Mira Valentin Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(18)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune“ von Mira Valentin

**Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…* Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme: Die Dschinn sind aus ihrem Winterschlaf zurück und mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind. Nun gilt es eine Entscheidung zu treffen…

Wieder ein schöner Teil, ca die Halbzeit der Talente-Reihe!

— MsChili
MsChili

Bisher das beste Buch der Reihe!! Auch wenn das Ende ziemlich Nerven kostet ;)

— Julie209
Julie209

Mehr, mehr, mehr. Ich liebe jeden Teil!

— MitternachtsSchatten
MitternachtsSchatten

Ich will mehr von der Reihe!Von Mal zu Mal wird es besser.Man denkt,das kann man nicht mehr toppen,aber was macht Mira Valentin?Sie toppt es

— Areti
Areti

Durchgehend spannend ... und im Anschluss gleich Band 6 ...

— bookfritzi
bookfritzi

Absoluter Wahnsinn <3

— Yunika
Yunika

Immer wenn man denkt, das man weiß was passiert, kommt alles anders. I love it <3

— Kaylie
Kaylie

Ich bin ganz zerstört und überglücklich. Mira Valentins Bücher sind einfach der Wahnsinn! Ich zähle schon die Tage bis Teil 6 😉

— Sandra251
Sandra251

bisher mein Highlight der Talente Reihe! #ErikInLove <3

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Die Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich jetzt als nervliches Wrack zurückbleibe. Wow, was für eine Fortsetzung!

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Eine süße Geschichte für zwischen durch. Das Ende hat mich besonders gecatcht.

live_between_the_lines

Bodyguard - Der Anschlag

Ein großartiges Leseerlebnis! Auch für Erwachsene ein Highlight!

merlin78

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefällt mir gut

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    MsChili

    MsChili

    20. July 2016 um 09:23

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune von Mira Valentin ist der 5. Teil von 9 Teilen der Talente-Reihe rund um die Armee der Talente.   Der Winter ist so gut wie vorbei und deswegen wieder die Zeit der Faune da. Melek muss sich entscheiden, doch kann sie das? Und was ist, wenn noch mehr unvorhergesehen Dinge passieren? Kann die Armee das gemeinsam schaffen?   Ich muss sagen mir wächst die Armee immer mehr ans Herz und ich mag Erik immer noch am meisten von den dreien. Erik ist sympathisch, ehrlich und einfach zum knuddeln! Langsam merkt auch Melek, dass sie sich entscheiden muss und das das Leben einem manchmal große Steine in den Weg legen kann. Die Autorin schafft es gekonnt Gefühle zu verbinden (Liebe, Schmerz, Vertrauen) und verpackt das in einer fantastischen Geschichte, in der man ganz tief eintauchen kann. Sie überrascht mit unvorhergesehenen Wendungen und schafft eine tolle Atmosphäre.   Ich werde definitiv noch die andere Teile lesen!

    Mehr
  • Levian, geh dahin wo du hergekommen bist ;)

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    MitternachtsSchatten

    MitternachtsSchatten

    30. June 2016 um 23:24

    Handlung: Der Frühling naht und damit Meleks Ende in der Menschenwelt, denn sobald die Frühlingsgefühle der Menschheit in der Luft liegen, erwachen die Faune. Aber, wenn doch nur die Faun. Meleks einziges Problem werden. Das Ultimatum, dass Mahdi Melek gestellt hat, gilt überprüft zu werden und Melek hat es immer noch nicht geschafft, dass Erik ihr vergibt. Es scheint, als würde seinTalent nicht zurückkommen, aber selbst wenn es so wäre,wüsste Erik, für welche Seite er sich entscheiden würde. Und die ganzeArmee wird hinter ihm stehen... Melek hat wenig Wahl, was sie tun kann, um die, die sie liebt zu retten. Ihr bleibt, ihrem Image treu zu bleibe und ihren Körper mehr oder weniger zu verkaufen. Nur an wen? Zitat: Eriks Melancholie hat auch mein Herz ergriffen. Ich bin auf seiner Seite, auch wenn er nicht mein liebster Charakter ist. Ich weiß nicht wie, aber Mira Valentin hat das geschafft, was ich nicht fürmöglich gehalten habe. Ich habe Erikk fest in mein Herz geschlossen und stoße Jakob dafür immer weiter weg. Levian mag ich immer noch nicht, aber das wird sich auch nicht ändern. Ich finde, er hat Melek nicht verdient.  Weiterhin möchte ich ein paar Charaktere einfach nur schütteln.die komplette Rezension findet ihr unter:www.mitternachtsschatten.blogspot.de

    Mehr
  • Ich will mehr...

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Areti

    Areti

    17. June 2016 um 00:18

    Inhalt:**Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…** Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme: Die Dschinn sind aus ihrem Winterschlaf zurück und mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind. Nun gilt es eine Entscheidung zu treffen…Meine Meinung:Es ist einfach der Wahnsinn! Ich will mehr und mehr von den Talenten lesen. Nach jedem Teil denke ich mehr: "Schnell der nächste!" Aber dann kommt direkt die Erkenntnis: "Es kommen nur noch vier Teile, genieße sie!" Ich frage mich, wie Mira Valentin das schafft:Mit jedem neuen Teil der Talente Reihe reißt sie mich immer mehr mit. Schon lange habe ich gedacht, besser geht es nicht, das kann sie niemals toppen. Aber sie schafft es immer wieder!Teil 5 der Reihe ist einfach nur berauschend.Man durchlebt die unterschiedlichsten Gefühle: Freude, Trauer, Wut, Liebe, Hass und was in diesem Teil aus allen Poren sprießt: ABSOLUTE SPANNUNG! Ich wollte das Buch noch weniger aus den Händen legen als alle zuvor erschienenen, da ich einfach ein Teil der Welt der Talente war und nicht mehr daraus auftauchen wollte. Ich kann es nur immer wieder betonen: Diese Reihe MUSS man einfach gelesen haben! So fesselnd, spannend und mitreißend. Wie schon in den vorherigen Teilen liegt das nicht zuletzt am hervorragenden Schreibstil und den überaus sympathischen und höchst unterschiedlichen Figuren. Da ist für jeden was dabei.Alles, was ich mich momentan frage, ist: Muss es wirklich irgendwann zu Ende gehen?Fazit:Teil 5 der Talente Reihe ist einer der spannendsten und berauschendsten Teile dieser Reihe, die ich nur absolut empfehlen kann.Aber Vorsicht: Wer einmal damit anfängt, ist der Sucht verfallen.

    Mehr
  • Absoluter Wahnsinn <3

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Yunika

    Yunika

    01. June 2016 um 10:39

    Nach Band 4 war ich so gespannt auf Band 5 und was noch alles passieren wird. Auch dieser band konnte mich voll und ganz begeistern und verzaubert. Zum Cover selbst fällt mir nicht viel ein zu sagen, denn es ist sehr ähnlich wie die vorherigen Bände der Reihe. Einfach, aber klar verbunden mit der Reihe. Nachdem sich die Handlung in band vier erst einmal aufgebaut und vorbereitet hatte,  so holt sie einen nun richtig ein. Es passiert so einiges und das nicht nur handlungsmäßig, sondern auch in einem selbst. Es ist ein ständiges Auf und Ab und reißt einen einfach nur mit. Mira hat es wieder einmal geschafft, dass ich jetzt nichts anderes mehr lesen kann, bis ich Band 6 der Talente gelesen habe. Sprachlich war das Buch einfach nur top, genauso wie die Bände davor. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und man fliegt förmlich durch die Handlung. Trotzdem ist es nicht so leichte Kost, wie man es nun denkt, denn man hat so einige Rückschläge zu verdauen. Das Buch geht einem Nahe und löst so viele Emotionen in einem aus. Von Trauen, Begeisterung, Hass und Humor ist alles dabei. Die Geschichte finde ich an sich sehr bildlich geschrieben und mit sehr vielen liebevollen Details ausgestattet. Die Charaktere geistern mich auch weiterhin. Sie haben Ecken und Kanten und wirken real. Es gibt vielschichtige und tiefgehende Charaktere, die einem immer mehr ans Herz wachsen, auch wenn man weiß, dass man dies irgendwann wahrscheinlich bereuen wird. Die Charaktere entwickeln sich mit der Geschichte und wachsen mit ihren Aufgaben. Zusammengefasst kann ich nur wieder sagen, dass ich begeistert bin. Es ist klasse und tiefgehend, gut strukturiert und fesselnd. Für mich bleibt es weiterhin eine der besten Reihen, die ich jemals gelesen habe.

    Mehr
  • Meine Gefühle fahren Achterbahn

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Kaylie

    Kaylie

    25. May 2016 um 14:20

    Meine Meinung  Es geht weiter mit dem 5 Teil: Worum geht es:  Die Schrecklichen Ereignisse und plötzlichen Wendungen stecken allen noch in den Knochen. Doch es gibt keinen Moment zum verschnaufen und wieder sind alle Blicke auf Melek gerichtet. Den nur sie kann es schaffen, das verlorene Talent wieder zu erwecken und allen Hoffnung geben. Als wenn das nicht genug ist, erwachen auch die Faune aus der Winterruhe und Levian kehrt zurück. Wie wird Melek sich entscheiden? Das Cover: Das Cover schließt an dem vorherigen Teil an. Es ist wieder blau und diesmal sehen wir eine große fünf. Fakten:   Ich kann es kaum glauben, endlich habe ich den lang ersehnten fünften Teil lesen dürfen. Nachdem ich beim letzten mal schon ein Emotinales Frack war, fühle ich mich jetzt irgendwie zerstört. Das aber auf eine positive Art und Weise. Wir werden direkt wieder ins geschehen geworfen und alle Gefühle , die ich bei lesen hatte sind sofort da.  Wie ich schon beim Titel erwartet hatte, gibt es eine Menge Levian-Momente, was besonders die #Team Levian Fraktion freuen wird. Der Leser erfährt mehr über das Leben und die Einstellung der Faune. Ich persönlich habe meine Abneigung gegenüber dieser Wesen ein bisschen verloren, auch wenn ich noch immer mit ganzem Herzen zum #Team Jakob gehöre. Die Spannungen zwischen den Talenten und besonders zwischen Melek und Erik ist so greifbar und man spürt jede Emotion. Mira Valentin hat es einfach geschafft, den Leser komplett mit einzubeziehen. Nach wenigen Seiten habe ich das erste mal mit offenen Mund vor meinem Tablet gesessen und von dem Moment an wusste ich dieses Buch hält noch eine Menge bereit. Immer wenn man denkt, das kann man nicht mehr toppen, wird immer  noch eins draufgesetzt und ich frage mich wie ich mein Herz all das noch aushalten soll.  Ich habe geheult, geflucht und gebangt. Die Handlung, ist für mich so real und unglaublich gut umgesetzt.  Und das Ende WTF ich halte das nicht aus. Ich muss wissen wie es weitergeht.  Mein Fazit Perfekt. Nervenaufreibend. Emotional.  Das ist mein Fazit für den fünften Teil. Jeder der diese Bücher nicht liest, verpasst unglaubliche Geschichte. Danke!

    Mehr
  • Urteil: Gefühlsachterbahn fahren macht Spaß

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    jaymixtape

    jaymixtape

    24. May 2016 um 21:06

    Worum geht es? Nach den Ereignissen in Instanbul haben die Talente beide Hände voll zu tun. Sie müssen sich nicht nur mit den auferlegten Aufgaben von Madhi, einem der Generäle, auseinander setzen, sondern müssen alles für ihren Einsatz auf dem Grenzgang vorbereiten. Melek steht selbst noch vor einer weiteren Herausforderung, denn mit dem Erwachen der Faune wird Levian zurück in ihr Leben treten.Meine Meinung:Die Handlung: Ich bin einfach begeistert. Viel kann und möchte ich allerdings nicht zur Handlung sagen, denn sonst verrate ich nachher zu viel. Womit man wieder rechnen darf, ist die Achterbahnfahrt der Emotionen. Aber das ist nichts Neues bei den Talenten. Es gab Momente, in denen ich gelacht und geweint habe, andere, wo ich die Charaktere am liebsten geschüttelt hätte und eine Szene, die mich wahnsinnig berührt hat. Dieses Buch enthält bisher meine allerliebste Szene. Um welche ich es sich handelt, werde ich aber aus Spoilergefahr nicht preisgeben.Die Charaktere:Levian taucht wieder auf. Deswegen bekommt er ein <3 von mir. Außerdem hat er ganz viele Geschichten über das Leben der Faune parat, die mir wieder einmal beweisen, dass es in der Welt der Talente kein schwarz und weiß gibt. Er erzählt über die Lebensweise seiner Art und einige wirklich herzzerreißende Geschichten. Ich kann mich nicht entscheiden, wenn ich zum Helden des Bandes küren würde. Ich glaube, es ist das Dreiergespann Erik, Melek und Jakob. Nicht sie einzeln, sondern sie als Team. Ansonsten geht es natürlich gefühlstechnisch wieder hoch her. Erik und Melek müssen sich mit ihrer "Quasi-Ehe" auseinander setzen und Melek steht immer noch vor der Aufgabe, das wahre Gesicht der Liebe zu erkennen.Außerdem erscheint Madhi wieder auf der Bildfläche und bringt so einige Schwierigkeiten mit sich. Je mehr ich von ihm lese, desto weniger mag ich ihn, desto glücklicher bin ich aber auch, dass weder Melek noch Erik sich Autoritäten unterordnen können. Mein Fazit:Obwohl es wirklich eine Gefühlsachterbahnfahrt der Extraklasse war, wollte ich zu keinem Moment aussteigen. Ich freue mich, dass ich noch weitere vier Fahrten machen kann.

    Mehr
  • Band 6 verzaubert ebenso wie seine Vorgänger mit unverwechselbaren Facettenreichtum ;-) Ein Wahnsinn

    Das Bündnis der Talente - Zwischen zwei Seelen
    Sandra251

    Sandra251

    16. May 2016 um 10:27

    Band 6 verzaubert ebenso wie seine Vorgänger mit unverwechselbaren Facettenreichtum ;-) Ein Wahnsinnsmix aus Realität und Fantasy **Grenzen sind nicht immer dazu da, überschritten zu werden…** "Das traditionelle Volksfest des »Grenzgangs« steht an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente. Denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…" ** So wird es von nun an immer sein: Wir wissen nie, wann wir uns zum letzten Mal in die Augen schauen. ** Ich muss zugeben, dass es mir immer schwerer fällt, diese Reihe zu rezensieren. Für mich bedeutet es immer ein Stück weit abzuschließen. Und das will ich eigentlich ganz und gar nicht ;-) Mira Valentins Schreibstil ist weiterhin einfach unglaublich, mitreißend und flüssig. Eigentlich könnte man das Buch in einem Rutsch durchlesen. Ich hingegen zwinge mich zum Schneckentempo, weil ich nicht weiß wann es weitergeht und ich so wenig Zeit wie möglich ohne die Reihe verbringen möchte. Das klingt total verrückt ich weiß, aber es ist nun mal so *lach* Auch der sechste Teil ist wie eine Reise durch das spannendste Labyrinth der Welt. Man was genau worauf es hinaus läuft und doch sind die einzelnen Wege dorthin voller Überraschungen und unvorhersehbar. Die einzelnen Charaktere und ihre Beziehungen zueinander haben sich so unglaublich entwickelt: Sie alle haben eine veränderte Ausstrahlung. die Talente sind immer noch auf Jakob fixiert und erfüllen immer noch ihre Pflicht. Aber in ihren Augen steht ein Glanz, der vorher noch nicht da war. Es ist ein Funke der Revolution, die Erik angezettelt hat. Sie haben angefangen, Dinge in Frage zu stellen. Aber im Grunde schleppt auch fast jeder von ihnen irgendeine Unfähigkeit mit sich herum: Die einen verstehen keine Telepathie, die anderen können kein Small-Think, wieder andere verlieren ihr Talent, sind komplett unbrauchbar als Liebestöter und verstricken sich in ihren eigenen zweideutigen Visionen. Sie sind talentiert und dennoch in all den Teilen der Reihe einfach menschlich geblieben. Alle bis auf Mike vielleicht. Nachdem seine wahre Identität enthüllt wurde bringt er einen Hauch mehr ... höhere Macht... mit ein. Der Umgang mit ihm hat sich auch sehr verändert, er bekommt nun mehr Respekt aber auch mehr Misstrauen. Genau wie bei Sylvia ist weiterhin unklar auf welcher Seite die beiden stehen und ob sie vielleicht ganz eigene Ziele verfolgen. Jakob mochte ich anfangs nur sehr wenig, weil er unnahbar und undurchschaubar war. Er hat sich nicht komplett verändert, aber er ist weicher geworden und weniger wie ein programmierter Soldat. Er glaubt mittlerweile mehr an Melek als sie selbst. sorgt sich um alle, was nicht nur Melek, sondern auch mir als Leserin gut tut, und er wirkt wie ein Fels in der Brandung, trotz der ein oder anderen Fehlentscheidung - die Bürde eines Anführers. Auch zwischen Tina, Joshua und Henry hat sich in den letzten Wochen etwas geändert und die Wettläuferin steckt nun in einer ähnlichen Situation wie anfangs Melek. Es ist immer noch keine Freundschaft entstanden, aber eine leichte Art der Zuneigung und des Verständnisses füreinander zwischen Melek und Tina ist schon fast greifbar. Melek wohnt mittlerweile bei Anastasia, da sie nicht mehr nach Hause kann. Die beiden lesen viel oder besser gesagt, liest Melek Anastasia vor. Melek ist ein unglaublich guter Mensch und ihrer Meinung nach ist es das Mindeste was sie als ihre neue Mitbewohnerin tun kann. Sie selbst entwickelt sich ebenfalls ständig weiter. Für mich war sie schon immer ein ganz wundervoller Mensch, der mir selbst sehr ähnlich ist. Ich weiß nicht woran es liegt, an meiner Empathie oder an einem unglaublichen Zufall, aber eigentlich ist es auch egal. Nicht alles muss man erklären können. Ich finde Melek ist auch in "Zwischen zwei Seelen" wieder unglaublich stark. Die hat ihr Zuhause verloren, Erik ist seit Wochen in der Gefangenschaft der Dschinn und Levian erreicht sie nur noch in ihren Träumen. Ständig muss sie aufpassen, nicht ihren Eltern zu begegnen, obwohl diese zum Greifen nah sind. Außerdem will Mahdi, der türkische General sie endgültig vernichten und an ihrem Schicksal als Faun führt kein Weg mehr vorbei, wenn sie sämtliche Leben retten will. Aber Melek steht immer noch aufrecht! Erik ist mittlerweile bereits seit fünf Wochen in der Gefangenschaft von Nayo. Sein Zustand hat sich so sehr verschlechtert, dass seine Gefängniswärterin bereits Angst hat, Melek könnte bei seinem Anblick ordentlich Ärger machen. Aber nach ihrem ausgehandelten Besuch, beginnt Erik wieder Lebenswillen zu schöpfen. Er lernt türkisch, trainiert und bereitet sich darauf vor, sich den Dschinn und vor allem Mahdi zu stellen. Auch er ist einfach unglaublich und immer noch unverändert ein wahrer Traummann♥ Ich mag Nayo tatsächlich, Mira hatte es schon voraus gesehen und hatte recht. Es ist schön, einem anderen Dschinn zu begegnen und mehr über ihre Art zu erfahren. Außerdem legt sie dieselbe sympathische, emotionale Art wie Levian an den Tag. Wer Levian mag, mag also auch Nayo ;-) Zu Levian: "Wenn ich an meinen Dschinn denke, dann sehe ich ihn immer als den feurigen Hengst vor mir, als den atemberaubenden Mann mit der Bronzestimme, als einen riesigen Zähnefletschenden Wolf. Und nun hat mein zerstörerischer Schwur ihn in eine Lage gebracht, die nichts mehr mit alldem zu tun hat. Der Schmerz den ich Levian zumute, ist schlimmer als alles andere. Niemand leidet so schrecklich wie er. Meine Seele schreit aus tiefster Verzweiflung: Nein! Ich weiß mittlerweile, wie es sich anfühlt, von meinem Anführer weggerissen zu werden. Ich weiß auch, was mit mir passiert, wenn ich von Erik getrennt werde. Wie sehr würde es wohl schmerzen, wenn mein Seelenzwilling zu Staub zerfällt? Das darf auf gar keinen Fall passieren. Dabei denke ich nicht an die Schmerzen, die ICH erleiden könnte“ Der abschließende Teil von "Das Bündnis der Talente" ist wieder absolut atemberaubend und im Herzen ein Volltreffer.Wir begleiten die Talente auf das traditionelle hessische Volksfest, den Grenzgang. Dieser ist so unglaublich gut beschrieben, dass ich auf jeden Fall zu 100% bereit bin 2020 selbst teilzunehmen. Außerdem gibt Mira Valentin den Talenten die Gelegenheit, als die Guten dazustehen, die sie sind. Im Normalfall begegnen die Menschen, aufgrund ihres Alibis, den Talenten mit Vorurteilen, aber das was Tina und Joshua gerade erleben, ist für ein Talent so ungewöhnlich wie ein ganzer Sommer ohne Dschinn und für mich als Leserin einfach absolut faszinierend. Zusätzlich macht Mira auf wichtige Themen wie Völkervereinigung und weit verzweigte Stammbäume aufmerksam. Sie stellt auch klar, dass Rassismus immer eine Frage der Einstellung ist und eine Frage der Betrachtungsweise. Außerdem wird niemand vergessen. Jeder der Protagonisten findet wieder seinen Platz und kleine Stellen zum Lachen, die die Stimmung auflockern und den Schreibstil noch angenehmer machen, gibt es auch wieder ( z.B. „Wir sind von Jackass“ oder Joshuas Taubheit für Finns Anklopfen, lustig verdrehte Liebesbotschaften und Sylvias neuer Job als Familientherapeutin. Das Ende des zweiten Taschenbuches bzw. des sechsten Teils der Reihe ist fantastisch geschrieben. Ein bunter Gefühlscocktail mit einem mehr oder weniger guten Nachgeschmack ;-) Rezension zu Band 1-3: http://www.lovelybooks.de/autor/Mira-Valentin/Das-Geheimnis-der-Talente-Teil-1-3-1210800244-w/rezension/1227723373/ Rezension zu Teil 4:http://www.lovelybooks.de/autor/Mira-Valentin/Das-B%C3%BCndnis-der-Talente-Die-Macht-des-Orients-Teil-4-Die-Talente-Reihe-1228633252-w/rezension/1229010874/

    Mehr
    • 5
  • Ich bin ganz zerstört und überglücklich. Mira Valentins Bücher sind einfach der Wahnsinn!

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Sandra251

    Sandra251

    Ich bin ganz zerstört und überglücklich. Mira Valentins Bücher sind einfach der Wahnsinn! Ich zähle schon die Tage bis Teil 6 😉 "Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…* Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme: Die Dschinn sind aus ihrem Winterschlaf zurück und mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind. Nun gilt es eine Entscheidung zu treffen…" in Arbeit... Rezension zu Band 1-3: http://www.lovelybooks.de/autor/Mira-Valentin/Das-Geheimnis-der-Talente-Teil-1-3-1210800244-w/rezension/1227723373/ Rezension zu Teil 4:http://www.lovelybooks.de/autor/Mira-Valentin/Das-B%C3%BCndnis-der-Talente-Die-Macht-des-Orients-Teil-4-Die-Talente-Reihe-1228633252-w/rezension/1229010874/

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    25. April 2016 um 09:55
  • geniale, emotionale, überraschende Fortsetzung

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    hexe2408

    hexe2408

    19. April 2016 um 21:47

    „Das Erwachen der Faune“ ist bereits der fünfte Teil der Talente-Reihe von Mira Valentin. Meine Rezension kann daher Spoiler in Bezug auf die ersten Bände enthalten. Mir hat es die Reihe total angetan, ich habe dem Erscheinen dieses Buches entgegen gefiebert und es dann, als es endlich da war, verschlungen. Eine wirklich tolle Reihe, die sehr vielseitig, abwechslungsreich, spannend und emotional ist.   Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm auch das Wiedererwachen der Dschinn. Während die Winterzeit sonst für die Armee der Talente eine Möglichkeit war, neue Kräfte zu sammeln und durchzuatmen, so war diese Dschinn-Pause doch eher geprägt von weiteren Gefahren, Bedrohungen und Sorgen. Melek und die anderen kommen einfachen nicht zur Ruhe und nun stehen weitere, schwerwiegende Entscheidungen an, die das Leben der gesamten Armee gehörig auf den Kopf stellen könnte.   Dieses Buch setzt nahtlos an dem Vorgänger an, schon nach den ersten Seiten ist man wieder völlig in Meleks Welt gefangen, leidet, hofft und bangt mit ihr. Die Geschichte ist auch wieder aus der Ich-Perspektive von Melek geschrieben, so dass wir intensiv in das Gedankenchaos der Protagonistin eintauchen können und immer mitten im Geschehen stehen. In diesem Buch habe ich mir allerdings immer wieder gewünscht, auch in die Köpfe der anderen schauen zu können. Das liegt nicht daran, dass mir etwas fehlt, sondern einfach daran, dass ich so unglaublich neugierig bin, wie die anderen Figuren mit den Situationen umgehen, was sie wirklich denken und fühlen, was sie verheimlichen und im Stillen planen. Melek entwickelt sich stetig weiter, das ist total schön zu beobachten. Ich habe das Gefühl, sie findet langsam ihren Platz, geht ihren Weg und steht hinter dem, was sie macht, selbst wenn andere ihre Entscheidungen nicht immer gut heißen können. Obwohl sie mir nie unsympathisch war, habe ich sie in diesem Band doch noch mehr schätzen gelernt. Ihre Gedankengänge werden intensiver, sie fängt auch an mit dem Herzen zu sehen und öffnet dabei immer mehr die Augen für die Dinge, die sie bisher nicht wahrhaben wollte. Viele der bekannten und liebgewonnenen Figuren sind wieder mit dabei. Nach und nach lernt man alle besser kennen, jeder findet seinen Platz im Team, nutzt seine Stärken und lässt sich bei kleinen Schwächen von den anderen helfen. Die Talente werden reifer und wachsen mit ihren Aufgaben, vermutlich auch, weil die Bedrohung immer näher rückt.   Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm, locker und sehr bildhaft. Ich liebe es mit den detaillierten Beschreibungen in die Natur einzutauchen und mir die Umgebung genau vorstellen zu können. Mittlerweile fühlt man sich schon ziemlich heimisch. Besonders faszinierend finde ich immer noch die Welt der Dschinn. Viele Dinge hat man bereits erfahren, doch jetzt wird die Welt noch transparenter. Es gibt neue Einblicke und Informationen über die Lebensweisen, die Strukturen und die Fähigkeiten der Dschinn. Und obwohl ich als Leserin nicht unbedingt auf der Seite der Dschinn stehe, so finde ich doch, dass es andere Wege geben könnte und sollte, als die, die die Obersten im Moment anstreben. Mir sind da auch schon ein paar Gedanken und Ideen gekommen und bin gespannt, ob irgendwas davon vielleicht eintreffen könnte.   Das Buch ist geprägt von emotionalen, aufwühlenden Momenten. Es stehen wichtige Entscheidungen an, die den Figuren einiges abverlangen. Wenn man der Gefahr so direkt ins Auge blickt, dann wächst man über sich hinaus und lässt sich manchmal auch auf Dinge ein, die man später vielleicht wieder bereut. Doch es ist nicht immer nur traurig und nachdenklich. Es gibt auch fröhlichere Passagen und Momente, die einfach zum Träumen einladen. Immer wieder gibt es Überraschungen und Wendungen, auf die man zwar teilweise hofft, mit denen man aber doch nicht unbedingt rechnet. Besonders schön finde ich, dass die Geschichte genug Raum lässt, um sich selbst Gedanken zu machen, Ideen zu entwickeln und die Handlung weiter zu spinnen. Und auch wenn man viele verschiedene Möglichkeiten parat hat, so überrumpelt Autorin Mira Valentin einen dann doch mit dem Fortgang der Geschichte.   Eine unglaublich tolle, spannende Fortsetzung, in der noch viel mehr passiert, als ich erwartet hatte. Ich bin total begeistert und super neugierig auf den sechsten Band der Reihe. Warten zu müssen grenzt schon ein wenig an Folter, denn man bewegt sich immer weiter auf entscheidende Wendepunkte zu, so viel ist schon passiert und doch scheint einfach nichts sicher. Eine Reihe mit Suchtpotenzial!

    Mehr
  • Levi vs Mahdi vs Melek

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    15. April 2016 um 15:33

    InhaltDie Talente sind zurück aus Instanbul und warten nun auf den Tag der Entscheidung. Nach der Winterruhe kehrer auch die Faune zurück sodass Melek die Gelegenheit bekommt Levian und seine "Art" näher kennen zu lernen. Verführt von seinen Fähigkeiten versucht sie durch verschiedene Versprechen seiner - und ihrerseits die verzwickten Situationen unter Kontrolle zu bekommen. Als Mahdi nach Deutschland kommt setzt er jedoch allen einen Strich durch die Rechnung und setzt schließlich die Idee eines Talents um, die zwar ein paar Leben rettet dennoch aber nur das unvermeidliche hinauszögert.MeinungDer 5te Teil ist bisher mein liebster! Ich konnte mich überraschenderweise mit Levian anfreunden und find die Welt der Faune unheimlich interessant! Außerdem ganz es ganz viel Erik für mich - der ja insgeheim mein Dreambboy schlecht hin ist! - (wenn jmd so einen kennt -> schickt ihn zu mir!!) Der Schreibstil ist wieder fesselnd und das ganze ein Lesemuss für jeden Talente Fan! Dank den Cliffhangern ist man aber sowieso dazu gezwungen weiter zu lesen (gut das die Ebooks jeden Monat erscheinen! :D) Dennoch finde ich im Gegensatz zu manch anderen das Ende wieder mal echt gut gemacht. Es sind jedesmal kleine Abenteuer die Lust auf mehr machen aber in sich Abgeschlossen sind sodass die warterei nicht alzu qualvoll ist. Es gab diesmal echt viele unerwartete Wendungen und einige Charaktäre haben sich von einer ganz neuen Seite gezeigt. Die mit spannendsten Charaktäre sind aktuell (neben Levian und seiner Faunwelt) vor allem Mahdi und Mike. Die zwei scheinen was besonderes zu sein und man kann bisher nur erahnen was noch so alles in ihnen Steckt.. es bleibt aufjedenfall spannend! 4 Teile fehlen noch - und freu mich schon sehr herrauszufinden was unsere liebe Mira sich da noch alles ausgedacht hat!Lieblingszitate*''Du musst erkennen, was das wahre Gesicht der Liebe ist. Dann lässt das Schicksal seine Krallen von dir"* "Wenn du meine Mauer einreißt, bin ich dir schutzlos ausgeliefert. Ich könnte es nicht ertragen, dich noch einmal zu verlieren."Infos*Es gibt 9 Teile wobei je 3 in einem Print gebunden werden*Die Prints kosten je 2,99€*Die Prints 14,99€ bisher ist jedoch erst das erste erschienen die anderen zwei folgen im Mai und September .und hier nochmal die eizelnen Titel & Untertitel der Reihe:I Das Geheimnis der Talente1. Im Herzen ein Volltreffer2. Das Geheimnis der Dschinn3. Gefährlich wie ein WolfII Das Bündnis der Talente4. Die Macht des Orient5. DAS ERWACHEN DER FAUNE6. Zwischen zwei SeelenIII Der Krieg der Talente7. / 8. / 9. -> Hier sind die Untertitel leider noch nicht bekannt gegeben (<3) (<3) (<3) (<3) (<3)

    Mehr
  • Einfach WOW

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    14. April 2016 um 11:36

    Details: Seitenzahl: 250 Seiten Verlag: bittersweet Erschienen: 13. April 2016 (e-Book), 1. Juli (Taschenbuch) Inhalt: Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme: Die Dschinn sind aus ihrem Winterschlaf zurück und mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind. Nun gilt es eine Entscheidung zu treffen… Autorin: Mira Valentin arbeitet hauptberuflich als Journalistin für Jugend- Frauen- und Pferdezeitschriften. Hoch zu Ross, mit Laufschuhen oder Fahrrad streift sie regelmäßig durch die ausgedehnten Wälder des Hessischen Hinterlands. Hier, zwischen mystischen Quellen und imposanten Steinbrüchen, kam ihr die Idee für „Das Geheimnis der Talente“. Seither sieht sie ständig Dschinns in den Baumkronen sitzen und kann kein Dorffest mehr feiern ohne sich zu fragen, welches arme Opfer heute wohl ausgesaugt wird. Meine Meinung: Ganz ehrlich? Ich bleibe jedes Mal enttäuscht zurück, wenn ich ein neues Buch der Talente lese. Enttäuscht, weil ES IMMER AN SO FURCHTBAR SPANNENDEN STELLEN AUFHÖRT. Meine Güte, ich glaube selten haben meine Nerven so gelitten wie bei diesem Buch! Aber der Reihe nach. Sprache: Wie zuvor liebe ich den Erzählstil. Er ist spannend, einprägsam und dabei liest er sich so angenehm, dass man nicht mehr damit aufhören will. Es gibt sowohl spannende Passagen, aber auch viele romantische – und ich liebe sie alle. Mira Valentin schafft es, beide Gegensätze so mitreißend und glaubhaft darzustellen, dass man gar nicht anders kann als sich in der Geschichte zu verlieren und in die ein oder andere Figur zu verlieben. Figuren: In den ersten beiden E-Books hatte ich immer das Gefühl, als sei Melek zu kalt und konnte mich nicht so richtig mit ihr anfreunden. Das hat sich inzwischen vollkommen geändert. Sie kann lieben – und das nicht zu wenig – und zeigt die Emotionen, die mir anfangs gefehlt haben. Sie tut zwar immer noch ab und zu Dinge, für die ich sie am liebsten schütteln will, aber sie tut es aus den richtigen Gründen. Erik mag ich wirklich sehr, sehr gern. Er ist liebenswert und einfach großartig. In diesem Band bekommt er eine größere Rolle, die er sehr gut ausfüllen kann. Man freut sich einfach mit ihm, wenn ihm etwas Gutes passiert, und leidet mit ihm, wenn das Gegenteil der Fall ist. Man muss Erik einfach gern haben, was zeigt, wie gelungen er als Buchcharakter ist. Ähnliches gilt für Levian. Auch er hat in diesem Band ein paar wirklich großartige Szenen, die die Leserin dahinschmelzen lassen. Selbst wenn man nicht auf seiner Seite steht, so kann man nicht umhin, ihn irgendwie eben doch zu mögen und ihm nur Gutes zu wünschen. Er ist eben ein bisschen der Bad Boy der Runde – irgendwie will man den ja immer, oder? Und dann gibt es noch Jakob. Von ihm hören wir leider nicht ganz so viel in Band 5, aber die Szenen, die er hat, haben es in meinen Augen in sich. Ich spiele vor allem auf eine bestimmte an, in der man sieht, dass Jakob nicht so hart und gefühlskalt ist, wie man vielleicht vermuten könnte. Handlung: Die Dschinn/Faune erwachen wieder aus ihrer Winterruhe und wir lernen erneut einige Dinge über deren Welt. Aber auch über die anderen Talente, allen voran Mike, erfahren wir in diesem Teil mehr. Es geht dieses Mal nicht nur um den Kampf gegen die Dschinn, sondern auch um die Machtverhältnisse und Befehlsgewalten innerhalb der Talente. Um Treue, Loyalität und weitreichende Entscheidungen. Jedes Kapitel hält neue Wendungen, neue dramatische Ereignisse und unvorhergesehene Dinge bereit. Kurzum: In jedem Kapitel liegen die Nerven des Lesers erneut blank, wenn man sich gerade vom letzten Schock erholt hat. Doch das Tolle ist, es gibt nicht nur Action und Drama, sondern auch ruhigere Passagen, die ans Herz gehen. Mir hat beispielsweise das Kapitel „Ruhe“ extrem gut gefallen, weil es eine Pause von den vielen Ereignissen war und dennoch vieles passiert ist. Nur eben ruhiger. Die Szenen dort fand ich so wundervoll beschrieben, dass ich selbst als bekennender Jakob-Fan nicht anders konnte als glücklich zu seufzen. Wer das Buch liest, muss allerdings stark sein, denn das Ende lässt einen sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen. Man könnte der Autorin sadistische Tendenzen nachsagen, muss man aber nicht. ;-)  Fazit: „Das Erwachen der Faune“ hat mich emotional berührt, mitgerissen und teilweise völlig aus der Bahn geworfen. Ich war am Ende ein nervliches Wrack und ehrlich – das zeigt doch, wie sehr ich in der Geschichte war. Ich liebe die Reihe inzwischen vorbehaltlos und kann sie jedem empfehlen, der gern liest. Hier gibt es einfach alles, was das Herz begehrt. Band 5 ist in meinen Augen sogar noch mal ein Stückchen besser als Band 4, der ebenfalls schon großartig war

    Mehr
  • Highlight der Talente-Reihe bisher!

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    CaraRo

    CaraRo

    13. April 2016 um 14:10

    Cover Zum Cover bleibt mir dasselbe zu sagen wie sonst auch. Es gefällt mir und es ist wieder blau. Meine Meinung Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll diesmal. Ich hab das Buch ja mal wieder mitten in der Nacht begonnen und beendet, aber dann musste ich erst einmal ein paar Stunden darüber schlafen. Anfangs gab es noch das ein oder andere zum Lachen und ich als Levian-Fangirl hatte gleich am Anfang schon was zum Anschmachten. Der eBook-Teil heißt ja sogar schon "Das Erwachen der Faune". Mit anderen Worten, wir bekommen nicht nur viel von Levian zu hören, sondern lernen auch seine Schwester und einen weiteren Dschinn besser kennen. Nach dem was in Teil 4 geschehen ist, war ich ein klein wenig überrascht von meinem Lieblingsdschinn, aber im positiven Sinne. Jetzt liebe ich ihn nur noch mehr. Und noch eine kleine Anmerkung zum Thema Dschinn: Die Legende von Ketlin und Jasiri ist richtig rührend. Ich liebe sie. Ich hätte vermutlich seufzend an Levians Lippen gehangen, wenn er sie mir erzählt hätte. Auch wenn ich gehört hab, dass der Jungfernbrunnen nicht gerade so mystisch ist, wie man meinen könnte, aber das hab ich fürs Lesen einfach mal ausgeblendet. Das machte die Szene dann gleich wieder noch schöner. Allerdings blieb es nicht lange bei dem Friede-Freude-Eierkuchen-Anfang und schon recht bald wusste ich nicht mehr, wohin mit meinem Mitleid. Es passiert so viel und alles ist ganz anders als man zunächst glaubt. Ich weiß gar nicht, wer von allen Charakteren im Buch schlussendlich am meisten gelitten hat. Oder war es am Ende vielleicht sogar ich?  Madhi und seine Leute mag ich jedenfalls immer noch nicht. Man könnte auch sagen, jetzt erst recht nicht mehr. Und auch wenn ein paar Talente Dinge getan haben, die ich nicht unbedingt gut fand, hab ich denen schon wieder vergeben.  Erik und Jakob waren jedoch die beiden, die mich am meisten überrascht haben und mit jeder gelesenen Seite mochte ich die beiden mehr. Vor allem Erik. Man merkt in jeder einzelnen Handung von ihm, wie sehr er Melek wirklich liebt. Von Mike fange ich jetzt aber besser nicht an, denn noch weiß ich gar nicht, was ich jetzt von ihm halten soll. Nach diesem Ende brenne ich darauf, zu erfahren, was es wirklich mit ihm auf sich hat. Der Schreibstil hat mich wie schon bei den 4 Teilen zuvor erneut mitgerissen. Die letzten beiden Drittel des Buches waren wieder die reinste emotionale Achterbahnfahrt und von erschrocken bis geschockt über traurig war alles dabei. Hin und wieder auch ein verzücktes Seufzen (ich rede hier von der Sache auf der Island of Peace). Ich kann den nächsten teil wie immer kaum erwarten und die vier Wochen Wartezeit grenzen bei dem Ende schon fast an Folter. Trotzdem liebe ich dieses Buch, es war mein Highlight der Talente-Reihe bisher. Wer das Buch liest, sollte definitiv an Taschentücher denken und vielleicht auch jemanden neben sich setzen, der bei Bedarf kurz aus der Schockstarre holt, in die man durch das emotionale Auf und Ab und Hin und Her beim lesen fällt.

    Mehr
  • Rezension: Das Erwachen der Faune

    Das Bündnis der Talente - Das Erwachen der Faune
    Anni-chan

    Anni-chan

    13. April 2016 um 12:47

    Kurzbeschreibung   **Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…* Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme: Die Dschinn sind aus ihrem Winterschlaf zurück und mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind. Nun gilt es eine Entscheidung zu treffen… (Quelle und Bildcopyright liegen bei Bittersweet)   Äußere Erscheinung   Das Cover ähnelt wieder den Vorgängerbänden, wobei das Blau jetzt in der Mitte sitzt. In der linken unteren Ecke prangt eine große 5.   Meine Meinung   Lange (wirklich sehr lange!) habe ich jetzt auf den neuen Band der Talente-Reihe gewartet und endlich ist er da. Ich konnte es natürlich kaum erwarten, anzufangen und habe es fast genauso schnell wieder beendet.   Nach dem verhältmäßigen »nicht ganz so schlimmen« Ende werden wir im fünften Talente Band wieder direkt in die Handlung hineingeworfen. Die Vorbereitungen für die Grenzgänge gehen weiter und die Faune erwachen aus der Winterruhe. (Deshalb heißt der Teil auch: Das Erwachen der Faune.)   Sehr gefreut habe ich mich über das schnelle Auftauchen von Levian, denn wie ihr wisst, bin ich #TeamLevian. Unser aller Lieblingsdschinn hatte es mir ja von Anfang angetan und in diesem Teil bestätigt sich das nur wieder. Wer ihn nicht mag, spätestens in diesem Band wird sich das ändern. Mira hat es tatsächlich geschafft, dass er sich nach so langer Abwesenheit wieder in mein Herz schleicht.   Außerdem freue ich mich, berichten zu können, dass wir endlich ein wenig mehr über die Faune und ihr Leben erfahren. Waren sie doch immer nur die »Bösen«, die Antagonisten in diesem Buch, bin ich mir dessen jetzt wirklich nicht mehr sicher. Es ist eben nicht alles schwarz und weiß.   Die Charaktere haben mir auch wieder gut gefallen. Tina, die ich seit Talente 4 okay fand, wird mir immer sympathischer und ich bin echt gespannt, was Mira noch mit ihr vorhat. Anastasia hatte keine so große Rolle wie im Vorgängerband, aber auch sie ist mal wieder echt liebenswert. Und Mike und Sylvia sind auch noch für einige Überraschungen zu haben. Die ganze Armee hat mich mal wieder voll überzeugt.   Was mir beim Lesen dieses Mal zum ersten Mal richtig aufgefallen ist, ist außerdem wie genial-realitätstreu Mira die Gegend um Buchenau beschreibt. Anfang März war ich selbst auf Talente-Sightseeing bei ihr gewesen und habe die Bilder der Schauplätze (unter anderem auch den Jungfernbrunnen und den Bahnhof) noch richtig vor Augen, aber selbst ohne die Eindrücke davon fällt es leicht, sich die Orte vorzustellen, als wäre man selbst dort.   Fazit   Der fünfte Band (Halbzeit) der Talente-Reihe steht den Vorgängern in wirklich gar nichts nach. Das Ende lässt mich mal wieder als emotionales Wrack zurück und ich kann es kaum erwarten, mich in einem Monat wieder auf den Weg nach Buchenau zu Melek und den Talente zu machen.   Bewertung   5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2016/04/rezension-das-erwachen-der-faune.html

    Mehr