Miriam Gebhardt

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 15 Rezensionen
(14)
(10)
(5)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Miriam Gebhardt
  • LovelyBooks Challenge 2018 - Sachbücher und Ratgeber

    Meinungsfreiheit!

    Sikal

    zu Buchtitel "Meinungsfreiheit!" von Volker Kitz

    LovelyBooks Challenge 2018 „Sachbücher & Ratgeber“ Du interessierst dich für historische Zeitreisen? Du entdeckst immer wieder spannende, naturwissenschaftliche Publikationen?  Du stöberst gerne wahre Schätze zu politischen oder skurrilen Themen auf?  Oder bevorzugst du Bücher über Tiere, genussvolles Erleben, Kreativität? Dann lass uns doch an deinen Entdeckungen teilhaben! Wir freuen uns auf deine Vorstellungen und Tipps, tauschen uns gerne mit dir aus. Stelle dich der Herausforderung und mach einfach mit! Und so bist du ...

    Mehr
    • 894
    • 31. December 2018 um 23:59
  • Wie Menschen zu Wiederstandskämpfern werde

    Die Weiße Rose

    MatthiasBreimann

    01. October 2017 um 13:28 Rezension zu "Die Weiße Rose" von Miriam Gebhardt

    Das Werk „Die Weiße Rose“, erzählt in einem neuen Blickwinkel, die Geschichte der gleichnamigen Widerstandsgruppe und ihrer sechs Hauptfiguren, die sich mit Flugblattaktionen gegen das NS-Regime stellten.In ihrem Buch wirft die Autorin die Frage auf, wie aus ganz normalen Deutschen, widerstandskämpfer wurden.Das Buch ist in drei große Teile gegliedert.Im ersten Teil, wird auf das Leben der sechs Hauptakteure, Sophie Scholl, Hans Scholl, Christoph Probst, Willi Graf, Alexander Schmorell und Kurt Huber und ihr Leben als Kinder und ...

    Mehr
  • Solide

    Die Weiße Rose

    BubuBubu

    06. September 2017 um 16:32 Rezension zu "Die Weiße Rose" von Miriam Gebhardt

    „Die weiße Rose“ der Name der Widerstandsgruppe rund um Sophie und Hans Scholl sollte jedem ein Begriff sein. In der Schule wird darüber gesprochen und es gibt unzählige Literatur dazu, vor allem zu den beiden Scholl-Geschwistern. Die Historikern Miriam Gebhardt fügt der Literaturliste ein weiteres Werk hinzu, welches sich nicht hauptsächlich mit den bekannten Persönlichkeiten Hans und Sophie beschäftigt, sondern auch mit den weiteren Hauptakteuren Alexander Schmorell, Christoph Prost, Willi Graf und Kurt Huber. Diese Namen waren ...

    Mehr
  • Spannend, ehrlich, entmythologisiert

    Die Weiße Rose

    Eva-Maria_Obermann

    11. May 2017 um 16:51 Rezension zu "Die Weiße Rose" von Miriam Gebhardt

    Die Weiße Rose ist ein Begriff, der aus der deutschen Geschichte nicht mehr wegzudenken ist. Der Mythos dieser Widerstandsgruppe, die mit Flugblättern das Grauen der nationalsozialistischen Herrschaft aufzudecken versuchte, und gleichzeitig andere zum Mitmachen animieren wollten, ist enorm. Zentral dabei die Geschwister Scholl und vor allem Sophie Scholl. Straße, Schulen, Denkmäler wurden benannt. Erst kürzlich hat der Film über die letzten Tage von Sophie Scholl diesen Mythos weiter befeuert. Dabei war die Weiße Rose weit mehr. ...

    Mehr
  • "Die weiße Rose" - eine Widerstandsgruppe!

    Die Weiße Rose

    jasimaus123

    20. April 2017 um 09:17 Rezension zu "Die Weiße Rose" von Miriam Gebhardt

    Die Weiße Rose ist eine der bekanntesten Wiederstandsgruppe in der deutschen Geschichte. Die Gruppe von Aktivisten wendeten sich mit ihren Flugblättern an das Volk um sie zu ermutigen sich gegen den Nationalsozialismus und die Führung Hitlers zu stellen. In diesem Buch stellt Miriam Gebhardt nicht nur die Mitglieder vor sondern erzählt die ganze, leider sehr kurze, Geschichte der Organisation Die weiße Rose. Wenn es darum geht ein Vorbild zu nennen, gibt es viele Menschen denen sofort die junge Sofie Scholl in den Sinn kommt. ...

    Mehr
  • der deutsche Feminismus

    Alice im Niemandsland

    ban-aislingeach

    01. January 2017 um 12:27 Rezension zu "Alice im Niemandsland" von Miriam Gebhardt

    „Alice im Niemandsland“ wurde von der deutschen Historikerin, Autorin und Journalistin Miriam Gebhardt geschrieben und dabei handelt es sich um ein Sachbuch über den Feminismus in Deutschland. Das Buch ist 2012 im DVA Verlag erschienen und umfasst 380 Seiten. Als erstes machte Miriam Gebhardt eine journalistische Ausbildung. Nach dieser arbeitete sie bei verschiedenen Zeitungen wie zum Beispiel Süddeutsche Zeitung, die Zeit und verschiedene Frauenzeitschriften. Noch heute arbeitet sie als Journalistin und Publizistin und dies ...

    Mehr
  • Als die Soldaten kamen

    Als die Soldaten kamen

    Kleine8310

    05. October 2015 um 19:40 Rezension zu "Als die Soldaten kamen" von Miriam Gebhardt

    "Als die Soldaten kamen" ist ein Buch der Autorin und Historikerin Miriam Gebhardt. In diesem Buch schildert die Autorin neue Fakten zu dem Tabuthema der Vergewaltigungen am Ende des Krieges. Das Thema ist ein schweres und ich war sehr gespannt, wie es Frau Gebhardt gelingen würden, auf das Thema einzugehen. Denn die Soldaten, der sogenannten, vier Siegermächte brachten nicht nur die Befreiung von der nationalsozialistischen Herrschaft, sondern auch viel neues Leid, in Form von sexueller Gewalt.  Überall im Land wurden zahllose ...

    Mehr
  • Erschreckend...

    Als die Soldaten kamen

    BubuBubu

    Rezension zu "Als die Soldaten kamen" von Miriam Gebhardt

    Der Klappentext: Die verdrängten Verbrechen am Ende des Krieges Die Soldaten, die am Ende des Zweiten Weltkriegs Deutschland von der nationalsozialistischen Herrschaft befreiten, brachten für viele Frauen neues Leid. Zahllose Mädchen und Frauen (und auch etliche Männer) wurden Opfer sexueller Gewalt, überall im Land. Denn entgegen der weit verbreiteten Vorstellung wurden nicht nur »die Russen« zu Tätern, sondern auch Amerikaner, Franzosen und Briten. Auf Basis vieler neuer Quellen umreißt Miriam Gebhardt erstmals historisch ...

    Mehr
    • 2
  • Sehr ernstes Thema!

    Als die Soldaten kamen

    smilee_lady1988

    13. May 2015 um 20:40 Rezension zu "Als die Soldaten kamen" von Miriam Gebhardt

    Mich hat die Zeit um den zweiten Weltkrieg schon immer interessiert und da ich mehr in diese Richtung lesen wollte, war dieses Buch einfach ein Muss für mich. Besonders da das Thema Vergewaltigung in der Besatzungszeit bis heute nicht wirklich anerkannt wird und die Frauen daher auch nicht als Opfer gelten. Das Thema Vergewaltigung wird auch in der heutigen Zeit, meiner Meinung nach zu oft derart behandelt, dass die Frauen nicht immer als Opfer angesehen werden. Man hört immer wieder, dass es nicht ausreichend Beweise gab, dass ...

    Mehr
  • Im Gestrüpp der Halbwahrheiten

    Als die Soldaten kamen

    nelethiemann

    Rezension zu "Als die Soldaten kamen" von Miriam Gebhardt

    Vor 70 Jahren trat die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht gegenüber den alliierten Streitkräften in Kraft. Doch schon lange Zeit vor dem 8. Mai 1945 begann eine angsterfüllte Zeit für Frauen und Männer im Deutschen Reich. Alliierte Soldaten, die vergewaltigten und plünderten waren omnipräsent. Die Angst sollte noch bis zum Ende der Besatzungszeit anhalten. Oft auch noch darüber hinaus.Die Konstanzer Historikerin Miriam Gebhardt beschäftigt sich in ihrem akutellen Buch Als die Soldaten kamen mit der Untersuchung ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks