The Silence of the Library

von Miranda James 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
The Silence of the Library
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:8601300265568
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:PRIME CRIME
Erscheinungsdatum:05.03.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    rumble-bees avatar
    rumble-beevor 5 Jahren
    Pfiffig und liebenswert - als Krimi aber eher Durchschnitt

    Die Idee hatte mir schon vorab wunderbar gefallen: ein Bibliothekar, der mit seiner Katze in diverse Kriminalfälle verwickelt wird. In England scheint die Serie auch schon bekannter zu sein, und so manchen Fan zu haben. Katzen-Krimis kennt man hierzulande zwar, aber keine ermittelnden Leseratten...

    Das, was ich letztendlich bekommen habe, hat mich zwar gut unterhalten, ist aber dennoch von meinen Erwartungen abgewichen. Der Krimi-Anteil war für mein Empfinden relativ niedrig, oder stand für mich nicht im Vordergrund. Der Spannungslevel der Handlung war eher durchschnittlich. Aber: die Personen, ihre Macken, und das ganze Umfeld sind wirklich mit Herz beschrieben!

    Charlie Harris ist Witwer, Bibliothekar und Katzenliebhaber. In diesem Band soll er eine Ausstellungsreihe in seiner Bibliothek begleiten und eröffnen, und zwar geht es um alte Kinderbuch-Serien. Das ganze Drumherum dieses Handlungsteils fand ich wunderbar! Charlie gräbt alte Bücher seiner verstorbenen Tante aus, liest darin, findet Kisten auf Dachböden, verhandelt mit einer Autorin.

    Und das Beste: als Leser bekommt man sogar Ausschnitte aus einem (fiktiven!) Kinder-Detektivbuch der 50er Jahre zu lesen, so richtig schmalzig und übertrieben. TKKG ist nichts dagegen! Das war für mich sozusagen ein "Buch im Buch". Besonders liebenswert: auf ihrer Website hat die Autorin das vollständige Manuskript dieses fiktiven Buches zum Download bereitgestellt...

    Die Personen waren durchweg wunderbar exzentrisch, und eigentlich sehr englisch, obwohl das Buch in Amerika spielt. Eine 100jährige, ehemalige Autorin von Kinderbüchern. Die Leiterin der Bibliothek mit ihren Finanzsorgen. Die Kommissarin indischer Abstammung. Einen verrückten Sammler von Erstausgaben. Eine alte Jungfer, die einen Newsletter über ihre damalige Lieblingsautorin herausgibt. Und so weiter!

    Der Ermittlungsanteil verläuft sehr gemächlich. Es wurde nämlich ausgerechnet die Herausgeberin des Newsletters ermordet! Die Ermittlung wird teils durch die Kommissarin, teils durch Charlie Harris weiter verfolgt. Die Auflösung verläuft insgesamt eher erwartbar, und ohne Blut oder Gewalt. Allerdings fand ich es einen netten Einfall, dass Charlie die entscheidende Inspiration zur Lösung des Falles ausgerechnet durch das Lesen dieses alten Kinderbuches kam...

    Ein klein wenig geärgert habe ich mich über den Untertitel, und die Werbung. Es ist nämlich nicht das, was ich unter "Katzen-Krimi" verstehe. Die Katze ist in diesem Buch nichts weiter als Dekoration, sie trägt weder zur Ermittlung noch zur Auflösung bei! Außerdem hat es mich nach ein bis zwei Kapiteln doch genervt, da sich alles wiederholt: Katze schnurrt, will gekrault werden - freut sich über Besuche - will Leckerlis - und so weiter. Immerhin stimmt die Schilderung mit dem überein, was ich über Katzen so weiß.

    Insgesamt würde ich dieses Buch und diese Reihe Liebhabern von gemächlichen "Häkel-Krimis" englischer Machart empfehlen. Fans von echten Katzen-Krimis dagegen weniger.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks