Miranda J. Fox Love and Fire - Tanz der Gefühle

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(5)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Love and Fire - Tanz der Gefühle“ von Miranda J. Fox

Schwächer als Teil 1, für meinen Geschmack zu viel Hin&Her...

— LeseJulia
LeseJulia

Ich möchte auch gerne dabei sein. Ich hätte gerne die Buchausgabe, find ich besser und schöner zum lesen.

— chris_ma
chris_ma

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Ein schönes Sommerbuch, dass aber an einigen Stellen Potenzial verschenkt hat.

crazy_book_lover1

Herzkonfetti und Popcornküsse

Fast besser als Pretty Woman, Bridget Jones & 27 Dresses zusammen!!!

Happines

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

Glückssterne

Wieder eine absolut tolle und packende Geschichte von Claudia Winter, welche Lust auf eine Reise nach Schottland macht! 100% Empfehlenswert!

RoRezepte

Rock my Soul

Lebendig, unterhaltsam, spannend und berührend. Eine etwas andere Liebesgeschichte

zeilengefluester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Love and Fire - Tanz der Gefühle Teil 2

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    claudia_techow

    claudia_techow

    04. January 2014 um 21:01

    James gibt nicht auf und will Emma beweisen das er es ernst meint mit ihr.
    Emma lernt auch James's Bruder Eric kennen.
    Aber die Vergangenheit der Brüder schockt Emma doch schon sehr.

    ----> Eigene Meinung wird nach dem 3. Teil geschrieben

  • Überraschende Wendung!

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    Nicki-Nudel

    Nicki-Nudel

    26. August 2013 um 13:44

    Inhalt: James hat es geschafft seine Emma zu einem Date zu bewegen und es läuft alles super zwischen den beiden. Es sieht sogar so aus, als würde es James ernst mit seiner Emma meinen, er geht mit ihr ins Kino und verhält sich so liebevoll zu ihr, wie jeder andere „normale“ Mann und verzichtet sogar mit ihr zu schlafen, als Beweis seiner Liebe. Aber als die beiden auf einem romantischen Wochenende in seinem Feriensitzt außerhalb sind, taucht sein Halbbrüder Eric auf und der bringt den Regen in die heile Welt. Er behauptet, dass James alles vorbereitet hat und sie nur verführen will, um seinem Jagtinstinkt zu befriedigen, der durch ihre Ablehnung bei ihrem ersten Treffen aktiviert worden ist. Nur behauptet James, dass es Erics Masche ist und stürzt Emma in ein Gefühlschaos, dessen sie nicht mehr Herr wird. Wer sagt die Wahrheit? Kann sie Eric trauen? Oder gar James? Meine Meinung: Zuerst sollte man sagen, dass der zweite Teil für mich eine deutliche Steigerung zum ersten ist. Bei Teil eins gab es einfach zu viele Parallelen zu Shades of Gray, aber nun bin ich vom zweiten Teil wirklich positiv überrascht. Die Handlung war einfallsreich gehalten und durch viele Details und neuen Charakteren gut bestückt. So kam der mysteriöse Halbbruder Eric gerade recht und hat der Handlung noch einmal Würze gegeben, aber das i-Tüpfelchen war Miss Mal-so-mal-so Aubrey, die Emmas und meine Verwirrung nur noch gesteigert hat. Ich fand es auch super, dass sich bis zum Schluss nicht herauskristallisiert hat, wer der der Böse ist. Ich bin ehrlich gesagt ein Fan von realistischen Enden und so endet dieses Buch auch, lässt aber auch Verwirrung zurück und somit ist klar, dass es einen dritten Teil braucht, um alle Fragen zu klären und um Licht in diese dubiose Erpressung und Erics und James komisches Verhalten zu bringen. Einen Minuspunkt gibt es aber, ich fand es schade, dass Emma so leicht gläubig war und hätte mir etwas Widerstandsfähigkeit erwartet. Fazit: Ein gutes Buch, aber noch ausbaufähig. Die Reihe als Ganzes wirklich lesenswert.

    Mehr
  • Emma und James im Gefühlschaos

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    Legeia

    Legeia

    21. August 2013 um 15:28

    Emma lernt den geheimnisvollen, selbstbewussten und unverschämt gutaussehenden James Carter kennen und alles könnte perfekt sein. Würde nicht plötzlich sein ebenso attraktiver Bruder auftauchen und James dunkle Vergangenheit aufdecken. „Tanz der Gefühle“ ist der zweite Band der spannenden Erotik-Reihe.“ Im zweiten Teil der Love and Fire - Reihe wird ein neuer Charakter, Eric, der Halbbruder von James eingeführt. Bei ihm weiß man nie, woran man ist. Er scheint sich für Emma zu interessieren und warnt sie vor James, der eine bewegte Vergangenheit hat. Emma weiß nicht, was sie glauben soll. James hält sich unterdessen zurück, und bedrängt sie nicht, was der Geschichte die nötige Tiefe verleiht. Trotzdem war ich von den letzten Kapiteln nicht so angetan. Es passierte einfach zu viel auf den wenigen Seiten, da hätte ich mir viel mehr Ausbau der breiten Gefühlspalette gewünscht. Die Ereignisse überstürzten sich geradezu, was der Handlung einen kleinen Dämpfer verlieh. An sich war es spannend, aber zu gebündelt. Ich mag Emma als Person und Frau, auch James ist mir sympathisch, und ich hoffe, dass ich mit meiner Vermutung Recht behalte. Die eine Erotikszene war anschaulich beschrieben. Mir gefiel der erste Teil besser, wobei mir der Schreibstil immer noch zusagt - es liest sich flüssig und gut. Das offene Ende lässt einen dritten Teil vermuten, in dem es sicher die nötigen Aufklärungen gibt. 3,5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Love and Fire - Tanz der Gefühle

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    22. July 2013 um 11:03

    Für mich hat sich das Buch als reizvolle Geschichte entpuppt. Nachdem ich erst noch Teil 1 gelesen habe war ich auch auf den zweiten Teil gespannt. Das Buch ist schön und flüßig geschrieben. Eine Achterbahn der Gefühle mit der man erst mal klar kommen muss. Die Verstrickungen, die einem hier vor Auge gesetzt sind, sind sowohl spannend, als auch teilweise etwas verwirrend. Trotzdem kann ich das Buch sehr wohl empfehlen und freue mich schon auf eine Fortsetzung!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Love and Fire - Tanz der Gefühle" von Miranda J. Fox

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    JennyRegenbogen

    JennyRegenbogen

    Buchverlosung Zum Start des zweiten Teils der "Love and Fire" - Buchreihe, werden 10 E-Books von "Tanz der Gefühle" verlost.  Klappentext: Emma lernt den geheimnisvollen, selbstbewussten und unverschämt gutaussehenden James Carter kennen und alles könnte perfekt sein. Würde nicht plötzlich sein ebenso attraktiver Bruder auftauchen und James dunkle Vergangenheit aufdecken. Alles was ihr dafür tun müsst, ist hier einen Kommentar zu hinterlassen und eine Info mit gewünschtem Format. Das Gewinnspiel endet am 11.07.2013 um 18 Uhr. Die Gewinner werden auf Facebook, Mirandas Blog und LovelyBooks bekannt gegeben. Viel Glück ;)  

    Mehr
    • 48
  • Besser als der Vorgänger

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    Buchliebhaberin

    Buchliebhaberin

    16. July 2013 um 16:51

    Ich habe diesen Band als kostenloses Rezensionsexemplar von der Autorin bekommen, herzlichen Dank dafür! Mit "Tanz der Gefühle" steigt Miranda Fox richtig in die Handlung ein, die deutlich an Tempo und Dichte gewinnt. Den Leser erwartet eine wahre Achterbahn der Gefühle. Wie Emma war ich bis zum Schluß hin- und hergerissen. James gewinnt deutlich an Profil, was dem Roman - der leider Fehler in Satzstellung und Tempus aufweist, was mich einige Male ins Stolpern gebracht hat - gut tut. Neue Figuren werden eingeführt, deren Motivation und Bedeutung für die weitere Handlung ich noch nicht einschätzen kann, die der Geschichte aber gerade durch diese Ungewissheit Würze verleihen. Die erotischen Szenen sind zugunsten der Handlungsdichte zurückgenommen worden und fallen weitehin prickelnd und geschmackvoll aus. Bedauerlicherweise wird der Umfang des E-Books durch eine ziemlich lange Leseprobe des ersten Teils unnötig aufgeplustert. Ich habe mich durch diesen Roman gut unterhalten gefühlt, der eine deutliche Steigerung gegenüber des ersten Teils darstellt. Er ist leicht und schnell zu lesen, genau das Richtige für einen entspannenden Nachmittag, bleibt jedoch nicht im Gedächtnis. Im Vergleich zum ersten Band weist "Tanz der Gefühle" jedoch klar größere emotionale Tiefe auf. Fazit: Wer den ersten Teil mochte, wird mit "Tanz der Gefühle" gut bedient sein. Der Cliffhanger lässt mich mit Spannung auf den dritten Teil warten.

    Mehr
  • Mhm...

    Love and Fire - Tanz der Gefühle
    LeseJulia

    LeseJulia

    16. July 2013 um 15:12

    Dies ist die Fortsetzung und somit ist es unabdingbar den ersten Teil (Haus der Versuchung) vorab zu lesen. James und Emma kommen sich näher und vor allem James möchte es nach dem ziemlich erotischen Kennenlernen im Haus der Versuchung, ruhiger angehen, da es ihm ernst ist mit Emma. Die beiden verbringen ein romantisches Wochenende in James' Villa bis Eric, James' Bruder, auftaucht und Emma Hinweise auf dessen Vergangenheit gibt. Emma wird unsicher, wem kann sie trauen? Als dann noch Aubrey - eine Verflossene - aufkreuzt, die ebenfalls einiges über James und Eric enthüllt, weiß Emma nicht mehr, wem sie trauen kann und wer nur mit ihr spielt... Meinung/Fazit: Auf diese Fortsetzung habe ich mich wirklich gefreut, denn ich habe einiges Potenzial im ersten Teil gesehen. leider konnten meine Erwartungen nicht ganz erfüllt werden, wenngleich ich mich dennoch gut unterhalten gefühlt habe. Die meisten Probleme hatte ich diesmal mit Emma, deren Gefühlsregungen und ihr Hin&Her - je nachdem welche Informationen sie gerade zugespielt bekommen hat - bezüglich James ich nicht nachvollziehen konnte. ich fand es schade, dass sie sich so leicht verunsichern ließ und andererseits am Ende so kämpferisch daher kam...das passte für mich nicht 100%ig zusammen. Sie wirkte au mich bisher sehr bodenständig und nicht so wankelmütig und leicht zu beeinflussen. James und Eric haben hingegen für mich an Reiz gewonnen, weil bis zum Schluss unklar bleibt, wer welche Rolle einnimmt. Wer ist der Gute, wer der Böse? So bleibt es spannend für die Fortsetzung. Es werden zudem einige neue Charaktere eingeführt, deren Wichtigkeit ich nicht so ganz einordnen konnte und es bleibt abzuwarten, welche Verknüpfungen sich dann im nächsten Band herauskristallisieren. Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und gut zu lesen, wobei ich diesmal über einige wenige Satzkonstruktionen gestolpert bin, die mich kurz aus dem Lesetakt gebracht haben. Insgesamt ist dieser Zwischenteil schwerer zu beurteilen, weil vieles unklar bleibt und man nun abwarten muss, wie es mit Emma und James weiter geht. Momentan wirkt mir einiges noch zu stark konstruiert und absichtlich verwirrend. Trotz der Kritikpunkte bin ich sehr gespannt wie es weitergeht und würde potentiellen lesern aber raten vielleicht zu warten, bis der Nachfolgeteil erscheint, damit man in einem Rutsch weiterlesen kann und somit sicher einiges besser einordnen kann.

    Mehr