Mireille Makampe Der Wille meines Vaters geschehe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wille meines Vaters geschehe“ von Mireille Makampe

Gegen den Willen des Vaters heiraten - undenkbar für Mireille. Sie liebt Joseph, doch der Vater ist gegen eine Verbindung der beiden. Statt dessen hat er Michel ausgesucht, der aus demselben Dorf stammt wie er. Mireille beugt sich dem Willen des Vaters. Doch schon bald nach der Hochzeit muss sie sich seltsamen Ritualen unterziehen, die ihr zutiefst zuwider sind.

Ich bin kurz vor dem Ende und ich bewundere die Starke Frau für ihren Mut. DAs sie trotz ihrem schweren Schicksal kämpft und noch die Kraft hat für andere Menschen zu kämpfen. Hut ab!!!

— schnaddel1985
schnaddel1985

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Wille meines Vaters geschehe" von Mireille Makampe

    Der Wille meines Vaters geschehe
    Schokokeks

    Schokokeks

    10. December 2007 um 21:06

    Das autobiographische Buch von Mireille Makampé hat mir sehr gut gefallen. Normalerweise lese ich nicht so gerne "Erfahrungsberichte", aber dieser hier war eine Ausnahme. In sachlichem Ton erzählt die Autorin von dem Leid, das sie erfahren hat. Sie zeigt auf, wie schwer es gerade für Frauen ist, sich gegen die kulturellen und finanziellen Zwänge aufzulehnen und das sie dabei immer wieder der familiären Unterstützung bedarf. Nebenher habe ich noch eine Menge über afrikanische Leben, die dortigen Traditionen und Gebräuche erfahren, was das Buch für mich noch interessanter machte.

    Mehr