enge Bündchen, die dafür sorgen, dass ein Kind scheinbar grundlos Wutanfälle bekommt. Gerade bei („Schrei-“)Babys kann die Ursachenforschung zu einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen werden – eine Liste mit möglichen Auslösern bringt dieses Buch auf den Seiten 42/43 gleich mit.

    Über das ganze Buch hinweg geben die Autoren ihren Lesern eine Fülle von Tipps mit, wie man den eigenen (Familien-)Alltag mit hochsensiblen Kindern erleichtern kann (z.B. für einen möglichst entspannten Urlaub). Manche dieser Tipps sind m.E. nicht „nur“ für hochsensible Kinder geeignet, wie z.B. der Hinweis, dass man die Ängste von Kindern niemals „kleinreden“ sollte. Viele der Tipps kann man bei Bedarf recht einfach und schnell selbst ausprobieren – und wenn auch nur einer davon hilft, ist mitunter schon viel gewonnen!

    Passender Weise finden sich auch praktische Übungen für Meditationen und Yoga mit Kindern, um der alltäglichen Reizüberflutung entgegenzuwirken und die Kinder wieder ein Stück zu „erden“. Sehr gut finde ich auch den Hinweis auf die Natur als „Waschmaschine für Kinderköpfe“ (S. 135), was ich aus eigenen Erfahrungen nur voll und ganz bestätigen kann!

    Im Anhang finden sich arrondierend noch einige praktische Kopiervorlagen, z.B. „Informationen für Erzieher / Betreuer / Lehrer von hochsensiblen Kindern“, eine Tabelle zum systematischen Festhalten auffälliger Situationen oder auch ein Test „Ist mein Kind hochsensibel“, wobei dieser für mein Empfinden nur eine kleine, erste Indikation ergeben kann.

    Insgesamt ist dieses Buch ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, unsere Kinder so zu nehmen, zu akzeptieren und zu lieben, wie sie sind. Für Alle, die das Gefühl haben, dass ihr Kind „anders“ ist (vielleicht mit besonderen „Antennen“) und auch für alle Interessierten, die sich schnell und unkompliziert dem Thema „Hochsensibilität bei Kindern“ nähern wollen, ein sehr empfehlenswertes Buch!

    FAZIT:
    Ein sehr empfehlenswertes, praktisch veranlagtes Buch rund um das Thema Hochsensibilität bei Kindern mit vielen Tipps für den Alltag

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    G
    Germaniavor 2 Tagen
    Hilfe für Eltern hochsensibler Kinder

    Klappentext:  Vielfühler: Empfindsame Kinder besser verstehen! Zu laut, zu ungewohnt, zu viel: Hochsensible Kinder haben extrem feine Antennen für ihre Umgebung und erleben daher schnell eine Reiz-Überflutung. Das löst bei ihnen puren Stress aus – sie reagieren mit Angst, Wut oder Abschottung. Dieser Ratgeber hilft euch als Eltern dabei, mit den Herausforderungen souverän umzugehen: Was geht in meinem Kind vor? Wie helfe ich, Stress-Situationen aufzulösen oder von vornherein zu vermeiden? Wie stärke ich mein Kind? Die hilfreichen Tipps und praktischen Ideen lassen sich direkt und unkompliziert im Alltag umsetzen.

    Meine Meinung: Der Ratgeber ist übersichtlich aufgebaut, die Sprache ist gut verständlich. Es gibt verschiedene Abschnitte für die verschiedenen Abschnitte der Kindheit (Babyalter, Kleinkind, Kindergarten, Grundschule, leider fehlt die Pubertät). Den einzelne Themen gehen Szenen voraus, die den Eltern hochsensibler Kinder bekannt vorkommen werden. Es folgen eine Erklärung der Problematik und Tipps zum Umgang mit diesen Situationen. Besonders gut gefallen haben mir die Übungen am Ende zum Nachmachen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Traubenbaers avatar
    Traubenbaervor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein interessanter Ratgeber
    Rezension für "Alle Antennen auf Empfang"

    "Alle Antennen auf Empfang" von Mira Mondstein ist ein Elternratgeber, der sich mit Hochsensibilität befasst.

    Der Ratgeber ist schön gestaltet: Sowohl das Cover, als auch die Abbildungen im Inneren des Buchs gefallen mir sehr gut. 
    Der Aufbau des Ratgebers ist sinnvoll und lässt sofort einen roten Faden erkennen: Zu Beginn wird erklärt, was Hochsensibilität ist und wie Hochsensibilität bei Kindern erkannt werden kann. Dabei wird auf alle Altersstufen eingegangen: Vom Babyalter bis zu Schülern. Wobei die Eltern sorgfältig die Indikatoren bei ihrem Nachwuchs suchen sollten und vor allem ehrlich sein sollten. Sonst wird Unerzogenheit schnell mit Hochsensibilität verwechselt.
    Es gibt viele Tipps und praxisnahe Hinweise, die sich auch mit allen Altersklassen beschäftigen. 
    Zu Schluss gibt es noch kurze Übungen, die man zusammen mit dem Kind durchführen kann. Gerade dieses Kapitel hat mir sehr gut gefallen, da die Übungen ausführlich erklärt wurden. Zudem sind sie auch für Kinder (und natürlich auch Erwachsene), die nicht hochsensibel sind, eine Bereicherung.
    Ich habe durch den Ratgeber viel gelernt, was ich als Psychologiestudentin und Nachhilfelehrerin sicherlich anwenden kann. Deswegen gehe ich einfach mal davon aus, dass auch andere Pädagogen viel von diesem Buch lernen können. In allererster Linie würde ich es aber natürlich Eltern empfehlen, die hochsensible Kinder haben, bzw. den Verdacht hegen, ihr Kind könnte hochsensibel sein.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Zwillingsmama2015s avatar
    Zwillingsmama2015vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Toller Ratgeber für Eltern hochsensibler Kinder - mit Beispielen und von anderen Eltern und Möglichkeiten den Kopf seines Kindes zu leeren!
    Hochsensible Kinder verstehen....

    ...und es ihnen leichter machen!


    "Alle Antennen auf Empfang" ist ein Ratgeber für Eltern von hochsensiblen Kindern und wurde von Mira Mondstein und ihrem Partner Deva Wallow geschrieben. 

    Was ist denn bitte ein hochsensibles Kind? Es gibt so viele verschiedene Ausdrucksweisen, dass man das gar nicht richtig zusammenfassen kann, aber Eltern wissen es auf jeden Fall - auch wenn es unterschiedlich zum Ausdruck kommt. 

    "Alle Antennen auf Empfang" ist ein wirklich toller Ratgeber, gut strukturiert und ach durch die grafische Gestaltung wirklich übersichtlich, so dass man sofort weiß, wo man nachschauen muss. 

    Es gibt sinnvolle Unterteilungen nach Babyalter, Kindergarten- und Grundschulzeit, zudem gibt es Anleitungen, wie man seinem Kind vielleicht helfen kann (Schutztiere, Phantasiereisen, Yoga). 

    Ich bin wirklich begeistert und werde bestimmt noch oft in das Buch schauen! Wirklich hilfreich und interessant - ganz toll finde ich übrigens, die Beispiele von anderen Eltern aus dem Leben mit hochsensiblen Kindern!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Leseschneckchen555s avatar
    Leseschneckchen555vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Hilfreicher, kurzweiliger und sehr aufschlussreicher Ratgeber für Eltern hochsensibler Kinder.
    Ist mein Kind hochsensibel?

    Bestimmte Reaktionen meines Kindes auf Einflüsse des Alltags rufen in mir immer wieder die Frage auf: „Ist mein Kind hochsensibel?“

    Plötzlich wird die Umgebung zu laut, irgendetwas überreizt die Haut oder das Schlafengehen wird zur Herausforderung, weil der Tag mal wieder zu aufregend war. Viele Eltern kennen diese Situationen. Häufen sich diese, können sie ein Hinweis auf Hochsensibilität sein. In diesem Buch kann herausgefunden werden, in wieweit das eigene Kind betroffen ist und wie man damit umgeht.

    Mira Mondstein ist mit ihrem Blog zum heimlichen Star für Eltern hochsensibler Kinder geworden. Gemeinsam mit Paar- und Familientherapeut Deva Wallow, gründete sie ein Onlinemagazin und ließ dieses Buch entstehen.

    Der Ratgeber ist übersichtlich gestaltet und in viele farbig abgesetzte Abschnitte aufgeteilt. Diese ermöglichen dem Leser überall einsteigen zu können. Auch für einen späteren Zeitpunkt eignet er sich hervorragend als Nachschlagewerk.

    Neben zahlreichen Tipps und Anregungen beinhaltet das handliche Taschenbuch aber auch Alltagsberichte betroffener Mütter und Väter, die jede Menge Trost spenden. Es wird klar, dass es nicht selten Eltern mit hochsensiblen Kindern gibt, die versuchen den Alltag mit all dem Stress und den Einflüssen zu meistern.

    Da sich das Buch hauptsächlich auf das Baby-, Kindergarten- und Grundschulalter bezieht, war das Lesen für mich eine interessante und aufschlussreiche Reise in die Vergangenheit. Meine Kinder sind bereits größtenteils diesem Alter entwachsen. Ich konnte sie aber in einigen Situationen ganz klar wiedererkennen. Für mich war die Thematik nicht neu, das Buch jedoch hat mir einen tieferen Einblick in die Hochsensibilität verschafft. Gerade für junge Eltern, die sich zum ersten Mal mit diesem Thema auseinandersetzen, finde ich diesen Ratgeber sehr empfehlenswert. Besonders gefallen hat mir die Aufteilung der unterschiedlichen Arten von Hochsensibilität. Hier können Eltern erkennen, in welchen Bereichen die Sensibilität ihres Kindes besonders ausgeprägt ist.

    Im Nu war das Buch gelesen, denn der Schreibstil ist locker, gut verständlich und nicht zu fachlich ausgedrückt. Die letzten Seiten beinhalten schöne Meditations- und Yogaübungen zur Entspannung der Kinder. Ebenso Kopiervorlagen für Lehrer und Erzieher, sowie einen abschließenden Test „Ist mein Kind hochsensibel?“.

    Ein wunderbares Nachschlagewerk, welches einem die Welt der hochsensiblen Menschen näherbringt und eine gute Hilfe sein kann.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Leseratteausleidenschaft_97s avatar
    Leseratteausleidenschaft_97vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wirklich toller praktischer Ratgeber für den Alltag!
    Ein muss für jeden den das Thema interessiert oder der betroffen ist!

    Ich bin Ratgebern gegenüber meistens sehr skeptisch, da ich finde, dass sie die eigentlichen Probleme nie so richtig bewältigen. Der Ratgeber ist einfach unterteilt und sehr übersichtlich gestaltet. Auch die farbliche Gestaltung und die hohe Qualität gefallen mir sehr gut. Man kann auch im Alltag schnell mal einen Ratschlag nachschlagen oder an Freunde und Familie weiter geben. Die Probleme und Situationen sind kurz beschrieben und nicht ellenlang. Was mir auch sehr gut gefällt, ist die Unterteilung von Kindergarten und Grundschulalter, da die Probleme ja doch in andere Richtungen verlaufen. Ich finde der Ratgeber vermittelt das Gefühl, dass man nicht alleine mit der Situation ist und versucht verständlich zu machen, wie es dem Kind geht. Ich habe ihn bereits in der Kindergartengruppe und an eine Freundin weiterempfohlen. Das Einzige, was ich mir noch gewünscht hätte, wäre eine ausführlichere Information über die Autorin. Sonst ein super Buch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Luciennes avatar
    Luciennevor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wirklich toller Ratgeber mit hilfreichen Tipps und Denkanstößen
    Hochsensible Kinder - Ein toller Ratgeber

    Inhalt:
    Vielfühler: Empfindsame Kinder besser verstehen! Zu laut, zu ungewohnt, zu viel: Hochsensible Kinder haben extrem feine Antennen für ihre Umgebung und erleben daher schnell eine Reiz-Überflutung. Das löst bei ihnen puren Stress aus – sie reagieren mit Angst, Wut oder Abschottung. Dieser Ratgeber hilft euch als Eltern dabei, mit den Herausforderungen souverän umzugehen: Was geht in meinem Kind vor? Wie helfe ich, Stress-Situationen aufzulösen oder von vornherein zu vermeiden? Wie stärke ich mein Kind? Die hilfreichen Tipps und praktischen Ideen lassen sich direkt und unkompliziert im Alltag umsetzen.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch bzw. dieser Ratgeber hat all meine Erwartungen bei weitem übertroffen.
    Das Cover ist ja schon wirklich schön gestaltet aber im inneren ist das Buch sogar noch besser.
    Es gibt verschiedene Kapitel, die nach Kindesalter eingeteilt sind und bunte "Merkkästchen", in denen nochmal das Wichtigste zusammengefasst wird um es sich besser merken zu können.
    Im Text sind viele Beispiele und eigene Erfahrungen mit eingearbeitet, die jeden Tipp und jede Situation noch ein bisschen besser veranschaulichen.
    Wirklich ein sehr toller Ratgeber, der das Thema hochsensible Kinder so gut erklärt wie kein Anderer. Der Schreibstil ist sachlich aber mit viel Gefühl und Interesse im Hintergrund, das man beim lesen deutlich spürt.
    Absolute Leseempfehlung für alle Eltern (auch ohne den Verdacht, dass das Kind hochsensibel ist).

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Y
    Yvo3vor 12 Tagen
    Hochsensibilität bei Kindern

    Es ist ein praktischer Ratgeber für Eltern von Hochsensiblen Kindern. Sehr einfach und klar und deutlich geschrieben, für jeden Laien verständlich. In dem Buch werden die verschiedenen Typen von Hochsensibilität erklärt, sowie gibt es eine Einteilung je nach Altersstufen z.B. Babyalter, Kitakinde und Grundschüler. Es werden viele Beispiele, die sehr authentisch und anschauend sind , von Verhaltensweisen von Hochsensiblen beschrieben.Sowie erfahren wir Ratschläge , um seinem Kind den Alltag zu erleichtern.Ich habe meine Kinder in den Beschreibungen sehr gut wieder erkannt.Das Buch gibt Eltern Mut, mit der Andersartigkeit ihrer Kinder nicht alleine dazustehen . Das Thema Pubertät fehlte leider, sowie das Thema hochbegabt plus hochsensible. Dafür gibt es aber noch Kopievorlagen für Erzieher und Lehrer. Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die angeleiteten Meditations und Entspannungsübungen.Im Fazit ein sehr lesenswerter Ratgeber, aber eher für Eltern mit Kleinkindern. Ein  Buch, was man immer wieder zu Hand nehmen kann.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MiraMondsteins avatar
    Autoren oder Titel-Cover
    Wir möchten alle Interessierten Eltern (oder Baldeltern) zu dieser Leserunde einladen:) Dieses Buch ist in Zusammenarbeit mit Deva Wallow und der bekannten Illustratorin Rena Rundfux entstanden, und hat nun endlich verdient, hier diskutiert zu werden:-) Wir freuen uns auf Euer Feedback!
    Mira und Deva
    Yomikos avatar
    Letzter Beitrag von  Yomikovor einem Tag
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks