Mira Tal Venus & Faunus: Der Deal

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(17)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venus & Faunus: Der Deal“ von Mira Tal

Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi-Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald! Am liebsten Cem, den Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva! Was nun? Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Der Deal scheint perfekt. Aber Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus … Mira Tal verbindet Orient und Okzident, Ratio und Romantik, Lebensschmerz und Leidenschaft in ihrem furiosen Debut-Roman, dem Auftakt einer mehrteiligen Reihe.

Eine sinnliche Geschichte mit tollen Figuren.

— Buechermomente

Erotischer Liebesroman mit Tiefgang

— Elenas-ZeilenZauber

Sehr verspielt! Traum und Realität vermischen sich mit der sogenden sexuellen Anziehungskraft dieses gegensätzlichen Paares!

— sanne70

Die Rollenspiele nervten extrem und das Ende fand ich nicht so gelungen,aber dennoch konnte es mich mitreißen.Mit dem Lesen aufhören? No Way

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Ganz nette und gefühlvolle Geschichte. Die Rollenspiele fand ich überflüssig.

— MCM

Toller Auftakt!

— Mel_367

Prickelnd und sinnlich bis zum Schluss.

— MaryKate

Ich habe dieses Buch verschlungen .. ist unter den Topf drei und ich freue mich auf die Fortsetzung ... Bitte ganz schnell liebe mira :)

— luschi1990

Prickelndes Lesevergnügen!

— YvetteH

Ein Multi-Kulti Debütroman mit einem Katz- und Mausspiel und Spannung bis zur letzen Seite.

— bibliophilehermine

Stöbern in Erotische Literatur

Bourbon Sins

Totaler Pageturner!!! Ich liebe diese Autorin und ihre Reihe!!!

Federzauber

All for You - Sehnsucht

Gelungener Serienauftakt

papaschluff

Paper Princess

Wow! Das Genre hat mich selten so überzeugt wie mit diesem Roman, wirklich verdammt gut!

MoWilliams

Sexy Dirty Pleasure

Eine tolle und heiße Fortsetzung der Reihe! Absolut lesenswert!!

Kikis_Bücherkiste

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Gelungener Abschluss der Reihe *****

lieswasdichgluecklichmacht

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Aus einer heißen Affäre wird plötzlich ernst. Ein packendes Buch zum mitfiebern.

Dystopia-Bookworld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sie trinkt meine Seele ❤

    Venus & Faunus: Der Deal

    Nicolerubi

    11. November 2016 um 21:42

    Ich durfte diese Geschichte in einer Leserunde lesen.Das Cover sticht hervor, was mir sehr gefällt. Gesa ist eine starke Frau , die nur das Beste , für ihren Bruder möchte.Und dann ist da Enver,  er ist schon ein Früchtchen!  ;-)Der Schreibstil ist super!Sehr humorvoll,  ich musste viel schmunzeln, herrlich!Gesa und Enver,  super Charaktere. Sehr sinnlich und liebevoll! Vielen Dank für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤ 

    Mehr
  • Ein Deal mit sinnlichen Folgen..

    Venus & Faunus: Der Deal

    Buechermomente

    03. October 2016 um 23:33

    Eine sinnliche Geschichte mit tollen Figuren. Vor allem die Darstellung von Gesa war sehr sinnlich und einfühlsam. Diese Frau hat mich absolut gefesselt und ich hatte oft das Gefühl sie mit den Augen von Enver zu sehen. Die Geschichte ist emotional, spannend, abwechslungsreich und wird sehr fantasievoll dargestellt. Am Anfang hatte ich meine Zweifel ob mir das Buch wohl gefallen würde. Es dauerte etwas bis ich richtig gefesselt war, aber meine Zweifel sind komplett verschwunden.Sehr interessant fand ich auch die Entwicklung von Enver der mir am Anfang total unsymphatisch und oberflächlich erschien. Oft habe ich den Kopf über ihn geschüttelt. Der Schreibstil ist flüssig, fantasievoll und unterhaltsam.Von mir eine Empfehlung für dieses Buch.

    Mehr
    • 2
  • Venus & Faunus

    Venus & Faunus: Der Deal

    Elenas-ZeilenZauber

    26. September 2016 um 16:10

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Auch wenn die Handlung auf den ersten Blick vorhersehbar ist, weist sie überraschenden Tiefgang auf. Es geht nicht nur um „in welcher Stellung treiben wir es als nächstes“, sondern es geht auch um Verlust von geliebten Menschen und den Umgang damit. Nicht zu vergessen das „sich Verändern“ und „Dazulernen“. Alle Protagonisten lernen sich im Laufe der Handlung selber besser kennen, entdecken neue Seiten an sich und lernen dazu. Dies macht sie auch so lebendig und das sie auch Ecken und Kanten aufweisen, kommen sie mehrdimensional daher.Die Erotik nimmt mit Fortschreiten der Handlung zu und die Spannung besteht darin, dass ich mich überraschen ließ, welche Spielart als nächstes gespielt wird. Dabei wies die Autorin viel Fantasie auf und verpackte alles hübsch stil- und niveauvoll. Auch wenn mal Klartext gesprochen wurde, rutschte es nicht ins primitive ab, sondern passte zur Situation und „Drity Talk“ hat noch niemandem geschadet.Der Schreibstil Tals ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Hinzu kommt, dass die emotionalen Dinge nicht schwer thematisiert wurden, sondern trotz aller Trauer leicht daher kamen. Damit bügelte sie Verluste nicht einfach ab, sondern zeigte, dass man durch den Tunnel gehen muss, um überhaupt wieder Licht sehen zu können.Von mir gibt es 5 Deal-Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi-Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald! Am liebsten Cem, den Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva! Was nun?Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Der Deal scheint perfekt.Aber Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus …

    Mehr
  • Gesa und Enver

    Venus & Faunus: Der Deal

    gsimak

    05. September 2016 um 08:41

    Zum InhaltNachdem Gesa und Sam ihre Eltern verloren haben, möchte deren Großvater Sam zu sich in die Türkei holen. Gesa und Sam wollen aber zusammen bleiben. Gesa und ihr jüngerer Bruder Sam müssen schnellstens eine Lösung finden. Ein Ehemann muss her. Ihren besten Freund Cem kann sie vergessen. Der hat sich in Eva verliebt. Da organisiert Cem ein Treffen mit seinem Kumpel Enver.Gesa traut ihren Augen nicht. Mit diesem Schönling hat sie bereits Bekanntschaft gemacht, was nicht unbedingt zu ihren schönsten Erlebnissen zählt.Meine MeinungMir hat die Handlung in diesem erotischen Roman gut gefallen. Die Türkin Gesa und ihre Selbstständigkeit stehen für die moderne Frau von heute. Ich denke, jeder kennt irgendeinen Enver. Einen selbstverliebten Schönling, der denkt, dass alle Frauen speziell zu seinem Vergnügen da sind. So ist der Enver in dieser Geschichte. Er ist ein Model und er sieht gut aus. Er holt sich von den Frauen was er braucht und verabschiedet sie hinterher mehr oder weniger nett. Er vermittelt den Eindruck, das sein Gehirn zwischen den Beinen festsitzt. So empfand ich Enver anfangs. Doch, dann tritt die zierliche, blonde Gesa in sein Leben und möchte mit ihm eine Scheinehe eingehen. Und das alles wegen ihrem Bruder. Mehr und mehr entfällt Enver das Interesse an anderen Frauen.Ich musste oft schmunzeln. Die Dialoge von Enver und Gesa sind oftmals zu köstlich. Besonders als Cem Enver Zirek und Gesa Kaya-Leonova einander vorstellt. "Freut mich sehr, Audrey .... ich meine, Gesa." Trotzdem kommt es erst mal zur Scheinverlobung. Gesa ist nun mal auf Enver angewiesen.Enver verhält sich immer mehr wie ein pubertierender Jüngling. Seine Gedanken sind prickelnde Erotik pur. Manchmal habe ich mich gefragt, ob Gesa ihn mit Absicht scharf gemacht hat. Ihre scheinbare Unschuld raubt Enver den Verstand. Die süße Gesa tanzt gerne. Kocht und bäckt die herrlichsten Gerichte. Läuft gerne nackt aus dem Bad, wenn sie Enver schlafend wähnt. Doch, schläft der Mann im Schrank-Bett wirklich?Besonders gut gefiel mir die Szene, in der Enver in Gesas Kleiderschrank wühlt. Da ihm der Inhalt nicht unbedingt gefällt, schlägt er Gesa eine Shoppingtour vor, die diese sogar annimmt! Das wiederum erinnerte mich ein bisschen an den Film Pretty Woman. Tja, und die Besenkammer erinnerte mich ..... ups, jetzt ist es mir entfallen!FazitEine Reise nach Instanbul und die türkischen Protagonisten hauchen der Handlung eine Prise Orient ein. Man kann einen arroganten Enver dabei zusehen, wie er immer mehr er selbst wird. Seine sensible Seite kommt zum Vorschein. Die taffe Gesa wächst einem von Anfang an ans Herz. Das zierliche Persönchen, mit den Kurven die Enver rasend machen, hat einiges zu bewältigen. Auch an ihrem Arbeitsplatz befindet sich ein sehr großer Störfaktor. Gesa und Enver sind beide von großer Eifersucht geplagt. Lange Zeit gestehen sie sich die Gefühle zueinander nicht ein. Bei einer Situation dachte ich, nun ist es aus.Prickelnde Erotik und ein flüssiger Schreibstil lassen einen durch die Seiten rasen. Eine Zeit lang passierte nicht all zuviel. Da hätten dem Buch ein paar Seiten weniger gut getan. Das ist der einzige Kritikpunkt den ich habe. Ab wann merkt man eigentlich, dass der Womanizer Enver Gesa wirklich liebt? Na, als er sie zum ersten Mal Mistkröte nennt! Was sich liebt das neckt sich!Diese erotische Story verfügt über eine ernsthafte Handlung. Ob mir das Ende gefallen hat? Dazu sage ich jetzt nichts. Damit würde ich zuviel verraten. UNBEDINGT LESEN!Danke Mira TalMein Dank geht an  CUPIDO BOOKS

    Mehr
  • Der Deal ihres Lebens...

    Venus & Faunus: Der Deal

    melanie1984

    25. August 2016 um 17:47

    Venus & Faunus"- Der Deal ist der erste Band der Reihe!Gesa kümmert sich nach dem Tod ihrer Eltern liebevoll um ihren Bruder Sami. Ihre Verwandten möchten ihn aber zu sich in die Türkei holen, um ihn in geordneten Familienverhältnissen aufwachsen zu lassen. Um dies zu verhindern, braucht Gesa einen Alibi-Ehemann. Gesa bittet ihren Studienfreund Cem um Hilfe. Als sich dieser aber in Gesas Freundin Eva verliebt, springt sein Freund Enver für ihn ein. Gesa und Enver sind wie Hund und Katz, doch schnell entfacht eine lodernde Gier zwischen den beiden. Gesa kümmert sich rührend um ihren Bruder Sami und würde alles für ihn tun. Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Obwohl sie noch sehr mit dem Tod ihrer Eltern kämpft, versucht sie ständig die Starke zu spielen. Zum Glück muss sie sich um Finanzielles keine Sorgen machen. Als sie sich in Enver verliebt, mutiert sie zu einem richtigen Miststück, wie Enver sie liebevoll nennt. Sie gibt sich ihm bedingungslos hin und lebt all ihre Fantasien mit ihm aus, im Bett kennt sie keine Hemmungen - eine Frau wie es sich Männer wünschen, häuslich und leidenschaftlich. Sie erinnert mich an das Sprichwort: "Eine Frau muss in der Gesellschaft eine Dame, in der Familie ein Engel und im Bett eine Hure sein." Enver, ein sexy Model, schleppt eine Frau nach der anderen ab, dabei denkt er nur an seine sexuelle Befriedigung und lässt keine tieferen Gefühle zu- bis ihm Gesa den Kopf verdreht. Auch zu Sami entwickelt sich langsam eine innige Beziehung. Aus dem ehemaligen Womanizer wird ein richtiger Softie, der auch im Haushalt anpacken kann. Auch er ist eine richtiger Traummann, denn welche Frau wünscht sich nicht auch einen Enver, der sich erst von der wahren Liebe zähmen lässt? Mit Gesa und Enver hat Mira Tal zwei wunderbare Charaktere erschaffen, die sich beide nichts schenken und wahnsinnig leidenschaftlich und willensstark sind. Der Auorin gelingt es wunderbar, erotische und sinnliche Szenen mit einer Prise Humor zu würzen. Dies macht das Buch auch so besonders.  Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Schauplätze sind genauso facettenreich wie die erotischen Passagen. Man kann sich wunderbar in die Protagonisten hineinfühlen. Das Cover ist für mich der einzige Kritikpunkt und hat mit der Qualität dieses tollen Buches absolut nichts zu tun: Es trifft meinen persönlichen Geschmack nicht, ist aber trotzdem gut durchdacht.   Venus & Faunus - Der Deal ist ein grandioser Auftakt dieser Reihe und verlangt nach mehr. Ich hoffe, dass uns Mira Tal nicht mehr lange auf eine Fortsetzung warten lässt! Fans dieses Genres MÜSSEN das Buch unbedingt LESEN!!! 

    Mehr
  • Erotik, Humor und Emotionen

    Venus & Faunus: Der Deal

    katze-kitty

    25. August 2016 um 17:25

    Gesa braucht dringend einen Scheinehemann, damit ihr jüngerer Bruder bei ihr leben kann. Als ihr bester Freund Cem aber absagt, weil er selbst verliebt ist springt dessen Freund Enver ein, der mit einer Scheinehefrau seine Eltern beruhigen kann denn diese wollen ihren Sohn gerne unter der Haube sehen. Enver lässt aber lieber nichts anbrennen, hält nichts von einer Ehe und springt von einer Frau zur anderen. Ist es für beide die richtige Lösung- denn nach einem Jahr kann ja jeder wieder seinen Weg alleine gehen? Aber geht das so einfach ? Beide haben den Faktor "Gefühle" etwas ausser acht gelassen.... "Venus & Faunus: Der Deal" von Mira Tal ist der erste Teil einer erotischen Romanreihe . Mit rund 400 Seiten handelt es sich um ein recht dickes Taschenbuch. Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig zu lesen und die erotischen Szenen nie vulgär, sondern ansprechend. Durch die Rollenspiele der beiden und das Enver von Gesa damit regelrecht überfallen wird kommt auch der Humor in dieser Geschichte nicht zu kurz. Auch Emotionen kommen während des Lesens auf, die nicht nur auf die sexuelle Beziehung zwischen den Hauptprotagonisten zurückzuführen ist, sondern auch an Gesas Vergangenheit, den Tod ihrer Eltern und hauptsächlich auf Sami, Gesas Bruder. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Sami und Enver ist auch sehr berührend und hat mir sehr gut gefallen.Schön zu verfolgen ist auch wie Enver sich vom Casanova zu einem Mann entwickelt, der eigentlich nur noch Gesa will und regelrecht eifersüchtig ist. Enver war in dieser Geschichte mein Lieblingscharakter. Bei Gesa hatte ich leichte Schwierigkeiten mich auf sie einzulassen. Sie ist auf der einen Seite sehr distanziert und kalt , auf der anderen Seite in den erotischen Szenen dominant und leidenschaftlich und zu ihrem Bruder wie eine Glucke.Fazit:Eine schöne Geschichte mit Erotik, Humor, Emotionen ! Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und warte schon auf Band 2 und bin sehr neugierig, was mich da erwartet.

    Mehr
  • Ein durchaus gelungenes Debüt...

    Venus & Faunus: Der Deal

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    **KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!** Art: Erotik Seiten: 405 Sonstiges: Teil 1 "...Wieso wartest du überhaupt bis zur Hochzeit? Ruf doch eine dieser Schnecken an und vergnüge dich. Die meisten werden sicher nach einem Blick in deine Teddybärenaugen breitbeinig umfallen!" "Und wenn ich DICH will ?!", schrie er. Das war es dann wohl mit der Verführungsstragie. Das Miststück macht mich wahnsinnig ! //S.136// Klappentext: Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi-Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald! Am liebsten Cem, den Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva! Was nun? Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Der Deal scheint perfekt. Aber Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus … Mira Tal verbindet Orient und Okzident, Ratio und Romantik, Lebensschmerz und Leidenschaft in ihrem furiosen Debut-Roman, dem Auftakt einer mehrteiligen Reihe Meine Meinung: Ehrlich gesagt bin ich doch sehr hingerissen bei meiner Sternebewertung... Einerseits ist es eines der besten Erotikbücher, die ich in letzter Zeit gelesen haben, andererseits aber nervte mich doch recht vieles an diesem Debüt. Was hat mir gefallen ? Es flasht einen schon zu Beginn und ich habe einen Sog verspürt, den ich schon lange nicht mehr erlebt habe. Vor allen, wenn ich an die anderen Bücher aus dieser Sparte denke, die ich in den Monaten zuvor gelesen habe, ist es doch eines der besseren. Mir gefiel vor allem, dass die Autorin die beiden nicht sofort ins Bett hüpfen ließ, sondern sich doch eine gute Weile damit Zeit ließ. Zum einen, weil der Leser sich so prima mit den Figuren anfreunden und sie kennen lernen konnte. Zum anderen, weil es einfach mal was anderes war...ich kenne nur zu gut, dass die Sexszenen einfach zu früh platziert werden. Von den Rollenspielen abgesehen gefielen mir die Sexszenen wirklich gut. Sehr schön erotisch...aber...so einiges gefiel mir nicht. Die Geschichte um den Tod ihrer Eltern und der dementsprechenden Trauer war überzeugend. Der Schreibstil ist sehr flüssig und störte mich zu keiner Zeit. Der allgemeine Stil ist zwar noch aufbaufähig, gefiel mir aber recht gut. Was gefiel mir nicht ? Leider gefielen mir die Rollenspiele kein Stück ! Zum einen liegt es daran, dass ich sowas auch privar gar nicht mag und zum anderen fand ich sie teils einfach albern...klingt vielleicht kindisch, aber so empfand ich sie. Meistens las ich sie ganz schnell durch oder übersprang sie einfach. Ist eben nicht mein Ding... Mir gefiel es auch nicht, dass es so viele Sexszenen gab...mir war das einfach too much !! Dass Gesa sich nach ihrem ersten Mal wandelt ist ja klar...aber mir kam sie dann zu erfahren rüber und es störte mich auch, dass sie Enver teils wirklich 4 mal am Stück einen blaste. Da ist mir einfach zu übertrieben. Klar, soll das einen anregen, aber mir ist es persönlich lieber, wenn sie alles in einem gewissen Rahmen bleibt. Und die Charaktere ? Die fand ich insgesamt gelungen. Vor allem Enver, den ich wirklich sehr gern mochte. Gesas Verhalten fand ich aber teils nicht nachvollziehbar, weil diese Wandlung, die sie machte, mir doch zu schnell ging. Dennoch war auch sie okay. Samies Wandlung dagegen war nachvollziehbar und es hat mich echt gefreut, dass der Junge dann doch aufging. Die anderen Chraktere kamen super rüber. Bewertung: Ein ausbaufähiges Debüt, dessen Rollenspiele einfach nur nervten, aber das auch einen Sog hat, den ich schon lange nicht mehr erlebt habe. Von mir gibt es: 4 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Venus und Faunus

    Venus & Faunus: Der Deal

    Mel_367

    27. April 2016 um 19:17

    Dieses Buch wurde uns freundlicherweise von dem Cupido Verlag zugeschickt und wir beide haben uns riesig darüber gefreut:-)Venus und Faunus ist das Debüt der Autorin und lässt den Leser vor Spannung zittern. Dieses Buch handelt von den Protagonisten Gesa und Enver die eine prickelnde und leidenschaftliche Beziehung miteinander haben, jedoch muss an dieser Stelle gesagt werden das die beiden keine ordinäre Beziehung führen ;-) Der Schreibstil war sehr schön, da man das (nicht gerade kurze) Buch sehr flüssig und schnell lesen konnte und einem wird nicht bewusst wie schnell die Zeit beim Lesen verfliegt.Die Entwicklung der beiden Protagonisten im Laufe des Buches war auch sehr schön mit anzusehen, da beide schon von Anfang an einen sehr interessanten Charakter hatten und ihren Charakter im Laufe des Buches noch weiter entwickelt haben.Dieses Buch ist zwar ein Erotikroman, doch man muss sagen das dieser Roman nicht die übliche Handlung hat, die in diesem Genre normalerweise vertreten wird.Wir empfehle dieses Buch jedem Fan von Romantik, Leidenschaft und Erotik.

    Mehr
  • Leserunde zu "Venus & Faunus" von Mira Tal

    Venus & Faunus: Der Deal

    Cupido_Books

    Für alle, die in diesem Jahr nicht zur Buchmesse nach Leipzig fahren können und erotische Geschichten lieben, haben wir hier ein wunderbares Trostpflaster! Am 12. März erscheint der erste Band von Mira Tals romantischer Liebesgeschichte! Cupido Books verlost 10 Bücher. Bitte möglichst bei Bewerbung angeben, welches Format (epub oder mobi oder Taschenbuch), und vor allem die Mailadresse! Dann habt ihr euer Buch umso schneller :-) Die Leserunde beginnt am 14. März und dauert bis zum 20. März. Mira Tal ist die ganze Woche für euch da und freut sich auf eure Kommentare und Anmerkungen!

    Mehr
    • 263
  • Ein überzeugender Erotikromn mit einer gut durchdachten Handlung

    Venus & Faunus: Der Deal

    Danny

    20. April 2016 um 15:49

    Gesa und ihr Bruder Sami haben ihre Eltern verloren. Auf Gesa lastet die Verantwortung für ihren jüngeren Bruder im Teenageralter. zugleich fühlt sie sich verpflichtet, die Erwartungen und Ansprüche ihrer Familie in der Türkei zu erfüllen, denn sie fürchtet, dass diese ihr sonst das Sorgerecht für ihren Bruder einfordern werden. Um dies zu verhindern muss ein Alibi-Ehemann her. Da jedoch ihr bester Freund Cem selbst gerade frisch verliebt ist, braucht sie einen Ersatz und findet diesen in Cems Jugendfreund Enver, einen wahren Frauenheld, der von festen Beziehungen nichts hält. beide lassen sich auf die Scheinbeziehung ein. Werden es die beiden schaffen, die Zeit miteinander zu überstehen? Wie werden sie damit umgehen, wenn sich ihre Gefühle über die Zeit füreinander ändern? Und wird es Gesa schaffen ihren jüngeren Bruder zu behalten? *** "Venus und Faunus" ist der beginn einer erotischen Trilogie und zugleich das Debüt der Autorin Mira Tal. Das Cover, so muss ich gestehen, ist mir zunächst nicht so angenehm ins Auge gefallen. Wäre mir das Buch in der Buchhandlung begegnet, so hätte ich es wahrscheinlich nicht weiter beachtet. Meinen Geschmack trifft somit das Cover leider nicht. Aber ein Glück kommt es ja auf den Inhalt an. Mira Tals Stil hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr bildlich und die Geschichte lies sich ausgesprochen flüssig lesen. Man steckte schnell im geschehen und war gespannt, wie die Reise für Enver und Gesa ausgeht. Interessant fand ich die thematische Verbindung zur Türkei, in der Gesa und Enver ihre Wurzeln haben. Auch die Beschreibung der Dynamik in ihren Familien hat mir gefallen. Mira Tal hat in diesem ersten Band für einen Erotikroman sehr spannende und gut ausgearbeitete Figuren erdacht. Sowohl Gesa, als auch Enver haben Tiefgang und auch die anderen Figuren überzeugen durch ihre lebhafte Art. Gesa hat mich dabei besonders überzeugt. Sie ist eine wundervolle Figur, die sich liebevoll um ihren kleinen Bruder kümmert, obwohl sie selbst auch noch mit dem Tod ihrer Eltern zu kämpfen hat. Für mich war es spannend zu verfolgen, wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt, als sie mit Enver zusammenkommt und ihre Fantasien auszuleben beginnt. Auch Enver konnte mich vollends überzeugen, auch wenn ich zu Beginn der Geschichte noch etwas skeptisch ihm gegenüber war. Auch er durchläuft eine tolle Wandlung/Entwicklung. Obwohl es ein Erotikroman ist, ist es keine platte Handlung, sondern eine wirklich spannende Geschichte mit guten Wendungen. Sie ist nachvollziehbar und schlüssig. Die erotischen Szenen sind ansprechend geschrieben, ohne vulgär oder plump zu sein. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann das Buch wärmstens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein super Aufakt und her mit dem zweiten Band ;)

    Venus & Faunus: Der Deal

    MaryKate

    09. April 2016 um 17:23

    Klappentext: Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi-Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald! Am liebsten Cem, den Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva! Was nun? Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Der Deal scheint perfekt. Aber Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus … Meinung zum Inhalt: Es geht um im großen und ganzen um Gesa die in einer verzweifelten und misslichen Lage steckt. Sie braucht unbedingt einen Ehemann und das so schnell wie möglich. Falls sie keinen geeeigneten findet muss ihr Bruder Sami zurück in die Turkei. Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich Gesa um ihren Bruder Sami und die Familie meint, das sie das allein nicht schafft und einen Mann braucht der ihr dabei hilft und sie dabei unterstützt. Sie hat zwei Kanditaten zur Auswahl. Die Wahl fällt auf Enver den Macho und Womanizer. Er willigt ein und beide scheinen anfangs mit ihrer Situation zufrieden zu sein. Beide geraten immer wieder aneinander und die Funken sprühen ordentlich. Die Gefühle entwickeln sich nach und nach und es wird schnell intensiv. Beide versuchen ihre Rollle zu spielen um der Familie das perfekte Ehepaar vorzuspielen. Gesa berührt etwas in Enver das er vorher nicht kannte und der versucht sich gegen die aufkommenden Gefühle zu wehren. Das gelingt ihm leider nicht. Beide gefallen mir als Charaktere sehr gut und passen perfekt zueinander. Gesa hat Feuer und treibt Enver damit oft zum äußersten und dann knallt es ordentlich. Der Schreibstil ist frisch und man ist sofort in der Geschichte drin. Es gibt immer spannenden Wendungen und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich will mehr davon und kann es kaum erwarten bis der zweite Teil erscheinen wird. Alles in allem ein gelunger Auftakt und ein Buch das man unbedingt gelesen bzw lesen muss. Die Autorin hat einen super Start hingelegt und ich hoffe das der zweite Band genau so gut wird wie der erste.

    Mehr
  • Verschlungen

    Venus & Faunus: Der Deal

    luschi1990

    05. April 2016 um 19:01

    Ich bin so begeistert gewesen ich habe es in 2 Tagen durchgelesen..  Bitte schnell die Fortsetzung uns das ist unter meinen to drei 😊😊😊 Danke liebe mira

  • Venus & Faunus - Der Deal (Teil 1)

    Venus & Faunus: Der Deal

    Tigerbaer

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Debüt „Venus & Faunus – Der Deal“ von Mira Tal lesen.Gesa und ihr Bruder im Teenageralter müssen mit dem Verlust der Eltern fertig werden. Die junge Frau versucht ihre Trauer im Griff zu behalten, für ihren Bruder da zu sein und gleichzeitig die Sorgen und Befürchtungen ihrer Familie in der Türkei zu beschwichtigen. Besonders ihr Großvater ist der Meinung, dass Gesas Bruder bei der Familie besser aufgehoben ist.Gesa ist verzweifelt und zaubert in ihrer Verzweiflung spontan einen Verlobten aus dem Hut und versucht ihre Verwandtschaft mit dem Ausblick auf eine baldige Hochzeit zu beruhigen. Auf der Suche nach einem passenden Kandidaten für die Alibi-Ehe erinnert sich Gesa an ihren Freund Cem aus Jugendtagen. Cem sagt zu, verliebt sich dann aber Hals über Kopf in Eva, Gesas beste Freundin. Nun ist guter Rat teuer.Cem überredet seinen Freund Enver für ihn einzubringen und tatsächlich einigen sich Gesa und Enver nach anfänglichem misstrauischem Beschnuppern auf den Deal. Was bringt das Jahr, dass sie nun miteinander auf engstem Raum verbringen müssen?Mit „Venus & Faunus – Der Deal“ startet eine Trilogie von Mira Tal und ich hatte viel Spaß mit der Geschichte. Die Seiten sind nur so vorbei geflogen und ich habe mich oft gewaltsam aus dem Bann der Geschichte lösen müssen.Gesa und Enver sind vielschichtige Charaktere, die sich selbst und auch vom Leser nicht gleich in die Karten schauen lassen. So entblättert die Geschichte eine Facette nach der anderen und das ist sehr unterhaltsam zu lesen.Mit erotischen Momenten geizt die Handlung nicht, aber diese passt immer situationsbedingt und lässt Funken sprühen. Der Fokus liegt dabei auf Rollenspielen, für die Gesa eine Vorliebe hat. Diesen Aspekt hat die Autorin für mich toll beschrieben und es verstanden mich im Rahmen der Geschichte für diese Spielart zu begeistern.Nun bin ich gespannt auf den 2. Teil und hoffe, dass Frau Tal bald Lesenachschub im Gepäck hat ;-)

    Mehr
    • 6
  • Wenn ein Deal dein Leben verändert!

    Venus & Faunus: Der Deal

    YvetteH

    30. March 2016 um 07:10

    Klappentext:Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi-Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald! Am liebsten Cem, den Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva! Was nun? Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstinkt. Der Deal scheint perfekt. Aber Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus … Mira Tal verbindet Orient und Okzident, Ratio und Romantik, Lebensschmerz und Leidenschaft in ihrem furiosen Debut-Roman, dem Auftakt einer mehrteiligen Reihe.Meine Meinung:Ein Buch mit einer Geschichte um Trauer, einen Deal und die Liebe, das mir gut gefallen hat.Die Geschichte hat einen flüssigen Schreibstil mit toll beschriebenen erotischen Szenen.Gut ausgearbeitete Protagonisten geben dem Leser das Gefühl mit ihm zu leiden, zu fühlen, zu lieben, zu weinen oder zu lachen.Enver ist ein ziemliicher Macho und seine derbe Ausdrucksweise hat mich am Amfang eiin wenig gestört. Aber je besser man ihn kennenlernt, desto mehr weiß man, dass es einfach passt. Er lässt sich auf einen Deal mit Gesa ein, die sich um ihren pubertierenden Bruder kümmert und plötzlich steht sein Leben Kopf und verändert sich merklich.Gesa und Sami sind einfach liebenswert, aber auch sehr zu bedauern, wegen ihres Verlustes.Sami tut mir einfach nur Leid (kein Teenager sollte solche Erfahrungen machen). Gesa weckt gemischte Gefühle in mir. Ich fand es toll, dass sie mit dem Sex bis zur Ehe warten will, aber ihre Phantasien stehen dann doch in großem Gegensatz zu ihrer Jungfräulichkeit ...Die Handlung ist gut nachzuvollziehen und in sich schlüssig. Verschiedene Kulturen treffen aufeinander und müssen sich arrangieren.Mein Fazit:Eine prickelnde Geschichte, die ich gern weiterempfehle.Von mir gibt es (wegen kleiner Unstimmigkeiten)4 Sterne.

    Mehr
  • Grandioses Buch ! <3

    Venus & Faunus: Der Deal

    Butterfly6

    27. March 2016 um 17:55

    "Gesa ist verzweifelt. Sie braucht unbedingt einen Alibi - Gatten für die Verwandtschaft, egal wen, Hauptsache bald ! Am liebsten wäre ihr Cem, der Freund aus Studientagen. Doch Cem, Romantiker und Frauenretter, verliebt sich ausgerechnet jetzt unsterblich in Eva ! Was nun ? Cems Freund Enver springt ein. Nicht ganz selbstlos, denn der Womanizer ahnt, dass Gesa hinter kühler Fassade eine sinnliche Natur verbirgt. Das weckt seinen Jagdinstikt. Der Deal scheint perfekt. Doch Gesa berührt den coolen Macho tiefer als erwartet, reißt ihn in einen leidenschaftlichen Strudel von Gefühlen. Und selbst seine intimsten Träume sind erfüllt von der magischen Verlockung seiner Venus ..."Cover:Das Cover ist wirklich sehr schön ! Ich finde es eine gute Wahl für das Buch und auch mal was ganz anderes. Ich fand es schon beim ersten Blick sehr ansprechend. Auch der Buchrücken ist wunderschön und sieht sehr hübsch im Bücherregal aus. Zum Inhalt:Gesa hat ihre Eltern verloren und braucht jetzt einen Alibi - Gatten für ihre Verwandtschaft in Istanbul, weil diese der Meinung sind, dass es ihrem Bruder in Istanbul besser gehen würde als bei ihr in München. Die Verwandtschaft ist der Ansicht, dass er eine stabile Familie braucht. Eigentlich sollte ihr Freund Cem, den Alibi - Gatten spielen, doch dieser hat sich gerade erst in ihre Freundin Eva verliebt. Es soll jetzt also Cems Freund Enver werden, den Frauenheld schlechthin. Ihm kommt dies auch gelegen, will er doch seine Familie beruhigen, vor allem seine Eltern, die seit einer Ewigkeit auf eine Schwiegertochter warten. Schaffen die Beiden es, dieses Schauspiel glaubwürdig darzustellen oder fliegen sie auf ? Wird Gesa ihren Bruder bei sich behalten können oder nicht ? Und was ist mit Gesa und Enver ?Zwischen den Beiden sprühen gewaltig die Funken,  ... Kann Gesa über ihren Schatten springen ? Kann Enver sich ändern ? Oder endet alles in einer großen Katastrophe ? Meine Meinung:Ein großartiges Buch ! Die Autorin Mira Tal hat einen tollen Schreibstil, sodass man das Gefühl bekommt, selbst Teil der Geschichte zu sein. Mir hat super gut gefallen, dass es einen türkischen Hintergrund gibt, denn bisher habe ich noch kein Buch gelesen gehabt, wo dies vorkam. Gesas Vater und seine Familie stammen aus Istanbul, auch Envers Familie kommt aus Istanbul und beide Familien leben auch dort. Ich fand es sehr schön, wie die Autorin dieses Familienleben und den Zusammenhalt beschrieben hat. So merkt man, dass Enver eine sehr liebevolle Familie hat und auch der Umgang mit seiner Mutter fand ich sehr süß. Auch Envers Entwicklung von einem Frauenheld/Casanova, der nichts anbrennen lässt  - was man schon im Prolog erkennen kann - zu einem Mann, dem nur eine Frau, die er liebt wichtig ist war sehr gut dargestellt und glaubwürdig beschrieben. Der Tod von Gesas Eltern hat sie schwer getroffen, er steckt ihr noch sehr in den Knochen und begleitet sie durch das Buch hindurch. Auch Sami, ihr Bruder hat den Tod der Eltern nicht so leicht verkraftet und kämpft damit. Die erotischen Szenen im Buch waren ansprechend und sind der Autorin sehr gut gelungen.Auch passen die erotischen Elemente gut in den Verlauf hinein und sind authentisch. Es war nicht zu wenig und nicht zu viel. Auch gab es viele gefühlvolle Situationen, die einem manchmal Tränen in die Augen getrieben hat. Das Buch war grandios und ich kann es kaum erwarten bis Teil zwei erscheint. <3 Absolute Leseempfehlung ! 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks