Herzknistern. Blind verliebt im Pulverschnee: Liebesroman (Geheimnisvoll verliebt 3)

von Mira Morton 
4,7 Sterne bei14 Bewertungen
Herzknistern. Blind verliebt im Pulverschnee: Liebesroman (Geheimnisvoll verliebt 3)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

Statt in Abgeschiedenheit seine Ruhe zu haben, muss Eric einer Frau zur Hilfe kommen. Und damit kommt eine Lawine von Gefühlen ins rollen.

Kikis_Buecherkistes avatar

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Herzknistern. Blind verliebt im Pulverschnee: Liebesroman (Geheimnisvoll verliebt 3)"

Sie sind wie Feuer und Eis …

»Dich schickt der Himmel!«

»Eher die Gegenseite«, antwortet er.

Eric Stone weiß, dass er jede Nacht eine andere Frau haben kann. Auch wenn sie von ihm nie mehr erfahren, als das, was sie zu sehen bekommen: Einen verdammt attraktiven, dunkelhaarigen, großen durchtrainierten Mann, der ihnen mit seinen funkelnd schwarzen Augen für eine Nacht den Himmel verspricht, auch wenn es für ihn selbst die Hölle ist. Gründe dafür hat er genügend. Doch sie alle bleiben sein Geheimnis.

Was er jedoch im Moment am meisten liebt, ist die Einsamkeit auf seiner Skihütte in Kitzbühel. Ohne Strom und ohne Ablenkung, dafür jedoch mit jeder Menge Alkohol.

Das ändert sich schlagartig, als ihn die Hilferufe einer Frau gegen Mittag aus dem Bett holen. Eric hat sich geschworen, dass niemals eine Frau auch nur einen Fuß in seine Skihütte in den Bergen setzen wird. Doch genau damit macht ihn die Fremde fertig: mit ihrem verknacksten Fuß. Er hat die Wahl, sie vor der Tür erfrieren zu lassen oder sie zu schultern und so lange ihre Gesellschaft zu ertragen, bis sie wieder ins Tal abfahren kann. Eric ist geneigt, Ersteres für seinen Seelenfrieden in Kauf zu nehmen.

Doch leider ist sie blond. Und blauäugig. Genau der Typ von Frau, der Gift für sein gebrochenes Herz ist, dem er aber so verdammt schwer widerstehen kann ...

Ein prickelndes und romantisches Wintermärchen von Mira Morton!

Enthält explizite Szenen.

Leserstimmen:

*** Eine sehr gefühlvolle, herzergreifende und überaus humorvolle Geschichte für kalte Tage, die einem das Herz erwärmt! - Cornelia Reiter

*** Romantisch, humorvoll und berührend - die Geschichte um Marlene und Eric lässt nicht nur den Schnee schmelzen. - Caro

*** Wenn es draußen kalt ist und schneit.....das Buch garantiert herzerwärmende kuschlige Stunden auf dem Sofa und macht einfach gute Laune !

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783743843523
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:225 Seiten
Verlag:BookRix
Erscheinungsdatum:28.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissBilles avatar
    MissBillevor 7 Monaten
    Herzknistern

    Das Cover lässt einen Schmunzeln und passt toll zu den anderen Büchern der Reihe.
    Der Klappentext macht Lust auf die Geschichte.
    Eric, der attraktive und trainierte, verspricht den Frauen eine Nacht „im Himmel“. Aber er braucht Ablenkung und Ruhe zum Nachdenken- dies findet er auf seiner Skihütte in Kitzbühel. Bis er einen Hilferuf von einer Frau hört: der blonden Marlene. Was passiert dann?
    Die Protagonisten sind klasse- herzerwärmend, sympathisch und total natürlich. Die Charaktere harmonieren hier toll. Einfach total authentisch.
    Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal modern, locker leicht und schön flüssig zu lesen. Man taucht bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte ein und hat viel Spaß beim Lesen, sodass man einfach gefesselt ist. Die Spannung ist dabei immer da und wird auch noch weiter gesteigert.
    Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.
    Die Geschichte ist dramatisch und doch auch tiefgründig. Sie hat berührende Szenen, die einen Fühlen lassen. Sie hat liebevolle und romantische Szenen, die einen Lieben lassen und sie hat diese unvergleichlichen humorvollen Szenen, die einen Lachen lassen. Toll gelungen.
    Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden dabei aber auch angesprochen. Man muss hier einfach hoffen, bangen und lieben. Man kann sich dabei auch leicht hineinversetzen.
    Kann euch das Buch wirklich nur empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Nina_Sollorz-Wagnervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Statt in Abgeschiedenheit seine Ruhe zu haben, muss Eric einer Frau zur Hilfe kommen. Und damit kommt eine Lawine von Gefühlen ins rollen.
    Herzknistern.Blind verliebt im Pulverschnee / gefühlvolle Story in toller Kulisse


    In " Herzknistern.Blind verliebt im Pulverschnee " möchte Eric in der Einsamkeit seiner Berghütte in Kitzbühel dem Alltag entfliehen. Doch daraus wird nichts, da der Hilferuf einer Frau ihn aus der Isolation holt. Eine Frau die seine Abwehr ins wanken bringt.
    Die Story ist in einer atemberaubenden Landschaft und bringt jede Menge Spannung und Abwechslung mit.
    Man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten Gefühlen erleben. 
    Ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können und musste es in einem Rutsch durchlesen. 
    Auch trifft man auf die Protas der Vorgänger Bände wieder und erfährt neues von ihnen.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese  / Kaufempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kikis_Buecherkistes avatar
    Kikis_Buecherkistevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht ganz überzeugen
    Herzknistern Rezension


    Vielen Dank an BookRix für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, was in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.

    Klappentext:
    »Dich schickt der Himmel!«
    »Eher die Gegenseite«, antwortet er.

    Eric Stone weiß, dass er jede Nacht eine andere Frau haben kann. Auch wenn sie von ihm nie mehr erfahren, als das, was sie zu sehen bekommen: Einen verdammt attraktiven, dunkelhaarigen, großen durchtrainierten Mann, der ihnen mit seinen funkelnd schwarzen Augen für eine Nacht den Himmel verspricht, auch wenn es für ihn selbst die Hölle ist. Gründe dafür hat er genügend. Doch sie alle bleiben sein Geheimnis.
    Was er jedoch im Moment am meisten liebt, ist die Einsamkeit auf seiner Skihütte in Kitzbühel. Ohne Strom und ohne Ablenkung, dafür jedoch mit jeder Menge Alkohol.
    Das ändert sich schlagartig, als ihn die Hilferufe einer Frau gegen Mittag aus dem Bett holen. Eric hat sich geschworen, dass niemals eine Frau auch nur einen Fuß in seine Skihütte in den Bergen setzen wird. Doch genau damit macht ihn die Fremde fertig: mit ihrem verknacksten Fuß. Er hat die Wahl, sie vor der Tür erfrieren zu lassen oder sie zu schultern und so lange ihre Gesellschaft zu ertragen, bis sie wieder ins Tal abfahren kann. Eric ist geneigt, Ersteres für seinen Seelenfrieden in Kauf zu nehmen.
    Doch leider ist sie blond. Und blauäugig. Genau der Typ von Frau, der Gift für sein gebrochenes Herz ist, dem er aber so verdammt schwer widerstehen kann ...

    Ein prickelndes und romantisches Wintermärchen von Mira Morton!
    Enthält explizite Szenen.

    Mein Eindruck:
    Ich bin zuerst gut in das Buch hineingekommen. Der Schreibstil der Autorin lässt sich meist leicht und locker lesen, auch eine Prise Humor ist enthalten. Leider schwenkt sie immer mal wieder ins österreichische über, so dass mich dass ab und an vom flüssigem lesen gehindert hat, denn einige Ausdrücke und Redeweisen kenne ich leider nicht. Auch durch Google wurde ich nicht schlauer, so dass ich ab und an nicht wusste, ob das auf österreichisch oder ob das ein Fehler in der Rechtschreibung oder in der Grammatik ist.

    Leider konnte mich Marlene im Verlauf des Buches nicht überzeugen. Mir kam sie wie ein kleines Prinzesschen vor, die es gewohnt war, alles zu bekommen, was es wollte. Außerdem hatte ich das Gefühl, als ob sie gar nicht oder kaum in der Lage war, alleine zu denken. Ständig mussten sie ihre Freundinnen auf irgendetwas aufmerksam machen, was ihr selbst hätte auffallen können. Ich muss gestehen, mit der Zeit nervte es mich immer mehr.

    Eric dagegen fand ich sympathisch und er wirkte auf mich authentisch, genauso wie Marlenes Freundinnen.

    Die Idee der Geschichte fand ich gar nicht mal so schlecht, allerdings dadurch, das mich Marlene mit ihrer Art und Weise nicht begeistern konnte und ich wegen dem österreichischem Wortlaut oft beim Lesen „gestört“ wurde, konnte mich die Geschichte leider nicht abholen.

    Fazit:
    Leider konnte mich das winterliche Buch nicht ganz überzeugen, was hier nur meine persönliche Meinung widerspiegelt. 

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    X
    Xena1975vor 9 Monaten
    Eine sehr Gefühlvolle Geschichte

    Das Cover mit dem Pinguin ist echt süß, und passt wenn man die Geschichte gelesen hat, voll und ganz dazu ;-)
    Die Autorin schreibt hier mal wieder ganz faszinierend und humorvoll ein super tolles Wintermärchen, wie es sprichwörtlich im Buche steht.
    Ich war von der Geschichte von Anfang an gleich in den Bann gezogen, und hab sie in wenigen Stunden gelesen, bzw. verschlungen.
    Eine überaus gefühlvolle, emotionale, herzergreifende und überaus humorvolle Geschichte.
    Eric ist ein geheimnisvoller aber auch super sympathischer Mann. Ihn kann man einfach nicht einordnen, was er will oder was ihm am Herzen liegt. Er ist ein gefühlvoller, sensibler und tiefgründiger Mann.
    Marlene ist eine Frau, die keinem so recht vertraut. Viel zu viele Männer haben es nur auf ihren Namen und ihren wohlhabenden Status und das Geld abgesehen. Viel zu oft wurde sie ausgenutzt und enttäuscht. Aber sie lässt, wenn sie sich was einbildet, nicht so leicht vom Weg abbringen.
    Ich finde die beiden passen einfach super toll zusammen.
    Welches Geheimnis trägt Eric mit sich rum?
    Wieso weiß niemand genau wer er ist und woher?
    Kann er über seinen Schatten der Vergangenheit springen?
    Was bringt das Leben nach dem Deal? Haben sie eine Chance?
    Fragen über Fragen!
    Aber die könnt ihr euch nur beantworten wenn ihr diese spannende und herzergreifende, faszinierende, gefühlvolle, liebenswerte, romantische, emotionale und humorvolle Geschichte selber lest.
    5 Sterne mehr als verdient
    Kaufempfehlung: 100%
    Ich für mich kann sagen:“ DANKE an die Autorin, für dieses tolle Vorab-Lesevergnügen!“
    Dies hat mich aber nicht in meiner Beurteilung beeinflusst.
    Freue mich jetzt schon auf noch viele weitere Bücher von ihr. 

    mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-fareast-font-family:Calibri;mso-fareast-theme-font:
    minor-latin;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
    mso-bidi-theme-font:minor-bidi;mso-ansi-language:DE-AT;mso-fareast-language:
    EN-US;mso-bidi-language:AR-SA">


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GabiRs avatar
    GabiRvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Winter. Kitzbühel. Skifahren. Das will Marlene.
    zum Zugreifen animierendes Cover

    „Geheimnisvoll
    Verliebt“ geht in die dritte Runde und auch wenn die Bände unabhängig
    voneinander gelesen werden können, fand ich es doch sinnvoll, die beiden
    Vorgänger schon zu kennen. Die Zusammenhänge sind einfach besser
    greifbar.

    Winter. Kitzbühel. Skifahren.
    Das will Marlene.


    Sich betrinken und keine Frau in die Hütte lassen.
    Das sind Erics Gedanken, obwohl er quasi stündlich eine andere haben könnte.
    Da stürzt in der Nähe eine Frau und braucht Hilfe. Sie ist blond. Sie ist blauäugig. Sie passt genau in Erics Beuteschema.

    Kann aus den beiden ein Paar werden?
    Können sie ihre Geheimnisse lüften?

    Das
    neueste Buch von Mira hat ein zum Zugreifen animierendes Cover. Ihr
    Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und einnehmend. Ihre Besonderheit,
    der Wiener Schmäh, ohne den mir etwas fehlen würde in ihren Büchern,
    setzt sich diesmal vehement durch. Mag für manchen Leser ein Problem
    darstellen, mir gefällt es.
    Die Geschichte ist eine wundervolle
    Fortsetzung mit der dritten Freundin im Bunde und immer wieder tauchen
    Personen und Begebenheiten auf, die Bestandteile waren in den
    Vorgängerbüchern der Reihe.
    Es ist eine typische Mira Geschichte und
    bekommt von mir vier Chaospunkte, weil mir trotzdem etwas gefehlt hat,
    aber ich bin vielleicht auch zu verwöhnt von Mira

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Selests avatar
    Selestvor 9 Monaten
    Mal ein besonderer Mann

    Der letzte Teil der Reihe.Marlene ist dran und die hat alle Hoffnung aufgeben. Was soll's alleine Winterurlaub hast ja auch was.Bis sie den verschroben Eric vor die Füße fällt und der sie widerwillig versorgen muss.Aber was soll sie denn mit dem ollen Brummbär anfangen?
    Wunderschöne Liebesgeschichte und endlich Mal ein Kerl der auch einer bleibt.Wie immer lustig, spannend und liebevoll geschrieben. Natürlich fehlt auch der ganz besondere österreichische Charme von Mira Morton nicht, der das ganze abrundet. Ihre Bücher sind einfach immer wieder was besonderes und das sollte man sich nicht entgehen lassen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Aziza_Schmitzs avatar
    Aziza_Schmitzvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin mal wieder hin und weg
    Göttlich, einfach nur Göttlich

    Auch dieses wundervolle Buch habe ich in einem Rutsch durch gelesen. Ich konnte echt nicht mehr aufhören. Von der ersten bis zur letzten Zeile, Kopf geschüttelt, geschmunzelt, gelacht, gezittert und ja auch geweint. Ab dem Moment wo Eric sich verabschiedet hatte, habe ich gedacht, mom nein das geht nicht und war total Happy als er dann in der Hütte saß. Auch dieses Buch kann ich wirklich jedem 100% empfehlen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 10 Monaten
    Ein traumhaftes Wintermärchen



    Herzknistern - Blind verliebt im
    Pulverschnee" ist nun bereits das 3. Buch aus der Geheimnisvoll
    Verliebt-Reihe. In diesem herrlichen Wintermärchen entführt uns die Autorin in
    die Kitzbühler Alpen. Hier dürfen wir Traumtage auf einer Skihütte verbringen
    und die verschneite Winterlandschaft genießen.



    Der Inhalt: Hier auf seiner Skihütte wollte Eric Stone
    eigentlich einige ruhige Tage verbringen. Er ist ein verdammt attraktiver Mann,
    durchtrainiert, dunkelhaarig und funkelnde schwarze Augen. Ein absoluter
    Traumtyp. Doch Eric will nur die Einsamkeit seiner Skihütte genießen, denn er
    hat einiges aufzuarbeiten, da kann er keine Ablenkung gebrauchen. Aber jede
    Menge Alkohol. Da hört er plötzlich einen Hilferuf und Eric überlegt, wie er
    sich verhalten soll. Es kommt jedoch sein guter Kern zum Vorschein und er
    gewährt Marlene, die sich den Knöchel verstaucht hat, Unterschlupf. Doch das
    ist gefährlich, denn Marlene ist genau der Typ Frau, der Gift für sein
    gebrochenes Herz ist. Und nun treffen wirklich Feuer und Eis aufeinander.



    Wieder einmal hat es die österreichische Autorin
    geschafft, mich von Anfang an mit dieser herzerwärmenden Geschichte zu
    begeistern. Ihr Schreibstil, in dem ab und an ihr Dialekt auftaucht, hat mich
    wieder sofort in eine wunderbare Welt abtauchen lassen. Ich habe mich riesig
    gefreut, auf alte Bekannte zu treffen (aber es kann natürlich jedes Buch unabhängig
    voneinander gelesen werden). Die Mädelsabende mit Emma, Rici und Marlene habe
    ich immer sehr genossen. Und ist ja immer furchtbar interessant, was sich im
    Leben der Mitwirkenden bisher ereignet hat und das ist ja jede Menge. Und
    dieses Mal ist nun Marlene der Mittelpunkt dieses Wintermärchens. Die blonde,
    blauäugige Marlene hat bisher mit ihrer Männerwahl nicht viel Glück gehabt.
    Denn man weiß ja nie, ob man nicht nur wegen seines Geldes geliebt wird. Sie
    entschließt sich, ein paar Tage nach Kitzbühel in das Feriendomizil der Familie
    zu fahren. Hier wird sie von der großherzigen Haushälterin Gundi erwartet, die
    die Gäste wirklich immer verwöhnt. Ich habe jetzt noch den Duft von Gundis
    Kochkünsten in der Nase. Doch Marlene hat Pech und verunglückt beim Skifahren
    und das ausgerechnet vor Erics Hütte. Am Anfang war mir ja der Griesgram nicht
    so sympathisch, aber das hat sich schnell geändert. Denn da ist von Anfang an
    das gewaltige Knistern zwischen den beiden zu spüren. Aber Eric scheint ein
    Geheimnis zu umgeben, ob sich dieses lüften lässt? Na ja, und dann dieser Deal
    zwischen den beiden. Die Entwicklung war ja wirklich hochinteressant. Gut dass
    Marlene immer ihre Freunde zu Seite hat, denn sonst wäre sie manchmal
    wahrscheinlich verzweifelt. Und ab und an hatte ich beim Lesen feuchte Augen,
    denn die prickelnde Geschichte hat mich auch berührt.



    Eine absolute Traumgeschichte, die mir vergnügliche und
    unterhaltsame Lesestunden beschert hat und bei der ich so wunderbar Träumen
    konnte. Was wünscht man sich als Leser mehr? Das Cover ist natürlich auch ein
    echter Hingucker und versetzt den Leser schon in Winter-Wonderland-Stimmung.
    Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich auf das nächste
    Buch der Autorin.





    Kommentieren0
    10
    Teilen
    L
    Liebesroman-Fanvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Lesemuss für alle Winterfans! Echt lustig, erotisch, geheimnisvoll ... einfach klasse!
    Kommentieren0
    LillyWbs avatar
    LillyWbvor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks