Miriam Geimer

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(2)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Miriam Geimer

Zu den wichtigsten Zeiten meines Lebens gehören die Jahre, die ich auf Kreta gelebt habe (1992 - 1995). Lange versuchte ich einen passenden Beruf zu finden, der mich inspiriert und mir Spaß macht. Ich erarbeitete mir erfolgreich die Diplome in Englisch "First Certificate" und "Certificate of Proficiency" der Universität Cambridge mit dem Hintergedanken eines Tages in ein englischsprachiges Land auszuwandern. Ein Urlaub auf Kreta veränderte alles. Ich verliebte mich auf Anhieb in diese wunderschöne Insel und verbrachte mehrere aufregende Sommer dort. Es war eine wunderbare, aber auch lehrreiche Zeit, die mich sehr bereichert hat. Die Mentalität der Menschen auf Kreta zeigte mir eine völlig neue Sichtweise bzgl. Prioritäten und Werte. Die Sommer auf dieser wunderschönen Insel haben mich geprägt und sind ein wichtiger Teil meines Lebens. Darum spielt Kreta auch in meinem Buch eines sehr wichtige Rolle. Im März wurde mein Erstlingswerk vom Lauinger Verlag veröffentlicht. Das Schreiben daran war keine Arbeit, es war Erfüllung. Es gibt kaum etwas Schöneres, als in seine eigene Welt einzutauchen und den Leser dahin mitzunehmen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Buchverlosung
  • Gewinnspiel
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Miriam Geimer
  • Kreta-Urlaub kann ein Leben verändern

    Glück stand nicht zur Debatte

    BookfantasyXY

    29. July 2017 um 16:11 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Eine gutbürgerliche Familie in München ist von dem ehrgeizigen und erwartungsvollen Familienvater stark beeinflusst. Felizitas, die Tochter der Familie, will eigentlich aus der  Welt des Vaters ausbrechen, aber sie kann nicht. Ihrem Vater zuliebe studiert sie Rechtswissenschaften. Ihr Bruder Kilian ist dagegen zielstrebig wie sein Vater, denn er hat eher Interesse, später die Kanzlei des Vaters zu übernehmen. Wenn es nach dem Vater geht, sollen seine Kinder die Kanzlei später gemeinsam führen, und angesehene Klientel betreuen. ...

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Glück stand nicht zur Debatte

    Miriam_Geimer

    zu Buchtitel "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Liebe Lovelybooks-Gemeinde,am 15. März wurde mein erstes Buch "Glück stand nicht zur Debatte" im Lauinger Verlag/Der kleine Buchverlag veröffentlicht. Bin also noch völlig neu auf diesem Gebiet. Darum hoffe ich, dass ich alles richtig mache.Nun habe ich 10 Bücher zur Verlosung zuhause bereit liegen und würde gerne Interessierte zu meiner ersten Leserunde einladen.Klappentext:Die Jurastudentin Felizitas soll eines Tages die Anwaltskanzlei ihres auf Karriere und gesellschaftlichen Ansehen fokussierten  Vaters übernehmen. Als ...

    Mehr
    • 180
  • Buch mit Tiefgang

    Glück stand nicht zur Debatte

    Wildpony

    13. July 2017 um 08:29 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Glück stand nicht zur Debatte   -   Miriam Geimer Kurzbeschreibung Amazon: Die Jurastudentin Felizitas soll eines Tages die Anwaltskanzlei ihres auf Karriere und gesellschaftliches Ansehen fokussierten Vaters übernehmen. Als pflichtbewusste Tochter fügt sie sich, obwohl sie allein der Gedanke daran unglücklich macht. Ihr Herz gehört der Malerei, ein Studium an der Münchner Kunstakademie kommt jedoch nicht infrage. Sie kämpft gegen ihr Inneres an, ignoriert die Warnsignale ihres Körpers und gerät in einen Strudel aus Selbstzweifel ...

    Mehr
  • Ein Roman mit Tiefgang

    Glück stand nicht zur Debatte

    Simonine

    14. June 2017 um 10:08 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Felizitas ist eine junge Frau (22) die davon träumt Malerin zu werden. Ihr dominanter Vater läßt das aber nicht zu. Sie muß etwas "Anständiges" aus sich machen: Studieren und Anwältin werden.Das Buch beschreibt den Zwiespalt von Felizitas zwischen den Anforderungen ihres Vaters an sie und ihrer eigenen Sehnsucht. Da auch die Gesellschaft solche Normen vorgibt, zweifelt sie an sich selbst. Ihr Vater bietet ihr die Chance seine Anwaltskanzlei zu übernehmen. Jeder wäre doch dankbar dafür. Warum sie nicht? Ist sie vielleicht nicht ...

    Mehr
  • kein locker, leichter Sommerroman

    Glück stand nicht zur Debatte

    Diana182

    13. June 2017 um 14:22 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Das Cover wirkt locker leicht und sonnig. Man vermutet hier aufgrund der Gestaltung einen schönen, leichten Roman für laue Sommerabende, in denen man seine Seele einfach mal auf die Reise schicken möchte. Mit diesen Erwartungen griff ich zum Buch. Der Klappentext klang zwar nicht ganz nach Sommer, Sonne, Sonnenschein, aber das würde sich vielleicht noch etwas ändern und ein eine schöne Story offenbaren. Der Einstig in das Buch bringt dann nach und nach die erste Ernüchterung. Von leichter Sommerstimmung ist hier noch nicht allzu ...

    Mehr
  • Harterkämpftes Glück

    Glück stand nicht zur Debatte

    frenzelchen90

    07. June 2017 um 20:30 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Meine Meinung: Das Buch ist keine leichte Sommergeschichte, obwohl es das Cover rein optisch verspricht. Die Gedanken der Hauptfigur des Buches sind sehr negativ. Nicht einmal ein von der Autorin traumhaft beschriebener Urlaub auf Kreta hellt die Stimmung auf. Der mächtige Vater steht in der Geschichte immer in Vordergrund und beherrscht den größten Teil des Buches. Felizitas wird von ihm eingeengt und fremdbestimmt. Erst zum Ende des Buches und dank der Liebe und dem Rückhalt der besten Freundin erhält sie innere Stärke und löst ...

    Mehr
  • Ein bewegendes Buch

    Glück stand nicht zur Debatte

    Andrea-Leseratte

    05. June 2017 um 12:40 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Bei dem Buch "Glück stand nicht zur Debatte" handelt es sich um einen Entwicklungsroman. Hautnah darf der Leser miterleben, wie es die junge Felizitas (22 Jahre) schafft, sich aus den "Fesseln" ihres dominanten Vaters zu lösen und endlich beginnt ihr eigenes Leben zu leben. Der Schreibstil, insbesondere die sehr detailreichen Schilderungen haben mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat es geschafft, die vielen - teilweise widersprüchlichen - Gefühle von Felizitas sehr einfühlsam, authentisch und intensiv zu beschreiben. Zu Beginn ...

    Mehr
  • Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Glück stand nicht zur Debatte

    Rosen-Rot

    04. June 2017 um 16:48 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Felizitas möchte eigentlich Kunst studieren. Doch ihrem Vater zuliebe beginnt sie ein Jurastudium. Sie hat wenig Selbstbewusstsein und traut sich nicht, ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. So lässt sie sich vom Vater immer wieder bevormunden.Dann macht Felizitas eine Reise nach Kreta. Dort verändert sie sich und beginnt über ihr Leben nachzudenken.Das Buch erzählt die Geschichte einer Frau, die sich ihr Leben lang fremd bestimmen ließ und nun ganz langsam eine Wandlung durchmacht. Felizitas ist depressiv, sie zweifelt an sich und ...

    Mehr
  • Glück stand nicht zur Debatte:

    Glück stand nicht zur Debatte

    Gelinde

    30. May 2017 um 14:41 Rezension zu "Glück stand nicht zur Debatte" von Miriam Geimer

    Glück stand nicht zur Debatte, von Miriam GeimerCover:Ein schönes „Sommercover“ mit einer leicht nachdenklichen Frau (könnte die Protagonistin sein).Inhalt:Felizitas will eigentlich Kunst studieren, doch für ihren despotischen Vater kommt nichts anderes als Jura in Frage, damit sie später auch mal SEINE Kanzlei mit übernehmen kann.„Todunglücklich“ beugt sich Felizitas, sowie auch die ganze Familie, seinem Diktat.Vorher will sie mit ihrer Freundin noch drei Wochen Urlaub in Kreta machen, um Kraft zu tanken, für ihr fremdbestimmtes ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks