Miranda J. Fox Der endlose Wanderer - Liebesroman

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der endlose Wanderer - Liebesroman“ von Miranda J. Fox

Eine interessante Story mit kleinen Schwächen

— ZeilenMalerei
ZeilenMalerei

Eine Wunderschöne Geschichte für Herz & Seele

— Minkaminka
Minkaminka

Was Schönes für Zwischendurch

— junia
junia

Ein wunderbares Buch fürs Herz, ich liebe es!

— Lienne
Lienne

Wanderte dirket in meine Träume und auch bald in mein Bücherregal!

— MimisBookworld
MimisBookworld
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine interessante Story mit kleinen Schwächen

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    23. December 2016 um 07:55

    Cover:Ein wunderschönes Cover, wodurch ich erst auf das Buch aufmerksam wurde. Ich finde es einfach sehr harmonisch. Es ist nicht so knallig und strahlt eine gewisse Ruhe und Friedlichkeit aus. Die Farben, die ineinander übergeben, runden es ab. Ich finde es einfach toll. Hauptfiguren:Liv: Liv steht vor einem ganz neuen Leben und handelt völlig anders als sonst. Eigentlich ist sie eher für die Großstadt gemacht und hat dementsprechend auch ihre "Ausrüstung" gewählt. Doch sie ist auch für Neues offen, weshalb sie sich auf in das Abenteuer Kanada macht. Jack: Jack ist anfangs schwer zu durchschauen. Er ist ein einsamer Wanderer, der Liv zum rechten Zeitpunkt findet und ihr helfen kann. Er liebt die Natur und ist mit ihr auf besondere Weise verbunden. Schreibstil und Handlung:Dieses schicke Buch habe ich bereits länger in meinem Regal. Nun habe ich es endlich gelesen und muss sagen, dass ich einerseits überrascht, andererseits auch ein kleines bisschen enttäuscht bin. Der Schreibstil von Miranda J. Fox ist flüssig und man kann sich schnell in den Wäldern Kanadas wiederfinden. Die Landschaftsbeschreibungen waren wirklich schön, doch verzögerten sie anfangs etwas das Geschehen. Ich bin ein Fan davon, wenn erst einmal etwas passiert und dann wieder etwas Ruhe reinkommt und dann Erklärungen und Beschreibungen folgen. Trotzdem waren die von Miranda gezeichneten Bilder einfach wunderbar. Außerdem fehlte mir einfach ein wenig mehr Tiefgang. Die Charaktere hätten noch etwas genauer ausgearbeitet werden können und auch waren ihre Handlungen nicht immer nachvollziehbar. Dadurch kamen auch die Gefühle etwas zu kurz und etwas oberflächlich rüber. Was ich schade finde bei einem Liebesroman. Die Handlung war zu Beginn leider auch nicht so abwechslungsreich, wie ich es mir gewünscht hätte. Es wurde natürlich viel gewandert, aber ich wurde irgendwie nicht so warm damit. Vielleicht fehlte für mich ein Hauch mehr Action. :) In dem letzten Drittel ist dies dann aber wieder alles anders. Es kommt Fahrt auf, die Gefühle sind authentisch und man fiebert mit. Ein wenig Drama darf natürlich auch nicht fehlen und man möchte einfach bei den beiden sein und ihnen helfen und sie trösten. Ich hätte mir gewünscht, dass das ganze Buch so gewesen wäre, deshalb muss ich Abzüge machen. Alles in allem ist es eine wirklich schöne Geschichte, hinter der viel Wahrheit und viel zum Nachdenken steckt. Anfangs war die Umsetzung nicht ganz meins, doch Miranda reißt viel zum Ende hin aus, weshalb ich dieses Buch noch lange im Kopf behalten werde. Fazit:Eine wirklich schöne Geschichte für zwischendurch, die an einigen Stellen hätte etwas besser umgesetzt werden können. www.zeilenmalerei.de

    Mehr
  • Der endlose Wanderer

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    SanNit

    SanNit

    13. April 2016 um 20:43

    Wieder mal eine Liebesgeschichte der anderen Art.
    Sie hat mir sehr gut gefallen.
    Schöner flüssiger Schreibstil.
    Auch das es aus verschiedenen Sichten geschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen.
    Den Punkt Abzug gibt es, weil keine Tränen gelossen sind.
    Was natürlich nicht heißt, das ihr nicht heulen könnt.

  • Der endlose Wanderer - Liebesroman

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    laraundluca

    laraundluca

    06. October 2015 um 08:22

    Inhalt: Ein Unwetter, und das ausgerechnet an dem Tag, an dem Liv mit ihrem bejahrten Volvo durch die einsamen Wälder Kanadas fährt, um einen neuen Lebensabschnitt zu wagen. Als sie einen Abhang hinunterrutscht, wird sie in letzter Sekunde von einem Bergwanderer gerettet, dem sie sich dankerfüllt anschließt. Bald muss Liv jedoch begreifen, dass ihr charmanter Begleiter nicht irgendein Pilger ist, sondern DER Wanderer, ein Mann, der in ganz Kanada bekannt ist, weil er aus einem ganz bestimmten Grund wandert … Meine Meinung: Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, mit einer Prise Humor und Gefühl. Teilweise fand ich die Szenen aber etwas zu langatmig beschrieben. Die Protagonisten sind lebendig gezeichnet. Ich konnte mir sowohl Olivia als auch Jack sehr gut vorstellen. Beide handeln durchaus nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend. Auch wenn ich Jack am Schluss nicht mehr verstanden habe und ihm am liebsten mal den Kopf gewaschen hätte. Den Eindruck den ich von Liv zuerst gewonnen hatte, musste ich schnell revidieren. Sie war mir sehr sympathisch mit ihrer hartnäckigen Art. Die Dialoge, vor allem zu Beginn, haben mich zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Sie sind spritzig, frisch und humorvoll. Das Knistern zwischen den beiden war deutlich zu spüren. Die Gefühle, die Liebe haben sich langsam entwickelt. Manchmal hätte ich mir ein bisschen mehr Tempo und Handlung gewünscht. Die Geschichte bringt trotz einiger vorhersehbarerer Ereignisse auch Wendungen, die mich überrascht haben und mit denen ich nicht gerechnet hätte. Der Grund, weshalb Jack sich auf Wanderschaft befindet wird erst ziemlich spät aufgegriffen. Die Idee, die dahinter steckt finde ich interessant. Mit dieser mystischen Wende hätte ich auch nicht gerechnet. Das Ende war für mich doch etwas aus der Luft gegriffen, überzogen und konnte mich nicht völlig überzeugen. Alles in Allem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Einige Passagen waren grandios, humorvoll, voller Esprit und haben mich zum Schmunzeln gebracht. Andere haben sich dagegen etwas gezogen und waren mir zu detailliert beschrieben und langatmig.  Fazit: Eine nette und interessante Liebesgeschichte, die mir trotz kleinerer Mängel ganz gut gefallen und mich auch überrascht hat.  

    Mehr
  • Ein buch das mich total berührt und gerührt hat

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    Minkaminka

    Minkaminka

    05. October 2015 um 04:30

    Bei solch einem tollen Buch kann man nur 5 sterne vergeben es war eine sehr schöne humorvolle berührende und zugleich fesselnde story bei der man einblicke der wohl schönsten orte kanadas bekommt! und mitgerissen wird in wohl eine der wohl schönsten liebesgeschichten (ohne zuviel zu verraten) die ich je gelesen habe auch wenn mir an manchen stellen echt die tränen kamen aber auch recht häufig schmunzeln und herzaft lachen musste. Ich würde mich sehr über einen weiteren teil freuen !!! Eine wirklich sehr empfehlenswerte und vorallem lesenswerte geschichte . Drum gibts von mir eine klare Kaufempfehlung!!!!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der endlose Wanderer - Liebesroman" von Miranda J. Fox

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    JennyRegenbogen

    JennyRegenbogen

    Liebe Leser, ihr wollt auf eine Reise durch die unendlichen Wälder Kanadas mitgenommen werden und sucht einen bewegenden und witzigen Liebesroman? Dann seit ihr hier richtig. "Der endlose Wanderer" ist gestern erschienen und sucht noch fleißige Rezensenten. Wichtig: Weil der Roman nur auf Amazon erhältlich ist, werden auch nur Kindle-Versionen verschenkt. Voraussetzung für die Teilnahme: Du liest gerne moderne Liebesromane Du liest das Buch innerhalb einer Woche Du verfasst eine aussagekräftige Rezension auf Amazon und LovelyBooks Schauplatz des Romans ist Kanada. Ich möchte gerne wissen: Wo würdest du am liebsten wandern gehen? Ich freue mich, auf Deine Bewerbung, Klappentext: Ein Unwetter, und das ausgerechnet an dem Tag, an dem Liv mit ihrem bejahrten Volvo durch die einsamen Wälder Kanadas fährt, um einen neuen Lebensabschnitt zu wagen. Als sie einen Abhang hinunterrutscht, wird sie in letzter Sekunde von einem Bergwanderer gerettet, dem sie sich dankerfüllt anschließt. Bald muss Liv jedoch begreifen, dass ihr charmanter Begleiter nicht irgendein Pilger ist, sondern DER Wanderer, ein Mann, der in ganz Kanada bekannt ist, weil er aus einem ganz bestimmten Grund wandert … Ein Liebesroman mit Witz, Gefühl und einer gesunden Portion Herzschmerz. 

    Mehr
    • 24
    Tanzamsee

    Tanzamsee

    03. October 2015 um 16:49
  • Schöner Roman mit Liebeserklärung an die Natur

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    Cookie02

    Cookie02

    26. September 2015 um 20:01

    Die Geschichte in "Der endlose Wanderer" wird abwechselnd aus der Sicht von Liv und Jack geschildert. Der Schreibstil ist einfach und die Seiten fliegen nur so dahin. Liv will zwei Jahre nach ihrer Scheidung endlich ein neues Leben beginnen. Sie will sich in Kanada ein Haus und einen Job suchen, zuvor jedoch noch ein paar Monate mit ihrem geliebten Auto, Moritz, das Land bereisen und die Natur genießen. Als der in die Jahre gekommene Moritz jedoch mitten in der Wildnis den Geist aufgibt und Liv kurz danach auch noch einen Abhang hinabrutscht, wird sie von Jack gerettet. Dieser ist Wanderer mit Leib und Seele und erklärt sich bereit, Liv in die nächst gelegene Ortschaft zu begleiten. Liv ist zwar ein Stadtmensch, hat dieses Leben aber satt und sich in die Landschaft Kanadas verliebt. Seit ihrer gescheiterten Ehe will sie sich und anderen beweisen, dass sie auch allein klar kommt, weshalb ihr kaputtes Auto - und der daher geplatzte Traum ihrer Reise - einen gewaltigen Rückschlag für sie darstellt. Sie will Jack nicht zur Last fallen und ihm beweisen, was in ihr steckt. Da sie das Gefühl hat, von Jack nicht ernst genommen zu werden, reagiert sie manchmal schnippisch. Sie ist ein sehr sympathischer Charakter und ich mochte sie sofort. Jack hält Liv in der Tat für etwas leichtsinnig, hat aber auch Respekt vor ihrer inneren Stärke. Während sie gemeinsam unterwegs sind, scheinen beide nach und nach Sympathie und auch mehr füreinander zu entwickeln. Jack trägt jedoch gleich zwei Geheimnisse mit sich herum, die eine Beziehung für ihn unmöglich machen. Jack ist durch seine Geheimnisse lange Zeit undurchsichtig, doch seine liebevolle und beschützerische Art haben mich sofort für ihn eingenommen. Man merkt schnell, dass er sehr unter seinen Geheimnissen leidet, und als Liv und Jack immer mehr Gefühle füreinander entwickeln, zerreißt es einem fast das Herz. "Der endlose Wanderer" ist eine sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte, in der das Wandern und die Liebe zur Natur viel Raum einnehmen. Am Ende gab es einen Punkt, der für mich etwas zu kitschig und unrealistisch war und mir nicht so gut gefallen hat. Außerdem gab es einen kleinen Anteil an Mystischem, der für mich irgendwie nicht ganz in die Geschichte gepasst hat. Daher ziehe ich einen Stern ab. Fazit: Ein schöner Liebesroman, der viel Spaß bereitet und in dem die Liebe zur Natur eine große Rolle spielt.

    Mehr
  • Eine Herzensgeschichte mit viel Potential

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    BrinaWe

    BrinaWe

    20. September 2015 um 18:11

    Die Protagonistin Olivia wird in der Wildnis von Kanada von dem Protagonisten Jack Cooper gerettet. Durch das Versagen ihres Volvos, machen sich die beiden auf den Weg in den nächstgelegenen Ort. Das Abenteuer der beiden beginnt ... Die Autorin Miranda J. Fox hat mit diesem Buch voll ins Schwarze getroffen. Auch wenn Sie bei mir zu den Autoren gehört, deren Geschichte ich als Ebooks oder Bücher gerne verschlinge. Manche Ebooks müssen sogar im Nachhinein mein Bücherregal schmücken und nicht nur wegen der tollen oder perfekten Geschichte, sondern, weil man als Leser die wert- und anspruchsvolle Arbeit noch mehr schätzt. Die anspruchsvollen Cover hinterlassen bei mir immer einen hoffnungsvollen Eindruck auf die Geschichte selber. Die Autorin hat hier eine fantastische und bezaubernde Geschichte ins Leben gerufen, welche mir sehr flüssig über die Lippen ging. Ich habe das Ebook nicht umsonst in 4 Stunden durchgelesen und mein Abendbrot verschwitzt.   Meiner Meinung nach hätte "Der endlose Wanderer" noch einige Zeit weiter gehen können. Warum? Es hat einfach nur Spass gemacht den beiden Protas bei der Wanderung zu begleiten und hat sich nach einiger Zeit selbst in der Wildnis befunden. Ich konnte die Luft schmecken und die Farben der Wälder selber sehen. Die Autorin hat die Details der Landschaft sehr schön und naturgetreu beschrieben.  Die beiden Protagonisten  wandern zusammen nach Fort Hope und entwickeln auf ihrer Reise doch die einen oder anderen Gefühle füreinander. Leider mag Jack sich diese nicht wirklich eingestehen, weil er nicht möchte, dass es Liv genauso ergeht wie seiner Mutter. Zudem wünscht sich ..... ... mehr möchte ich an dieser Stelle nicht erzählen, ansonsten kennt ihr gleich die ganze Geschichte. Jack: ist ein junger Mann, der von seinem Vater ein schweres Erbe angetreten hat. Durch die Vererbung der Taschenuhr bekam er den gleiche Fluch wie sein Vater. Jedenfalls glaubte dies jeder. Der Protagonist sah es als seine Aufgabe Menschen in der Wildnis zu retten und fühlte diese schon mehrere Tage vorher. So war er immer rechtzeitig zur Stelle. Bis der die bezaubernde Olivia kennenlernt. Olivia:  ist eine junge Frau, die der Name Olivia nicht gefällt und lieber Liv genannt wird. Die Protagonistin kommt aus dem stressigen Manhattan und möchte nach Fehlschlägen ein neue Leben in Vancouver beginnen. Nach einer Panne mit ihrem Volvo und dem Versuch Handyempfang zu bekommen stürzt sie in einen Abhang runter und wird von dem endlosen Wanderer gerettet. Unbedingt Lesenswert.  Die Geschichte hat mich einfach nur umgehauen und bekommt daher sogar noch ein * mit. Man konnte mit allen mitfühlen und es hat ein wunderbares Ende. Leider ging die Geschichte viel zu schnell vorbei, aber vielleicht zaubert Miranda J. Fox noch so ein schönes Exemplar.

    Mehr
  • Der endlose Wanderer – romantische Liebe in der tollen Landschaft Kanadas!

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    herminefan

    herminefan

    14. September 2015 um 19:28

    Meinung: Der endlose Wanderer – romantische Liebe in der tollen Landschaft Kanadas! Ich muss sagen, der Klappentext hat mich neugierig gemacht, denn ich wollte wissen, warum der Wanderer in ganz Kanada bekannt ist und aus welchem Grund er wandert. Und ich muss sagen, die Autorin hat es spannend gemacht, man erfährt erst zur Mitte hin, was es denn mit dem Wanderer auf sich hat. Die Idee, die hinter dem endlosen Wanderer steckte, fand ich toll, etwas Ähnliches habe ich in der Form noch nicht gelesen und besonders mochte ich es, dass das Ganze in der wunderschönen Landschaft von Kanada spielt. Ich liebe Kanada und finde, dass viel zu wenige Bücher da spielen. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und kann gut beschreiben, denn bei mir waren sofort Vorstellungen im Kopf, wie alles aussieht. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, denn es beinhaltet genau das, was die Beschreibung sagt: Witz, Gefühl und Herzschmerz. Die Liebesgeschichte im Buch hat mir gut gefallen, denn sie war authentisch, nicht zu schnell, nicht zu langweilig, einfach genau richtig. Man kann die Gefühle, die sich entwickeln super nachvollziehen und freut sich für die Beiden, fühlt aber auch mit ihnen. Denn ihre Beziehung hat es nicht gerade einfach und am Ende hat man einfach nur noch auf ein Happy End gehofft.  Eine gute Portion Humor gab es auch, denn die Dialoge zwischen den Beiden, vor allem am Anfang waren amüsant. Liv, die Protagonistin, mochte ich sehr gerne, anfangs macht sie kurz den Eindruck einer verwöhnten Städterin, aber eigentlich ist sie sehr lieb und mag die Natur sehr gerne. Sie ist hartnäckig, aber gibt sich nicht selbst auf. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, einfach flüssig und passend zu einem Liebesroman. Fazit:  Ich habe absolut nichts zu bemängeln, toller Schreibstil, wunderschöne Landschaft, authentische Charaktere mit schöner Liebesgeschichte. Der Roman ist natürlich nichts Weltbewegendes, aber perfekt zum Mitfühlen und für ein paar schöne Stunden. Von daher gibt es von mir 5 Sterne!

    Mehr
  • Was Schönes für Zwischendurch

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    junia

    junia

    14. September 2015 um 09:03

    Durch Zufall stolperte ich über Miranda J. Fox' Buch Der endlose Wanderer. Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn dann würde ich sofort anfangen zu spoilern und das wollt ihr ja sicher nicht. Zur Not gibt es ja noch den Klappentext. ;-) Die Story hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren leider ziemlich vorhersehbar, vielleicht lese ich aber einfach zu viel, dass ich da schon ein Gespür für habe. Einiges kam mir etwas unlogisch vor, aber nicht jede Protagonistin muss so handeln, wie ich es tun würde, es ist ja schließlich Fiktion. :-) Die Charaktere sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Personen und Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe mitgefiebert. Nur wenige Bücher konnte mich bisher so 'mitnehmen', ich hatte es auch schnell durch, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Definitiv ein schönes Buch für zwischendurch. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen. Die Beschreibungen sind nicht zu detailliert, aber detailliert genug, um gleich in der Story drin zu sein. Bekommt von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese. :-)

    Mehr
  • Ein wunderbares Buch fürs Herz, ich liebe es!

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    Lienne

    Lienne

    09. September 2015 um 07:08

    Ein Unwetter, und das ausgerechnet an dem Tag, an dem Liv mit ihrem bejahrten Volvo durch die einsamen Wälder Kanadas fährt, um einen neuen Lebensabschnitt zu wagen. Als sie einen Abhang hinunterrutscht, wird sie in letzter Sekunde von einem Bergwanderer gerettet, dem sie sich dankerfüllt anschließt. Bald muss Liv jedoch begreifen, dass ihr charmanter Begleiter nicht irgendein Pilger ist, sondern DER Wanderer, ein Mann, der in ganz Kanada bekannt ist, weil er aus einem ganz bestimmten Grund wandert … Ein Liebesroman mit Witz, Gefühl und einer gesunden Portion Herzschmerz. Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch! Jede Seite und jedes Wort sind einfach wunderbar zu lesen. Der Schreibstil ist wirklich toll, angenehm, flüssig, mit Humor gespickt und voller Gefühl. Innerhalb kürzester Zeit habe ich diese Geschichte gelesen und bin einfach nur begeistert! Die Idee, die hinter der Geschichte steckt, finde ich wirklich interessant und sehr schön. Sie gefällt mir äußerst gut. Die Charaktere finde ich wunderbar gestaltet. Liv und Jack sind mir sehr ans Herz gewachsen und das letzte Kapitel war so rührend, dass ich mir ein paar Tränchen aus den Augen wischen musste. Fazit: ABSOLUT LESENSWERT!! Eine gefühlvolle Geschichte voller Witz, Liebe und ein wenig Herzschmerz.

    Mehr
  • Wanderte dirket in meine Träume!

    Der endlose Wanderer - Liebesroman
    MimisBookworld

    MimisBookworld

    30. August 2015 um 18:01

    Miranda J. Fox hat es mal wieder geschafft mich mit einer ihrer Geschichten vollends mit zu reißen. Ihren  prägnanten und locker flüssigen Schreibstil hat sie beibehalten und ich kann nur sagen: Ich lese ihre Bücher unheimlich gerne. Auch das Cover wurde wieder super gestaltet, es hat in mir ein Bedürfnis zu wandern ausgelöst. Und Tatsache: Ich war dieses Wochenende wandern! Daher danke für die Motivation durch das Cover!  Das Buch hatte ich ruckzuck ausgelesen und muss sagen es hätte durchaus noch weiter gehen können. Es hat einfach so viel Spaß gemacht diese wunderschöne Story zu lesen und von ihr zu träumen. Nun aber zu den Protagonisten: Olivia, sie möchte allerdings lieber Liv genannt werden, ist eine junge und selbstbewusste Frau die im stressigen Manhattan wohnt. Da sie aber einige Fehlschläge einstecken musste, möchte sie einen neuen Lebensabschnitt in Vancouver beginnen. Auf der Reise nach Vancouver hat ihr Volvo jedoch eine Panne. Und als ob das noch nicht genug wäre, stürzt sie auch noch bei dem Versuch Handyempfang zu bekommen einen Abhang runter. Sie wird aber von dem endlosen Wanderer gerettet. Jack, ist ein junger Mann der ein schweres Erbe auf seinen Schultern trägt. Denn durch die geerbte Taschenuhr erhielt der den gleichen Fluch wie sein Vater, zumindest nimmt es jeder an. Durch diesen "Fluch" fühlt Jack die Unfälle, die in den Wäldern passieren, und dies schon einige Tage bevor sie passieren. So ist er immer rechtzeitig zur Stelle um den Menschen zu helfen. Zur Story selbst möchte ich eigentlich nichts schreiben, denn sonst kennt ihr ja die ganze Geschichte. ;) Alles in allem eine wundervolle Geschichte zweier Menschen die ihr Herz mitten in der Wildnis verlieren. Ich wurde als Leserin vollkommen mitgerissen, daher werde ich mir das Buch auf alle Fälle als Taschenbuch kaufen. Ich kann nur bedauern, dass die Geschichte zu schnell vorüber war, was aber nicht als Abzug zählt! Und vielen vielen Dank an Miranda J. Fox, dass ich das Buch vorab lesen durfte! ♥

    Mehr