Miranda J. Fox Zuckersüßes Chaos - Teil 3

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(7)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zuckersüßes Chaos - Teil 3“ von Miranda J. Fox

Claire und Jason sind endlich zusammen und alles könnte schön sein, würde Jason sich nicht plötzlich so sonderbar verhalten. Als sie ihn immer wieder mit derselben Frau zusammen sieht, packt Claire die Eifersucht, doch was ist in ihn gefahren, dass er auf einmal ihre Beziehung aufs Spiel setzt? Jason muss sich bald entscheiden, was ihm wichtiger ist und als ob Claire nicht schon genug Probleme hat, muss sie sich auch noch mit Taylors verkorksten Exfreundin herumschlagen, die ihn in einen Drogensumpf zu ziehen versucht.

Ein leider viel zu kurzer unnötiger dritter Teil. Ich hatte mehr erwartet.

— Sarahs_Leseliebe
Sarahs_Leseliebe

Viel zu kurz. Daraus hätte man mehr machen können.

— zazzles
zazzles

Dieser Teil war völlig überflüssig...

— Shaushka
Shaushka

Stöbern in Liebesromane

Wie die Luft zum Atmen

So ein schönes Buch...

Irina_Rico

True North - Wo auch immer du bist

Romantisch und witzig. Ideal um für ein paar Stunden dem Alltag zu entschwinden.

Kati89

Nachtblumen

ein zutiefst berührendes Buch über zwei Außenseiter, die ihren Weg trotz aller Widrigkeiten gehen.

Kati89

Kopf aus, Herz an

Unglaublich leicht-lesig und voller Charme und Witz plus eine kleine Prise Spannung, perfekte Sommerlektüre!

EisAmazone

So klingt dein Herz

Die Geschichte war anders, als erwartet. Bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, aber im Großen und Ganzen war es ein gutes Buch.

MisieksBuchempfehlungen

Rosenstunden

Gelungener Abschluss der Rose Harbour Reihe

KerstinMC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein enttäuschender letzter Teil

    Zuckersüßes Chaos - Teil 3
    Sarahs_Leseliebe

    Sarahs_Leseliebe

    09. August 2017 um 16:18

    Claire und Jason haben endlich zueinander gefunden und sind zusammen. Doch lange hält das Glück der beiden nicht an, denn schon nach vier Monaten in der Beziehung fängt Jason an sich merkwürdig und distanziert zu verhalten und lügt Claire das ein um andere Mal an. Claire sieht Jason ein paar Mal mit einer gut aussehenden blonden Frau und wird schnell misstrauisch. Es kommt eins zum anderen und die Beziehung droht unter diesen Umständen zu brechen.Hinzu kommt, dass Taylor von seiner Ex-Freundin in die Drogenszene gezogen wird und somit seinen geliebten Football-Sport vernachlässigt. Claire kann das nicht mit ansehen und versucht Taylor irgendwie aus dieser Situation raus zu holen. Ich war wirklich enttäuscht von diesem Teil und hatte viel mehr erwartet. Dazu ist das Buch mit einer Länge von gerade mal 160 Seiten viel zu kurz und so wird die Geschichte von Claire und Jason unnötig in die Länge gezogen. Klischeehaft wird die Beziehung der beiden noch einmal auf die Probe gestellt. Meiner Meinung nach hätte dies aber gar nicht sein müssen. Entweder hätte man aus Band zwei und drei ein Buch machen können oder den dritten Teil gleich ganz weglassen können. Das Problem, welches die Beziehung kaputt zu machen droht, ist eigentlich gar keines, wenn Claire und Jason nur miteinander reden und sich gegenseitig vertrauen würden, was sie aber nicht tun. Und so wird das Ganze viel zu dramatisch aufgeputscht und hochgespielt. Die Sturheit von Jason und Claire hat ich während des Lesens ein wenig genervt und gemessen daran, was die beiden in Band eins und zwei durchgemacht haben, müssten die Reaktionen der zwei eigentlich anders ausfallen. Wie schon bei den letzten beiden Bänden wird das Cover von einem schön anzusehenden Cupcake geziert, dieses Mal in einem hübschen Rotton. Auch wird wie gewohnt aus der Ich-Perspektive aus Claires Sicht erzählt. Fazit: „Zuckersüßes Chaos – Teil 3“ von Miranda J. Fox ist ein leider viel zu kurz geratenes Buch, welches die Geschichte der Protagonisten unnötig in die Länge zieht. Um die Reihe komplett abzuschließen kann man diesen Teil lesen, muss es aber nicht. Ich war enttäuscht und man hätte viel mehr herausholen können. Aus diesem Grund kann ich leider nur 2 Sterne geben.

    Mehr