Mirco Drewes

 4.8 Sterne bei 27 Bewertungen
Mirco Drewes

Lebenslauf von Mirco Drewes

Studium der Deutschen Philologie, Philosophie und Pädadgogik an der WWU Münster, akad. Grad Magister Artium. Weiterbildung zum Lektor, Volontariat bei einem Berliner Wirtschaftsverlag. Aktuell: Freier Journalist (Jungle World, Neues Deutschland, Online) und Lektor, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Verlagsagentur Vertriebscentrum VC (www.vertriebscentrum.de). Veröffentlichungen - Waschbär Erster Klasse (Satyr Verlkag), Hg. gemeinsam mit Jochen Reinecke - Fruchtfleisch ist auch keine Lösung (Satyr Verlag), Beitrag zur Anthologie

Alle Bücher von Mirco Drewes

Samba tanzt der Fussballgott

Samba tanzt der Fussballgott

 (14)
Erschienen am 01.11.2013
Waschbär erster Klasse

Waschbär erster Klasse

 (13)
Erschienen am 13.05.2011

Neue Rezensionen zu Mirco Drewes

Neu
esposa1969s avatar

Rezension zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes

Für alle Fußballnärrischen
esposa1969vor 5 Jahren

Hallo meine lieben Leser,

heute schreibe ich über dieses gewonnene Taschenbuch, ideal für alle Fußballnärrischen.

== Samba tanzt der Fußballgott - Brasiliens Fußball zwischen Genie und Wahnsinn ==

Autor: Marco Drewes

== Buchbeschreibung: ==

2014 ist der Fußball-Wahnsinn wieder vorprogrammiert. Die WM in Brasilien steht an. Mirco Drewes stimmt auf brasilianische Klänge ein und erzählt Geschichten vom Aufstieg und Fall begnadeter Straßenkinder, vom Kampf der ersten farbigen Fußballer gegen die Rassendiskriminierung. Das legendäre Maracãna als Symbol der Einheit Brasiliens und Ort der größten nationalen Sporttragödie ist ebenso Thema wie die magischen brasilianischen Fußballrituale auf der Trainerbank. In seinem Buch geht es um besessene Leistungssportler, clevere Karrieristen und kettenrauchende Fußballgenies im revolutionären Kampf gegen die Diktatur - aber auch um Partyexzesse und Society-Skandale berüchtigter Fußballer und die Auswüchse des globalisierten Fußballgeschäfts. §Ein unterhaltsamer Lauf durch die Geschichte des brasilianischen Fußballs zum Aufwärmen. Wer bei der kommenden WM mitreden will, muss Drewes' Samba mittanzen.


== Das Cover: ==

Das Cover ist so cool mit den Kickern an der Copacabana und dem Cristo Redentor auf dem Corcovado im Hintergrund. … Und die Gesichter der brasilianische Nationalspieler sehen ja auch amüsant aus: Ronaldo, Ronaldinho, Pelé und Sócrates.


== Leseeindrücke: ==

Mit einem brasilianischen Ehemann an meiner Seite und der Copacabana in meinen Urlaubserinnerungen, musste ich diese Lektüre unbedingt lesen. Obwohl ich im normalen Leben keine Affinität zum Fußball verspüre, aber während der WM - und noch dazu im Heimatland meines Mannes - muss ich einfach mitfiebern. Das Herz des Fußballs schlägt nunmal in Brasilien und dieses handliche, aber 307-Seiten starke Taschenbuch, lässt keine Fragen mehr offen bzgl. Brasilien und Fußball.

Hierin lesen wir alles - und wenn ich alles sage, dann meine ich auch ALLES über den brasilianischen Fußball: Vom brasilianischen Lebensgefühl, Historisches wie die WM 1950 in Brasilien oder aber auch über begnadete Spieler.

Ein absolutes Muss für alle fußballnärrischen Fans. Diese Lektüre hat mich bestens unterhalten und daher vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Sternen!

Vielen Dank, dass ich bei dieser Buchverlosung gewonnen habe!

by esposa1969


Kommentare: 1
5
Teilen
esposa1969s avatar

Rezension zu "Waschbär erster Klasse" von Mirco Drewes

Wundersames aus vollen Zügen
esposa1969vor 5 Jahren

Hallo meine lieben Leser,

heute schreibe ich über dieses amüsante, aber auch authentische Taschenbuch:

== Waschbär erster Klasse - Wundersames aus vollen Zügen ==

Autor: Marco Drewes


== Buchbeschreibung: ==

Die besten Geschichten schreibt das Leben, und nicht selten schreibt es sie im Zug. Jeder, der schon mal Bahn gefahren ist, weiß: Verstörungen im Betriebsablauf gehören dazu. Verfasst wurden sie von den Leserinnen und Lesern der WELT AM SONNTAG. Sie haben ihre lustigsten, schönsten und verblüffendsten Reiseerlebnisse in der Bahn aufgeschrieben. Und wer mal einem Waschbär in der ersten Klasse begegnet ist, weiß nur zu gut, dass verballhorntes Englisch bei Weitem nicht das Komischste in einem Zug sein muss.



== Leseeindrücke: ==

In 73 Kapiteln auf 165 Seiten finden wir Amüsantes und Authentisches, was wir im Alltag auf unseren Zugreisen bei der Deutschen Bahn alles so erleben könnten und andere auch erlebt haben. Jeder einzelne von uns erlebt auf unterschiedlichen Bahnhöfen Kurioses und auch Erzählenswertes. Diese Geschichten sind in diesem Taschenbuch zusammengefasst. Einige Geschichten benötigen nur eine halbe Seite und sind schnell erzählt, andere benötigen ein Vielfaches davon.

Schwarzfahrende Hunde, in Abteilen eingesperrte Zugpassagiere oder über Pinkelpausen der Zuggäste. 7 Überkapitel sortieren diese Unterkapitel. Die meisten der Kurzepisoden sind recht amüsant, andere etwas kurzatmig, aber der größte Teil ist kurios, witzig und lesenswert. Untermalt - im wahrsten Sinne des Wortes - wird das Geschriebene mit niedlichen Waschbär-Skizzen.

Diese satirischen Kurzgeschichten haben mich bestens unterhalten! Daher vergebe ich 5 von 5 Sternen!

Vielen Dank, dass ich bei dieser Buchverlosung gewonnen habe!

by esposa1969

Kommentieren0
4
Teilen
connelings avatar

Rezension zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes

Samba tanzt der Fussballgott in Brasilien
connelingvor 5 Jahren

Mit "Samba tanzt der Fussballgott" stimmt der Autor Mirco Drewes geschickt und sehr informativ auf die WM 2014 in Brasilien ein. Ein Sachbuch welches uns durch die Geschichte des brasilianischen Fußballs führt. Mirco Drewes erzählt vom Aufstieg und auch Fall von begnadeten und bekannten Fußballern, Geschichten rund um den Fußball, vom Leben der Fußballer, erleuchtet auch die Hintergründe und wirft einen Blick auf die politischen Zusammenhänge im Land. Er vermittelt auf leichte und sehr verständliche Art und Weise Fachwissen, bringt uns den Wahnsinn rund um das Transfergeschäft und um unvorstellbare Geldsummen und generell die Auswüchse des globalisierten Fussballgeschäftes näher. Sehr gerne habe ich "Samba tanzt der Fussballgott" gelesen da ich mich sehr für Fußball interessiere und in diesem Sachbuch wurde mir einiges rund um den brasilianischen Fußball vermittelt, was ich noch nicht gewusst hatte. Sehr lesenswert auch für alle Leser, die sich nicht sonderlich für Fußball interessieren. Eine gute Einstimmung auf die kommende Fußball WM, die ich nun auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten werde.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
M
Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Sie als Verfasser des Sachbuches "Samba tanzt der Fußballgott - Brasiliens Fußball zwischen Genie und Wahnsinn" sehr gern zu einer hoffentlich interessanten und unterhaltsamen Leserunde einladen. Zugleich möchte ich mit Ihnen mein Autorendebüt feiern.

Manche von Ihnen haben meine Leserunde zur Geschichtensammlung "Waschbär Erster Klasse" begleitet, die ich gemeinsam mit meinem geschätzten Kollegen Jochen Reinecke herausgegeben habe. Nun habe ich selbst zur Feder gegriffen und mich eines spannenden und mir persönlich sehr verbundenen Themas angenommen: Des Fußballs in Brasilien.

Die Zuckerhut-Nation steht ja im traditionellen Ruf, das Mutterland des Zauberfußballs zu sein, dessen bunt bekleidete und fröhliche Fans das Spiel zum Spektakel machen. Dieser Ruf hat seine Berechtigung und ist doch nur die halbe Wahrheit, denn auch hier gilt: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Den Ruf als beste Fußballnation hat Brasilien de facto in den Jahrzehnten der Militärdiktatur gefestigt. In diesen schweren Zeiten hat der Fußball gewiss keine von den irdischen Nöten losgelöste Glitzerwelt dargestellt, nein, die politischen Verhältnisse haben ihren Abdruck im Fußball hinterlassen. Und der Fußball seinerseits auf faszinierende Weise die Politik des Landes beeinflusst.

Was erwartet Sie also in meinem Buch? Mir lag es fern, ein klassisches Sport-Buch mit Hochglanzbildern und Statistiken zu schreiben, welche den reinen Fan erfreuen. Es geht mir darum, die Geschichten hinter den sportlichen Triumphen oder Tragödien zu erzählen, den Fußball als das zu beschreiben, was er meiner Meinung nach ist: Ein Ausdruck der Kultur, vielschichtig, widersprüchlich, schön und häßlich und vor Allem: Faszinierend.

Ich möchte Ihnen Geschichten erzählen vom Aufstieg und Fall begnadeter Straßenkinder, dem Kampf farbiger Fußballer gegen die Rassendiskriminierung und den Mythen des legendären Maracana.
Wir machen einen wilden Streifzug durch annähernd 125 Jahre brasilianische Fußballgeschichte. Voodoo-Zauber am Spielfeldrand oder Radioreporter, die solange nörgeln, bis man sie zum Trainer befördert, die erste große Renaissance des Autoball werden uns ebenso begegnen, wie besessene Leistungssportler und kettenrauchende Fußballrevolutionäre im Kampf gegen die Diktatur.

Einzelne Geschichten, die sich dem Leben und Wirken der größten Legenden, auf und abseits des Platzes widmen, verweben sich am Ende, so ist meine Hoffnung, zu einer zusammenhängenden Kulturgeschichte des brasilianischen Fußballs, in der Einzelschicksale und die Geschichte des Landes aufeinander verweisen. Der Spaß am Verrückten soll dabei nicht zu kurz kommen.

Ich würde mich also freuen, wenn Sie mit mir ins literarische Traininigslager einziehen würden, aus dem wir alle fit für die WM hervorgehen sollten. Ich verspreche Ihnen, Sie werden kommenden Sommer mit der einen oder anderen amüsanten Anekdote in Gesprächen auf Gartenparties oder im Biergarten punkten. Insbesondere mögliche Leserinnen möchte ich einladen teilzunehmen, da ich an den Fußball als echten Unterhaltungsfaktor glaube, es kommt vielleicht nur darauf an, wie man ihn erzählt.

Wer noch unentschieden ist und mehr wissen möchte, dem empfehle ich als Hintergrundrecherche gern folgendes Interview, dass ich kürzlich dem Enterainmentportal Stagecat.de gegeben habe. Über einen Besuch der Fanseite auf Facebook freue ich mich natürlich auch.

Nun aber "Auf ins Trainingslager!"
Zur Leserunde
M
Als Mit-Herausgeber des Buches Waschbär Erster Klasse suche ich Teilnehmer für eine, wie ich hoffe, spannende und aufschlussreiche Leserunde. Eine angeregte, interessierte und aufgeschlossene Diskussion würde ich mir für dieses ungewöhnlich konzipierte Buch wünschen - und mich freuen, wenn die Lektüre dieser Sammlung realitätsnaher Anekdoten für Heiterkeit sorgt.

Was das Besondere an diesem Buch ist? Dieses Buch behandelt ein Lieblingsthema der Deutschen: Die Bahn. Dieses Unternehmen wird in der breiten Öffentlichkeit diskutiert, wie vielleicht sonst nur die deutsche Fußballnationalmannschaft. Wie diese offensichtlich auch zu begeistern weiß, so durchaus auch jene, selbst wenn öffentlich der Unmut meist lauter zu hören ist.
Mein Kollege Jochen Reinecke und ich haben uns entschlossen, nicht der Liste einschlägiger Motz-Titel einen weiteren hinzuzufügen, sondern eine Sammlung anekdotischer Geschichten zu diesem Thema, zu dem fast jeder mitreden kann, anzubieten - das Spektrum dachten wir uns bunt, abwechslungsreich, kontrovers und humorvoll.

Um diese Idee umsetzen zu können entschlossen wir uns, ein offenes Buch zu konzipieren, zu dem prinzipiell jedermann sollte beitragen können, sofern er oder sie eine gute Geschichte zum Thema zu erzählen hat - unabhängig, ob das Unternehmen Deutsche Bahn in gutem Licht erscheint oder sich etwas neben der Spur präsentiert. Uns ging es darum, den sozialen Kosmos Zug und den Erlebnishorizont Reisen mit der Bahn wie mit einem Weitwinkelobjektiv einzufangen, um ein detailreiches Panorama zu bekommen, aus dem Leben.
Zu diesem Zweck riefen wir einen Geschichtenwettbewerb aus - und kamen so zu einem Buch, dass sich im herkömmlichen Sinn nicht um die Grenzziehung zwischen Laie und Profi interessiert, in welchem die meisten Geschichten von Nicht-Publizisten stammen, die neben denen einer handvoll prominenter Kollegen stehen, die sich ebenfalls beteiligten. Es handelt sich um Anekdoten, um Erlebtes im Zusammenhang mit Reisen im Zug.

Ein Buch von vielen Laien und wenigen Profis, eine Medienkooperation zwischen einem Independent-Humorverlag und der Zeitung "Welt am Sonntag", es handelt sich um, sozusagen, User-Generated-Content mit Bezügen zu realen Erlebnissen, der mit dem Medium selbst nicht in einem intentionalen Zusammenhang stehen und daher bunt ausfällt, auch in der Sprache, wie das Leben und Erleben der Autoren, die sich beteiligt haben. Ein recht abenteuerliches Projekt.

Ich freue mich auf Ihr Interesse und lade Sie ein sich um Eines der zehn Testexemplare zu bewerben und frage Sie: Warum wollen Sie das Buch lesen? Interessieren Sie sich eher für die Konzeption oder für das Thema Reisen mit der Bahn?
M
Letzter Beitrag von  Mirco_Drewesvor 4 Jahren
Liebe Freunde des Sambafussballs, bis zum 19. November könnt ihr bei Lovelybooks.de "Samba tanzt der Fussballgott" als das beste Sachbuch des Jahres nominieren. Nachdem ich dank eurer Untersützung die inoffzielle Liste "Der besten Sachbuchneuerscheinungen 2013" anführe, hoffe ich wieder auf euren Support, wenn es um den offiziellen Titel geht! Eure tolle Unterstützung und die positive Resonanz aus den Medien sind meine schönste Bestätigung. Lasst uns das Ding holen;) http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/nominierungen/sachbuch/#liste
Zur Leserunde
M
Verlosung dreier Buchpakete zum Welttag des Buches:
Samba tanzt der Fußballgott & Waschbär Erster Klasse

Zum Welttag des Buches verlose ich drei Bücherpakete mit jeweils einem Exemplar meiner Kulturgeschichte des brasilianischen Fußballs, Samba tanzt der Fußballgott, sowie einem Exemplar der humoristischen Geschichtensammlung zum Thema Zugreisen, Waschbär Erster Klasse.

In sieben Wochen beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien! Höchste Zeit in die Geschichte des brasilianischen Fußballs einzutauchen. Ende letzten Jahres ist mein Autorendebüt beim Vergangenheitsverlag erschienen. Die Resonanz hat meine Erwartungen positiv übertroffen: Einige von euch werden sich womöglich noch gut an unsere schöne Leserunde erinnern. Inzwischen führt der Titel die Liste der besten Sachbuchneuerscheinungen bei Lovelybooks an. Vielen Dank für eure Votings!

Auch die Presse hat meine Rundreise durch Brasiliens Fußballhistorie gewürdigt. Einige Auszüge:

“In unterhaltsamer Art und Weise erzählt Mirco Drewes die Geschichte Brasiliens und des brasilianischen Fußballs… Ein Buch, das über die sportliche Dimension des Fußballs hinaus geht.” Deutsche Akademie für Fußballkultur

"Führt auf kompetente und unterhaltsame Weise in die Fußballhistorie Brasiliens ein[...]versteht es gekonnt, die Essentials zu komprimieren und garniert sie mit vielen launigen Anekdoten, Porträts und Abschweifungen. Empfehlenswert.” 11Freunde

"Das hat Witz, das hat Esprit, das hat Verstand...Diese geniale Wahnsinnsstory breitet Drewes vor dem Leser aus - fachkundig, dabei aber keineswegs nüchtern und langweilig, sondern - wie wohltuend! - flüssig, mit viel Witz und Ironie, fast schon wie ein Romancier. Und es ist nicht nur die Fußballgeschichte, die man erzählt bekommt - es ist immer auch die Geschichte des Landes, des Staates, des Gebildes namens Brasilien, das sich in ganz konträren Phasen und Strömungen entwickelt hat zu dem, was es heute ist. Drewes verarbeitet dies alles mit eigenen Erkenntnissen zu einem schlüssigen und aktuellen neuen Ganzen - selten ist die brasilianische Fußballgeschichte so kompakt und konzentriert dargeboten worden." Der tödliche Pass

“Stellt die Helden vergangener Tage wie Pelé und Ronaldo vor ‒ und porträtiert ein ganzes Land, das fußballversessener kaum sein könnte, in all seinen Facetten, von Voodoozetteln in Fußballschuhen, über Arthur Friedenreich, den ersten großen Star des brasilianischen Fußballs, bis zu den anhaltenden Problemen im Vorfeld der WM. Zum Kopfschütteln, Schmunzeln und Schmökern ‒ ein schönes Geschenk für Fußballfans (und natürlich für sich selbst). Sportsfreund-Magazin

“Pflichtlektüre für den interessierten Fan…ein interessantes, unterhaltsam geschriebenes Buch.” Ruhr Nachrichten

"Taucht in die Geschichte des “Futebol”ein, porträtiert einige der wichtigsten Protagonisten und beleuchtet die wirtschaftlichen und politischen Hintergründe des Ballsports.” Deutschlandfunk

“Ein faktenreiches Buch…eine Art Fußballreise nach Brasilien.” Kölner Stadtanzeiger

“Viele Infos, nett geschrieben…Bestens geeignet für Besserwisser und solche, die es werden wollen.” Hessische/Niedersächsische Allgemeine

“…lesenswerte Einblicke in die von ethnischen Spannungen, sozialen Unterschieden sowie von großen Legenden und Triumphen geprägte Geschichte des brasilianischen Nationalsports.” Leipziger Volkszeitung Online

Den Leser erwartet kein statistiklastiges Sportbuch für den klassischen Fan, sondern eine bunte Rundreise durch die Kultur des Futebol. Aus den Geschichten des brasilianischen Fußballs entsteht eine Geschichte Brasiliens, die lustig, tragisch und berührend ist, so hoffe ich zumindest.

Eine Leseprobe aus dem Vorwort finden Sie hier.
Den leicht durchgeknallten Buchtrailer kann man sich hier anschauen.
Die Fanseite zum Buch findet man hier.

Außerdem im Buchpaket enthalten ist die humoristische Geschichtenanthologie Waschbär Erster Klasse, die ich 2011 gemeinsam mit Jochen Reinecke im Satyr Verlag herausgegeben habe. Das Buch versammelt authentische Reiseerlebnisse in deutschen und internationalen Zügen. Einige dieser Geschichten entstammen der Feder humoristischer Schriftsteller wie Uli Hannemann, Petra Brumshagen und Volker Surmann. Doch die meisten der spektakulären Reiseerlebnisse haben die Leser der Wochenzeitung Welt am Sonntag beigesteuert, deren Geschichten im Rahmen eines Schreibwettbewerbs gewonnen haben. 

Eine Sammlung, so bunt und verrückt wie das wirkliche Leben. Eben: Wundersames aus vollen Zügen - wie der Untertitel verrät. Genau richtig zum Beginn der Reisesaison und ideal, um in überbuchten Zügen nicht den Humor zu verlieren.

Infos zum Buch finden Sie hier.

Die Gewinner erhalten ein Paket mit jeweils einem Exemplar beider Titel. Viel Glück!

Ihr Mirco Drewes




M
Letzter Beitrag von  Mirco_Drewesvor 4 Jahren
Liebe Freunde des Sambafussballs, bis zum 19. November könnt ihr bei Lovelybooks.de "Samba tanzt der Fussballgott" als das beste Sachbuch des Jahres nominieren. Nachdem ich dank eurer Untersützung die inoffzielle Liste "Der besten Sachbuchneuerscheinungen 2013" anführe, hoffe ich wieder auf euren Support, wenn es um den offiziellen Titel geht! Eure tolle Unterstützung und die positive Resonanz aus den Medien sind meine schönste Bestätigung. Lasst uns das Ding holen;) http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/nominierungen/sachbuch/#liste
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Mirco Drewes wurde am 29. Januar 1978 in Herten (Deutschland) geboren.

Mirco Drewes im Netz:

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks