Mireille Guiliano Mit Verstand und Gefühl

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Verstand und Gefühl“ von Mireille Guiliano

»Ich habe versucht, ein Buch zu schreiben, wie ich es mir damals bei meinen ersten Schritten in die Arbeitswelt gewünscht hätte. Es gibt Ratschläge, wie Sie vorankommen und befördert werden, aber darüber hinaus geht es vor allem darum, wie Sie ein glückliches Leben führen können, selbst wenn Sie am Arbeitsplatz Ihr Bestes geben. Wir arbeiten nicht in einem Vakuum. Unsere Arbeit ist Teil unseres Lebens.« Die ehemalige Chefin von Veuve Clicquot USA gibt in ihrem dritten Buch lebendige Ratschläge, wie Frauen im Beruf ihre eigenen Leidenschaften und Talente entdecken können, ihre kommunikativen Gaben nutzen, mit Alltagsstress umgehen und - nach der Philosophie französischer Frauen - auf die schönen Dinge des Lebens dennoch nicht verzichten. Ein stilvoller, witziger und kluger Ratgeber für alle berufstätigen Frauen.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mit Verstand und Gefühl" von Mireille Guiliano

    Mit Verstand und Gefühl
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    28. June 2011 um 14:47

    Es ist seit langem bekannt, dass in Bezug auf Familienpolitik, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und die gesellschaftliche Akzeptanz derselben die Uhren in Frankreich etwas anders, fortschrittlicher gehen als in Deutschland, wo es so scheint, als sei eine alte, längst überwunde geglaubte Ideologisierung der Figur der „Mutter“ noch immer wirkmächtiger als das vielen Frauen lieb sein kann, (und auch den Männern, wie ich betonen möchte). Noch immer ist es ein Skandal, dass Frauen viel weniger Führungspositionen innehaben als Männer, obwohl sie meistens und immer mehr zunehmend die bessere Ausbildung haben. Kann es sein, dass sie sich keine Unterstützung suchen, dass sie zu wenig über Karriere nachdenken und diese schon gar nicht planvoll vorantreiben? Das vorliegende Buch von Mireille Guiliano geht diesen Fragen unideologisch und sehr locker nach. Doch sie bleibt nicht nur bei der Analyse stehen sondern gibt unzählige Tipps, was eine rau beachten sollte, wenn sie Karriere machen möchte. Kontakte, Netzwerke, Coaching, ein eigener Stil und das Einüben der Kunst, sich mit sich selbst zu vereinbaren. Und das alles verbunden mit der „Kunst des savoir-vivre“. Nicht nur für berufstätige Frauen, sondern auch für deren Männer interessant.

    Mehr