Mira Morton Ich will keinen Bodyguard

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich will keinen Bodyguard“ von Mira Morton

Eine winzige Entscheidung hat Maras Welt auf den Kopf gestellt. Plötzlich ist sie die Frau an der Seite des Hollywoodstars Aiden Trenton. Gemeinsam fliegen sie in die Karibik. Saint Lucia. In seinem Privatflugzeug. Versteht sich. Doch kann dieses Märchen zwischen dem berühmten Schauspieler und der einfachen Wiener Journalistin wahr werden? Denn in der glamourösen Luxuswelt Aiden Trentons existiert auch Cora. Sie entwickelt sehr spezielle Ansichten über die überraschende Beziehung ihres Chefs mit dieser seltsamen Österreicherin. Und schon nimmt die Katastrophe ihren Lauf … Ein Liebesroman im Stil einer romantischen Komödie, vielleicht auch Chick-Lit, mit einer bezaubernden Mischung aus Humor und Romantik. Auf jeden Fall ein modernes Märchen von Mira Morton! Teil 2 der MIRAversum „Ich will kein.“ Serie

Fabulöses Buch!!!!!! Ich liebe es!!!

— Rockmaniac
Rockmaniac

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Viel mehr als eine Liebesgeschichte. Eine bewegende Erzählung davon, wie man stärker wird und die Vergangenheit hinter sich lässt.

Stinsome

So klingt dein Herz

Ich finde diesen Roman von Cecelia Ahern etwas schwach. Ich hab mir mehr erhofft. Teilweise langgezogen, uninteressant und eher unpassend.

Bredathil

Liebe findet uns

Echt schön

BlueVelvet

Feel Again

Erst war ich skeptisch, aber mich haben sowohl Isaac als auch Sawyer total überzeugt. Ich liebe die beiden. Muss man gelesen haben!

natisweetberry_

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Leider unnötig in die Länge gezogen...

Minka93

The One

Der Anfang war gut. Doch am Ende mochte ich Werder Alex, noch lizzy.

Bookofsunshine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Ich will keinen Bodyguard" von Mira Morton

    Ich will keinen Bodyguard
    Rockmaniac

    Rockmaniac

    27. July 2016 um 02:20

    Meine Rezension:Wie ich bereits bei meiner Rezension zu „Ich will kein Autogramm“ erwähnt habe, bin ich zufälligerweise, per Facebook, auf Mira Morton gestoßen. Ich begann das Buch „Ich will kein Autogramm“ zu lesen und ich war fasziniert. Mittlerweile bin ich ein wahrer Mira Morton Fan und ich kann auch bei dieser Rezension nur eines sagen: Ich liebe ihre Bücher. Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen, als ich „Ich will kein Autogramm“ gelesen habe. Deswegen war es schön, nach so langer Zeit wieder von Mara und Tom zu lesen. Wie ein Film flossen mir die Szenarien aus Band eins vor Augen, obwohl solange Zeit vergangen ist. Wie ihr seht: tolle Inhalte eines wirklich guten Buches, vergisst man nicht so schnell. Es kam mir vor als sei es gestern gewesen, denn „Ich will keinen Bodyguard“ schenkt einem ein sofortiges vertrautes Gefühl. Das Buch hat auch zu meinem momentanen Wetterzustand gepasst: Sommerlich, herrlich und friedlich. Auch wenn es irgendwann in der Geschichte sehr chaotisch, dank Cora, geworden ist. Wie meine Meinung zu Tini, Sanni, Tom und Mara ist, wisst ihr bereits von meiner Rezension von „Ich will kein Autogramm“. Doch nun ist da diese Cora und zu der hätte ich wirklich viel zu sagen. - Cora ist biestig und für das, was sie Mara angetan hat, sogar gefährlich. Sie ist verbittert und herzlos. Ich hoffe nur, dass Tom es irgendwann erfahren wird, was sie angerichtet hat. Er sollte sie feuern und aus seinem Leben verbannen. Und doch ist es in diesem Band noch nicht ans Licht gekommen, wer wirklich für das Chaos verantwortlich war. Auf jeden Fall mag ich Cora kein bisschen. - Sandra, Any und Eileen sind wundervolle Charaktere. Vor allem Sandra ist mir sehr sympathisch. Obwohl, auch Any echt toll ist. Sie sind so lieb und vor allem zu Mara sind sie es. Die Beschreibung der Yacht war einfach nur WOW: ich habe mir das alles Bildlich vorgestellt und das was ich vor Augen gesehen habe, war wundervoll. Sehr schön beschrieben, liebe Mira. Das komplette Buch war der Wahnsinn und ich habe auch schon direkt mit Band 3 angefangen. Ich konnte nicht widerstehen und muss einfach wissen wie es weitergeht. Liebe Mira, ich danke dir für diesen schönen Trip nach Saint Lucia und Mustique. Vor allem danke ich dir, für diese wundervolle Geschichte. Ich liebe sie!!!!!!!!! Dein Schreibstil ist wie immer fantastisch und ich liebe dieses neue Cover!!!!!! Ich empfehle dieses Buch sehr gerne an euch weiter, da sie umwerfend ist!!!! Schnuppert hinein und ihr werdet sehen: sie ist fabulös!!!!!Eure RockmaniacBewertung:★★★★★ von ★★★★★* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • "Ich will keinen Bodyguard" von Mira Morton

    Ich will keinen Bodyguard
    Rockmaniac

    Rockmaniac

    27. July 2016 um 02:17

    Meine Rezension:Wie ich bereits bei meiner Rezension zu „Ich will kein Autogramm“ erwähnt habe, bin ich zufälligerweise, per Facebook, auf Mira Morton gestoßen. Ich begann das Buch „Ich will kein Autogramm“ zu lesen und ich war fasziniert. Mittlerweile bin ich ein wahrer Mira Morton Fan und ich kann auch bei dieser Rezension nur eines sagen: Ich liebe ihre Bücher. Zwei Jahre sind mittlerweile vergangen, als ich „Ich will kein Autogramm“ gelesen habe. Deswegen war es schön, nach so langer Zeit wieder von Mara und Tom zu lesen. Wie ein Film flossen mir die Szenarien aus Band eins vor Augen, obwohl solange Zeit vergangen ist. Wie ihr seht: tolle Inhalte eines wirklich guten Buches, vergisst man nicht so schnell. Es kam mir vor als sei es gestern gewesen, denn „Ich will keinen Bodyguard“ schenkt einem ein sofortiges vertrautes Gefühl. Das Buch hat auch zu meinem momentanen Wetterzustand gepasst: Sommerlich, herrlich und friedlich. Auch wenn es irgendwann in der Geschichte sehr chaotisch, dank Cora, geworden ist. Wie meine Meinung zu Tini, Sanni, Tom und Mara ist, wisst ihr bereits von meiner Rezension von „Ich will kein Autogramm“. Doch nun ist da diese Cora und zu der hätte ich wirklich viel zu sagen. - Cora ist biestig und für das, was sie Mara angetan hat, sogar gefährlich. Sie ist verbittert und herzlos. Ich hoffe nur, dass Tom es irgendwann erfahren wird, was sie angerichtet hat. Er sollte sie feuern und aus seinem Leben verbannen. Und doch ist es in diesem Band noch nicht ans Licht gekommen, wer wirklich für das Chaos verantwortlich war. Auf jeden Fall mag ich Cora kein bisschen. - Sandra, Any und Eileen sind wundervolle Charaktere. Vor allem Sandra ist mir sehr sympathisch. Obwohl, auch Any echt toll ist. Sie sind so lieb und vor allem zu Mara sind sie es. Die Beschreibung der Yacht war einfach nur WOW: ich habe mir das alles Bildlich vorgestellt und das was ich vor Augen gesehen habe, war wundervoll. Sehr schön beschrieben, liebe Mira. Das komplette Buch war der Wahnsinn und ich habe auch schon direkt mit Band 3 angefangen. Ich konnte nicht widerstehen und muss einfach wissen wie es weitergeht. Liebe Mira, ich danke dir für diesen schönen Trip nach Saint Lucia und Mustique. Vor allem danke ich dir, für diese wundervolle Geschichte. Ich liebe sie!!!!!!!!! Dein Schreibstil ist wie immer fantastisch und ich liebe dieses neue Cover!!!!!! Ich empfehle dieses Buch sehr gerne an euch weiter, da sie umwerfend ist!!!! Schnuppert hinein und ihr werdet sehen: sie ist fabulös!!!!!Eure RockmaniacBewertung:★★★★★ von ★★★★★* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • Wozu sollte Mara den auch brauchen?

    Ich will keinen Bodyguard
    GabiR

    GabiR

    01. January 2016 um 22:21

    Tja, das Zurückziehen hatte keinen Sinn, der *fesche Mann* aus Band 1 reist Mara nach und überzeugt sie, mit ihm zusammen Urlaub zu machen, so dass beide sich besser kennen lernen können. Nachdem auch ihre beiden besten Freunde alles tun, um Aiden (den *feschen Mann*) zu unterstützen und Mara Aiden ja doch wirklich liebt und nur meint mit dem Rummel in seinem Leben nicht zurecht zu kommen, fliegt sie mit ihm in die Karibik. Doch es sind ihnen nur wenige Tage Alleinsein - insofern von *Alleinsein" überhaupt gesprochen werden kann - gegönnt, denn dann taucht Aidens rechte Hand auf, die - altes Thema, neu erlebt - ihn schon immer liebt und natürlich niemalsnienicht mit einer anderen Frau teilen will. Was ihr alles einfällt, um Aiden (wieder) für sich zu gewinnen und am Ende ... tja, was denn? Zu gewinnen? Zu verlieren? Ich verrate es nicht, ich verrate nur, dass auch die Woche auf der Superyacht Mara nicht wirklich überzeugt an Aidens Seite den Rest ihres Lebens zu verbringen, ob mit oder ohne Bodyguard ist eh egal. Und auch nach Teil 2 kann ich nur wiederholen, dass glücklicherweise die Fortsetzung schon geschrieben ist und auf mich wartet.

    Mehr
  • Traumhaft...

    Ich will keinen Bodyguard
    TineBuecherparadies

    TineBuecherparadies

    19. July 2015 um 20:37

    Nachdem Mara ihren Traumman Aiden Trenton (Tom) gefunden hat, starten sie durch. Sie machen gemeinsam Urlaub auf einer Luxusjacht in der Karibik. Es könnte alles nicht schöner sein, bis Aidens PR-Managerin Cora zu Besuch kommt. Cora macht Mara das Leben schwer, da sie selbst ein Auge auf Aiden geworfen hat. Cora schmiedet böse Pläne gegen Mara – wird sie das Liebesglück zerstören? Auch Band 2 ist der Autorin wunderbar gelungen. Eine wirklich sehr schöne Story mit viel Liebe und Dramatik. Die Story ist mit so viel Spannung geladen, da möchte man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist einfach und locker, man hat das Gefühl man erlebt die Story richtig mit. Die Protagonisten sind alle realistisch dargestellt und man kann sich in die Situationen schnell hineinversetzen. Cora die PR-Managerin von Aiden taucht in diesem Band neu auf, sie war mir sofort unsympatisch, da sie einfach nur ein Biest ist. Die Liebesgeschichte zwischen Mara und Aiden entwickelt sich super schön und man merkt richtig das Prickeln zwischen den Beiden. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Story macht gute Laune und es ist ein schöner Sommerroman. Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich auf Band 3.

    Mehr
  • Märchenhaft schön

    Ich will keinen Bodyguard
    Donauland

    Donauland

    24. June 2015 um 18:57

    Ich freute mich schon so richtig auf die Fortsetzung der romantischen Komödie „Ich will keinen Autogramm“, ich wollte unbedingt wissen, wie es mit der Wiener Journalistin Mara und ihrem Superstar Aiden Trenton weitergeht. Natürlich kann „Ich will keinen Bodyguard“ auch unabhängig von dem ersten Band gelesen werden, doch um einen wahren Lesegenuss zu haben, empfehle ich den ersten Teil vorab zu lesen. Endlich hat Mara sich entschlossen, mit Tom zu leben. Gemeinsam fliegen sie in die Karibik und wollen eine Auszeit auf der Luxusjacht genießen. Doch ihre Zweisamkeit hält nur kurz, denn Cora, Toms Managerin, folgt ihnen auf die Jacht. Sie möchte unbedingt die Frau an der Seite von Tom sein und so versucht sie Mara schnellstens loszuwerden. Hält die Liebe von Tom und Mara den Belastungen stand? Mira Morton hat mich mit der Fortsetzung „Ich will keinen Bodyguard“ richtig begeistert, ich freute mich, Mara und Tom bei ihrer Reise in die Karibik zu begleiten. Genauso wie Mara war ich überrascht, wie sie auf der Luxusjacht ankamen, ich verstand ihre anfänglichen Befürchtungen. Mara fiel es schwer, sich an das Leben neben Tom zu gewöhnen und ihr Glück einfach nur zu genießen. Ich tauchte in die neue glamouröse Welt von Tom und Mara ein. Maras Leben entspricht einem modernen Märchen, sie hat ihren Traumprinzen gefunden, der sie auf seiner Jacht verwöhnt. Doch dann taucht die „böse“ Ex-Freundin auf, die das Traumpaar auseinander bringen möchte, doch wird ihr das auch gelingen? Die Autorin hat einen amüsanten und ziemlich rasanten Schreibstil mit österreichischen Charme. Ihr gelingt es wunderbar, mir die traumhafte Landschaft und die Jacht so detailliert zu beschreiben, dass ich sie mir bildhaft vorstellen konnte. Mir gefällt, dass die Autorin die Geschichte aus der Perspektive von Mara und ihrer Konkurrentin Cora erzählt. So erfährt man einiges über Gedanken ihrer Gegenspielerin, ihre Pläne, wie sie Mara loswerden möchte und wie sie an Toms Seite lebt. So wird man richtig an das Buch gefesselt und kann es nicht mehr aus der Hand legen. Dieses moderne Märchen hat mich verzaubert und mich in die Welt von Mara und Tom entführt. „Ich will keinen Bodyguard“ ist ein Lesegenuss mit Dramatik, Spannung sowie Humor. Diese bezaubernde romantische Komödie lädt zum Träumen ein und zaubert einem beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht.

    Mehr
  • Wann geht es ...

    Ich will keinen Bodyguard
    SonjaJa

    SonjaJa

    21. June 2015 um 19:36

    endlich weiter?! Zum Glück dauert es nicht mehr lang.

    Ich habe mir Teil 1 dieser Reihe gekauft und dachte guck doch mal ob das was ist. Das Ende vom Lied: Beide Teile in 1,5 Tagen durchgelesen. Ich habe die Teile verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

    Danke liebe Mira für dieses tolle Leseerlebnis. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne sind noch zu wenig.

  • Ein modernes Märchen zum Träumen

    Ich will keinen Bodyguard
    Sulevia

    Sulevia

    19. June 2015 um 16:38

    Meinung zum Cover: Wie auch der erste Teil der Serie hat auch dieses Buch ein neues Cover bekommen. Das alte hat mir zwar gut gefallen aber das Neue ist noch besser. Der blaue Himmel als Hintergrund ist toll und irgendwie frisch, ich bekomme einfach nur Lust schnell zu einem Strand zu kommen. :D Meinung zum Inhalt: Mit „Ich will kein Autogramm!“ ist Mira Morton ein wunderbarer Anfang für die „Ich will kein…“-Serie gelungen da hat mich leider „Ich will keinen Bodyguard!“ etwas enttäuscht. Zumindest anfangs. Ich bin sehr schwer in das Buch rein gekommen, es gab ein paar Schwächen, vor allem, dass Mara immer noch so zweifelt, was Tom an ihr findet, hat mich einfach genervt. Auch Sanni und Tini kommen mir ein bisschen zu wenig vor. Aber mit der Zeit wird das Buch, wie schon gehofft, wirklich toll. Meiner Meinung nach gibt es hier wesentlich mehr Spannung als im ersten Teil. Aber genauso viel Romantik und Humor. Der Schreibstil ist sehr locker und auch der Österreichische Charme fehlt hier nicht. Das Buch ist perfekt zum Zwischendurch lesen, man hat es schnell fertig und kann trotzdem gut darin versinken. Man sollte sich nur keinen sehr realen Inhalt vorstellen, es ist definitiv ein (modernes) Märchen. Auch sehr gut finde ich, dass man die Geschichte aus Maras und auch aus Coras Sicht liest. Die Gute und die Böse, sozusagen. Fazit: Der Teil ist nicht ganz so gut wie der erste aber trotzdem empfehlenswert! Eine gelungene romantische Komödie zum Entspannen und Träumen.

    Mehr
  • Eine Geschichte, schön wie ein Kurzurlaub

    Ich will keinen Bodyguard
    Sunny7

    Sunny7

    15. June 2015 um 21:56

    Kurz zum Inhalt: Maras Leben steht plötzlich auf dem Kopf: sie ist die neue Frau an der Seite eines Hollywood-Stars. Sie fliegen in seinem Privatjet für einen Liebesurlaub in die Karibik. Es klingt nicht nur wie ein Märchen, es fühlt sich für Mara auch so an. Doch das Leben an der Seite eines Prominenten hat auch seine Schattenseiten. Und manchmal ist es gar nicht so einfach zu erkennen wer Freund und wer Feind ist... Im Fokus der Geschichte stehen ganz klar Mara und Tom, die ihre Zweisamkeit in vollen Zügen genießen. Sanni und Tini kommen somit etwas seltener vor, haben aber dennoch ihre teils recht amüsanten Auftritte. Sonst hätte auch wirklich etwas gefehlt. In diesem zweiten Teil der Reihe tritt dafür nun Tom's Managerin Cora in Erscheinung, die seine Beziehung zu Mara alles andere als unterstützt. Sie heckt einen Plan aus um die Beziehung zu torpedieren und hat dabei nicht allein Tom's Wohlergehen im Kopf. Was passt besser zu diesem sonnigen Wetter als eine Geschichte von Mira Morton, die in der Karibik spielt? - Richtig, nichts. Deshalb habe ich das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen. Das fällt bei dem lockeren Schreibstil der Autorin aber auch wirklich nicht schwer. Als Leser wird man ja fast etwas neidisch, wenn man die Beziehung zwischen Mara und Tom verfolgt. Wer möchte nicht so auf Händen getragen werden und die Welt zu füßen gelegt bekommen... Hach ja, nun gut, Schluss mit träumen. Cora ist ein Vorzeigemiststück und war mir bereits ab der ersten Seite unsympathisch, aber das ist von der Autorin mit Sicherheit auch gewollt. Durchtrieben, hinterhältig, aber auch verdammt clever, dass muss man ihr lassen. Ihr Plan war durchaus gut durchdacht. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil, denn es interessiert mich doch sehr ob Cora noch mehr Intrigen auf Lager hat, ob sie auffliegt oder tatsächlich damit durchkommt. "Ich will keinen Bodyguard" ist wieder eine gelungene romantische Komödie, die euch den Sommer versüßen wird.

    Mehr
  • Eine wunderbare Liebesgeschichte

    Ich will keinen Bodyguard
    zauberblume

    zauberblume

    21. October 2014 um 12:34

    "Ich will keinen Bodyguard" von Mira Morton ist der 2.Teil einer äußerst romantischen Komödie. Hier werden wir wieder in die Welt der Schönen und Reichen entführt. Und ich kann nur sagen: Wenn Märchen wahr werden! Endlich hat Mara, eine Journalistin aus Wien, ja gesagt zu ihren großen Liebe Aiden Trenton, im wahren Leben einfach Tom. Die beiden fliegen in die Karibik und wollen auf einer Luxusjacht eine Woche Liebesurlaub verbringen. Doch das Glück währt nicht lange, denn Toms Managerin Cora reist den beiden hinterher. Und nun ist Cora stets das 3.Rad am Wagen. Doch Cora hat ein Auge auf Tom geworfen und versucht mit allen Mitteln Mara wieder loszuwerden. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse! Hat die Liebe von Tom und Mara im wirklichen Leben eine Chance? Ich habe mich auf die Fortsetzung von "Ich will kein Autogramm" riesig gefreut. (Kleine Anmerkung: Natürlich kann jeder Band unbehängig gelesen werden, aber ich empfehle mit dem 1.Teil zu beginnen, denn er ist einfach herrlich). Die Autorin hat sich wieder übertroffen. Ich habe Mara und Tom auf ihrer Reise in die Karibik begleitet. Das Meer und der Sandstrand alles war zum Greifen nah. Es ist wunderbar auf bekannte Gesichter zu stoßen. Von Mara bin ich einfach begeistert, aber manchmal würde ich ihr auch gern zureden, daß sie ihr Glück nur einfach genießen soll. Und Tom bzw. Aiden hat es ja auch nicht leicht, ständig dieser Trubel um ihn. Gut daß Mara ihre Freunde hat, die finde ich übrigens auch klasse. Es passt einfach das Gesamtpaket. Man fühlt sich gut unterhalten, es ist ja so romantisch und diesmal war es auch richtig spannend. Ich habe das Buch gestern in einem Stück durchgelesen, so hat es mich in seinen Bann gezogen. Und ich hatte wirklich supertolle Lesestunden. Ein Buch zum Wohlfühlen. Ich hoffe, daß es von dieser Chick Lit Liebesserie noch viele Folgen gibt. Selbstverständlich bekommt Mira Morton 5 Sterne für dieses Gute-Laune-Wohlfühl-Buch. Na ja und das Cover ist auch ein Hingucker, so stellt man sich das Leben auf einer Luxusjacht vor.

    Mehr
  • Lustig, spannend, großartig :-) Liebe es <3

    Ich will keinen Bodyguard
    SylvieLea

    SylvieLea

    27. September 2014 um 13:30

    Das ist einfach ein toll geschriebenes Buch für alle Chick Lit Fans absolut empfehlenswert! Super Stil, flüssig, in einem Rutsch zu lesen, spannend und unterhaltsam und in sich abgeschlossen. Top Empfehlung!!!! Weiter so Mira Morton ... bibber, warte nun auf Teil 3 <3