Neuer Beitrag

schmoeker-rike

vor 4 Jahren

(15)


Das farbenfrohe Cover erweckt den Eindruck, wir hätten es hier nur mit einem lustigen Buch mit Fussballergeschichten zu tun, dabei ist es viel mehr als das.
Auf 300 Seiten entführt uns Mirco Drewes nach Brasilien, in ein Land, in dem Fußball offensichtlich noch viel wichtiger ist als bei uns. Er hat eine unglaubliche Menge an Fakten und Geschichten ausgegraben, über Stadien, berühmte Fußballer und Trainer, große Siege und tragische Niederlagen. 
Ich habe nicht viel Ahnung von Fußball, aber der Autor schaffte es mit seinem unterhaltsamen Stil und mit seinem Blick für die skurrilen Eigenschaften seiner Stars, dass ich durchweg gefesselt war. Es ist beeindruckend, welche interessanten oder auch fast tragischen Gestalten der brasilianische Fußball hervorgebracht hat. 

Und die entscheidenden Spiele werden so spannend geschildert, dass ich richtig mitgefiebert habe. 
Besonders hat mir gefallen, dass durchaus ein kritischer Blick geworfen wird auf die soziale Wirklichkeit in Brasilien; der Autor beschreibt nicht nur die Geschichte des brasilianischen Fußballs, sondern gleichzeitig den politischen Hintergrund, schon allein weil die soziale Herkunft der Stars eine große Rolle spielt, aber auch wegen der Wechselwirkungen von Sport und Politik. Das ist engagiert geschrieben und faszinierend zu lesen. 
Dies Buch ist auf jeden Fall nicht nur für Fussballbegeisterte empfehlenswert, sondern auch für alle, die sich für ungewöhnliche Lebensläufe und für Brasilien im Allgemeinen interessieren. 
Und als Geschenk kann man jetzt aktuell zur WM 2014 nichts falsch machen.

Autor: Mirco Drewes
Buch: Samba tanzt der Fussballgott

Ausgewählter Beitrag

berka

vor 4 Jahren

@schmoeker-rike

Deine Eindrücke decken sich ja weitgehend mit meinen :)

Neuer Beitrag