Miranda Beverly-Whittemore Bittersweet, 2 MP3-CD

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bittersweet, 2 MP3-CD“ von Miranda Beverly-Whittemore

Eine perfekte Familie. Zu viele perfekte Lügen. Ev Winslow ist reich, beliebt und wunderschön. Alles, was ihre College-Zimmergenossin Mabel nicht ist. Umso mehr freut sich Mabel, als Ev sie einlädt, den Sommer mit ihr in Bittersweet zu verbringen, ihrem eigenen Ferienhäuschen auf dem Landsitz der Winslows. Mabel genießt Segeltörns und Sommerfeste und plötzlich hat sie alles, wovon sie je geträumt hat: Freunde, die erste Liebe und zum ersten Mal in ihrem Leben das Gefühl dazuzugehören. Doch auf die Idylle fällt ein Schatten, als Mabel eine schreckliche Entdeckung macht und entscheiden muss, ob sie aus dem Paradies vertrieben werden will – oder die dunklen Geheimnisse der Familie bewahrt, um eine von ihnen zu werden. (2 mp3-CDs, Laufzeit: 12h 47)

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bittersweet

    Bittersweet, 2 MP3-CD
    maggy17

    maggy17

    06. June 2015 um 15:43

    **Klapentext** Ev Winslow ist reich, beliebt und wunderschön. Alles, was ihre College-Zimmergenossin Mabel nicht ist. Umso mehr freut sich Mabel, als Ev sie einlädt, den Sommer mit ihr in Bittersweet zu verbringen, ihrem eigenen Ferienhäuschen auf dem Landsitz der Winslows in Vermont. Mabel genießt die windzerzausten Segeltörns, das mitternächtliche Schwimmen, Sommerfeste unterm Sternenhimmel, an dem ein Feuerwerk strahlt. Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, hat sie alles, wovon sie je geträumt hat: Freunde, die erste Liebe, und zum ersten Mal in ihrem Leben das Gefühl, dazuzugehören. Doch auf die ungetrübten, flirrenden Tage fällt ein Schatten, als Mabel eine schreckliche Entdeckung macht, und sie entscheiden muss, ob sie aus dem Paradies vertrieben werden will – oder die dunklen Geheimnisse der Familie bewahrt, um endlich eine der ihren zu werden. Eine strahlende Familie, die das eigene Dunkel in den Abgrund reißen kann: Bittersweet erzählt von einer scheinbar idyllischen, glamourösen Welt und dem Wunsch einer Außenseiterin, Teil dieser Welt zu sein. Um jeden Preis. **Meine Meinung** Das Hörbuch wird gelesen von Katharina Wackernagel, welche bereits in vielen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen gewesen ist. Ich finde diese Wahl sehr gelungen, da sie mit ihrer schönen Stimme die Geschichte lebendig werden lässt und man ihr einfach immer weiter zuhören will. Die Story an sich gefällt mir auch gut. Die Spannung wird zwar langsam aber stetig aufgebaut, hat aber leider ab und zu ein paar kleinere Hänger. Das Ende fand ich sehr überraschend, da ich damit nicht gerechnet hätte. Mabel war mir von Anfang an sehr sympatisch und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen.  Leider habe ich so meine Probleme mit langen Hörbüchern, dieses umfasst immerhin fast 13 Stunden. Da ich den Hörfluss öfters auch für einen längeren Zeitraum unterbrechen musste, musste ich einige Passagen erneut anhören um mich wieder in die Geschichte hinein versetzen zu können. Auch kann ich mich nach längerem Hören einfach nicht mehr so gut darauf konzentrieren. Daher vergebe ich für das Hörbuch 3 von 5 Punkte, werde aber auf jeden Fall das Buch noch einmal lesen.

    Mehr