Mirco Buchwitz , Rikje Stanze Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(6)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!“ von Mirco Buchwitz

Als sie eines Morgens neben einem Kerl in Bayern-München-Bettwäsche aufwacht, sieht Ina ein: man schleppt seinen Traummann nicht sturztrunken an irgendeiner Theke ab. Außerdem hat sie es satt, sich ständig aus ihrem öden Callcenter-Job in Tagträume zu flüchten oder Zwiegespräche mit ihrem Johnny-Depp-Kissen zu führen. Ina beschließt, ihre große Klappe unter Kontrolle zu bekommen und, wenn schon nicht Mr. Right, dann wenigstens Mr. Not-Completely-Fucking-Wrong zu suchen.

Herrlich! Was habe ich gelacht. Eigentlich sind es 4 1/2 Sterne, einen halben Stern ziehe ich ab, weil mich das Gerede mit dem imaginären Jo

— Brillenpinguin
Brillenpinguin

Manchmal muss man einfach ein wenig Prinzessin sein – sehr schön und witzig umgesetzt.

— Steffinitiv
Steffinitiv

Nicht für Mädchen....

— schnaeppchenjaegerin
schnaeppchenjaegerin

Frech. Provokant und herrlich selbstironisch.

— peggy
peggy

Echt flach

— lady_lydili
lady_lydili

Ganz witzig, nicht so witzig wie gehofft, vorhersehbar und ein bisschen dolle sexfixiert, die gute Ina...

— PascalTheChameleon
PascalTheChameleon

Leider nicht ganz so gut wie erhofft. Schade !!!

— finchen181989
finchen181989

""Ich bekam Herzrasen" - Dreckskacke" - Der Titel, das Cover, der Inhalt - einfach herrlich! Selten so geschmunzelt und gelacht.

— sugarlady83
sugarlady83

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Was tun, wenn man begreift, dass es zu spät ist und das Einzige, das einem bleibt, die Frage nach dem „was wäre wenn“ ist?

roman_tisch_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

No Return 1: Geheime Gefühle

Grandiose Umsetzung eines Themas, dass viel zu selten angesprochen wird

AmaraSummer

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Manchmal muss man einfach ein wenig Prinzessin sein – sehr schön und witzig umgesetzt.

    Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!
    Steffinitiv

    Steffinitiv

    08. September 2016 um 10:57

    Das Buch Taschenbuch: 304 Seiten Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (2. Auflage erschienen am 09. Mai 2016) Sprache: Deutsch ISBN: 978 – 3499269073 oder 3499269074 Alter: Erwachsene Hier könnt ihr es kaufen: amazon , thalia , buecher.de und natürlich in einer Buchhandlung eurer Wahl Kurzmeinung: Manchmal muss man einfach ein wenig Prinzessin sein – sehr schön und witzig umgesetzt. Klappentext: Ina Maibach hat eine verdammt große Klappe. Und Pech mit den Männern (spätestens als sie neben einem Kerl in Bayern-München-Bettwäsche aufwacht, sieht sie ein, dass man seinen Traummann nicht sturztrunken an irgendeiner Theke abschleppt). Ina beschließt, sich zurückzuhalten und, wenn schon nicht Mr. Right, dann wenigstens Mr. Not Completely Fucking Wrong zu suchen. Vielleicht verbirgt er sich hinter der Hochglanzfassade von Callcenter-Teamleiter Karsten. Oder hinter der ominösen SMS, die Ina nach einer durchzechten Nacht bekommt: «Der Knutscher war toll». Cover: Das Cover stellt ein Herzen kotzendes Mädchen dar, was ziemlich zu Inas Charakter passt ^^. Der Rest ist eher grau und farblos gehalten. Mein Fazit Inhalt: Ina ist so der Kumpeltyp. Sie macht sich nichts aus Konventionen und dem typisch mädchenhaften Verhalten. Sie macht ihr Ding und benimmt sich eben eher männlich. Doch dann trifft sie auf den Teamleiter Karsten, der sie zu einem Date ausführt und sie versucht sich ein wenig zusammenzureißen. Jedoch wacht sie ein paar Tage darauf auf und weiß nichts mehr vom Abend zuvor, sondern bekommt nur eine verwirrende Nachricht. Natürlich versucht Ina herauszufinden, wer der ominöse Unbekannte ist und findet nun Matten. Beide Männer – Karsten und Matten buhlen um Ina, doch auch ihre Kollegin fand/findet beide toll und ist entsprechend angepisst, dass Ina nun beide an der Angel hat und dreht ihr aus dem zweigleisigen Verhalten einen so fiesen Strick, dass Ina am Ende alleine da steht. Schafft sie es, ihr Herz zu sortieren und sich für einen der beiden Kandidaten zu entscheiden?! Gibt der ihr die Chance alles wieder gut zu machen?! Sprache und Stil: Man liest Inas Geschichte aus ihrer Perspektive. Man durchlebt mit ihr die durchzechten Nächte und die Abende mit Karsten und Matten. Man steckt mit ihr in der Zwickmühle, für wen sie sich entscheiden soll – für wen ihr Herz schlägt. Das Ganze ist so schön umgesetzt, dass es kaum langweilig, sondern humorvoll und witzig ist. Meine Meinung: Ich fand das Buch super. Es war witzig und emotional zugleich. Ich finde die Geschichte um die Zweigleisigkeit schön aufgestellt. Es wirkte im Gesamten nicht zu billig und nicht zu aufgesetzt. Ich denke, dass sich viele in Ina hineinversetzen können und sich auch selbst mit ihr identifizieren. Bewertung Handlung/Witz ♥ ♥ ♥ ♥ ♥/ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Romantik ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Charaktere ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Schreibstil ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Gesamt ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ / ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    Mehr
  • Nicht für Mädchen....

    Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    02. July 2016 um 13:18

    Schon nach wenigen Seiten des Lesens war mir klar, warum auf der Buchrückseite "Achtung: Nicht für Mädchen!" steht... Ina arbeitet Teilzeit in einem Callcenter einer Bank. Der Job macht ihr nicht wirklich Spaß und ernst nehmen tut sie ihn auch nicht. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich in erster Linie mit dem anderen Geschlecht und trinkt Bier. Sie ist eher der Frauentyp "Kumpel", von sich selbst überzeugt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Viele Männer stößt sie damit vor den Kopf, aber der ein oder andere fühlt sich von ihrer untypischen, unweiblichen Art angezogen. Derzeit hat sie ein Verhältnis mit zwei Männern. Karsten, der "Emo-Spießer" ist Teamleiter in ihrem Callcenter, wo sie ihn bei der Weihnachtsfeier kennengelernt hat. Matten steht in ihrer Stammkneipe hinter der Theke und ist der lässigere von beiden. Trotzdem kann sich Ina auf keinen Mann wirklich festlegen. Auch ihr bester Freund Henning, der sie als Alibi für ein Verhältnis missbraucht, ist ihr bei der Entscheidung eine große Hilfe. Die Handlung des Buches ist so gewollt witzig, dass mich die Schreibweise ziemlich schnell genervt hat. Man wird aber bereits auf der ersten Seite des Buches vorgewarnt und ist insofern selbst Schuld, wenn man noch weiterliest. Ina wurde mir aber auch mit der fortlaufenden Handlung nicht sympathischer. Mir war sie zu männlich, ihr Benehmen zu proletenhaft, ihre Sprache zu rotzig. Die Betonung ihrer "trockenen Sahelzone" oder das ständige Wiederholen des Wortes "Keule" am Ende eines Satzes waren mir schnell zu viel. Ich bin eben doch ein "Mädchen", weshalb der Autor mit "Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin" meinen Humor leider nicht getroffen hat.

    Mehr
  • Herber Humor, aber mit Herz

    Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2016 um 12:17

    Eine Warnung gleich vorweg: Das Buch sollte man nicht in der Öffentlichkeit lesen. Außer es ist einem egal, wenn man lauthals in Lachen ausbricht und alle einen komisch angucken. Denn genau das ist mir immer wieder in diesem Buch passiert. Die Sprache und die derben Sprüche sind unglaublich witzig und machen die Protagonistin Ina sehr lebhaft. Das schöne ist, dass ich bei der Liebesgeschichte durchaus mitfühlen konnte, aber jeglicher nerviger Kitsch ausbleibt. Am besten waren die Dialoge mit der Oma, da hatten Tränen in den Augen vor Lachen. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Rezension zu Arschbacken zusammen kneifen, Prinzessin! von Buchwitz & Stanze

    Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin!
    sugarlady83

    sugarlady83

    23. February 2015 um 11:26

    Dieses Buch ist mir als ich es das erste mal gesehen habe sofort ins Auge gestochen. Das Cover, der Titel und dann auch noch der Klappentext. Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich es von einer guten Freundin mit den Worten "Ich hab es gesehen - und musste sofort an dich denken" zu Weihnachten bekommen habe. (Danke nochmal an dieser Stelle an Marjana) Als ich dann nun endlich das Buch angefangen habe, wusste ich schon beim 1. Satz, dass ist ein Buch nach meinem Geschmack und Humor. "Wenn man sich einen Zettel mit der Aufschrift Dildo häufiger abspülen! an den Badezimmerspiegel klebt, hat man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu wenig Sex. " Und ich habe Recht behalten....dank diesem Buch habe ich nun einige Lachmuskeln mehr. Geschrieben ist das Buch aus der Perspektive von Ina Maibach. Ina ist eine "Thirty Something" und kein Prosecco Cliquen Mädchen. Ihre Zeit verbringt sie mit Filmen, Internet-Pornos und was sie selbst noch nicht begriffen hat....mit der Suche nach sich selbst. Dabei zur Seite steht ihr als ihr imaginäres "Unterbewusstsein-Gewissens-Ding" kein anderer als Johnny Depp. Klingt alles ein bisschen verrückt? Ist es auch. Auf der Weihnachtsfeier ihrer Firma lernt Ina den Teamleiter Karsten kennen. Irgendwie findet Ina Karsten ja ganz cool....und seine Brustmuskeln erst. Und irgendwie bekommt sie da auch Herzrasen. Aber ist er wirklich Mr. not completly fucking wrong? "Ich bekam Herzrasen" - Dreckskacke" Oder ist es vielleicht doch Matten....der Kerl der Ina nach einer durchzechten Nacht an die sich Ina nicht mehr wirklich erinnern kann eine SMS schreibt? Aber um das raus zu finden, wirft das Schicksal Ina, wie das Leben nun mal so spielt, noch einige Steine in den Weg. Da heißt es für Ina ersteinmal: Arschbacken zusammenkeinfen, Prinzessin! Dieses Buch ist einfach herrlich. Ja man muss den Humor und die hin und wieder "derben" Sprüche mögen....aber wer damit leben kann...wird das Buch lieben. Geschrieben ist der Roman in einer lockeren Umgangssprache und lässt sich geradezu in einem Sitz weg lesen. Ok..kurze Unterbrechungen durch Lachen müssen mit eingerechnet werden. Besonders die Passagen in denen Ina ihre Dialoge mit Johnny Depp führt sind einfach nur witzig. Manchmal hätte ich ja auch gerne so einen Johnny auf der Couch sitzen der mir Ratschläge erteilt! Dieses Buch ist einfach herrlich. Ja man muss den Humor und die hin und wieder "derben" Sprüche mögen....aber wer damit leben kann...wird das Buch lieben. Fazit: Kaufen, lesen lachen - Keule!

    Mehr