Miranda J. Fox Der beste Freund meines Bruders

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(3)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der beste Freund meines Bruders“ von Miranda J. Fox

286 Taschenbuchseiten Vorlaute High School-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten. Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten … Weitere Bücher der Autorin: L.A. Love Affair - Kane Zuckersüßes Chaos - Vicky Zuckersüßes Chaos - Claire Der letzte Tag - Lucan Der endlose Wanderer Schokolade zum Verlieben Eine Zugfahrt ins Glück Küsse zum Valentinstag Love and Fire

Ganz nette, kurzweilige Geschichte, ohne überraschende Wendungen.

— Bleistiftmine
Bleistiftmine

Eine total schöne High School Liebesgeschichte. Kann ich nur empfehlen. Gutes Buch für Zwischendurch.

— SteffiPM79
SteffiPM79

Schönes Buch über die erste große Liebe

— cat10367
cat10367

Super Lovestory für den Sommer!

— anna1911
anna1911

~ Nette Collage Lovestory ~

— NinaGrey
NinaGrey

Eine gute Idee, die aber sehr lieblos beschrieben wurde und die man noch hätte ausweiten sollen.

— SaSu13
SaSu13

seicht

— MonikaWick2809
MonikaWick2809

Schönes, kurzweiliges Buch

— laraantonia
laraantonia

Ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man wirklich nur gut unterhalten werden will. Es ist kurzweilig, aber auch süß.

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Wow, ich bin einfach nur sehr überrascht über diese Geschichte. Es ist zwar ein Liebensroman, aber für mich etwas Anders aufgebaut.

— BrinaWe
BrinaWe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die erste große Liebe schon gefunden

    Der beste Freund meines Bruders
    cat10367

    cat10367

    02. June 2017 um 09:32

    Hallo,dieses Buch ist mir bei der Loveletterconvention über den Weg gelaufen. Es ist aus meiner Sicht ein klassisches Jugendbuch über die erste große Liebe inklusive Mädchenschwärmerei und den Problemen die es an der Schule geben könnte.Schön ist, daß die 17-jährige Ariana, mehrere Freundinnen hat, die sie unterstützen, ihr zuhören und immer für sie da sind. Genauso wie der beste Freund ihres Bruders.Ich werde es auf jeden Fall in ein paar Jahren an meine Tochter zum Lesen weitergeben, denn dieses Thema wird wohl immer ein Thema bleiben.

    Mehr
  • ~ Nette Collage Lovestory ~

    Der beste Freund meines Bruders
    NinaGrey

    NinaGrey

    19. March 2017 um 23:45

    Der beste Freund meines Bruders hat mich angesprochen , weil ich den Klappentext interessant fand . Es ist nichts neues , aber ich liebe solche Storys einfach 😁Der Schreibstil ist total locker und modern , die Seiten flogen nur so an mir vorbei .Die Protagonisten sind sympathisch , super süß und natürlich cool :pDie Story ist wirklich süß , mir gefielen vorallem die Schlagfertigkeit von Ary und die coolness von Blair, Rodney und Caileb und auch die Freundinnen von Ary fand ich klasse !Eine nette Runde, bei der man sehr gerne ein Teil der Clique wäre 😁Leider war das Buch zuende als es eigentlich am spannendsten wurde , das finde ich sehr schade :(Mir hat dieses Buch einen schönen Abend bereitet , von mir gibt's eine Empfehlung !

    Mehr
  • einfach wundervoll

    Der beste Freund meines Bruders
    dorothea84

    dorothea84

    18. March 2017 um 10:33

    Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, Freunde und einen tolle großen Bruder. Nur ihre erste große Liebe, wird nicht erwidert. Der beste Freund ihres Bruders ist ihre große Liebe, doch als er sie um Hilfe bitte. Doch dadurch wird sie zur Zielscheibe der ganzen Schule.Eine romantisch, leidenschaftlich, emotionsvolle Geschichte, die einen wieder an die große Liebe glauben lässt. Ariana ist eine süß, verträumte und doch starkes Mädchen. Caleb ist ein Mann, der weiß was er will und seine Prinzipien hat. Die Wortgefechte zwischen den beiden ist manchmal total Süß. Auch die Gedankenwelt von Ariana ist sehr interessant und romantisch. Einfach eine wundervolle Geschichte.

    Mehr
  • Der beste Freund meines Bruders

    Der beste Freund meines Bruders
    SanNit

    SanNit

    08. March 2017 um 18:37

    Ich möchte keine 17 mehr sein.Und noch viel weniger möchte ich jahrelang in den besten Freund meines Bruders verliebt sein.Und noch schlimmer ist, wenn der Bruder auch noch die Vaterrolle übernommenen hat.Ary ist ein taffes Mädel das ihre Gefühle gekonnt überspielt.Ihre Art und Weise gefällt mir sehr gut. Ihr Humor ist absolute Sahne. Die ganze Mädelsclique ist sehr vertraut miteinander und haben auch mal einen derberen Ton untereinander. Da spürt man die wahre Freundschaft.Sehr angenehme Jugendsprache.Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben. Ich fand es ganz toll.Das Ende schreit ja quasi nach Piper und Blair. 😉

    Mehr
  • Gut für Zwischendurch ohne tiefe Emotionen

    Der beste Freund meines Bruders
    laraantonia

    laraantonia

    28. February 2017 um 17:40

    Ariana verliebt sich schon im jungen Kindesalter in den besten Freund ihres Bruders. Mittlerweile ist sie 17 Jahre alt und Caleb beliebter College Student. Nachdem die zwei fälschlicherweise als Paar bezeichnet werden richtet sich der Hass alle Mädchen von Arianas Schule auf sie und sie sucht Hilfe bei Caleb, wobei die zwei sich immer näher kommen. Ariana und Caleb sind beide sehr unausgereifte FIguren, bei denen noch einiges an Tiefe fehlt. Für ein gutes und unterhaltsamen Buch für Zwischendurch, bei dem man sich nicht zu viele Gedanken machen will, ist das aber perfekt.  Ariana ist wie gesagt 17 Jahre alt und hat ihren großen Bruder, Blair. Ja Blair, der Name für einen Mann hat mich irgendwie verwirrt. Ihre Eltern leben das Jetset Leben und reisen ständig durch die Welt, weswegen Blair und Ariana mehr auf sich selbst gestellt sind. Die zwei leben zudem in einer Stadt, in der Partys und Alkohol für Minderjährige zum normalen Wochenende gehören. Somit wären also auch die perfekten Vorausssetzungen für diesen Roman geschaffen: Alkohol ohne Ende, Party ohne Ende, Sturmfrei. War mir persönlich zu perfekt, ebenso wie die Charaktere, denen es ja wie gesagt an Tiefe fehlte. Der Roman war komplett in der Ich-Form aus Arianas Sicht verfasst worden und an sich war der Schreibstil auch leicht zu lesen. Allerdings sind es oft seitenlange Beschreibungen von Handlungen vollkommen ohne wörtliche Rede, wodurch es schnell langweilig wird. Oft wird nur erklärt was gesagt wird und es wirkte dann alles so ... rushed, so eilig. Im Großen und Ganzen hat es mir aber ganz gut gefallen, diese kurze und mit dem Ende auch geschlossene Geschichte zu lesen. Selbst wenn alles ein wenig zu "perfekt" für meinen Geschmack war.

    Mehr
  • Rezension zu "Der beste Freund meines Bruders"

    Der beste Freund meines Bruders
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    27. February 2017 um 21:57

    Ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man wirklich nur gut unterhalten werden will. Es ist kurzweilig, aber auch süß. Inhalt: Vorlaute High School-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten. Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten … (© Amazon) Meine Meinung: Zugegeben, meine Erwartungen waren nicht sonderlich groß, immerhin fand ich den Klappentext ansprechend, aber wusste schon im vornherein, dass es keine großen Überraschungen bereit halten wird. Und so kam es auch. Ariana ist...schwierig. Dass sie nur 3 Freunde hat, hat mich nach einer Weile nicht mehr wirklich gewundert. Sie war mir einfach zu eigen, sehr oft auch zu kindisch und unreif für ihr Alter, auch wenn ihre Meldungen oft witzig waren, so ganz von sich überzeugen konnte sie mich nicht. Die Schwärmerei Caleb machte sie aber wenigstens etwas sympathischer. Einerseits war sie taff, aber andererseits ließ sie sich viel zu oft von anderen etwas Sagen. Von ihren Freundinnen. Von ihren Bruder. Von Caleb. Dazu kommt noch, dass sie – Klischee lässt grüßen – eine total falsche Wahrnehmung was sich selbst betraf hat, sodass ich lange Zeit nicht wusste, wie ich sie mir vorstellen sollte. Dünn? Mollig? Was denn jetzt... Die Schreibweise war sehr einfach, leicht und locker gehalten. Die Dialoge waren nett und auch witzig, aber eben auch kurzweilig. Die Handlung selbst war vorhersehend und ohne Überraschung. Es verlief alles nach Schema F ab, aber genau das brauchte ich in diesem Moment einfach. Wenn man den Kopf abschalten und für ein paar Stunden einfach irgendetwas Leichtes lesen will, soll man zu „Der Bruder meines besten Freundes“ greifen, wenn jemand etwas Anspruchsvolles lesen will, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Fazit: Kurz gesagt, es ist ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man kaum Erwartungen hat. Ich wollte bloß unterhalten werden, lachen und mitansehen, wie Schwester und bester Freund des Bruders zusammenkommen. Teilweise waren Logiklücken dabei, dann wiederum fand ich Ariana nicht sehr sympathisch. Es war eben nett, aber auch kein Highlight. Egal wie ich es drehe und wende, wie oft ich die Dinge gedanklich aufzähle, die mir nicht gefallen haben, ich komme auf 3 Federn. Einfach, weil es nicht schlecht war, mich gut unterhalten konnte, aber auch nicht vom Hocker gerissen hat.

    Mehr
  • Dies könnte mein Jahreshighlight werden

    Der beste Freund meines Bruders
    BrinaWe

    BrinaWe

    24. February 2017 um 19:03

    Für die 17-jährige Schülerin Ariana ist seit Kindestagen schon in den besten Freund ihres Bruders verknallt. Bloß für ihn ist sie einfach nur Luft. Als dann auch noch ein Gerücht in die Welt gesetzt wurde, sollte sich die Protagonistin eigentlich freuen, aber dies tut sie überhaupt nicht. Wird sie durch das Gerücht nun näher an ihren Schwarm drankommen? Die Autorin Miranda J. Fox hat diesmal einen anderen Weg eingeschlagen und eine ganz neue Geschichte auf den Markt gebracht. Was ich natürlich sehr schön finde, auch wenn ich ihre Reihen liebe. Aber was Neues ist immer gut, denn dies bringt Abwechslung. An ihrem Schreibstil hat die Autorin nichts verändert, was ich sehr bevorzuge, denn er war vorher schon sehr attraktiv für mich. "Der beste Freund meines Bruders" konnte sehr locker und leicht gelesen werden. Es wurde Spannung aufgebaut und gehalten, was mich nicht mehr aufhören ließ zu lesen. Und dies, obwohl ich schon angefangen habe zu kränkeln. Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht und was sie zu erzählen haben.  Aber auch das Cover ist ein Hingucker. Die Autorin hatte schon angekündigt, dass sie die Cover ihrer neuen Bücher ändern möchte, aber das sie so werden, hab ich nicht mit gerechnet. Und dies ist überhaupt nicht negativ. Das Cover zu ihren neuen Roman finde ich einfach nur perfekt. Es wirkt etwas Schlichter, aber dies macht es auch besonders. Das fast küssende Pärchen wurde aus einer Momentaufnahme fotografiert, und bringt dem Leser die Charaktere näher. Denn genauso würde ich mir die beiden vorstellen. Mir machen die Bücher von Miranda J. Fox schon seit mittlerweile, ein paar Jahren viel Spaß, daher bin ich auch mit viel Vorfreude an dieses neue Projekt ran gegangen. Da es diesmal keine Fortsetzung ist, war ich sehr gespannt, was die Autorin diesmal zu berichten hat. Ich kann von meiner Seite aus sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Daher kann ich euch dieses Buch umso mehr ans Herz legen. Man erlebt viel von den Freunden und Verwirrungen der Highschüler und Collegegänger. Da ich meinen Schulgang nicht soweit gemacht habe, war es für mich sehr interessant, wie es auf solch einer Schule abläuft :D CHARAKTERE Ariana lebt seit einigen Jahren mit ihrem Bruder im elterlichen Haus, nachdem diese sich entschieden haben auf Weltreise zu gehen. Unter den Fittichen ihres Bruders hat die zurückhaltende Ary es nicht einfach. Besonders nicht, was Jungs angeht. Dies schmerzt besonders in einem Punkt. Caleb ist ein gutaussehender Sunnyboy, der für die Schülerin der High School unerreichbar ist. Und dies hat nicht nur damit zu tun, dass er auf dem College ist. Der Protagonistin hängt immer öfters bei seinem besten Freund rum, was Ary noch verrückter macht. FAZIT Wow, ich bin einfach nur sehr überrascht über diese Geschichte. Es ist zwar ein Liebensroman, aber für mich etwas Anders aufgebaut. Da mir der Roman sehr gefallen hat und ich die Bücher von Miranda J. Fox eh sehr gerne mag, kann ich hier nur eine Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Der beste Freund meines Bruders

    Der beste Freund meines Bruders
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    22. February 2017 um 13:50

    Inhalt Vorlaute High School-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten. Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten …(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Ariana war leider eine Zumutung – zumindest für mich. Für ihr Alter ist sie zu kindisch und unreif dargestellt worden. Sie lässt sich von ihren Freundinnen bestimmen und gibt meistens nach. Auch bei ihrem Bruder kommt sie nicht gegen an – er kann in Ruhe zusammen mit Caleb alle möglichen männlichen Freunde auschecken und vertreiben. Ariana weiß das und tut nichts dagegen.Mit ihrer Schwärmerei für den Freund des Bruders wurde sie mir etwas sympathischer  – diese Geschichte ist wohl schon vielen Mädchen passiert und macht sie sogar etwas liebenswert…auch wenn sie sich dadurch öfters komisch verhält. Und sich alle über sie lustig machen. Caleb ist ein Player, der an jedem Finger mehr als eine Jugendliche oder junge Erwachsene haben könnte. Er genießt diesen Status, vergisst aber nie, das er eine Verantwortung gegenüber der Schwester vom Freund hat. Mögliche Freunde müssen abserviert und sie beschützt werden – koste es was es wolle. Hauptsache Ariana ist glücklich und sicher vor Enttäuschungen.Man konnte recht schnell erahnen, das er auch etwas für sie empfindet – besonders, nachdem er sie pflegt oder auch schon beim Spiel, als er sie als seine Freundin bezeichnet hat, wusste man, das Ariana ihm nicht egal ist und er etwas für sie empfinden muss. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte zügig lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Ariana – mir fehlte einfach Calebs Perspektive. Der männliche Part – besonders die Gedanken und Gefühle, die ihm durch den Kopf gegangen sind – war nicht existent und das fand ich so schade, weil mir Ariana zu kindlich und unreif in ihren Erzählungen wirkte und man sie ab und zu einfach nicht ernst nehmen konnte. Insgesamt hat mich „Der beste Freund meines Bruders“ enttäuscht, ich mag die Bücher und Geschichten der Autorin eigentlich sehr gerne, aber diese konnte mich nicht überzeugen. Es gibt recht viele Romane, die dieses Thema bearbeiten und viele ähneln sich, aber es gibt auch ein paar besondere Bücher, die es besonders interessant oder besser vermittel konnten. Dieses gehört leider nicht dazu.Ich konnte von der ersten Seite schon erahnen, wie die Geschichte ausgehen wird und welche Probleme auftauchen werden. Es gab keine unerwarteten Wendungen und Ereignisse (der Sturz war wirklich vorprogrammiert) – man langweilte sich und konnte über Ariana nur den Kopf schütteln.Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte noch 100 Seiten mehr hat und man dann etwas über die Beziehung von Caleb und Ariana nach dem Geburtstag erfährt. Wie ihr Leben weitergeht und wie sie sich zusammen weiterentwickeln. Besonders bei Ariana wäre das interessant gewesen.Alles in allem ist es ein nettes Buch, das man lesen kann, wenn man über Kindle Unlimited verfügt, aber kaufen würde ich es mir aber nicht.  Sterne

    Mehr
  • Der beste Freund meines Bruders

    Der beste Freund meines Bruders
    melaniemertens

    melaniemertens

    20. February 2017 um 15:44

    Ary ist seit sie denken kann in den besten Freund ihres großen Bruders verliebt – Caleb. Dieser sieht sie jedoch nur als kleine Schwester – denkt Ary zumindest. Immerhin geht Caleb schon aufs College und ist überaus beliebt bei der weiblichen Schülerschaft. Warum sollte er sich auch ausgerechnet für eine 17-jährige High School-Schülerin interessieren, die null Erfahrung hat, was Männer angeht. Dank Caleb hat Ary sich nämlich noch nie in jemand anderes verliebt und ihr Bruder und Caleb schaffen es zudem auch immer, die möglichen Kandidaten in die Flucht zu schlagen. Deswegen steht sie jetzt auch noch ohne Begleitung zum Maskenball da. Oder? Ob Ary es schafft, dass Caleb sie als Frau wahrnimmt und was ihr Bruder davon hält? Lest selbst! Wie immer bei Mirandas Büchern hatte ich wieder viel Spaß beim Lesen. Ary hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen, um ihre Verliebtheit zu überspielen und zusammen mit ihren leicht verrückten Freundinnen hat man einiges zu Lachen. Caleb macht anfangs einen ganz anderen Eindruck, aber eigentlich ist er ein sehr fürsorglicher und lieber Kerl, der einem doch schnell ans Herz wächst. Danke, dass ich das Buch bereits vorab lesen durfte. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Young Adult liest.

    Mehr
  • Romantisch, lustig und frech... echt genial!

    Der beste Freund meines Bruders
    Luna0501

    Luna0501

    15. February 2017 um 16:22

    Er ist attraktiv, begehrt, witzig und sie ist seit der Kindheit in ihn verliebt. Achja.... Und er ist kein geringerer als der beste Freund ihres Bruders. Ary steht mit ihren 17 Jahren schon ziemlich auf eigenen Beinen. Ihre Eltern sind schon seit Jahren die meiste Zeit über auf Geschäftsreise. Mit ihrem großen Bruder Blair hat sie aber den besten Elternersatz, den es gibt und auch seine Kumpel Caleb und Rodney akzeptieren, dass Ary immer mit von der Partie ist. So kommt es zu einem etwas ungünstigen Vorfall und Ary muss als Vorwand her halten, der ein paar wirklich amüsante Ereignisse nach sich zieht.... Ich bin echt gerührt. "Der beste Freund meines Bruders" war das erste Buch von Miranda J. Fox für mich und nach Beendigung sitze ich immer noch mit rosa Herzchen in den Augen hier. So unglaublich leicht und locker und trotzdem mit tiefen Gefühlen und kleinen dramatischen Vorkommnissen hat mich das Buch absolut umgehauen. Es war eine romantische, süsse Geschichte für Zwischendurch ohne zu viel nerviges Hin und Her und doch mit der stets wachsenden kribbelnden Spannung versehen. Ich habe mich köstlich über die lustigen und authentischen Protagonisten amüsiert, habe mitfühlen können und es ziemlich schnell verschlungen. Auch die Nebenprotagonisten sind wundervolle Charaktere und durch die unterschiedlich gestalteten Persönlichkeiten finden sich viele erfrischende Dialoge in der Story wieder. Es ist eine abgerundete Story, geschrieben aus Ary's Sicht, in sich abgeschlossen und kann das neue Buch von Miranda J. Fox wärmstens empfehlen.  Ich gebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • romantisch, humorvoll- die Geschichte über die erste große Liebe und deren Hindernisse

    Der beste Freund meines Bruders
    Freija

    Freija

    12. February 2017 um 19:11

    Inhalt:Gute Noten, tolle Freunde, einen großen Bruder der immer für einen da ist, was wünscht man sich als 17 jähriges Mädchen mehr? Eigentlich nur die große Liebe und es könnte so einfach sein, wäre Ariana nicht schon lange in den besten Freund ihres Bruders Caleb verschossen. Obwohl sie weiß, dass er unerreichbar zu sein scheint, bekommt sie ihn nicht aus dem Kopf. Als er dann auch noch etwas macht, was Ariana zum Gespräch der ganzen Schule macht bringt sie nur noch mehr aus dem Gleichgewicht. Cover:Das Pärchen ist nun nichts ungewohntes, aber die Aufmachung mit der Kacheloptik, sowie den Lichteffekten gefällt mir sehr und macht das Cover für mich zu einem echten Eye Catcher. Meinung: Der Schreibstil von Miranda J. Fox hat einfach alles, was es braucht um den Leser durch das Buch fliegen zu lassen. Er besticht durch eine Leichtigkeit, sowie Lockerheit und ganz eigenem Charme. Sie hat eine perfekte Kombination aus Humor, Sarkasmus, Emotionen und Realitätsnähe geschaffen. Dazu eine Portion Romantik und die Leserin fühlt sich in ihre eigene Jugend zurück katapultiert. Denn sie hat die Protagonistin so plastisch dargestellt, dass man sich bestimmt der eine oder andere in einigen Szenen wieder finden kann. Dies wird durch die Wahl der Erzählperspektive unterstrichen, die uns die Geschichte aus Arianas Sich erleben lässt. Unsere Hauptprotagonistin habe ich sofort ins Herz geschlossen, weil sie eben größtenteils keine naive 17 Jährige ist, sondern versucht mit der Situation auf ihre Weise umzugehen. Es gibt nur eine Stelle, wo ich sie schütteln wollte, aber das solltet ihr selber herausfinden. Caleb ist das, was wohl jeder kennt, der Jugendschwarm per Exzellenz: älter, gut aussehend und einfach nur WOW. Ich bin mir sicher, dass jede von uns in seiner Jugend einen Typen kannte den sie angehimmelt hat. Auch dies führt dazu, dass man sich so gut in Ariana hineinversetzen kann. Dazu kommen noch einige sehr tolle Nebencharaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich einfach perfekt ergänzen. Vor allem ihr großer Bruder hat es mir angetan, der würde mir sicher auch gefallen. Die Story ist in ihren Grundzügen nicht neu, doch hat es Miranda J. Fox geschafft sie ohne große Dramen, ohne großes Hin und Her oder ähnliche bekannte „Probleme“ so wundervoll zu erzählen, dass ich total begeistert bin und sie nicht aus der Hand legen konnte. Mein Fazit:Danke an Miranda J. Fox, dass ich dieses tolle Buch vorab lesen durfte. Ich habe eine schöne, lustige und auch romantische Liebesgeschichte mir erhofft und auch bekommen. Der Autorin ist es gelungen mich ohne großes TamTam von Anfang bis Ende zu fesseln. Dafür gibt es von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Freut euch auf ein kurzweiliges, aber sehr schönes Leseerlebnis.

    Mehr