Miriam Broicher Tor zum Schattenland

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(4)
(6)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tor zum Schattenland“ von Miriam Broicher

Lea ist ein ganz normales Mädchen, allerdings mit einem Unterschied: Nur sie trägt 'das Mal'. Eines Tages führt ein Fremder sie an einen fernen und magischen Ort, eine Welt, in der es sie noch gibt: Feen und Elfen, Drachen und Einhörner. Aber so schön dieser Ort ist, so viele Gefahren birgt er auch: Um ihre entführte Familie zu befreien, muss Lea sich auf eine lange und gefährliche Reise begeben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als nach Köln zurückzukehren – bis sie sich verliebt.

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Fantasy für Einsteiger

    Tor zum Schattenland

    Schlehenfee

    14. March 2015 um 17:57

    Lea ist ein ganz normales Mädchen, allerdings mit einem Unterschied: Nur sie trägt das Mal. Eines Tages führt ein Fremder sie an einen fernen und magischen Ort, eine Welt, in der es sie noch gibt: Feen und Elfern, Drachen und Einhörner. Aber so schön dieser Ort ist, so viele Gefahren birgt er auch: Um ihre entführte Familie zu befreien, muss Lea sich auf eine lange und gefährliche Reise begeben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als nach Köln zurückzukehren – bis sie sich verliebt. Hinter einem geheimnisvollen weißen Cover verbirgt sich mit „Tor zum Schattenland“ ein einfacher, auf Jugendliche zugeschnittener Fantasyroman der jungen Autorin Miriam Broicher. Heldin Lea handelt manchmal etwas naiv und stolpert in ein paar Ereignisse, die etwas plump wirkten. Der Spannungsbogen bleibt relativ flach: Nach der Einführung des Landes Arkanus steht Lea und ihren Begleitern ein langer Marsch ins Schattenland vor, wo der Showdown schnell und unspektakulär abgehandelt wird, für meinen Geschmack viel zu kurz, nach dem langen Weg dorthin. Die Familie war relativ schnell schon verschwunden, man erfährt leider kaum etwas darüber, wie es ihnen ergeht. Lea wird es schon richten.... Es gibt noch eine völlig überflüssige Nebenhandlung mit Leas Teenie-Freundinnen, die mich eher genervt hat und wie gesagt, sie war völlig überflüssig. Was die fantastischen Wesen angeht: Es wirkte auf mich, als ob die Autorin sich bemüht hat, möglichst alle bekannten Fantasywesen zu vereinen (Elfen, Feen, Einhörner, Goblins, Trolle, Drachen, Meerjungfrauen, Harpyien usw.), wobei das Land Arkanus mit einer Auswahl davon ausreichend versorgt wäre. Zusätzlich hat Miriam Broicher noch einige Wesen erfunden, beispielsweise die Krolls. Dies und die fantasievolle Namensgebung hat mir gefallen, mehr als die zahlreichen anderen Wesen. Im Großen und Ganzen ist Tor zum Schattenland als eine Einführung in die High Fantasy für junge Leser zu sehen, für Erwachsene und Fantasy-Fans bleibt das Buch hinter den Erwartungen zurück.

    Mehr
  • Rezension zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    myrainbowbubble

    22. April 2012 um 17:13

    Inhalt: Lea ist ein ganz normales Mädchen, allerdings mit einem Unterschied: Nur sie trägt »das Mal«. Eines Tages führt ein Fremder sie an einen fernen und magischen Ort, eine Welt, in der es sie noch gibt: Feen und Elfen, Drachen und Einhörner. Aber so schön dieser Ort ist, so viele Gefahren birgt er auch: Um ihre entführte Familie zu befreien, muss Lea sich auf eine lange und gefährliche Reise begeben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als nach Köln zurückzukehren bis sie sich verliebt... Gestaltung: Ich mag das Cover. Hauptsächlich wegen den grünen Augen die aus dem weißen Gesichtsumriss herausstechen. Die Titelschrift ist nicht ganz so schön, wegen der merkwürdigen Zacken, die dem ganzen so eine düstere Stimmung geben :/ Meine Meinung: Meine Meinung zu dem Buch ist gespalten, denn es gab sowohl positive als auch negative Punkte. Der Schreibstil der Autorin war gur, jedoch konnte ich nicht richtig in die Geschichte reinfinden, was etwas schade ist, da die Handlung sehr spannend war. Lea war eine abenteuerlustige und auch mutige Hauptfigur und war mir damit auf Anhieb sympathisch, die versprochene Liebesgeschichte hingegen konnte ich leider nicht nachvollziehen, da sie erst relativ am Ende auftaucht, ich habe in dem Punkt mehr erwartet und wurde in der Hinsicht leider enttäuscht und auch andere Sachen waren für mich leider nicht ganz nachvollziehbar was meinen Lesefluss leider gestört hat. Die andere Welt ist echt fantasievoll beschrieben und das Mittelalterliche verleiht dem ganzen die perfekte Atmossphäre für die Handlung und das Geschehen im Buch. Es gab zwei Handlungstränge von denen einer Lea im "Schattenland" verfolgte und der andere ihre zwei Freundinnen in der realen Welt. Ich fand das insofern gut, da man trotz der Zeitveränderung zwischen den Welten, dass Geschehen gleichzeitig verfolgen konnte. Fazit: Leider nicht ganz mein Ding, aber für manche bestimmt ein super Buch :) Gestaltung: ♥♥♥♥ (4/5) Inhalt: ♥♥♥ (3/5)

    Mehr
  • Leserunde zu "Dreimal Proxima Centauri und zurück" von Myra Cakan

    Dreimal Proxima Centauri und zurück

    MyraCakan

    Liebe Bücherfreunde! Ich möchte zu einer Reise (Leserunde) an Bord eines Kreuzfahrtraumschiffes einladen. Fliegt mit den anderen Passagieren durchs Weltall und erlebt spannende und lustige Abenteuer. "Dreimal Proxima Centauri und zurück" verbindet Elemente des viktorianischen Unterhaltungsromans mit Steampunk, Space-Opera und Screwball-Comedy. Raumschlachten werdet ihr keine erleben. Wenn ihr aber Filme wie "Das Fünfte Element" mögt, liegt ihr mit meinem neuen Roman genau richtig. Auf der Seite des Verlages könnt ihr euch eine Leseprobe runterladen: http://edition-phantasia.de/cakan/proxima.html Und bei Amazon.de ist die Funktion "Blick ins Buch" aktiviert: http://www.amazon.de/dp/B006LYU7AM bzw. - ihr könnt euch eine Leseprobe auf euren Reader schicken lassen. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!

    Mehr
    • 358

    Cappuccino-Mama

    20. March 2012 um 10:55
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt was hast du denn gewonnen?

    Dieses Buch:

  • Frage zu "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis

    Der Märchenerzähler

    KaylaKea

    Hai,

    habe gerade von Cassandra Clare "Clockwork Angel" durchgelesen und weiß nun nicht so recht, was ich als nächstes Lesen soll?

    Wäre Der Märchenerzähler ein guter Nachfolger?
    Gibt es zu dem zweiten Teil Clockwork Angel bereits eine deutsche Leseprobe?

    • 8
  • Rezension zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. May 2011 um 17:09

    Lea ist ein ganz normales Mädchen. Eigentlich. Wäre da nicht das Mal auf ihrer Wange, das sie zu etwas macht, von dem sie selbst noch nichts weiß: der Auserwählten, die dazu bestimmt ist, die magische Parallelwelt Arkanus zu retten.Nach ihrem Geburtstag und nach einigen seltsamen Dingen, gelangt sie schließlich dorthin. Sie muss eine Aufgabe erfüllen, die neimand kennt, und an ihrer Seite stehen die Ritter der Guten. Auf ihrem Weg treffen sie allerhand magische Wesen, einige sind gut, andere weniger. Auf den ersten Blick mag es ein wenig viel auf einmal sein, mir jedoch gefällt die Vielfalt. Die Orte gefallen mirsehr, ich konnte mir die Welt richtig gut vorstellen. Manche Figuren sind etwas blass gebliebe bzw erst zu spät wichtig geworden und die Liebesgeschichte kam etwas zu kurz. Dafür gefällt mir aber die Sprache ausgesprochen gut. Das Ende klingt nach einem zweiten Teil, ich bin gespannt, ob es einen geben wird. Lese würde ich ihn auf jeden Fall.

    Mehr
  • Rezension zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    yvonne_pioch

    22. April 2011 um 00:08

    Heute habe ich Miriam Broichers dritten Roman "Tor zum Schattenland" ausgelesen. Darin beschreibt die junge Autorin die Geschichte von Lea-Marie, die in das ferne Land Arkanus reisen, den Krieg in dieser Welt beenden und ihre entführte Familie retten muss. Ganz schön viele und schwierige Aufgaben für ein Mädchen im Teenageralter und ein ums andere Mal fühlt sich Lea überfordert und blickt fassungslos auf all das, was ihr passiert. In Arkanus trifft Lea alle möglichen Fabelwesen wie Feen und Faune, aber auch bösartige Kquars und Krolls, Dämonen und schließlich den Herrn der Finsternis. Mit einer Schar von Rittern an ihrer Seite und auf ihrem treuen Einhorn Silenda reist sie ins Schattenland, um dort eine Prophezeiung zu erfüllen. Miriam Broicher gelingt es, ihrer Welt Leben einzuhauchen und die verschiedenen Figuren liebevoll zu schildern. Zwischendurch kann die Vielzahl an fantastischen Wesen dem Leser etwas zu viel werden, aber zumindest kommt so keine Langeweile auf. Eine Reihe von menschenähnlichen Figuren, wie der Schwertmeister Calacrius, treten besonders hervor und wachsen dem Leser ans Herz. Parallel zur Handlung in der Welt Arkanus werden die Aktivitäten der Freundinnen von Lea, die hektisch nach der Verschwundenen suchen, in der echten Welt beschrieben, diese Perspektivwechsel sind der Autorin sehr gut gelungen. Einige Situationen werden ein wenig zu kurz abgehandelt und wichtige Figuren treten teilweise erst sehr spät auf den Plan. Am Ende wird der Leser aber mit einer Vielzahl spannender Ereignisse und einer Liebesgeschichte wieder versöhnt. Fazit: Obwohl ich persönlich kein großer Fan von Einhörnern und Feen bin, ist es Miriam Broicher gelungen, meine Aufmerksamkeit bis zum Schluss zu erhalten. Ihr Schreibstil ist sicher, ihre Ideen sind fantasievoll und ich bin mir sicher, dass es noch viel Interessantes von ihr zu lesen geben wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    _Cyre_

    18. April 2011 um 15:32

    Lea ist 17 und lebt mit ihrer Familie ein ganz normales Leben in Köln. Oder zumindest hat sie es bis zu ihrem Geburtstag getan. Seitdem scheinen sich die sonderbaren Vorfälle zu häufen. Sie sieht Dinge, die sonst niemand sieht und es dauert nicht lange, bis sie sich Hals über Kopf in ihr erstes Abenteuer stürzt, das sie auf direktem Weg ins Krankenhaus bringt. Doch auch dort lauert die Gefahr, allerdings ist sie dieses Mal außerweltlicher Natur. Stück für Stück erfährt sie, dass nur sie Arkanus - eine fremde Welt, die parallel zur Wirklichkeit existiert - vor der Dunkelheit retten kann. Für sie beginnt eine Reise voller Gefahren und Abenteuer, begleitet von treuen Gefährten und dem Wissen, dass sie nicht versagen darf. Die Geschichte um Lea und Arkanus beginnt mit einem spannenden Auftakt, dem allerdings eine recht lange Sequenz in unserer Welt folgt, während man schon gespannt auf die neue Welt und die Wunder, die sie bieten mag, wartet. Die ganze Erzählung scheint mir von einem Extrem ins andere zu stürzen, an manchen Stellen recht langatmig, dann wieder beinahe überstürzt und hastig. Arkanus selbst ist von sehr viel Fantasie und harten Gegensätzen zwischen gut und böse geprägt. Die Darstellung von einigen Orten ist der Autorin sehr gut gelungen, während andere aber mehr auf der Strecke geblieben sind und man sich nur vage vorstellen kann, wie es dort aussieht und ich habe unweigerlich das Gefühl bekommen, dass die Autorin ein wenig mehr Wert auf die schönen Seiten der Welt gelegt hat, denn auf die Schattenseiten. Ein wenig vermisst habe ich auch eine Karte dieser fremden Welt, da es unheimlich schwer fällt die Entfernungen abzuschätzen, bis Lea ihr Ziel endlich erreicht - obwohl das wohl Geschmackssache ist. Meiner Meinung nach war auch die Verteilung der fantastischen Wesen über diese Welt nicht ganz optimal. Vor allem während Lea und ihre Ritter durch den Silberwald reisen, tauchen diese Wesen in ihrer ganzen Vielfalt auf und ihnen fehlt zu einem gewissen Maß der Freiraum, um sich wirklich zu entfalten. Man fühlt sich selbst leicht gehetzt, wenn innerhalb weniger Seiten die verschiedensten Geschöpfe auftauchen und man schon mit der Beschreibung einer Art konfrontiert wird, während man in Gedanken noch bei der vorherigen ist. Ein wenig gefehlt hat mir auch die Einführung der neuen Arten, die Miriam Broicher selbst erfunden hat. Was genau nun ein Kroll ist, ist mir bis zum Schluss nicht klar geworden, beziehungsweise habe ich ansonsten keinen Namen einer neuen Art behalten können. Rar machen sich die Charaktere auf der Seite der Bösen. Während Helos von Anfang an nur äußerlich auf der Seite der Dunkelheit steht, bleibt der Rabe als einzige böser Charakter das Buch über ziemlich alleine. Der Herr der Finsternis selbst, ist im Grunde ein Nebencharakter, während der Rabe zum 'Mädchen für alles' wird. Er ist Spion, Berichterstatter, Entführer, Folterknecht zu gleich. Zu Beginn der Geschichte wird er sehr gut eingeführt, da er aber im Mittelteil so gut wie nicht auftaucht, verliert man ihn wieder und er taucht erst gegen Ende wieder ausgeprägter auf, wobei er auf mich dort weniger überzeugend wirkt, als am Anfang. Auch von den Rittern, die Lea begleiten, hört man wenig. Der einzige, der dem Leser auf anhieb sympathisch ist, verschwindet schon nach kurzer Zeit wieder von der Bildfläche. Die anderen bleiben bis zum Schluss hin großteils unerwähnt und die wenigen, über die man etwas erfährt, wirken unausgegoren. Ninuq hat mir persönlich am Anfang sehr gut gefallen, allerdings spielt auch er ab einem gewissen Punkt keine große Rolle mehr. Danach wirkt vor allem Schwertmeister Calacrius sehr überzeugend und er hält die Geschichte mehr oder weniger am Leben. Oder dem Leser am lesen, während man den Bezug zu Lea nicht halten kann. Abgesehen von Lea spielen die menschlichen Charaktere eher eine Nebenrolle und unter ihnen kann man sich meist wenig vorstellen. Leas Freundinnen sind in der Nebenhandlung mit drei Elfen aus Arkanus beschäftigt, die die Neugierde auf die Erde getrieben hat und sie sorgen für Auflockerung und einige amüsante Stellen in der Geschichte. Zu Beginn der Geschichte konnte ich mich durchaus mit Lea identifizieren. Nicht so stark, wie es bei einer Hauptfigur vielleicht sein sollte, aber immerhin. Im Laufe ihrer REise verliert man diesen Bezug aber immer mehr und ist zunehmend von ihr angeödet und wünscht sich endlich einen Perspektivenwechsel, um zu erfahren, was denn die anderen eigentlich machen. Mehr Wechsel in der Erzählperspektive hätten dem Leser so manchen Charakter näher bringen können und hätten sich auch positiv auf die Geschichte ausgewirkt, wie man mMn vor allem am Prolog merkt. Gegen Ende tauchen diese Wechsel wieder auf, aber leider erst Recht spät. Die ganze Geschichte nimmt ein ziemlich abruptes Ende, auf den letzten 50 Seiten scheint sich die Handlung zu überschlagen - tatsächlich dachte ich zu diesem Zeitpunkt, das Ende des Buches konnte UNMÖGLICH schon so nahe sein, immerhin muss das Böse ja noch besiegt werden... Einige Charaktere wirken in diesem letzten Teil recht unrealistisch und ihre Handlungen/Reaktionen/Emotionen sind nicht unbedingt nachvollziehbar. Allgemein kann ich sagen, dass in diesem Roman jede Menge Ideen stecken, die aber nicht richtig zur GEltung kommen. MIt ein wenig mehr Raum und Ausarbeitung von einzelnen Handlungsabläufen, Charakteren und der Umgebung, wäre einiges möglich gewesen. So bleibt es aber eine Raupe, die sich in ihrem Kokon verpuppt hat und nicht den Freiraum hat, um ihre farbenfrohen neuen Flügel auszubreiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    BlueNa

    12. April 2011 um 14:41

    Ein fantastisches Land in Not! . Eigentlich ist Lea ein ganz normales 17-jähriges Mädchen, das zur Schule geht, Tennis spielt und sich gerne mit ihren Freundinnen trifft. Einzig ihr Hobby, Waffen sammeln, ist ein wenig ungewöhnlich. Doch kurz nach ihrem 17. Geburtstag häufen sich aber merkwürdige Vorfälle und Lea glaubt öfter etwas zu sehen, was gar nicht da ist. Als sie eines Abends drei komische Männer verfolgt, schlittert sie in ein unglaubliches Abenteuer hinein, dass sie erst ins Krankenhaus und dann in das fantastische Land Arkanus führt, in dem man schon lange auf Leas Ankunft gewartet hat, denn sie ist die Auserwählte, die dem Land, in dem seit fast tausend Jahren ein unerbittlicher Krieg tobt, das Licht zurückbringen kann… . Viele gute Ansätze und ganz viel Fantasie, sowie ein schöner Schreibstil finden sich in diesem Werk der jungen Autorin Miriam Broicher. Das Land Arkanus ist gespickt von fantastischen Wesen wie Feen, Elfen, Einhörnern, aber auch von finsteren Kreaturen wie Harpien, Kquals oder Krolls. Diesen Wesen begegnet die junge Protagonistin Lea auf ihrer langen und schwierigen Mission, das Land vom Krieg zu befreien. Begleitet wird sie von edlen Rittern des weißen Königs. Bei der Schaffung des Landes und der Wesen hat Miriam Broicher sehr viel Fantasie bewiesen, doch manchmal tauchen einfach zu viele fantastische Wesen auf einmal auf, so dass man als Leser von der Vielfalt fast erschlagen wird. Am Schluss reihen sich die Ereignisse leider nur hopplahopp aneinander. . Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig zu lesen und weitestgehend frei von stilistischen Stolpersteinen. Auch wunderbare Beschreibungen der Wesen oder der Landstriche sind ihr gut gelungen, wobei ich mir mehr von diesen an vielen Stellen im Schattenland gewünscht hätte. Trotz allem hat mich der Schreibstil nicht richtig fesseln können, er kam mir manchmal sogar langatmig vor und ich habe einen Abschnitt sogar mal fast nur überflogen. Dies könnte aber auch an fantastische-Wesen-overkill gelegen haben. Es gibt, vor allem zum Schluss hin, sehr interessante Perspektivwechsel in der Geschichte, die der Geschichte zuvor sehr gut getan hätten. So ist man über weite Strecken immer nur Lea und ihrem Trupp nachgetrottet. . Den Protagonisten stehe ich sehr zwiegespalten gegenüber. Lea, der Rabe und Ninuq am Anfang, Bianca oder Calacrius sind sehr gut ausgearbeitet, man findet schnell Zugang zu den Personen oder sie lösen Gefühle beim Lesen aus. Die Nebenfiguren, wie Leas Familie oder die Ritter, sie sie begleiten, bleiben die ganze Zeit über sehr blass und langweilig. Auch die im Klappentext erwähnte Liebesgeschichte, die erst ganz zum Schluss in der Geschichte auftaucht, kam für mich daher eher unglaubwürdig rüber. . Die Covergestaltung ist sehr schlicht, gefällt mir aber ausgesprochen gut! Auf einem ganz weißen Hintergrund blicken einen zwei grüne Augen geheimnisvoll aus einem Schemenhaften Gesicht entgegen. Der Buchtitel ist in silbernen Lettern auf dem Buchdeckel eingeprägt. . Nach einem guten Start, einem zwar interessanten, aber zähen Mittelteil und einem ziemlich hektischen Schluss, bin ich froh, das Buch endlich beendet zu haben. Es sind definitiv gute Ansätze vorhanden und sehr viele tolle Ideen wurden in „Tor zum Schattenland“ verarbeitet, dennoch war das Buch für mich leider kein großer Genuss!

    Mehr
  • Frage zu "Elfenliebe" von Aprilynne Pike

    Elfenliebe

    queen77

    Ich mag Romane so gerne und wollte wissen ob ihr mir ein paar Bücher emfehlen könntet

    danke im Vorraus

    • 5
  • Frage zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Am 2. April beginnt die Leserunde zu meinem Roman "Tor zum Schattenland". Die drei besten, konstruktivsten, ehrlichsten, kreativsten Rezensionen bekommen eine signierte Ausgabe meines Debutromans (Invasion der Schneemänner) geschenkt. Mitmachen kann man hier: http://www.lovelybooks.de/gruppe/564603630/leserunde_zu_tor_zum_schattenland/ Ich freue mich auf euch! =) =) =) Gibt es Wünsche zu der Leserunde? Oder Anregungen?

    Mehr
    • 3
  • Frage zu "Tor zum Schattenland" von Miriam Broicher

    Tor zum Schattenland

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo ihr Lieben,
    ich würde gerne eine Leserunde zu meinem Buch "Tor zum Schattenland" starten. Vorher würde ich aber gerne wissen, ob daran überhaupt Interesse besteht :)
    Lieben Gruß :)

    • 9
  • Findet eigentlich noch jemand, dass die Ringgeister aus "Herr der ...

    yvonne_pioch

    Findet eigentlich noch jemand, dass die Ringgeister aus "Herr der Ringe" und die Dementoren aus "Harry Potter" sehr viel gemeinsam haben? Das Schauerlichste sind doch Gegner ohne Gesicht in Kapuzenumhängen. Da kann nicht mal Voldemort mithalten. In welchen Büchern gibt es noch solche Gestalten?

    • 20
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks