Miriam Frankovic

 3.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorin von Neue Liebe rostet auch, Kira und das Känguru und weiteren Büchern.
Autorenbild von Miriam Frankovic (©Miriam Frankovic)

Lebenslauf von Miriam Frankovic

Miriam Franković ist Autorin und lebt in Berlin. Sie hat bisher drei Kinderbücher und zwei Romane geschrieben. Ein weiterer Roman ist in Arbeit. Seit 14 Jahren ist sie hauptberuflich als Dreh- / Dialogbuch- und Synchronbuch-Autorin tätig und hat die 200 Synchronbücher und ca. 240 Serienfolgen (für die ARD, RTL und PRO 7) getextet, u.a. für die Serien Verbotene Liebe, Unter Uns, Alles was zählt und Gute Zeiten Schlechte Zeiten. Von diversen US-Serien hat sie die deutschen Synchron-Dialogbücher getextet.

Alle Bücher von Miriam Frankovic

Cover des Buches Neue Liebe rostet auch (ISBN:9783957511850)

Neue Liebe rostet auch

 (11)
Erschienen am 04.11.2016
Cover des Buches Kira und das Känguru (ISBN:9783737514040)

Kira und das Känguru

 (3)
Erschienen am 30.10.2014
Cover des Buches Einwegmänner (ISBN:9783868586473)

Einwegmänner

 (1)
Erschienen am 06.05.2011
Cover des Buches Die Hunde-Geheimagenten-Schule (ISBN:9783868587913)

Die Hunde-Geheimagenten-Schule

 (1)
Erschienen am 15.03.2012
Cover des Buches Kira und der Kunsträuber (ISBN:9783868580358)

Kira und der Kunsträuber

 (1)
Erschienen am 18.05.2010
Cover des Buches Der große Boxer und die Rasomiten (ISBN:9783940459442)

Der große Boxer und die Rasomiten

 (0)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches Kira und der Kunsträuber (ISBN:9783847619673)

Kira und der Kunsträuber

 (0)
Erschienen am 01.12.2014
Cover des Buches Sina und Louise (ISBN:9783940459978)

Sina und Louise

 (0)
Erschienen am 26.02.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Miriam Frankovic

Neu

Rezension zu "Neue Liebe rostet auch" von Miriam Frankovic

Midlife-Crisis pur
anilavor einem Jahr

Ein großer Dank geht an Miriam Frankovic, die dieses Buch nicht nur geschrieben, sondern auch eine Leserunde dazu eröffnet hat!


Inhalt (lt. Klappentext):
Die Theaterfotografin Luna ist Single und lebt in Berlin. Ihr graut vor ihrem nahenden vierzigsten Geburtstag. Als ihre Freundin Amelie ihr zum Geburtstag einen Mietmann für einen Konzertbesuch bucht, ist es bei Marco und Luna Liebe auf den ersten Blick. Aber Luna wehrt sich gegen ihre Gefühle, weil sie sich nicht mit dem vermeintlichen Escort einlassen will. Schnell verlieren die beiden sich aus den Augen. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, erfährt Luna, dass Marco in Wirklichkeit Steuerberater und Personal Coach ist und ihre Freundin sich in der Sparte vertan hat, als sie Luna ein besonderes Geburtstagsgeschenk machen wollte. Luna und Marco verabreden sich, doch dann erfährt Luna, dass Marco vergeben ist … und das Chaos nimmt seinen Lauf.

Meinung:
Also erst mal muss ich loswerden, dass Luna komplett übertreibt. Ich meine, okay, ich bin erst 24 und stecke nicht in der Haut einer 40-Jährigen, die keine Kinder, keinen Mann und einen stressigen Beruf hat, doch fand ich es maßlos übertrieben, wie sehr sie sich vor ihrem 40. Geburtstag graute. Es ging sogar so weit, dass sie über einen Attentäter nachgedacht hat. Also wirklich, pubertärender Teenie steckt in erwachsenem Körper, habe ich die ganze Zeit nur gedacht und wurde zunehmend genervt. Leider zog sich Lunas Verhalten durch das ganze Buch, weswegen es nicht nur beim Anfang blieb, der mich ziemlich nervte. Sie trifft auf Marco und macht sich abertausende Gedanken, macht sich schlecht, macht die Beziehung schlecht, macht Marco schlecht. Also so eine grundlegend negative Person ist mir bislang selten begegnet und wie auch im echten Leben, hätte ich am liebsten einen großen Bogen um Luna gemacht. Sie macht einen regelrecht depressiv.

Leider fand ich auch die Geschichte nicht so humorvoll, wie sie angepriesen wurde. Viele Szenen fand ich übertrieben, überflüssig und schlichtweg unpassend. Manchmal dachte ich mir nur so: Wofür brauchten wir diese Szene jetzt genau? Mir hat der rote Faden gefehlt und manchmal auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Szenen. 

Doch gibt es auch positive Dinge:
Der Schreibstil ließ sich sehr schön lesen. Die Geschichte an sich und die Protagonisten sowie Nebenfiguren als solche haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Weiterhin wurden zwischendurch durchaus sehr wichtige Inhalte vermittelt, die man aber wahrscheinlich leicht überliest. 

Fazit:
Allgemein angenehme und kurzweilige Unterhaltung. Ich vergebe 3 von 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
I

Rezension zu "Neue Liebe rostet auch" von Miriam Frankovic

Singleleben
Irmgardvor einem Jahr

Luna wird bald 40. Der richtige Mann fehlt noch. Um ihre Freundin auf andere Gedanken zu bringen bestellt sie einen Escortservice, damit fangen die Verstrickungen an. Frau und Mann haben es schwer zusammen zu finden. Ein schöner Frauenroman, man bekommt den Spiegel vors Gesicht gehalten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Neue Liebe rostet auch" von Miriam Frankovic

Mit der Liebe ist es nicht so einfach
Martinchenvor einem Jahr

"Die Theaterfotografin Luna ist Single und lebt in Berlin. Ihr graut vor ihrem nahenden vierzigsten Geburtstag. Als ihre Freundin Amelie ihr zum Geburtstag einen Mietmann für einen Konzertbesuch bucht, ist es bei Marco und Luna Liebe auf den ersten Blick. Aber Luna wehrt sich gegen ihre Gefühle, weil sie sich nicht mit dem vermeintlichen Escort einlassen will. Schnell verlieren die beiden sich aus den Augen. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, erfährt Luna, dass Marco in Wirklichkeit Steuerberater und Personal Coach ist und ihre Freundin sich in der Sparte vertan hat, als sie Luna ein besonderes Geburtstagsgeschenk machen wollte. Luna und Marco verabreden sich, doch dann erfährt Luna, dass Marco vergeben ist … und das Chaos nimmt seinen Lauf." - soweit der Klappentext.

Das Cover zeigt ein offensichtlich junges Paar auf einer Theaterbühne vor dem (7.?) Himmel. In meinen Augen passt es nicht so gut zum Inhalt, weil ich das Paar für wesentlich jünger als 40 Jahre halte. Das finde ich ein wenig schade, den 40 ist durchaus noch jung.

Miriam Frankovic, geboren in Lübeck, lebt als freischaffende Autorin in Berlin. Sie war u.a. als Schauspielerin und Synchronsprecherin tätig und kam durch letzteres zum Schreiben. Sie hat Synchron-Dialogbücher und Serienfolgen getextet. Bisher sind drei Kinderbücher und zwei Romane von ihr erschienen. (Quelle: Klappentext)

Die Autorin schreibt einen flüssigen und gut lesbaren Stil. Der Roman ist aus Sicht der Ich-Erzählerin Luna geschrieben, so dass die Leserin sie am besten kennen lernen kann. Amelie wird sehr sympathisch beschrieben, eine richtig gute Freundin eben. Marco bleibt dagegen etwas blasser oder geheimnisvoller, was in meinen Augen gut passt, weil Luna viele Fragen hat, die unbeantwortet bleiben. Der Roman ist humorvoll geschrieben, was nicht bedeutet, dass er nur lustig ist. Viele Fragen, die in einer Beziehung eine Rolle spielen, tauchen hier auf.

Eine wichtige Rolle spielt das Theater, in dem Luna als Fotografin tätigt ist. Hier wird vieles sehr ausführlich beschrieben, etwas, was in meinen Augen so detailliert nicht unbedingt nötig war.

Die Auflösung kam mir persönlich etwas zu schnell. Hier hätte ich mir mehr Erklärungen gewünscht.

Fazit: ein unterhaltsamer, humorvoller Roman, der mich nicht vollständig überzeugen konnte

 

 

 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zusätzliche Informationen

Miriam Frankovic wurde am 12. Januar 1965 in Lübeck (Deutschland) geboren.

Miriam Frankovic im Netz:

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks