Der beste Freund meines Bruders

von Miranda J. Fox 
4,2 Sterne bei28 Bewertungen
Der beste Freund meines Bruders
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (20):
danceprincesss avatar

Einfach nur schön und super süß!

Kritisch (1):
MonikaWick2809s avatar

seicht

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der beste Freund meines Bruders"

286 Taschenbuchseiten Vorlaute High School-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten. Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten … Weitere Bücher der Autorin: L.A. Love Affair - Kane Zuckersüßes Chaos - Vicky Zuckersüßes Chaos - Claire Der letzte Tag - Lucan Der endlose Wanderer Schokolade zum Verlieben Eine Zugfahrt ins Glück Küsse zum Valentinstag Love and Fire

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01MV34J9N
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:286 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:12.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Athene1989s avatar
    Athene1989vor 3 Monaten
    Einfach gehalten, aber schön zu lesen

    Der beste Freund meines Bruders ist wohl eine typische HighSchool-College-Lovestory, aber sie kann durchaus überzeugen. Vor allem der Schreibstil weiß auch zu überzeugen, denn das Buch liest sich locker und leicht dahin ohne zu kompliziert zu wirken. Das Cover finde ich persönlich nicht ganz so passend, da ich mir gerade Caleb ganz anders vorstelle und der Kerl darauf sehr bubihaft rüberkommt. Aber das ist eben die persönliche Wahrnehmung und schmälert nicht die Bewertung der Story.

    Diese ist recht einfach gehalten, was aber nicht schlimm ist, denn somit gibt es keine übertriebene Storyline, die zu viel Dramatik aufweist. Natürlich gibt es ein wenig Herzschmerz und Eifersüchteleien, aber so was will man in so einem Buch ja auch sehen, allerdings ohne groß übertrieben zu wirken. Das finde ich hier sehr gelungen. Auch sind die Annäherungen zwischen Caleb und Ariana langsam und nachvollziehbar gestaltet. Die Gedanken und Gefühle kommen sehr gut rüber.

    Die Charaktere sind sehr vielschichtig und wissen zu begeistern. Nicht nur, weil man die Liebe zwischen ihnen spürt, sei es nun zwischen Ariana und ihrem älteren Bruder Blair oder zwischen diesem und seinen zwei besten Freunden. All diese Beziehungen geben ein sehr rundes Bild ab. Zudem ist jeder für jeden da und man sorgt einander, was auch manchmal sehr humorvoll dargestellt wird, wie zum Beispiel, als Blair und Caleb sich um ein Date von Ariana kümmern und diesen mich Löchern bombadieren, um zu sehen, ob der wirklich gut genug für sie ist.

    Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, denn man kann es in einem Rutsch durchlesen und es wird einem nicht einmal langweilig. Es gibt nur ein kleines Manko und zwar fehlt auf einer Seite (recht weit am Ende) plötzlich etwas. Mitten im Satz wird abgebrochen und in der nächsten Reihe fängt ein neuer Abschnitt an. Scheinbar war es nicht sehr viel, aber das irritiert dann doch sehr beim Lesen, wenn man ehrlich ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Stinsomes avatar
    Stinsomevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Hach! Ich habe bei einem Liebesroman schon lange nicht mehr so breit gegrinst. Ein richtig süßes Buch - unbedingt lesen!
    Unkontrollierte Grinseattacken und Herzklopfen vorprogrammiert. Ein süßes Buch!

    Worum geht es?

    Seit sie denken kann ist Ariana in den besten Freund ihres Bruders Caleb verknallt. Schon lange hat sie sich damit abgefunden, dass sie keine Chance bei ihm hat, weshalb sie sich hinter kecken Sprüchen und spöttischen Neckereien versteckt, um ihre Gefühle vor ihm zu verheimlichen. Als sie ihm jedoch bei einem Footballspiel dabei hilft, seine Exfreundin zu verscheuchen, indem sie seine Freundin spielt, macht das in ihrer Highschool schnell die Runde und Calebs persönlicher Fanclub scheint nicht so begeistert davon zu sein…

    Meine Meinung

    Schon mal einen Liebesroman gelesen, bei dem ihr unkontrolliert grinsen musstet? Bei dem ihr Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch hattet? „Der beste Freund meines Bruders“ war für mich ein solcher Liebesroman – ich habe mich total in dieses Buch verliebt!

    Diese „Der-beste-Freund-des-Bruders-Liebesgeschichten“ haben es mir irgendwie total angetan, weshalb ich schon einige davon gelesen habe. Und Miranda J. Fox‘ Version ist für mich ganz oben mit dabei.

    Wir lesen aus der Sicht der 17-jährigen Ariana, die schon seit Ewigkeiten für den besten Freund ihres Bruders schwärmt. Normalerweise denke ich mir bei sowas immer: Uff! Will ich mir das wirklich antun, wenn die Protagonistin das ganze Buch über völlig offensichtlich dem Kerl hinterhersabbert und den Mund nicht aufbekommt? Hier aber wird diese Befürchtung gleich schon am Anfang zunichte gemacht, denn das Buch startet so:

    »Meiner Meinung nach gab es drei unratsame Wege, um seine Zuneigung auszudrücken: Entweder man schubste das Objekt seiner Begierde wie im Kindergarten herum, man sprach es niemals an, weil man zu schüchtern oder zu feige war, oder man überspielte sein Interesse mit übermäßigem Sarkasmus und frechen Kommentaren. Gestatten? Mein Name ist Ariana White und ich gehörte nicht nur zur letzten Gattung, ich war sogar die Vorstandsvorsitzende.«


    Ariana ist eine verdammt coole Protagonistin, die zwar von Anfang an in Caleb verknallt ist, das aber nicht ansatzweise durchschimmern lässt, sondern ihm stattdessen freche Kommentare an den Kopf knallt und sich immer wieder über ihn lustig macht. Aufgrund dessen hatte sie mich sofort. Ebenso Caleb, denn er ist ein Book Boyfriend ganz nach meinem Geschmack: Auch er macht sich zwar über Ariana lustig, nimmt sie mal in den Schwitzkasten und neckt sie spielerisch, aber genau wie ihr großer Bruder Blair hat er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und würde alles für sie tun. Ich konnte ganz gut nachvollziehen, warum Ariana schon ewig in ihn verliebt ist.

    Die Handlung weist zwar keine großen Besonderheiten auf, die irgendwie aus dem Genre herausstechen würden, unterhält aber problemlos und verursacht entweder Schmetterlinge im Bauch oder unkontrollierte Grinseattacken. Sei es, weil es Eifersuchtsszenen, geheime Küsse oder Herzklopfen verursachende Geständnisse gibt. Ich hätte gerne noch viel viel mehr von Ary & Caleb gelesen, weil ich so viel Spaß an ihrer Liebesgeschichte hatte.

    Fazit

    Ein richtig schöner Liebesroman, den ich direkt an einem Stück lesen musste, weil ich so viel Spaß hatte. Ich habe beim Lesen eines Liebesromans schon lange nicht mehr so breit gegrinst – bitte mehr davon! Ich vergebe 4,5 Sterne.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Phoenicruxs avatar
    Phoenicruxvor 7 Monaten
    Jugendlich, frisch und sorgt für einige Lacher

    Cover:
    Die Mosaikoptik des Covers, rund um das Paar finde ich gut gelungen und durch die Farben wirkt es als würden die beiden im Sonnenuntergang sich näher kommen. Die zweifarbige Schrift passt perfekt dazu und ist nicht zu dominant auf dem Cover.

    Erster Eindruck zum Buch:
    Arianas Humor und die Art wie sie sich selbst einschätzt, zeigt das sie ein ganz normales Mädchen ist, wie man es nicht immer in Büchern liest. Sie hat ein paar Makel die sie für mich greifbarer machen. Dadurch merkt man dass das Thema des Buchs zwar nicht neu ist, aber die Umsetzung schonmal eine andere ist. Es ist jugendlich, frech geschrieben und passt hervorragend.

    Protagonisten:
    Arianas vorlaute Art und ihre Schlagfertigkeit haben mir sofort gefallen. Ich konnte ihre Gedanken absolut nachvollziehen. Als Protagonistin hat sie einen durch ihre unerfahrene, unbeholfene Art richtig gut unterhalten und Spass gemacht.
    Mit Caleb ist der Autorin wohl der perfekte Schwarm für Ariana gelungen. Er ist aufmerksam, sieht klasse aus und ist dazu noch intelligent. Das ihm viele Herzen zufliegen kann ich absolut verstehen.
    Blair ist wohl in mancher Hinsicht der typische beschützerische ältere Bruder, nur das er Ariana nicht ausschließt, sondern an allem teilhaben lässt, solange er dabei auf sie aufpassen kann. Die Sticheleien unter den Geschwistern waren sehr unterhaltsam, da man die Verbindung der beiden gespürt hat.

    Meine Meinung:
    In Arianas vorlauter Art habe ich mich selbst sofort wiedergefunden. Man könnte sagen die Geschichte sei klischeehaft, aber für mich war sie das allein schon durch den Umgang zwischen Blair und ihr nicht. Calebs Art hat mich amüsiert, bis zur letzten Seite und hat Erinnerungen an früher heraufbeschworen. Es hat richtig Spass gemacht das Buch zu lesen und ich würde gerne wissen wie es zwischen allen weitergeht. Ein Buch das einen zum Lächeln bringt und das nicht zu wenig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    misslias avatar
    missliavor einem Jahr
    die erste Liebe....

    Ariana ist schon seit Jahren in Caleb - den besten Freund ihres Bruders - verliebt. Caleb ist bereits aufm College und sehr begehrt bei dem weiblichen Geschlecht. Warum sollte er sich also auch ausgerechnet für eine 17-jährige High School-Schülerin interessieren?

    Der neue Young-Adult Roman von Miranda J. Fox ist frisch, frech und lustig. Der Schreibstil der Autorin ist wie auch in den anderen Büchern locker und leicht zu lesen.

    Die Protogonisten sind toll. Ary ist ein sympatsiches Mädchen mit einem frechen Mundwerk. Ihre Kabbeleien mit ihren besten Freundinen, ihrem Bruder oder auch Caleb haben mich zum Schmunzeln gebracht.

    Es ist eine kurzweilige, lustige und auch romantische Liebesgeschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    cat10367vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schönes Buch über die erste große Liebe
    Die erste große Liebe schon gefunden

    Hallo,
    dieses Buch ist mir bei der Loveletterconvention über den Weg gelaufen. Es ist aus meiner Sicht ein klassisches Jugendbuch über die erste große Liebe inklusive Mädchenschwärmerei und den Problemen die es an der Schule geben könnte.
    Schön ist, daß die 17-jährige Ariana, mehrere Freundinnen hat, die sie unterstützen, ihr zuhören und immer für sie da sind. Genauso wie der beste Freund ihres Bruders.
    Ich werde es auf jeden Fall in ein paar Jahren an meine Tochter zum Lesen weitergeben, denn dieses Thema wird wohl immer ein Thema bleiben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: ~ Nette Collage Lovestory ~
    ~ Nette Collage Lovestory ~

    Der beste Freund meines Bruders hat mich angesprochen , weil ich den Klappentext interessant fand . Es ist nichts neues , aber ich liebe solche Storys einfach 😁

    Der Schreibstil ist total locker und modern , die Seiten flogen nur so an mir vorbei .

    Die Protagonisten sind sympathisch , super süß und natürlich cool :p

    Die Story ist wirklich süß , mir gefielen vorallem die Schlagfertigkeit von Ary und die coolness von Blair, Rodney und Caileb und auch die Freundinnen von Ary fand ich klasse !

    Eine nette Runde, bei der man sehr gerne ein Teil der Clique wäre 😁

    Leider war das Buch zuende als es eigentlich am spannendsten wurde , das finde ich sehr schade :(

    Mir hat dieses Buch einen schönen Abend bereitet , von mir gibt's eine Empfehlung !

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 2 Jahren
    einfach wundervoll

    Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, Freunde und einen tolle großen Bruder. Nur ihre erste große Liebe, wird nicht erwidert. Der beste Freund ihres Bruders ist ihre große Liebe, doch als er sie um Hilfe bitte. Doch dadurch wird sie zur Zielscheibe der ganzen Schule.

    Eine romantisch, leidenschaftlich, emotionsvolle Geschichte, die einen wieder an die große Liebe glauben lässt. Ariana ist eine süß, verträumte und doch starkes Mädchen. Caleb ist ein Mann, der weiß was er will und seine Prinzipien hat. Die Wortgefechte zwischen den beiden ist manchmal total Süß. Auch die Gedankenwelt von Ariana ist sehr interessant und romantisch. Einfach eine wundervolle Geschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 2 Jahren
    Der beste Freund meines Bruders

    Ich möchte keine 17 mehr sein.
    Und noch viel weniger möchte ich jahrelang in den besten Freund meines Bruders verliebt sein.
    Und noch schlimmer ist, wenn der Bruder auch noch die Vaterrolle übernommenen hat.
    Ary ist ein taffes Mädel das ihre Gefühle gekonnt überspielt.
    Ihre Art und Weise gefällt mir sehr gut. Ihr Humor ist absolute Sahne. Die ganze Mädelsclique ist sehr vertraut miteinander und haben auch mal einen derberen Ton untereinander. Da spürt man die wahre Freundschaft.
    Sehr angenehme Jugendsprache.
    Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben. Ich fand es ganz toll.
    Das Ende schreit ja quasi nach Piper und Blair. 😉

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    laraantonias avatar
    laraantoniavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schönes, kurzweiliges Buch
    Gut für Zwischendurch ohne tiefe Emotionen

    Ariana verliebt sich schon im jungen Kindesalter in den besten Freund ihres Bruders. Mittlerweile ist sie 17 Jahre alt und Caleb beliebter College Student. Nachdem die zwei fälschlicherweise als Paar bezeichnet werden richtet sich der Hass alle Mädchen von Arianas Schule auf sie und sie sucht Hilfe bei Caleb, wobei die zwei sich immer näher kommen.


    Ariana und Caleb sind beide sehr unausgereifte FIguren, bei denen noch einiges an Tiefe fehlt. Für ein gutes und unterhaltsamen Buch für Zwischendurch, bei dem man sich nicht zu viele Gedanken machen will, ist das aber perfekt. 
    Ariana ist wie gesagt 17 Jahre alt und hat ihren großen Bruder, Blair. Ja Blair, der Name für einen Mann hat mich irgendwie verwirrt. Ihre Eltern leben das Jetset Leben und reisen ständig durch die Welt, weswegen Blair und Ariana mehr auf sich selbst gestellt sind. Die zwei leben zudem in einer Stadt, in der Partys und Alkohol für Minderjährige zum normalen Wochenende gehören. Somit wären also auch die perfekten Vorausssetzungen für diesen Roman geschaffen: Alkohol ohne Ende, Party ohne Ende, Sturmfrei. War mir persönlich zu perfekt, ebenso wie die Charaktere, denen es ja wie gesagt an Tiefe fehlte.


    Der Roman war komplett in der Ich-Form aus Arianas Sicht verfasst worden und an sich war der Schreibstil auch leicht zu lesen. Allerdings sind es oft seitenlange Beschreibungen von Handlungen vollkommen ohne wörtliche Rede, wodurch es schnell langweilig wird. Oft wird nur erklärt was gesagt wird und es wirkte dann alles so ... rushed, so eilig.


    Im Großen und Ganzen hat es mir aber ganz gut gefallen, diese kurze und mit dem Ende auch geschlossene Geschichte zu lesen. Selbst wenn alles ein wenig zu "perfekt" für meinen Geschmack war.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tiana_Loreens avatar
    Tiana_Loreenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man wirklich nur gut unterhalten werden will. Es ist kurzweilig, aber auch süß.
    Rezension zu "Der beste Freund meines Bruders"

    Ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man wirklich nur gut unterhalten werden will. Es ist kurzweilig, aber auch süß.

    Inhalt:
    Vorlaute High School-Schülerin trifft auf smarten College-Studenten. Die 17-jährige Ariana hat alles, was man sich wünschen kann. Gute Noten, tolle Freunde und einen verständnisvollen großen Bruder. Nur mit der Liebe will es nicht so recht klappen und daran ist nur Caleb Ferguson schuld. Der beste Freund ihres Bruders ist genauso gutaussehend wie unerreichbar. Zumindest solange, bis er eine spontane Entscheidung trifft und Ariana damit zur Zielscheibe der ganzen Schule macht. Doch den besten Freund seines Bruders sollte man nicht zu oft um Hilfe bitten … (© Amazon)

    Meine Meinung:
    Zugegeben, meine Erwartungen waren nicht sonderlich groß, immerhin fand ich den Klappentext ansprechend, aber wusste schon im vornherein, dass es keine großen Überraschungen bereit halten wird.
    Und so kam es auch.

    Ariana ist...schwierig. Dass sie nur 3 Freunde hat, hat mich nach einer Weile nicht mehr wirklich gewundert. Sie war mir einfach zu eigen, sehr oft auch zu kindisch und unreif für ihr Alter, auch wenn ihre Meldungen oft witzig waren, so ganz von sich überzeugen konnte sie mich nicht. Die Schwärmerei Caleb machte sie aber wenigstens etwas sympathischer. Einerseits war sie taff, aber andererseits ließ sie sich viel zu oft von anderen etwas Sagen. Von ihren Freundinnen. Von ihren Bruder. Von Caleb.
    Dazu kommt noch, dass sie – Klischee lässt grüßen – eine total falsche Wahrnehmung was sich selbst betraf hat, sodass ich lange Zeit nicht wusste, wie ich sie mir vorstellen sollte. Dünn? Mollig? Was denn jetzt...

    Die Schreibweise war sehr einfach, leicht und locker gehalten. Die Dialoge waren nett und auch witzig, aber eben auch kurzweilig.

    Die Handlung selbst war vorhersehend und ohne Überraschung. Es verlief alles nach Schema F ab, aber genau das brauchte ich in diesem Moment einfach.
    Wenn man den Kopf abschalten und für ein paar Stunden einfach irgendetwas Leichtes lesen will, soll man zu „Der Bruder meines besten Freundes“ greifen, wenn jemand etwas Anspruchsvolles lesen will, wird von diesem Buch enttäuscht sein.

    Fazit:
    Kurz gesagt, es ist ein nettes Buch für zwischendurch, wenn man kaum Erwartungen hat. Ich wollte bloß unterhalten werden, lachen und mitansehen, wie Schwester und bester Freund des Bruders zusammenkommen.
    Teilweise waren Logiklücken dabei, dann wiederum fand ich Ariana nicht sehr sympathisch. Es war eben nett, aber auch kein Highlight. Egal wie ich es drehe und wende, wie oft ich die Dinge gedanklich aufzähle, die mir nicht gefallen haben, ich komme auf 3 Federn. Einfach, weil es nicht schlecht war, mich gut unterhalten konnte, aber auch nicht vom Hocker gerissen hat.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks